ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

eben war noch winter ...

... nun ist der April schon fast rum ... die Zeit rennt immer schneller und man kommt kaum nach.

Engelbert 29.04.2019, 13.37

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

21. von christie

in vielen Teilen Österreichs heißt es: es ist wieder Winter. Besonders in Kärnten und im Gasteinertal ist ziemlich viel Schnee gefallen. Allgemein ist es viel zu kalt für diese Jahreszeit.
Aber es stimmt, die Zeit vergeht viel zu schnell und je älter man wird desto schneller scheint sie zu verfliegen.

vom 30.04.2019, 18.12
20. von Licht

Draussem Temperatur wie im Winter 8 Crad dunkel nass Nur dasgrün passt nicht

vom 30.04.2019, 11.27
19. von Gisela L.

Ich frage mich auch oft, wo ist nur die Zeit geblieben? Eigentlich hat jeder Tag 24 Std., aber trotzdem bleibt das Gefühl, dass es immer schneller geht.

vom 30.04.2019, 10.24
18. von Lieserl

Ich bin froh, dass ich das Gefühl nicht mehr habe. Vor einigen Jahren, als ich mich in der Arbeit nicht ausgelastet fühlte, mich von einem Tag zum anderen hangelt, ja, da verging die Zeit rückwirkend wie im Flug.
Aber im Moment bin ich froh, dass dem nicht mehr so ist. Jeder Tag ist ausgefüllt mit Arbeit und das ist gut so.
Jetzt hab ich noch ganze 10 Tage Zeit, meine Arbeit bis zum Urlaub fertig zu bekommen. Das ist richtig viel. Es fühlt sich gut an.

vom 30.04.2019, 07.51
17. von Inge

@ ReginaE

Wahre Worte gesprochen!

vom 29.04.2019, 22.04
16. von ReginaE

Das sagt man nur, wenn man keine Ziele hat. Bei Zielen freut man sich darauf und kann es kaum erwarten.

Die Zeit rennt nicht. Oftmals vergeuden wir die Zeit, lassen uns hängen und leben in den Tag hinein. Diese Zeit nehmen wir als solche nicht wahr, wollen sie nicht wahr nehmen, haben sie eigentlich genossen und doch wieder nicht.
Vielen fehlt das Gefühl der Tätigkeit / Untätigkeiten im Verhältnis zur gelebten Zeit. Sehe ich die zurück liegende Zeit und betrachte sie für mich als positiv ist es genau das was ich möchte.

vom 29.04.2019, 20.48
15. von Schnecke

Das Phänomen läßt sich leicht erklären: für einen Zehnjährigen ist ein Jahr ein Zehntel seines bisherigen Lebens, für einen 50jährigen bedeutet ein Jahr ein fünfzigstel seines bisherigen Lebens. Deswegen "rennt die Zeit" für ältere Menschen scheinbar schneller und das Jahr geht schneller rum....

vom 29.04.2019, 20.47
14. von Katharina

Geht mir genauso. SCHON kommt der Mai, bald ist wieder Weihnachten, wenn's so weitergeht...

vom 29.04.2019, 20.26
13. von Inge-Lore

sorry -ich war`s

vom 29.04.2019, 20.13
12. von

Seit einigen Jahren habe ich das Gefühl, je älter man wird, je schneller vergeht die Zeit. Das isgt natürlich ein Trugschluss - aber bevor als Kind wieder
Weihnachten war, verging eine Ewigkeit..
Doch die Minute hat immer noch 60 Sekunden wie eh und je....


vom 29.04.2019, 20.12
11. von Ursi

Ja, ich kann es auch kaum glauben. Grad habe ich doch noch das Neujahrskonzert angesehen und gehört.
Aber egal - es ist, wie es ist.

vom 29.04.2019, 20.02
10. von Juttinchen

Und der April verabschiedet sich, wie es sich für einen April gehört: sehr gemischt!!!!

vom 29.04.2019, 19.21
9. von IngridG

Das Gefühl habe ich zur Zeit auch. Die Zeit rennt dahin, es macht mir grad Angst.

vom 29.04.2019, 19.07
8. von Inge

Die ZEIT ist sehr langsam für die, die auf etwas warten....sehr schnell für die, die Angst haben....sehr lang für die, die jammern....sehr kurz für die, die feiern....aber für die, die lieben, ist Zeit EWIGKEIT.

Das hat mein Lieblingsdichter gesagt - William Shakespeare

vom 29.04.2019, 16.56
7. von MOnika Sauerland

Das ist so mit zunehmenden Alter. Sagen alle

vom 29.04.2019, 16.50
6. von Hildegard

Ich habe es aber heute morgen noch als Winter empfunden als ich um 7.30 Uhr zum Augenarzt gestartet bin, es waren ganze 4 Grad.

vom 29.04.2019, 16.29
5. von Schpatz

Ich finde es auch Wahnsinn, dass ein Drittel des Jahres schon wieder Geschichte ist.
Winter kommt auch bei uns im Flachland am Wochenende zurück, nachts 0 Grad und tagsüber auch einstellig. Brrrr.
Ja entschleunigen ist wichtig, wann immer es geht. Ich kann das ganz gut, setze mich nicht permanent unter Druck.

vom 29.04.2019, 16.19
4. von

Je älter man wird umso schneller vergeht die Zeit. Das empfindet man wahrscheinlich so weil man denkt, was zu verpassen.

vom 29.04.2019, 15.14
3. von christine b

eben war noch winter?
eben ist noch winter!
wir sitzen im frischgefallenen schnee hier, sind gerade zurückgekommen aus wien, wo wir auch 28 grad hatten.
ja die zeit läuft mit rasenden schritten, man sagt, ältere empfinden das so, jüngere nicht.

vom 29.04.2019, 14.47
2. von Gitta

Ja, das empfinde ich ebenso, lieber Engelbert. Da hilft einfach nur, wie fatigué schreibt, entschleunigen. Sich hinsetzen und die Zeit an einem vorbei rennen zu lassen ....

vom 29.04.2019, 14.24
1. von fatigué

Das Gefühl rührt vielleicht auch daher, dass viel mehr als früher auf uns einströmt, z.B. an Informationen, die wir meinen, verarbeiten zu müssen und das nicht mehr so richtig schaffen. Multitasking kann krank machen.
Ich jedenfalls kann da gut gegensteuern - Entschleunigung ist ein schönes neues Wort.

vom 29.04.2019, 14.17

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Beate Nr:
Hier ist nichts in der Nähe. Ich finde Heili
...mehr

Beate Nr:
Bruuusche sagte meine Mutter dazu, ich glaube
...mehr

Webschmetterling:
ist gottlob noch mal gut gegangen, nur denke
...mehr

christine b:
ach gott, sowas braucht man nicht in der vorw
...mehr

philomena:
Dann bin ich ja beruhigt. Denn vor Weihnachte
...mehr

christine b:
wie gut kann ich das verstehen! da hätte ich
...mehr

MOnika Sauerland:
Der passt wirklich gut.
...mehr

MOnika Sauerland:
Zum ansehe sehr schön. Aber wieder ein Stehrü
...mehr

maggi:
in Zürich ist das "ä Büülä"gute Besserung, Be
...mehr

Monika aus Köln:
Fiel mir sofort auf, und dachte ein Freund fü
...mehr