ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

birnen bohnen und speck

Hat eigentlich jeder Norddeutsche schon mal Birnen, Bohnen und Speck gegessen ? Und liebt das Gericht auch sicherlich ? Während die Menschen weiter südlich davon schon mal gehört, das aber noch nicht gegessen haben ?

Engelbert 05.10.2018, 12.17

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

28. von Gabi

Ich bin Nord-Ost-Niedersächsin, habe das Gericht schon öfter gegessen und mag es sehr. Aber heute gibt es was anderes: Bayerische Semmelknödel! :-)

Ich kenne aber auch viele Gerichte meiner Vorschreiberinnen.

vom 06.10.2018, 18.47
27. von gudi wi

@MOnika Sauerland

himmel un erd mit bludworscht gibts in hesse ach....

vom 06.10.2018, 14.35
26. von MOnika Sauerland

Ich habe davon gehört aber noch nie gegessen. Fühle mich aber auch nicht zu Norddeutschland zugehörig. Bei uns ist man Himmel und Erde mit gebratener Blutwurst.

vom 06.10.2018, 08.46
25. von Ursi

Na klar, Engelbert!
Früher kannte ich als Hessin das Gericht nicht. Aber nun wohne ich ja schon ewig in Niedersachsen und habe es irgendwann entdeckt und koche es sehr gerne selbst. Lecker!
*SCHLUCK*

vom 05.10.2018, 21.30
24. von Ursi

Na klar, Engelbert!
Früher kannte ich als Hessin das Gericht nicht. Aber nun wohne ich ja schon ewig in Niedersachsen und habe es irgendwann entdeckt und koche es sehr gerne selbst. Lecker!
*SCHLUCK*

vom 05.10.2018, 21.19
23. von widder49

Es gibt so viele tolle Gerichte und Kleinigkeiten mit Fleisch und Obst. Geflügel mit Curry und Ananas, Feigen oder Pflaumen mit Speck umwickelt und gebraten. Schinken und Melone.

Labskaus ist auch lecker und schnell gemacht. Allerdings bekäme ich alles zusammen und durch den Fleischwolf gedreht nicht durch den Hals. Aber Stampfkartoffeln mit Cornedbeef, schön gewürzt, und dazu Rote Bete, saure Gurke, Matjes oder lieber Smokey (Matjes mit Aalrauch, oberlecker) oder auch Spiegelei ist garnicht so außergewöhnlich. Nur der Name Laubskaus klingt eigenartig.
Aber dieses Westfälische Blindhuhn würde ich auch probieren.

Hier bei uns in der Region ißt man im Winter Düppekooche (oder Dippekuchen) aus Kartoffeln, mit Speck, dazu gibt es Apfelmus.
Was ich überhaupt nicht mag: Gulasch mit Nudeln und Apfelmus. Aber viele in meinem Bekanntenkreis essen das gern.

vom 05.10.2018, 20.47
22. von Birgit W.

Im Westfälischen gibt es die Variante "Blindhuhn", sh. Hier klicken
Hat eine Tante von mir früher gekocht, und ich fand es mega lecker. Ich denke, auch Birnen, Bohnen und Speck wäre was für mich, ich liebe Eintöpfe.

vom 05.10.2018, 20.09
21. von DieLoewin

völlig unbekannt u auch schwer vorstellbar für mich

vom 05.10.2018, 19.57
20. von Engelbert

@ christie: "Das Gericht mit dem Namen ist vor allem im Raum Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg bekannt. Aufgrund der erforderlichen Zutaten lässt sich das Gericht in seiner originalen Form vornehmlich in den Monaten August und September zubereiten. Es handelt sich um eine Art Eintopf, in dem als Hauptbestandteile Birnen, Bohnen und Speck enthalten sind. Als selbstverständlicher Bestandteil norddeutscher bäuerlicher Küche kommen die nicht im Namen erwähnten Kartoffeln hinzu".

Siehe auch: Hier klicken

Zum Labskaus gibts auch einen Wikipedia-Artikel: Hier klicken

vom 05.10.2018, 19.23
19. von christie

@ Carola
Du hast Labskaus erwähnt. Schon lange wollte ich fragen was das bitte ist. Gehört habe ich dass man es in Hamburg gerne isst, aber ich habe keine Ahnung was alles drin ist und wie es zubereitet wird.
Vielleicht könnt Ihr meine Neugier stillen?

vom 05.10.2018, 19.13
18. von christie

jetzt bin ich erstaunt. Birnen, Bohnen und Speck - eine Norddeutsche Spezialität?
Ein Wiener Arbeitskollege kochte dieses Rezept gerne und empfahl es mir vor ca. 20 Jahren. Es schmeckte mir so gut dass ich es in Wien und besonders auch jetzt hier in der Steiermark (frisch vom Bauernhof) öfter koche. Hier kannte man es allerdings nicht.

vom 05.10.2018, 19.09
17. von Annemone

Noch nicht ganz. Aber diese Woche hatte ich in einem Restaurant Spaghetti mit Speck und gewürfelten Birnen. Das war sehr lecker, hätte ich nie gedacht

vom 05.10.2018, 18.56
16. von widder49

Ob es jeder gegessen hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich mag das Gericht sehr gerne. Gestreifter, geräucherter Speck, grüne Busch- oder Stangenbohnen, gute Kartoffeln, leckere Kochwurst (hier Mettenden genannt) kleine Ködelbirnen (so wurden die bei uns im Norden genannt). Mangels dieser speziellen Birnen koche ich Birnen, Bohnen und Speck mit Birnen, die noch sehr fest sind und keine richtige Süße entwickelt haben.
Hier klicken

vom 05.10.2018, 18.09
15. von gudi wi

habs im urlaub an der nordsee schon gegessen und fands gut. die kleinen birnen, die man dazu nimmt, sind auch nach dem kochen noch etwas fester, und der speck passt; allerdings waren es grüne bohnen in dieser kombi. selbst würde ich es nicht nachkochen, da man hier auch diese birnchen kaum findet.
aber der bauchspeck, der ja auch zu anderen gerichten wie grünkohl oder erdkohlrabi-kartoffelstampf zusammen mit kasseler und einer geräucherten wurst serviert wird, schmeckt gut.

vom 05.10.2018, 17.09
14. von Gaby

Ob nun jeder Norddeutsche das isst, ist so eine Sache ähnlich wie Hamburger Aalsuppe oder Labskaus. Wenn es mit wirklich erstklassigen Zutaten zubereitet wird, schmecken alle drei Gerichte hervorragend gerade jetzt zum Herbst/Winter. Bei den Birnen dürfen es nur die kleinen harten Graubirnen sein.

vom 05.10.2018, 16.41
13. von beatenr

alles mit Birnen mag ich gerne. Kann man in vieles tun! Vor viele Jahren bekam ich mal eine ganze Steige Birnen geschenkt - erstaunlich, was man damit würzen kann!

vom 05.10.2018, 15.20
12. von Karen

Ich muss gestehen: ich als Norddeutsche Deern hab das noch nie gegessen, kann mir aber vorstellen, dass es gut schmeckt - ist ja eh so ein norddeutsches Ding, so ungewöhnliche Kombinationen zu machen wo dann oft auch süß/fruchtig und herzhaft/salziges aufeinander trifft.

In der Küche meiner Mutter gab es eher dänische Gerichte, und sind mir "Birnen, Bohnen und Speck" nie vorgesetzt worden - WENN, dann hätte es in jedem Fall geheißen "es wird probiert, was auf den Tisch kommt!".

vom 05.10.2018, 15.11
11. von ReginaE

Habe ich zwar noch nie in dieser Kombination gegessen, doch ich kann es mir sehr gut vorstellen.
Auf Birnen und Speck fliege ich fast. Diese Kombination, wobei Bauchspeck gemeint ist und kein fetter Speck, der gewürfelt und kross ausgelassen wird über die Birnen gegeben und zu Hefeklößen gegessen wird, ist eines meiner Lieblingsgerichte! Als Kind war das anders, damals ohne Speck, aber man lernt mit der Zeit, dass Bauchspeck lecker schmecken kann.

In Norddeutschland gibt es überwiegend gelbe Wachsbohnen, die etwas milder im Geschmack als die süddeutschen grünen Bohnen sind. Deshalb halte ich diese Kombi für durchaus gut schmeckend.

vom 05.10.2018, 14.52
10. von Steffi-HH

Steht bei mir natürlich ganz weit oben.
@Carola Man nimmt dazu die sogenannten "Kochbirnen" und durchwachsenen Speck.
Jetzt weiss ich, was ich Sonntag koche.

vom 05.10.2018, 14.50
9. von Marion-HH

Nicht alle Norddeutschen lieben es. Das Gericht wurde zwar gelegentlich von meiner Mutter gekocht, aber ich fand es immer eklig. Allein der Speck! Furchtbar. Dazu die Bohnen, die mochte ich als Kind auch nicht. Nur die Birnen hätten mich reizen können, aber in dieser Kombi, nein danke.

Heute kann ich mir vorstellen, davon zu essen, allerdings ohne den Speck. Selbst kochen würde ich es aber nicht.

Grüße aus Hamburg
Marion-HH

vom 05.10.2018, 14.41
8. von Schnecke

Ich hab das sogar schon selbst einmal gekocht und entsprechend gegessen, aber die Kombi der Zutaten hat mir gar nicht gefallen.
Dafür mag ich Labskaus ganz gerne ;-)

vom 05.10.2018, 14.05
7. von Carola (Fürth)

Ja gehört schon oft, auch von Hamburger Deern Inge die das so mochte und ich kann mir irgendwie vorstellen, dass es gut schmeckt, auch wenn ich es noch nicht probiert hab, hab gelesen, es werden keine süßen saftigen Birnen verwendet, sondern kleine harte Augustbirnen, die man kaum als fruchtig empfindet. Labskaus wär eher nix für mich schätz ich .. :-)))

vom 05.10.2018, 13.53
6. von rosiE

kann ich mich nicht dran erinnern, an nddt. und b+b+sp, hier in bayern gar kein dran denken, aber ich mag es gemischt, ich würde es essen, wenn ich es denn serviert bekäme

vom 05.10.2018, 13.51
5. von sabine

Das haben wir mal bei unserer Großmutter serviert bekommen. War absolut nicht mein Ding.

vom 05.10.2018, 13.32
4. von Ellen

Bohnen mit Speck sind mir geläufig, aber mit Birnen kenne ich es nur dem Namen nach.

vom 05.10.2018, 13.26
3. von Brigida

habe ich noch nie in kombination gegessen ;) glg

vom 05.10.2018, 13.08
2. von ErikaX

Ich mag Birnen, Bohnen, geräucherten Speck. Aber zusammen habe ich das noch nie probiert. Hatte allerdings auch noch keine Gelegenheit dazu.

vom 05.10.2018, 13.02
1. von Hanna

Ich war als Kind oft bei meiner Hamburger Oma und sie machte das immer wenn wir zu Besuch waren! Denn meine

Mutter,eine " Hamburger Deern" liebte dieses Gericht sehr! Wir Kinder zogen stets eine Schnute!
Ich muss dazu sagen, mein Vater war ein Schwabe. Aber meine Mutter lernte sehr schnell von meiner schwäbischen Oma Spätzle und Co zu kochen! Denn,was der Bauer nicht kennt.......!


vom 05.10.2018, 12.29

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
Xenophora:
Hier gibt's was anzugucken und zu lernen
...mehr

Gisela L.:
Irgendwie friere ich, wenn ich das Bild anseh
...mehr

Ellen :
Klimaneutral --------
...mehr

Schnecke:
Einen Kranichzug habe ich, denke ich, noch ni
...mehr

Maria:
Illerfähre bei Buch - Altusried hat Geschicht
...mehr

gudi wi:
...das seil hab ich schon gesehen, die fähre
...mehr

ErikaX:
Dieser Platz sieht sehr idyllisch aus. Vielle
...mehr

Gabi K:
Ich habe sie gestern Abend auch gesehen. Und
...mehr

:
leider gehen die Züge der Kraniche nicht übe
...mehr

Birgit (Hildesheimer):
So was haben wir in Ostfriesland auch. Allerd
...mehr