ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

3 wochen schritte

Auch wenns mir heute schwer gefallen ist, so weiß ich doch, wie wichtig dieses regelmäßige Gehen ist ... und dieses wäre auch für andere wichtig, die kaum Bewegung haben. Oft nicht deswegen, weil sie nicht gehen könnten oder wollten, sondern weil sie das nicht alleine tun wollen.

Und da überlege ich mir, ob das, was beim Abnehmen virtuell so gut klappt ... das Wissen, dass noch andere da sind, die auch mit den Kilos kämpfen ... ob das nicht auch beim Gehen funktionieren kann. So eine Art Geh-Klub ... ein gemeinsames Gehen ... zwar nicht nebeneinander, aber wissend, dass da noch andere sich auch aufraffen und täglich eine gewisse Strecke alleine gehen, im Wissen, dass das andere auch tun.

Das könnten wir doch ab Aschermittwoch mal ausprobieren ... 3 Wochen Schritte ... jeden Tag irgendwann zwischen 14 und 16 Uhr eine gewisse Strecke gehen ... und dann drei Wochen später mal gucken, ob man sich anders fühlt.

Engelbert 12.02.2018, 21.31

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

35. von IngridG

das ist sowieso meine Nachmittags-Gassi-Zeit, im Moment grad so im halb vier...ich muss sowieso, ob ich will oder nicht.Das mache ich allerdings schon seit vier Jahren...abgenommen habe ich davon nicht, obwohl da jeden Tag über 2 Stunden zusammenkommen.Ich laufe allerdings nicht, ich gehe, mit Pausen weil Hundi schnuffeln, buddeln oder bellen muss...

vom 14.02.2018, 15.24
34. von Engelbert

@ Biggi: es gibt keine Uhrzeit-Vorgabe ... Hauptsache, man geht ...

vom 14.02.2018, 10.45
33. von Biggi

Super Idee!
Mit der Uhrzeit bekomme ich nicht hin aber ich
nehme mir mal vor in der "freien Zeit" eine
Runde zu gehen,
seit Dusty nicht mehr da ist ist es tatsächlich weniger geworden mit der "Lauferei" :(

vom 14.02.2018, 10.12
32. von Brigida

@Engelbert: Genau, alleine Laufen ist sehr schwer, man muss den inneren Schweinehund überwinden. Als ich den Skiunfall hatte (damals hatte ich noch keinen Hund), war dieses Gehen eines meiner Heilmittel, denn wäre ich u.a. nicht gegangen, wäre ich krank geblieben..... ich wusste in neuseeland noch nicht, dass ich die höhe am gletscher nicht vertrug, hatte das gefühl, dass ich nicht gehen konnte, keinen schritt mehr.... dann habe ich angefangen zu zählen 1-2-3 und dabei gesungen, mir liefen die tränen, solche schmerzen hatte ich, aber ich bin angekommen und daran denke ich immer, wenn ich zu faul bin zu laufen...d.h. zu gehen.... glg

vom 14.02.2018, 08.27
31. von maritta

ich hab mit ein fitbit zugelegt und gehe wirklich fast jeden tag 10 000 schritte.es ist gar nicht so viel.....und tut gut!

vom 14.02.2018, 08.26
30. von ReginaE

heute kam ein interessanter Artikel der DGIM (Deutsche Gesellschaft für innere Medizin) in der Tageszeitung wie das Körpergewicht und körperliche Bewegung den Altersprozess hinauszögern kann. Wenn jedoch das Herz schon in Mitleidenschaft gezogen ist, sind tägliche Bewegungen in Form von Gehen draußen, hilfreich.

vom 14.02.2018, 07.26
29. von Lamarmotte

Durchschnittlich etwa 6x pro Woche schaffe ich es - auch bei sehr schlechtem Wetter (dann mit Schirm) oder einer evtl. leichten Erkältung eine kleine Runde im Freien zu drehen - allerdings meist nur eine knappe halbe Stunde, bei Sonnenschein und bei angenehmen Temperaturen auch sehr viel länger.
Als langjährige Hundebesitzerin war ich es ja gewohnt, und auch heute sind natürlich die Spaziergänge mit gelegentlichem Gasthund sehr viel schöner und abwechslungsreicher, als alleine eine Runde im "Sturmschritt" durchs Viertel zu drehen...
In Zukunft werde ich bei meinen kleinen Spaziergängen gerne an alle SFlerInnen denken.




vom 13.02.2018, 22.42
28. von GiselaL.

Engelbert, Du hast immer wieder eine neue Idee, das finde ich super. Ich bin gerne dabei, aber ob ich es immer zwischen 14 und 16 Uhr schaffe, weiß ich jetzt noch nichtl Heute zum Beispiel ist es schon zu spät.

vom 13.02.2018, 20.01
27. von philomena

Schöne Idee, bei der ich gern dabei bin.

vom 13.02.2018, 17.14
26. von Moscha

Deine Idee habe ich heute mittag schon umgesetzt, lieber Engelbert!
Ich gehe meistens allein von unserem Ort zum nächsten, brauche dafür etwas 35 Minuten und habe tatsächlich an die SF-Leser gedacht, an Dich mit den vielen guten Ideen und Anregungen, Deine
gesundheitlichen Probleme und dass man sooooo viele Freue mit den SF-Seiten haben kann.
Ich mache gerne mit!

vom 13.02.2018, 16.37
25. von KarinSc

Ich laufe allein, aber nicht jeden Tag. Allerdings so 3 - 4 Mal in der Woche mache ich das. Mehr geht nicht.

vom 13.02.2018, 16.37
24. von Frank

Da mache ich gerne mit und werde schon heute damit anfangen. Zum Jahreswechsel hatte ich mir überlegt, jeden Tag eine Runde ganz normal zu gehen, nicht joggen, nicht walken, normale Schritte. Wir haben fast direkt vor der haustür eine kleine Heidelandschaft, die zum Spazierengehen einlädt, und man kann seine individuelle Route finden. Da kam der Aufruf von Engelbert wie gerufen, um mich endlich aufzuraffen. Dann noch gute Musik im Ohr dabei, und das Ganze könnte eine gute Angewohnheit werden.
Schöne Grüße an alle aus dem mittlerweile schönen grünen Ruhrgebiet.

vom 13.02.2018, 14.33
23. von Annemone

Das ist eine prima Idee.

vom 13.02.2018, 13.56
22. von Lassiekatze

Da stimme ich Engelbert beim Kommentar Nr. 18 voll und ganz zu: Wenn man jahrelang täglich mit Hund unterwegs war, bei jedem Wetter (also wirklich auch bei "Sauwetter"), dann hängt man (also ich) total durch, wenn man keinen Hund mehr hat. Ja, man nimmt sich vor, weiterhin raus zu gehen ... aber das gelingt nicht auf Dauer, denn man wird bequem und "wetterempfindlich" und faul.
Es fehlt tatsächlich der Anreiz und aus dem Grund ist der Aufruf eine super Idee und sollte auch mich motivieren. Ein schöner Gedanke, dass man "in gedanklicher Gemeinschaft" unterwegs ist; zwar alleine unterwegs, aber verbunden mit vielen.

vom 13.02.2018, 12.56
21. von Lieschen

ich gehe schon lange alleine spazieren d.h. ab und zu geht Nachbarin mit, meine Bekannten wohnen alle 20 -30 km weit weg, da lohnt es sich nicht hin zufahren um 30 - 60 Min. zu laufen, also packe ich meine Schuhe nach dem Mittagessen und meinen Foto und gehe los, je nach Befinden laufe ich 30 Min. bis 2 Std. schaffe ich die Strecke länger bin ich ganz stolz auf mich. Ich gebe auch zu das ich bei Dauerregen nicht raus gehe, den Schirm zu halten ist mir zu anstrengend und Regen im Gesicht mag ich nicht.
Heute geht es gleich los, bis gespannt wen ich von SF treffe, ist eine nette Idee und bin dabei.

vom 13.02.2018, 12.29
20. von rosiE

und der gedanke, wieviel menschen ich dann begegnen werde, alles seelenfärbler/innen, vieleicht ergibt sich dann ein zweigehen oder dreigehen, man sieht mich donnerstag und samstag eher vormittag in bayern, nearby munic, see you,

vom 13.02.2018, 11.32
19. von DieLoewin

Die Idee find ich großartig -
und ich (ich komm ja nicht aus dem Haus - daheim im Rollstuhl)werd Euch mental begleiten und, wenn die/der eine od andere gedanklich für mich ein paar Schritte macht, komm ich auch an die frische Luft :-)

vom 13.02.2018, 11.31
18. von Engelbert

"Alleine laufen" bedeutet auch, ohne Hund zu laufen ... wer einen Hund hat, läuft ja schon wegen dem Hund ... aber ganz ohne Hund, dieses alleine ist für viele eine Schwierigkeit ...

vom 13.02.2018, 11.06
17. von Stephanie

danke - da mach ich doch glatt mit. Wollte mich sowieso mal wieder mehr bewegen. Und das ist ein guter Ansporn.

vom 13.02.2018, 11.02
16. von christine b

da hast du eine gute idee!
ich mach da sowieso automatisch mit :-), denn ich gehe seit 27 jahren täglich mit einem hund, nun mit der dritten hündin.

vom 13.02.2018, 10.27
15. von Juttinchen

Ich habe keine Probleme allein zu laufen. Ich gehe regelmäßig 2x am Tag mit Aika bergauf, bergab durch Wald und Feld. Gestern waren es wieder ca. 4 km. Mittags eine kurze Runde, am Nachmittag darf es dann etwas länger sein. Aika liebt das momentane Wetter sehr und ist mit ihren knapp 11 Jahren sehr ausgelassen. Das geniesse ich dann in vollen Zügen. Zwischendurch hänge ich meinen eigenen Gedanken nach und erfreue mich an der Landschaft.
Ich habe auf meinem Smartphone eine App, mit der ich meine Spaziergänge dokumentiere. Auch den Kalorienverbrauch.

vom 13.02.2018, 10.25
14. von Lina

Super... ich hab zwar kein Problem alleine in Begleitung von Alf zu gehen... aber ich find es schön... zu wissen dass da irgendwo auch einer von der Seelenfarbenfamilie geht.
Wenn da jemand nicht so gerne geht... stellt euch Alf mit seinen kurzen Beinen vor (vorausgesetzt ihr mögt so kleine Hunderl) wie lustig er durch die Gegend läuft und einen vorwurfsvoll anschaut wenn es zu langsam geht.

vom 13.02.2018, 10.24
13. von sonja-s

finde ich eine gute Idee für Alleingeher, das motiviert doch sicherlich.
Da ich ja noch arbeite bin ich täglich sowieso unterwegs und muß nicht extra angespornt werden ;)

vom 13.02.2018, 10.01
12. von Christine

Für ca. 4 Wochen kann ich noch mit laufen. Dann beginnt die Gartensaison und meine Tochter arbeitet wieder. Das heißt für mich Mittagessen kochen und Hausaufgaben überprüfen. - Leider -

vom 13.02.2018, 09.57
11. von rosiE

nach dem nachdenken, plane ich alle 2 tage vor die tür zu gehen, ich gehe alle 2 tage zum supermarkt, also 3. und 5. tag spazieren zum eingewöhnen, haha, ich bin gespannt,

vom 13.02.2018, 09.49
10. von Janina

Ich würde auch mit gehen. Bin momentan nur Donnerstags vormittags unterwegs. Mehr frische Luft tut mir bestimmt auch gut. Lass uns das machen und wenn man eventuell zu einer anderen Uhrzeit geht, weil man sonst halt nicht könnte. Aber dann plant man es und setzt es auch bestimmt um

vom 13.02.2018, 09.15
9. von Inge-Lore

Ich laufe regelmäßig - immer sonntags im späten Vormittag. Und das Regelmäßige ist
es, was dem Körper gut tut. N icht nur zur
Gewichtreduzierung, sondern zum allgemeinen Wohlbefinden. Also den Mitt-
wochsläufern viel Spaß - und nicht nur 3
Wochen ;)

vom 13.02.2018, 08.27
8. von ReginaE

das ist ein super guter Vorschlag. Ich, die bis vor wenigen Jahren zweimal pro Woche unterwegs war, weiß fast nicht mehr wie sich das anfühlt. Jedes Wochenende.... und die Ausreden sind dann gewaltig.
Aber so, wie @Lieserl das macht, gefällt es mir sehr gut, morgens vor der Arbeit. Das nennt sich wohl ganzheitliche Achtung für den Körper und die Seele kommt nicht zu kurz.

vom 13.02.2018, 07.16
7. von Brigida

Sehr gute Idee! Wie gut es ist, raus und in Bewegung zu kommen, weiss ich nur zu gut. welch ein glück, dass ich wie die mutter ohne brust zum hund gekommen bin und somit raus MUSS, egal, ob ich Lust habe oder nicht. Das ist meine Halterung und es gibt mir unglaublich viel.... Um die Zeit, wo Du mit anderen gehen willst, bin ich bzw. wir auch unterwegs... somit sind wir in gedanken gemeinsam unterwegs.... ich/wir freuen uns... glg

vom 13.02.2018, 07.14
6. von Lieserl

Hallo Engelbert, auf was für Ideen du immer kommst....Klasse
Ich gehe schon, seit wir jetzt hier auf dem Land wohnen, fast jeden Tag morgens meine Wegstrecke. NIcht immer genau die gleiche, kommt aufs Wetter drauf an, ob ich in den Wald gehe oder auf der Straße bleibe.
Und kommt drauf an, ob ich dabei irgendjemand aus der Nachbarschaft auf der Gassirunde treffe.
Aber am liebsten gehe ich allein. Da kann ich meinen Gedanken nachhängen, meinen Tag planen.
Ich gehe morgens, grad wenns hell wird, zur Zeit so um sieben rum. Danach duschen, frühstück und an die Arbeit.
Seit ich das wirklich konsequent und regelmäßig mache, ist meine Kondition viel besser geworden. Was nicht heissen soll, dass ich mich für den New-York-Marathon anmelden möchte....
Selbst jetzt, wo ich so erkältet bin, geh ich jeden morgen raus. Und das tut meinen Bronchien wirklich gut. Es geht langsamer, aber es muss sein.
Hat gestern mein Doc übrigens auch gesagt. Viel frische Luft.


vom 13.02.2018, 06.10
5. von rosiE

danke für die mühe und die einfälle,
vielleicht hilft es mir schon zu konditionieren, hab ich das richtige wort? ich meine, eine bestimmte uhrzeit zur gewohnheit zu machen, kann ja auch eine andere sein, als bei anderen, aber jeden tag, u.u. den wecker stellen anfangs, jeden tag zur selben zeit ca der click im hirn, schuhe an, jacke über und die tür von außen schließen, mal sehen,
ja ich bin auch die, die sich sagt: allein hab ich keine lust,

vom 13.02.2018, 03.46
4. von Annemarie

Lieber Engelbert,
klasse Idee! DANKE! Wäre ich sofort dabei!
Gut möglich, dass ich noch jemand begeistern könnte.



vom 13.02.2018, 01.08
3. von mira I

... spontan kann ich mir vorstellen, dabeizusein ...

vom 12.02.2018, 23.49
2. von DagmarPetra

Da wäre ich wohl auch gerne dabei. Leider klappt dass bei mir nur Mittwochs und Donnerstags, wenn mein Mann betreut wird.


vom 12.02.2018, 23.15
1. von beatenr

Wahnsinns-Idee! Täte ich mir echt vornehmen!
Du hast echt Klasse Ideen!!!!! AUch das GEMEINSAME Wim motiviert mich immer wieder.
Ja, und auch beim Spazieren gehen eine Rubrik, was man gesehen, wen getroffen, was gedacht + gefühlt...

vom 12.02.2018, 22.58

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
fatigué:
Geschmackssache. Im Gegensatz zum Original vo
...mehr

Ursi:
Tut mir Leid, aber ich habe nichts verstehen
...mehr

Jo:
Wunderschöne Aufnahme und ein wunderbarer Ort
...mehr

Jo:
Die Werbung finde ich gelungen, der Songtext
...mehr

Friedrich:
... und deshalb haben wir ihn bereits 2009 fü
...mehr

Engelbert:
Das ist übrigens eine Coverversion ... das is
...mehr

gathom:
Süß, die Holländer! So ein GummiKrokodil hatt
...mehr

IngridG:
Der Spruch gefällt mir gut. Im ersten Teil se
...mehr

Sommerregen:
Ja, das hat was.Ich darf seit ein paar Wochen
...mehr

Gerda:
.. aus der Seele gesprochen @fatigué genau
...mehr