ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

essen, ich


Ja, essen und ich. Schnell, viel.

Bevor ich registriere, dass ich angefangen habe mit essen, ist der Teller schon leer. Und dann sollte bitte neben mir etwas zu lesen liegen. Es ist nicht gesagt, dass ich auch lese, vielleicht mal kurz reinschauen, aber ich will die Option haben, lesen zu können.

Wenn ich dann auch noch Hunger habe, dann gibts immer ein kurzes Stoßgebet in Richtung Hoffnung, dass das, was mich so erreicht, auch reichlich ist. Man muss nicht soo viel Teller sehen *gg*.

Ein paar Dinge sind mörderisch für mich.

Wenn ich nach dem Essen nicht aufstehen darf. Bei Beate und mir ist das anders, wir haben uns ja was zu erzählen. Aber so bei Geburtstagen in einer Lokalität. Alles isst, ich bin fertig. Und dann trinken sie noch was und noch'n Kaffee und noch erzählen. Ich rusche derweilen auf meinem Stuhl hin und her und bestelle mir vor lauter Verzweiflung noch ein Eis. Laaangweilig das alles. Nix zu lesen, keine interessanten Gespräche, kein PC.

Genauso schlimm im Urlaub. Beate und ich sind ja beide "Tischflüchter" ;). Man muss ja nicht den Tag in der Kneipe verbringen, wenn man fort fährt. Draußen ist es viel interessanter. Aber ich war mal in Urlaub mit einem Arbeitskollegen und da sind wir natürlich auch essen gegangen.

Ich = Schnellessen
Er = Laaangsaaamesser

mein Teller = leer
sein Teller = weitgehend unberührt

Sehnsüchtig wartete ich darauf, dass mal wieder ein Bissen in seinem Mund verschwand und wir doch irgendwann weiter fahren können. Aber nein, der Kerl, schneidet selbst die kleinen Stücke Kartoffeln nochmal durch. Mich wundert, dass der Rest nicht durch die Zinken fällt.

Ja irgendwann ... war er fertig mit Essen und ich ... mit den Nerven ;)).
 

Engelbert 31.08.2004, 23.40

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Bea

Hallo Engelbert - ich bekenne mich eindeutig zu den Langsam-esser und mit viel Genuss und ich sitze auch gerne lange am Tisch. Mir geht es ähnlich wie Elke aka Aluzza - ich hab ein Problem mit den Schlingern. Sicher kann mir das egal sein, denn jeder so wie er mag - für mich selbst ist Essen auch immer wieder etwas Besonderes - auch aus dem Grund, weil ich sehr unregelmässig esse, aber dann eben mit Genuss und viel Zeit. Dazu kommt, dass ich eine sehr strenge Erziehung "genossen" habe, was Tischkultur anbelangt (keine Tischflüchter) und meine Kindergartenarbeit hat auch noch ihren Teil dazu beigetragen. Wie sollen Kinder "essen" als etwas Besonderes schätzen lernen, wenn man nicht als Vorbild fungiert - bewusst und mit Genuss essen heißt für mich auch, erkennen, dass dies nicht automatisch eine Selbstverständlichkeit ist.

Über deinen Eintrag mußte ich lachen - denn ich finde ihn sehr gut (auch wenn ich zu der anderen Gattung gehöre)

Lieben Gruß, Bea

vom 02.09.2004, 07.28
13. von marlis

Hallo Engelbert!
Musste doch schmunzeln!
Ich esse auch viel zu schnell und lesen - JA! Mein Mann ist auch relativ schnell, aber viel, also dauert es bei ihm länger! Zum Glück sitzen wir im rechten Winkel, also kann ich meine Zeitung etc. lesen ohne dahinter zu verschwinden was ich als unhöflich empfinden würde!
Also mit Zeitung und Post usw. halte ich es gut zwei Stunden am Frühstückstisch aus! Oder noch besser bei schönem Wetter auf meiner Hollywoodschaukel :-) da vergess ich sogar mal den PC ;-)
Gruß
Marlis



vom 01.09.2004, 22.36
12. von Klaudia

O je, da fällt mir der 10. Juni ein. Noch´n Eis + noch´n Kaffee. 5 Stunden!
Ich wußte nicht, daß Ihr Tischflüchter seid. Dabei fand ich´s so toll.

vom 01.09.2004, 22.18
Antwort von Engelbert:

Mit Dir was das was ganz anderes ... das ist doch interessant und spannend, wenn man jemand neu kennen lernt ... ich flüchte eher im Verwandtschaftskreis, wenn keine interessanten Gespräche aufkommen ;). Und Beate hört sowieso gerne zu, aber nur, wenn sie sich im Umfeld wohl fühlt. Und das hat sie an dem 10. Juni auf jeden Fall :).
11. von butterfliege

Laaangsam essen ist aber gesund:
Man ist hinterher nicht so hungrig und genießt das Essen intensiver. (ist darüber hinaus die beste Abnehmstrategie).
Ansonsten ists bei mir ähnlich:
Tischflüchter (ich hasse es, wenn man den halben Tag in Lokalen verbringt...) und Lese-Esser bzw. Essens-Leser... ;-)

Grüße, katimo

vom 01.09.2004, 21.11
10. von Carola (Fürth)

Ich muss lachen, wegen dir und den mörderischen Dingen :-))))) stells mir nämlich grad vor, wie du dir verzweifelt Eis bestellst, um der Langeweile zu entrinnen ;-)))

also in rasender Geschwindigkeit schnell ess ich nicht *g*

aber meine eine Mam ist so ne ganz schnelle ;-) früher, bei uns daheim, war sie bereits immer mit dem Essen fertig, wenn mein Vater und ich noch die Hälfte auf dem Teller liegen hatten

vom 01.09.2004, 15.27
9. von Christa F.

Ich find’s schade. Essen ist so was Schönes und diesen Genuss möchte ich möglichst lange haben.
Ich mag es auch (meistens) mit Kollegen Essen zu gehen. Nur so erzwungene Verwandten-Treffs kann ich nicht ausstehen.
Oh Engelbert, hoffentlich wirst Du nie zu einem Raclette-Essen eingeladen. Das macht man unter anderem, weil man so lange essen und sich gleichzeitig wunderbar unterhalten kann.

Liebe Grüsse

vom 01.09.2004, 14.08
8. von Elke alias Aluzza

Ich bekenne mich zu den absoluten Langsamessern! Und das auch gerne. Ich besitze keine Mikrowelle, weil das essen zwar sehr schnell heiß, aber genauso schnell wieder kalt wird. Und ich möchte gerne warm essen. Mit Schnellessern (auch Schlinger genannt) an einem Tisch zu sitzen und ihnen schlimmstenfalls noch beim Essen zuschauen zu müssen (ja, soviel Zeit habe ich) ist mir nahezu ein Greuel. Wenn es wirklich schnell gehen muß, dann nehme ich nur etwas kleines - und das mit Genuß.
Das Mittagessen hat hoffentlich gemundet ;-), liebe Grüße Elke

vom 01.09.2004, 14.01
7. von piri

Ich könnt stundenlang am Tisch sitzen und mit Genuss essen. Gerade, wenn es mehrgängige Menüs gibt, dann bin ich in meinem Element und zelebriere das Essen bis ins kleinste Detail. Alleine die Speisenfolge aussuchen, ist mir schon ein Vergnügen. Schade, dass ich keinen Wein trinke, denn den auszusuchen, würde meinen Mann zur Weißglut treiben. Er, der gerne auch gut isst, möchte schnell fertig werden! So is(s)t es eben!!!

vom 01.09.2004, 13.26
6. von Isabella

*winke*

... da frage ich mich nur: wo bleibt der Genuss beim Essen?

Mahlzeit ;-))
Isabella.

vom 01.09.2004, 12.33
5. von Branwen

Hmm...sind scheinbar alles nur Schnellesser und Tischflüchter hier. Ich bekenne, ich gehöre zu der anderen Sorte. Meine Mutter hat sich früher schon aufgeregt, wie langsam und genußvoll ich ein Frühstücksei essen kann. Wenn ich schnell esse, d.h. nicht gründlich kaue, tut mir nach dem Schlucken die ganze Speiseröhre weh. Also kaue ich gründlich...und das dauert eben seine Zeit.

Guten Appetit an alle...ob Schnell- oder Langsamesser.

vom 01.09.2004, 11.21
4. von sonja-s

ja das kenne ich, ich kann es auch schwer ertragen am Tisch sitzen zu bleiben, wenn ich fertig bin und über langweilige Nichtigkeiten reden muß, mit Menschen die mir eigentlich nichts sagen.
Am Samstag steht mir wieder ein Geburtstagsessen bevor, zu einem 60sten mit Leuten die ich mehr oder weniger kenne, eher weniger.
Mir graut schon die ganze Woche davor, aber da muß ich durch...seufz...

vom 01.09.2004, 08.55
3. von batia

nur mit einem buch daneben schmeckt das essen wirklich gut!

en guete ;-)

batia

vom 01.09.2004, 08.28
2. von rielei

Wegen einer bösen Gallengeschicht vor fast 30 Jahren habe ich mir das Langsamessen angewöhnt und kann noch heute nix runterschlingen...aber ich habe dann auch immer nur eine kleine Portion auf dem Teller, weil ... langsam essen macht (mich) schneller satt :-)

Wünsche fröhliches Besteckeschwingen
rielei

vom 01.09.2004, 02.14
1. von clajamajo

:-)))
Das kenn ich nur zu gut, bei uns sind mittlerweile alle Familienmitglieder 'Tischflüchter'
Ich esse schnell und will auch schnell wieder weg, bei den Kids ist es genauso.
Selbst wenn wir uns vornehmen ein gemütliches Frühstück zu veranstalten rutschen nach kürzester Zeit alle auf ihren Stühlen rum *g
Eine Bekannte von mir ist die Ausgeburt der Langsamesser, mit ihr am selben Tisch zu sitzen kommt einer Folter gleich. Auch wenn alle schon längst ihr Dessert verspeist haben ist sie gerade dabei die Speisen neu auf dem Teller zu arangieren *lol

Gruß Claudia

vom 01.09.2004, 00.06

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare:
Katharina:
Ich hätte mal versucht mit einem Taschentuch
...mehr

lieschen:
Dahlien wie schön, ob ich es heuer im Herbst
...mehr

Patty :
Kaugummi?Was anderes Süßes? Kreide die nass w
...mehr

Regina:
Ich hätte da noch einen vierten alten Gegenst
...mehr

ReginaE:
die mag ich ganz arg, nur leider bin ich im F
...mehr

rosiE:
wie wunderbar die natur doch ist, herrlich,
...mehr

Elisa:
So, habe auch etwas an dich verschickt - ein
...mehr

christie:
da könnte ich Dir meinen Mann schicken damit
...mehr

Schpatz:
ja, die ist lecker....ich mache auch gern sel
...mehr

christine b:
gut zu wissen. dann nehmt doch die tollen übu
...mehr