ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

drucker gesucht

Wir wollen uns einen Drucker kaufen ... gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ... günstiges Nachkaufen von Patronen ... hat da jemand einen Tipp ?

Engelbert 08.01.2021, 19.01

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

24. von Sabine Eva

Bei guten aktuellen Druckermodellen kenne ich mich nicht aus. Aber zu Patronen kann ich was sagen: Superpatronen.de! Deutsches Fabrikat und die leeren Patronen schickt man zurück. Bei jeder Patronenbestellung liegt ein frankierter Umschlag bei für die Leerpatronen. Unser HP nimmt sie an, wenn auch unter "Protest". ;-) Die Druckqualität ist voll in Ordnung.

vom 11.01.2021, 07.56
23. von ReginaE

Vor einiger Zeit hatte ich einen Samsung Xpress M2675 erworben. Benötige ihn zum drucken und scannen, faxen würde auch gehen, WLan passend, schwarzer Druck (farbig benötige ich nicht).
Seit der Umstellung auf Windows10 funktioniert scannen etwas umständlicher - leider.
Die letzte Druckerpatrone kaufte ich über TonerPartner. Ich kann die Patrone raus nehmen und den Inhalt durchschütteln, so dass weitere Drucke nach einer Leerstandsanzeige möglich sind.
Die Patrone hatte ca. 50 € gekostet und reicht sehr lange, der Drucker lag bei 100 €.


vom 10.01.2021, 10.53
22. von Margareta

Wir haben einen günstigen Drucker (mit Scanner- und Kopier-Funktion) von Epson, das Modell XP-342. Wir nahmen ihn deswegen, weil er für jede Farbe eine eigene Patrone hat - ich will nicht immer eine Kombi-Patrone wegschmeißen, wenn nur eine Farbe leer ist.
ABER: Anfangs hab ich mich grün und blau über dieses Gerät geärgert, weil die Patronen einen Chip haben, der dem Gerät meldet, wann die Patrone ANSCHEINEND leer ist (muss gar nicht sein, dass sie wirklich leer ist) - und wenn auch nur eine Farbe leer ist, dann druckt er gar nix mehr: nicht mal schwarz, wenn nur gelb leer ist. Sowas dummes! Außerdem sind die Originalpatronen schweineteuer, die volle Abzocke. Habe aber dann im Internet Nachfüll-Patronen von Qräx gefunden, die haben den Chip von Epson geknackt und bauen Patronen zum Selber-Nachfüllen. Das macht zwar ab und zu Macken, die sind aber schnell behoben. Auch das Nachfüllen ist - mit etwas Vorsicht - keine Hexerei. Jetzt sind wir sehr zufrieden :-)

Nur zum Drüberrechnen: der Drucker selbst kostete ungefähr 55 Euro, ein Satz Original-Patronen ca. 85 Euro. Und die sind schnell leer. Die Qräx-Patronen inkl. Nachfülltinte (komplettes Set mit allem was man dazu braucht) kosteten 129 Euro. Hab schon jede Farbe 2x nachgefüllt und werde mit der Tinte, die noch auf Reserve da ist, sicher noch 3-4 mal nachfüllen können. Da kann man mal sehen, dass sie sich mit den Tintenpatronen eine goldene Nase verdienen.

vom 09.01.2021, 20.24
21. von Eva

Korrektur:

Durchaus positive Aspekte "eines Laserdruckers" sind ...

vom 09.01.2021, 15.04
20. von Eva

Das ständige Eintrocknen der Tintenpatronen hat uns auch ziemlich genervt, was ja auch ins Geld geht.
Dennoch haben wir uns letztendlich doch für den Kauf eines HP-Tintenstrahldrucker mit Kopier- und Scanfunktion entschieden, mit dem wir sehr zufrieden sind. Das lästige Eintrocknen der Patronen habe ich behoben, indem ich zwischenzeitlich 1x wöchentlich drucke.

Durchaus positive Aspekte sind im Vergleich sowohl die kontrastreicheren als auch deutlich schnelleren Ausdrucke und dass die Tonerkartuschen nicht eintrocknen.
Die höheren Kosten in der Anschaffung wie auch beim Stromverbrauch (selbst wenn dieser ausgeschaltet ist, bleibt er in Bereitschaft) sowie die im Vergleich deutlich schlechtere Qualität von Bild-Ausdrucken, hauptsächlich aber die erheblichen Schäden für Gesundheit und Umwelt die Laserdrucker verursachen, waren für uns dann letztendlich die Kriterien, die gegen einen Laserdrucker und für den Tintenstrahldrucker sprachen.


vom 09.01.2021, 15.00
19. von Gisela L.

Ich habe den Laserdrucker HP Deskjet 2540 und bin damit sehr zufrieden. Die Patronen kaufe ich bei Druckertankwart.

vom 09.01.2021, 14.34
18. von Lieserl

Ich hab seit kurzem auch einen Laserdrucker, HP Laserjet. Allerdings von der Schwiegertochter gebraucht geschenkt bekommen. Weil bei mir die Tintenpatronen immer eintrocknen. Der alte Drucker funktioniert jetzt nur noch als Scanner, denn das kann er gut. Wenn der Laserdrucker irgendwann mal den Geist aufgibt, kommt auf alle Fälle wieder so einer. Superschnell, supersauberes Druckbild, und Fotos lass ich bei Rossmann machen, das ist auf jeden Fall billiger.


vom 09.01.2021, 13.32
17. von Hans

Ich brauche meinen Drucker oft, privat (Fotos) wie beruflich (Texte, Tabellen, Diagramme). In den letzten Jahren bin ich mit Inkjetdruckern von EPSON immer recht gut gefahren. Gerade habe ich einen WorkForce WF-2760, aber den wird es im Geschäft schon nicht mehr geben. Die Patronen sind bei Großhändlern relativ günstig zu erwerben.

vom 09.01.2021, 13.04
16. von buck

Samsung ML1865 habe ich als Laserdrucker (schwarz Druck), bin damit mehr als zufrieden. Tintenpatronen sind Herstellers Liebling....damit verdienen sie sich dumm und....

vom 09.01.2021, 11.58
15. von Juttinchen

Ich habe 2 Laser Jet Drucker. Beide von HP. Bin sehr zufrieden mit der Qualität.
Der eine schwarz für Normaldrucke, Fax und Kopierer, der andere Farbdrucker für meine Etiketten und Broschüren.

vom 09.01.2021, 11.58
14. von bo306

Die besten Erfahrungen habe ich mit meinem Canon 4700 gemacht. Da bekomme ich auch Patronen recht günstig nach, die recht gute Qualität haben. Auch mit Nachfüllen hatte ich da nie Probleme. Die anderen Drucker zuvor (HP und Epson) haben dagegen immer schnell den Geist aufgegeben, bzw. waren die Patronen extrem teuer. Und obwohl ich jetzt mal jahrelang kaum etwas gedruckt habe, funktioniert er noch einwandfrei. Da hatten die anderen dann Probleme, weil die Druckköpfe verstopft waren und nicht mehr frei zu bekommen.

vom 09.01.2021, 10.35
13. von Monika aus Köln

Ich habe einen Epson XP-615 WiFi
kann alles und Patronen alle Farben und sehr gut und preiswert von Amazon No Name 18,80€.
Bin sehr zufrieden mit Drucker und Farben.

vom 09.01.2021, 09.51
12. von Laura

Wir haben schon vor Jahrzehnten den Tintenpatronen abgeschworen und sind auf Toner umgestiegen. Ich schwöre auf die Brother MFC Reihe, die haben auch viele der Kunden aus dem Büro, in dem ich gearbeitet haben und waren sehr zufrieden. Der kann auch scannen und faxen. Unserer ist schwarz-weiß. Fotos habe ich noch nie selber ausgedruckt und die paar Mal, die ich wirklich einen Farbausdruck brauchte, hat sich immer ein Weg gefunden. Für den Preisunterschied (damals) konnte ich viele Male zum Copy-Shop. Ich habe derzeit ein zweites Modell im Keller stehen, weil es meinem Bruder zu groß.

vom 09.01.2021, 09.08
11. von Brigida

achja, der Canon kann auch alles, drucken, scannen, kopieren usw, was ich aber nicht nutze...

vom 09.01.2021, 07.29
10. von Brigida

Canon FINE MX495 ist praktisch und gut. Patronen sind auffüllbar und können zurückgegeben werden zum neu auffüllen. Kann man als Mulipack XL kaufen: Canon FINE PIXMA 545XL Black, 546 Color.
Einfach ein- und auszubauen.
glg

vom 09.01.2021, 07.24
9. von Su

guck mal nach Brother, ich habe einen seit Jahren den Brother CP-J125 und zahle für nachgemachte Patronen über Ama*on pro Patrone nur um die 1 €.

Die nachtgemachten Patronen eignen sich nicht, um Fotos auszudrucken, das würde ich immer über einen Fotodienst machen.

Ich drucke u kopiere recht wenig mittlerweile.

Scannen kann das Ding aber in der Regel nutze ich dafür von Google Fotos den Scanner, lädt direkt nach GF hoch, praktischer geht es nicht.


vom 09.01.2021, 07.10
8. von Petra.L.

Wir haben 3 von diesem Drucker in der Familie in Gebrauch:Canon MX475 PIXMA Multifunktionsgerät (Druckauflösung: 4800 x 1200 dpi, Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, WLAN, USB, DE-Version: Kompatibel zu deutschem Telefonnetz)
Wir sind sehr zufrieden,denn bei uns sind die 3 Drucker sehr stark im Gebrauch, ich persönlich komme im Jahr auf ca.5.000 Ausdrucke im Jahr, mein Sohn als Lehrer ähnlich,meine Schwiegertochter in ihrer Praxis weniger...Druckerpatronen mit rd.23 € okay, wir hatten auch schon HP Drucker, war uns auf die Dauer zu teuer betreffs Patronen, dann teilweise auf Billigversionen zurückgegriffen, die dann "je nach Laune" nur ihren Dienst taten und dann halt zu dem Canon gewechselt


vom 09.01.2021, 05.59
7. von Birgit W.

Canon MX 725 haben wir seit Jahren, offensichtlich gibt es inzwischen einen Nachfolger, das dürfte dieser sein:
Hier klicken

Wir haben uns gegen HP entschieden wegen der hohen Tintenkosten. Nutzen jetzt auch nur Original-Patronen, keine Billig-Angebote aufgrund schlechter Erfahrungen (auslaufen im Gerät). 4-in-1 war Vorgabe, da erstaunlicherweise viele notwendige Kontakte (Arzt, Klinik, Krankenkasse, damals Schüleraustausch etc. ) mit dem herkömmlichen Fax - spuck Blatt auf meinen Schreibtisch - arbeiten.

Viel Glück bei der Entscheidungsfindung.

vom 08.01.2021, 23.43
6. von Udo

Nach bisher 5 verschiedenen Tintendruckern jetzt auf Farblaser-Multifunktionsgerät umgestiegen. Brother MFC-L3750CDW, 400€. Wollte zuerst nur schwarz/weiß, aber da gibt's nicht viele, die auch kopieren/scannen etc. können. Fotos drucke ich zuhause keine mehr. Geht besser bei DM oder so.

vom 08.01.2021, 22.05
5. von sonja-s

ErikaX, Das Problem Tonerstaub kenne ich. Zu Hause drucke ich sehr wenig und bin dabei meist nicht im Raum.
Auf der Arbeit steht der Drucker in einem Raum ohne Arbeitsplatz.

vom 08.01.2021, 21.04
4. von ErikaX

Schau auch mal auf die Seite "krank durch Tonerstaub". Dann kannst Du Dich anschließend für Tinte oder Toner entscheiden. Ich weiß genau, wo mein Asthma her kommt. Allerdings wirst Du bestimmt nur einen kleinen Teil dessen ausdrucken was ich während meiner Berufstätigkeit gedruckt und kopiert habe.

vom 08.01.2021, 19.40
3. von Sonja-s

So hab nachgesehen. Wir haben den HP Laserjet P1102w
Ist schön kompakt ohne irgendein Gedöns.
Wenn der allerdings auch scannen und kopieren soll wird’s teuer und groß.
Ich mag diese großen All in One Geräte nicht.

vom 08.01.2021, 19.31
2. von Sonja-s

Wir sind vor ein paar Jahren von HP Inkjet auf HP Laserdrucker umgestiegen. Wir waren es leid mit den Tintenpatronen die eintrocknen wenn man nicht so oft druckt. Farbe brauchen wir auch nicht also reicht uns der Laserdrucker. WLAN war noch Bedingung, so dass wir von jedem Gerät aus drucken können ohne mit dem Drucker per Kabel verbunden zu sein.
Wir sind sehr zufrieden. Er druckt zuverlässig und sparsam. Wenn du das Modell wissen willst muß ich nachsehen, ich merke mir das immer nicht. Soweit ich weiß gibts den auch noch.

vom 08.01.2021, 19.27
1. von Althea

Wir haben uns in 2020 u.a. auch einen Drucker geleistet. EPSON ECO Tank ET-2714. Drucken, scannen, kopieren. Geht über Druckerkabel oder Wlan. Es gab eine Registrierung bei EPSON für unbegrenztes Drucken für 24 Monate. Habe die Tintenbestellung getestet. Super. Lieferung per UPS nachdem man eine Statusseite per Mail an Epson gesendet hat. Eine bestimmte Menge an Ausdrucken muss schon erfolgt sein, dann gibt es auch die Tinte.
Meine Empfehlung hat er.

vom 08.01.2021, 19.22

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
Lieserl:
Hast du nicht diese Woche einen Termin? Wegen
...mehr

Althea :
Ich fühle mit dir Engelbert. Habe ich mir am
...mehr

philomena:
Bloß nicht mit der Nagelfeile an einen Schne
...mehr

Inge:
Du Ärmer, rechne schon mal mit mehreren Sitz
...mehr

_gerlinde/eifel:
Hallo Engelbert,versuchs mit ner Nagelfeile e
...mehr

GudrunL:
Mein Zahnarzt hat mir erklärt, brechende Zä
...mehr

Angelika V.:
Ich auch! Ich habe mir als Kleinkind bei eine
...mehr

lieschen:
nachwachsen das wäre was, könnte ich gut ge
...mehr

Mai-Anne:
ooohh - sehen die lecker aus!!!meine schwiege
...mehr

christine b:
unser virologe sagte eben im tv: ffp2 masken
...mehr