ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

115

115 km/h ... das ist eine für mich angenehme Autobahngeschwindigkeit ... das reicht, um LKWs zu überholen und gleichzeitig kann man ganz entspannt fahren. Allerdings gehört man damit zu den langsamen PKWs ... fast alle anderen sind deutlich schneller und überholen mich. Wenn ichs eilig habe, dann fahre ich 140.

Wie schnell fährst Du bzw. Dein Mann/Partner etc. auf der Autobahn ?

Engelbert 12.12.2018, 13.08

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

33. von Laura

Wir beide lieben die Geschwindigkeit. Wenn frei ist, kann ich schon mal flitzen, besonders auf mir bekannten Strecken. Auf laengeren Strecken bin ich so bei 130 km je nach Verkehrslage. Mein Mann gut 20 km/h mehr. Mit seinem Auto schafft er auch ueber 200, aber das geht auf Dauer eh nicht. Ausserdem sind wir auf der A5 und A8 unterwegs, da ist man froh, wenn man ueberhaupt durchkommt.

vom 14.12.2018, 15.44
32. von owl

Mein Mann hat keinen Führerschein, ich fahre immer.

Geschwindigkeit je nach Auto, mit dem Alltags-Lastenkahn so bis 160 km/h, mit dem Sportwagen, wenn die Autobahn frei ist, was der Wagen hergibt, gerne auch jenseits der 200.
Ich finde es deutlich gefährlicher auf der rechten/mittleren Spur bei den LKWs rumzutuckern, als auf der linken Spur zügigst vorbeizufahren.

vom 14.12.2018, 11.15
31. von Graugrüngelb

Ich fahre um 130 km/h, mein Mann etwas schneller - meist zwischen 140 und 150 km/h - vorausgesetzt, die Strecke lässt es zu.

vom 13.12.2018, 22.02
30. von Hildegard

Ich fahre ja auch nicht mehr viel und fast nie mehr Autobahn.

Nur beim Fahren zwischen zwei LKW habe ich doch ein mulmiges Gefühl, wenn da einer vergisst zu bremsen ist es um den dazwischen geschehen.

vom 13.12.2018, 15.42
29. von Christine ( Unterallgäu)

Achso, mein Mann, der Profi, fährt wenn es geht schneller auf der Autobahn. Er ist ein super Fahrer, aber ein ganz schlechter Beifahrer (berufsbedingt)

vom 13.12.2018, 09.29
28. von Christine ( Unterallgäu)

130 km/h - allerdings fahre ich selber sehr selten Autobahn. Bin sehr für einnTempolimit von 130 auf Autobahnen. Der Verkehr würde dadurch viel flüssiger werden. Würde ein entspannteres fahren werden.

vom 13.12.2018, 09.10
27. von Lieserl

Wo es geht, so schnell wie möglich. A 92, teilweise A3, stellenweise A8. Da wird schon mal ein bisserl was rausgeholt aus den Pferdchen. Wir sind aber dann auch meist Sonntags unterwegs, ohne LKW-Verkehr. Richtung München, im Berufsverkehr, kanns auch sein dass ich mich ganz entspannt zwischen zwei LKWs klemme und mich ziehen lasse.

vom 13.12.2018, 07.07
26. von Lina

Ich fahr nicht auf der Autobahn.
Was ich als Beifahrer beobachte... es wird mit Tempostat gefahren... eingestellt auf 135km/h

Aber wo auch immer ich fahre... ich bemühe mich, nicht mehr als 5-10km der erlaubten Geschwindigkeit zu fahren.

vom 13.12.2018, 02.06
25. von Doro

120km/h ist für mich die Wohlfühl-Geschwindigkeit, wenns schnell gehen soll: 140km/h.

vom 12.12.2018, 22.30
24. von Schpatz

Meistens so 120 - 130 kmh. Das ist eine angenehme Reisegeschwindigkeit.

vom 12.12.2018, 21.49
23. von Patty

Ich fahre allerhöchstens 110 auch wenn ich mehr als 200 PS unter der Haube hab. Mein Mann im Beruf auf dem LKW Landstraße 60 ( nach Vorschrift schneller darf er nicht ) und Autobahn 80/85. ( Er darf Autobahn nur 80 ), privat hält er sich plus/minus 5 kmh an das Erlaubte, Autobahn ohne Begrenzung wenn ich dabei bin bis zu 140, da ich dann aber Panik bekomme, drosselt er auf 120, was mir immer noch zu schnell ist, da ich ein sehr schlechter Beifahrer bin und dann Angst habe. Fahre ich selber ist das was anderes, da beeinflusse ich selber was geht und selten fahre ich 110, eher 100 und eben je nach Schild.
Mein Sohn fährt Corrado VR6 und Scirocco 1.4 GT und fährt da Probezeit nach Schilder, Autobahn wenn unbegrenzt auch Mal 160 auch mit mir an Bord... Aaaahhhhhhhh Firmenbusch fährt er auch nach Schildern.
Meine grosse Tochter hat zwar seit 7 Monaten den Führerschein, aber noch kein PKW, unser Kleiner und die Zwillinge und noch zu jung


vom 12.12.2018, 20.09
22. von Catrin

Ich mag keine Autobahnen. Wenn ich gestresst oder ängstlich bin tuckere ich schon mal ein paar Kilometer mit 95 hinter den LKWs her. Ist die Autobahn "entschleunigt und leer" sind auch mal mutige 140/150. Optimal sind 120.

vom 12.12.2018, 20.08
21. von Udo

Mit Tempomat meistens 125, das ist nicht zu lahm und noch sparsam. Ist eine gute Basis um bei Bedarf nach oben oder unten zu variieren.
115 ist schon fast zu wenig für Autobahn, die meisten LKW haben schon fast 100 drauf, dann würde mir das überholen zu lange dauern.

vom 12.12.2018, 19.32
20. von Webschmetterling

Auf der Autobahn ca. 130-140 und in Belgien (wir fahren immer zur Küste) sind nur 120 erlaubt wo wir uns dran halten.

vom 12.12.2018, 19.26
19. von Brigida

Ich fahre (allein, oder früher mit Beifahrer), wie es der Verkehr zulässt und schaue schon immer auf die Begrenzungen. Wenn die Autobahn es mal hergibt, gehts auch schonmal in Richtung 200, was aber eher unmöglich geworden ist..... Denke, die Durchschnittsgeschwindigkeit wird in D wohl 130-160 sein... in CH 130, das sind von der Polizei gemessen perfekt 120 ;) und NL auch 120-130 ;)

vom 12.12.2018, 19.13
18. von christie

Selbst fahre ich seit einigen Jahren nicht mehr weil meine Augen öfter gelasert werden müssen. Aber ich muss zugeben dass ich meist etwas zu schnell unterwegs war.

Mein Mann hält es so wie Du Engelbert. Er fährt immer so zwischen 110 und 120 km/h. Manchmal nur die in Österreich erlaubten 130 km/h.
Selbst dann werden wir oft überholt, sogar mit weit überhöhter Geschwindigkeit.

vom 12.12.2018, 19.02
17. von MOnika Sauerland

In der Regel fahre ich 120 km. Beim Überholvorgang kann es etwas mehr sein.Ein Fiat Panda braucht seine Zeit zum Anlauf.

vom 12.12.2018, 18.33
16. von Rita die Spätzin

Wenn ich nach Österreich fahre hab ich ein Ziel. Auf der A92 gibts teilweise keine Geschwindigkeitsbegrenzung - die Sozialhilfeautobahn es Franz Josef Strauß für BMW machts möglich - da fahr ich dann auch schon teilweise 180 km/h. Und merke sofort beim Übergang nach Österreich dass jetzt bei 130 km/h trotzdem zügig gefahren wird. Und ja, ich fahr gerne Auto wenn auch meist allein.

vom 12.12.2018, 17.24
15. von ulani

Bei mir ists wie bei @christine b, wir in Ö dürfen nur 130km/h und da halte ich mich auch dran. Wir sind dran gewöhnt und ich hab keine Lust, Strafe zu zahlen, da viel kontrolliert wird.

vom 12.12.2018, 17.22
14. von MartinaK

Wenn es erlaubt ist und die Autobahn entsprechend frei zwischen 140 und 150 km/h laut Tacho. Wenn es wirklich mal ganz leer sein sollte auch mal zwischen 160 und 180, aber nie länger als ein paar Minuten.

vom 12.12.2018, 16.59
13. von Birgit W.

Da lauf ich gradal warm, ich gehöre zu denen, die gern schnell fahren. Allerdings mit "Erholungspausen" das wäre so in etwa 130kmh. Sonst pendel ich mich bei längeren Strecken bei 150 ein.

vom 12.12.2018, 16.41
12. von Iréne

Wenn Verkehrslage und Witterung es zulassen, dann fahre ich in der Schweiz 120 (erlaubte Höchstgeschwindigkeit), in F 130 (erlaubte Höchstgeschwindigkeit) und in D zwischen 140 und 160.
Liebe Grüsse aus der Schweiz Irène

vom 12.12.2018, 16.19
11. von IngridG

Auch höchstens 115 kmh, sonst wird auch der Motor von meinem Töfftöff zu laut..Ich bin noch nie gerne Autobahn gefahren, wegen der Raser. Das ist nichts für mich. Ich war schon immer für Tempo 120 kmh auf der Autobahn, aber in diesem Auto-fixiertem Land wird das leider nichts.

vom 12.12.2018, 15.43
10. von sabine

Hier in Schweden ist die zugelassene Höchstgeschwindigkeit auf den Autobahnen 120 km/h. Das kam mir anfangs sehr langsam vor, zudem die Autobahnen hier normalerweise viel weniger Verkehr haben als in Deutschland. Aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und empfinde nun das Fahren auf den deutschen Autobahnen ziemlich unangenehm. Und das sind nicht nur die oftmals sehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten mit denen die Autos unterwegs sind. Die Fahrspuren sind auch schmaler und der Unsitte des Rechtsüberholens waren wir auch einige Male ausgesetzt.

vom 12.12.2018, 15.42
9. von ReginaE

Zu Beginn fahre ich ca. 120 km, und später geht es meist flotter 160 bis 180 km. Das macht auch mehr Spaß :-)

vom 12.12.2018, 15.40
8. von Gisela L.

Ich fahre nicht schneller als 100 - 120 km, ansonsten ist mir das Fahrgeräusch zu laut.

vom 12.12.2018, 15.28
7. von philomena

Ich fahre auf der AB, wenn es der Verkehr zulässt zwischen 160 - 170, manchmal aus Versehen auch noch schneller. Dann nehme ich meinen Fuß etwas vom Gas. Als ich noch Alfa-Fahrerin war, war bei 210 Schluss, doch das ist nun schon gut 8 Jahre her:))

Mein Mann fährt immer sehr sportliche Autos, doch auch bei denen ist in der Regel Tempo 170 - 180 genug.

vom 12.12.2018, 15.23
6. von Karen

Normalerweise fährt mein Mann ca 130 km/h. Dieses Tempo finde ich auch ganz angenehm. Aber hin und wieder wird es auch flotter, dann können es schonmal bis zu 170 km/h werden. Unser großer, schwerer Caddy macht das auch ohne Klagen, es ist nicht zu laut oder so, aber trotzdem ist mir das unangenehm. Erstens weil man ja immer damit rechnen muß, daß es irgendwo Probleme gibt und man schnell bremsen muß - bei DEM Tempo ist der Bremsweg doch schon recht lang; zweitens hätte ich dann gern mehr Kontrolle - als ich noch selbst Auto gefahren bin und wir ein ähnlich großes, schweres Fahrzeug hatten, bin ich gerne so schnell oder auch noch schneller gefahren, aber da hatte ich dann auch das Gefühl, die Kontrolle zu haben und zeitig reagieren zu können, wenn es irgendwo ein Problem gibt.

Nervig finde ich, wenn wir mit dem Anhänger unterwegs sind und mit 80 km/h zwischen den LKWs hängen.

vom 12.12.2018, 14.40
5. von ChristaHB

Ich fahre auf der Autobahn um die 120 km, wenn ich es eilig habe und es keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, darf es auch gerne 140 bis 150 sein. Schneller mag ich nicht fahren. Mein Mann fährt eher schneller...

vom 12.12.2018, 14.27
4. von Gitta

Mir geht es genauso, ich fahre mit meinem kleinen Auto gerne, wenn möglich, konstant 115 km/h. Wenn ich es eiliger habe und die Bahn frei ist, auch schon mal 130 km/h. Ich habe festgestellt, dass ich auf diese Weise meinen Benzinverbrauch ganz schön gedrosselt habe. Und das tut nicht nur meiner Geldbörse gut, sondern auch meinen Nerven.

vom 12.12.2018, 13.55
3. von Hans

Wenn es der Verkehr zulässt, fahre ich, was das Auto kann. Geschwindigkeitsbegrenzungen halte ich aber ein, denn umsonst werden diese nicht angezeigt.
Mit 115 einen LKW zu überholen dauert viel zu lange und hält den Verkehr auf der Mittelspur auf, auf der ohnehin schon viel zu viele Langsame sich aufhalten, weil sie ja mit 100 schneller sind als die LKWs. Der nächste LKW ist ja schon in Sicht (1 km) also muss man auch nicht mehr auf die rechte Spur!

vom 12.12.2018, 13.43
2. von JuwelTop

Mein Mann hält sich genau an die Vorgaben, meist 120 oder 130 kmh. Wenn es unbegrenzt ist, auch mal 140.

vom 12.12.2018, 13.32
1. von christine b

mein mann fährt, was er darf und das ist in österreich meist 130 auf der autobahn und 100 auf der bundesstrasse. wir fahren oft zu den kindern, das sind 400km, also wollen wir auch nicht allzu lange unterwegs sein.
mir wäre es aber oft lieber, wenn das tempo um 20 kmh niedriger wäre. da ich schlecht sehe, ist die schnelle geschwindigkeit doch manchmal angstvoll für mich. ich bin beim autofahren ohnedies ein schisser, deshalb bin ich auch nie gefahren trotz mit 22 jahren gemachten führerscheines.

vom 12.12.2018, 13.30

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
Birgit W.:
Die Tanzschule Fern war in Wuppertal, direkt
...mehr

Katharina:
Wenn der Rasen mal länger nicht gemäht wurde,
...mehr

Katharina:
Das habe ich mich auch schon lange gefragt. A
...mehr

sonja-s:
Wenn dann ein kleiner SUV, oder keiner, am li
...mehr

ErikaX:
Xenophora - Ich bin eine Niete beim Tanzen ab
...mehr

Xenophora:
Bei uns im Garten sieht es an vielen Ecken äh
...mehr

Xenophora:
Also das war unsere Zeit. Wir haben damals de
...mehr

Gudrun:
Gesellschaftliche Norm damals: Frau im Kleid
...mehr

fatigué:
Produziert vom WDR, ausgestrahlt auf ARD ;)He
...mehr

sylvi:
Unser Rasen ist bei dem wenigen Regen sowieso
...mehr