ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

fassungslos

Zitat: "Im Landkreis Hildburghausen mit Deutschlands höchster Infektionszahl (602 je 100.000!!, höchste Infektionsrate in ganz Deutschland) zogen am Abend rund 400 Menschen singend durch die Kreisstadt, um damit gegen die Corona-Regeln zu protestieren. Die Demonstranten sangen "oh, wie ist das schön" ... die Teilnehmer sprachen von einem "Spaziergang" ... nicht nur der Bürgermeister ist fassungslos." ... stimmt, ich bin es auch. Solche Arschlöcher. Kann denn nicht das Corona-Virus sich solche Menschen gezielt aussuchen ...

Engelbert 26.11.2020, 12.16

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

22. von Sywe

Ich war auch fassungslos, sogar kleine Kinder haben sie bei dieser "Demo" mitgeschleppt. Ich verstehe diese Menschen nicht, wann wird gemäß Curt Goetz "Die Mikrobe gegen die menschliche Dummheit" erfunden?

vom 27.11.2020, 21.19
21. von christine b

dass viele menschen es noch immer nicht kapieren! so lange nicht, bis sie selber auf der intensivstation liegen!

vom 27.11.2020, 15.24
20. von Strandsteine

Also Engelbert, ich verstehe dich wirklich nicht, Arschlöcher zu schreiben.!
Diese "Spaziergänger" hier und in vielen anderen Orten sind für mich keine Arschlöcher, sondern Verbrecher.!
Ich benenne es, was es wirklich ist.

Sie treffen nach ihren Versammlungen ohne Mundschutz und Abstand auf viele Mitmenschen, die evtl angesteckt werden und unter diese Unvernunft leiden müssen.
Diese Protestierer missbrauchen die mitgeführten Kinder als Schutzschilde gegen die Polizeiaktionen. Sie kalkulieren die öffentliche Meinung mit ein:wegen den Kindern können die Polizisten nicht hart eingreifen.

Bewußt hatte ich mir die Liveübertragungen von den Demos in Leipzig im Internet angesehen. Es wurde zwar geschrieben, es würden Namen registriert und Strafen ausgesprochen,
aber es war deutlich zu sehen:
am Ende der Demos wurden sie in 30 - 40 starke Menschen-Gruppen aufgelöst.
Es wurde niemand angehalten und aufgeschrieben, sie kamen alle einfach aus der Mitte der Demo und marschierten so unbehelligt an den (armen) Polizisten vorbei.
Die Wasserwerfen waren auf der ersten Demo auch nur auf sanften Regenguss eingestellt und nicht auf volle Kraft, wie bei der damaligen Demo gegen den neuen Stuttgarter Bahnhof, wodurch ein Teilnehmer sein Auge verlor.

Welche Strafen wäre dazu angebracht:
zuerst die Namen feststellen,
hohe Geldstrafen sofort festlegen,
zusätzlich soziale Dienste in Corona-Stationen festlegen werden.

Und wenn alles nicht hilft und es wieder zu einer Demo kommt,
sollten wieder die Namen ermittelt werden und es sollte sichergestellt werden, dass diese Personen von der Behandlung bei Cd19-Ansteckung ausgeschlossen werden.
Aber leider ist nicht alles gerecht verteilt, dieser Personenkreis wird ja anscheinend von einem schweren Ausbruch von Corona verschont.

Es ist sehr deutlich sichtbar:
gebe den kleinen Finger und es wird die ganze Hand genommen.
Wenn jetzt sogar der Landrat und Bürgermeister des Landkreises Drohungen erhalten, ist ein wegsehen und es nicht beim Namen zu nennen, was es ist, eine Einschüchterung,(auch hier?) der falsche Weg.

Mit sehr nachdenklichen Grüßen von den Steinen.

vom 27.11.2020, 11.34
19. von buck

Gern würde ich in die Köpfe der so textsicheren Menschen schauen, wenn sie dieses Lied anstimmen. Wie dunkel ist es dort?

vom 27.11.2020, 09.58
18. von Lina

Ich sag nur "wenn Dummheit Schmerzen verursachen würde... würden sich diese Ignoranten vor Schmerzen winden".

In einem Tagebuch darf alles sein... was dem Besitzer des Tagebuchs wichtig ist... egal ob es Wut oder andere Empfindungen sind.
Einem Tagebuch kann man gut Kummer, Sorgen... aber auch Wut und Glück anvertrauen... das tut gut.

Ich persönlich würde ja MEIN Tagebuch niemand preis geben... da stehen manchmal ganz andere Wörter... auch Wörter die ich ich niemals aussprechen würde.



vom 27.11.2020, 01.21
17. von Gerlinde

Wenn ich in andrer Leute Tagebuch lese, finde ich möglicherweise nicht nur Sätze, die mir gefallen. Da kann es schon sein, dass ich mich wundre - weil das gar nicht so zu der Person passt, die ich kenne... also klappe ich das Tagebuch zu und denk mir meinen Teil...

In diesem Fall denke ich aber auch, dass ich gern diese ignoranten Leute zu meinem mehrfach behinderten Neffen schicken würde, um die Eltern bei der sowieso schon schweren Pflege des jungen Mannes nun als Corona-Patienten zu unterstützen. Vielleicht fielen ihnen dann andere Lieder ein?

vom 26.11.2020, 21.35
16. von charlotte

Das ist ein leichtsinniges Benehmen. Sollte gestraft werden.


vom 26.11.2020, 19.59
15. von Engelbert

Nenne Namen, zitiere Sätze, Philomena, wenn du sowas sagst ... andersfalls ist das nur eine unbelegte Behauptung.

vom 26.11.2020, 19.29
14. von Laura

Ich bringe meinem Sohn bei, dass egal was ein Mensch getan hat, ich ihm trotzdem weder den Tod noch eine Krankheit wuensche. Natuerlich finde ich es auch nicht gut, was da passiert. Und auch auf Wortwahl moechte ich dass er achtet. Man kann seinen Unmut auch anders als mit Kraftausdruecken aeussern.

Fassungslos macht mich das Verhalten der Leute schon eine ganze Weile. Wie kann man die Pandemie so rigoros ignorieren ...

vom 26.11.2020, 19.00
13. von philomena

@Engelbert
Ich habe nicht daran gedacht, dass es ein Tagebucheintrag war.
Alles andere lasse ich genauso stehen, wie ich es formuliert habe.

vom 26.11.2020, 18.51
12. von Engelbert

@ Philomena ... Dein "Ich meine schon länger, dass hier im Forum der Seelenfarben manchmal die dunklen Töne den "schönen farbigen" Regenbogen überdecken" ... diese Aussage stimmt absolut nicht. Ich darf aber hier in meinem Tagebuch (eine Rubrik, in der ich von dem schreibe, was "mir" begegnet) auch mal deutliche Worte finden ... die tun der Seelenfarbigkeit keinerlei Abbruch ...

vom 26.11.2020, 18.33
11. von gerhard aus bayern

ich wünsche den ideoten was schlechtes. wer das leben anderer gefährdet soll erfahrung mit dem virus machen

vom 26.11.2020, 17.49
10. von philomena

@ixi
Ich springe dir mal bei.
Das Verhalten dieser "Demonstranten" ist ungut. Das kann keine(r) dadurch ändern, dass er sie genauso so beschimpft, wie sie Regierung und uns andere beschimpfen.
Ich meine schon länger, dass hier im Forum der Seelenfarben manchmal die dunklen Töne den "schönen farbigen" Regenbogen überdecken, Worte entgleiten und plötzlich fühlt es sich nicht mehr regenbogenfarbig an.
Das Problem wird nicht mit Schimpfwörten zu lösen sein. Es ist ein Problem. Bestimmte Gruppen werden nicht abgeholt, andere nutzen das für ihre Zwecke. So ist die AfD entstanden und Pegida.

Menschen, die sich ängstigen reagieren nicht rational. Dein letzter Satz, weist darauf hin. Corona nimmt, was es bekommt.

vom 26.11.2020, 17.47
9. von Engelbert

Sorry, ixi, ich kann da nicht freundlich sein, wenn jemand andere in Gefahr bringt, schwer zu erkranken und dabei "oh wie ist das schön" singt ...

vom 26.11.2020, 16.31
8. von IngridG

Ich störe mich ebenfalls nicht an diesem Wort und ich finde das Thema zu ernst, um sich daran zu stören. Auch auf die Gefahr hin, das mich jetzt "was" ereilt: wir sind hier nicht in "Pfarramts Rosengärtlein", sorry.

vom 26.11.2020, 16.09
7. von ixi

Im letzten Satz wird diesen Menschen schlechtes gewünscht das geht einwandfrei aus der Formulierung hervor - damit höre ich jetzt auf über diesen Artikel noch irgendetwas zu schreiben.

vom 26.11.2020, 15.47
6. von ReginaE

@ixi
mit diesem Ausdruck komme ich klar, der ist doch relativ harmlos und keinem etwas schlechtes gewünscht worden.
Es sind genau die Menschen, die unverantwortlich in ihrem Tun anderen u.U. etwas schlechtes zuteil werden lassen.

Abgesehen davon, dieses Wort ist die Bezeichnung eines Körperteils, nicht mehr und nicht weniger und jeder braucht es!!


vom 26.11.2020, 15.30
5. von ixi

Das hatte ich heute bereits gelesen aber für mich sind das trotzdem keine A********** das ist eine Bezeichnung die ich keinem Menschen gebe und ich wünsche auch keinem Menschen irgendetwas schlechtes das ist doch keine Lösung so einen Ton bin ich hier nicht gewohnt.
Das Thema wir wünschen einem Menschen nichts Schlechtes haben wir doch kürzlich gerade gehabt als es um den ehemaligen Präsidenten von Amerika ging. Jetzt bin ich sprach- und fassungslos über die Formulierungen auf dieser Seite.
Das Problem wird wohl der Bürgermeister des Ortes regeln.
Ich hoffe dass das Ordnungsamt der Stadt diesen Menschen eine saftige Strafe aufbrummt das ist das einzige was bei manchen Menschen hilft "wenn es heftig ans Geld geht".

vom 26.11.2020, 15.00
4. von ReginaE

Ich hatte es heute früh gelesen und dachte mir...!!
Dieses Verhalten erinnert sehr stark an die Zeit ehe das braune Regime an die Macht kam.
Haben die Teilnehmer solcher Demos nichts aus der Geschichte gelernt?

Es ist schon fast gruselig zu sehen wie viel Ältere dabei sind. Jugendliche sind mittlerweile vorbildlicher in ihrem Verhalten als Menschen über 50 oder gar über 60.

Am vergangenen Wochenende fand ähnliches hier in der Kreisstadt statt. Der Initiator ein Corona leugnender Arzt hatte dazu aufgerufen, die Stimmung angeheizt und zum "Spaziergang" verschwand er!!
Das Ordnungsamt wurde öffentlich perfide verhöhnt.
Das Ganze wird offenbar nach gearbeitet.

Mit solchen Demos werden Zweifel gesät und Ängste geschürt, bis eine tragfähige Regierung in Frage gestellt werden kann. Schließlich ist die Flüchtlings- und Migrantenproblematik z.Zt. weg gefallen, so dass man hier eine Möglichkeit sieht, die Demokratie zu untergraben.


vom 26.11.2020, 14.41
3. von DieLoewin

Die Frage ist heute, wie man die Menschheit überreden kann, in ihr eigenes Überleben einzuwilligen. Lord Bertrand A. W. Russell

vom 26.11.2020, 14.34
2. von Schpatz

Soll doch bitte das Virus alle Leugner und Demonstranten befallen....bitte!!!!

vom 26.11.2020, 14.08
1. von MOnika Sauerland

Einsammeln und auf den Intensiv Stationen und bei Post Covid arbeiten lassen

vom 26.11.2020, 12.30

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Karin v.N.:
Ich freu mich auch für die weißrussische Sp
...mehr

Gitta:
Ach, lieber Engelbert, da kommt ja wieder mal
...mehr

DieLoewin:
auch mich befremdet das Wort Hurensohn -auch
...mehr

gerhard aus bayern:
@ juttinchenich finde hurensohn gehört nicht
...mehr

Juttinchen:
Es ist schon sehr seltsam, dass Umgangssprach
...mehr

gerhard aus bayern:
warum muss ein sohn einer hure ein schlechter
...mehr

Sommerregen:
Ist doch egal ob mit oder ohne Ei - Hauptsach
...mehr

Sieglinde S.:
Warum sind Söhne einer Prostituierten, also
...mehr

Juttinchen:
Nicht nur DER.
...mehr

Andrea :
Mein Schwiegervater sagte dann immer: „Die
...mehr