ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

gebratene mini-paprika

Ebenfalls im Supermarkt ... steht eine nette Dame und ruft "wollen sie gebratene Paprika probieren" ... ich wollte ...



... und die haben so geil geschmeckt ... Wahnsinn ... kleine Piementos de Padron (Mini-Paprika) einfach nur in Fett braten, dann mit groben Salz bestreuen und essen ... die Verbindung aus Fett, Salz und der leichten Bitternote der Paprika ist genial ... ich hätte sogar welch gekauft, wenn welche in guter Qualität da gewesen wären.

Die Dame war richtig glücklich über mein Lob, denn den meisten das das eher nicht geschmeckt ... ist bei uns eher eine "was der Bauer nicht kennt, mag er nicht"-Gegend ... und man muss auch nicht alles mitmachen, aber das finde ich gut und werde es irgendwann mal daheim genau so machen.

Engelbert 12.10.2018, 18.29

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

10. von

Hi,

ich habe diese genauso, mit Olivenöl und Salz auch schon gemacht und mir schmeckt es total gut.

Jedoch habe ich etwas Bedenken, weil ich weiß, dass die normalen Parika sehr Pestizid belastet sind.

Da denke ich, sind diese es vielleicht auch und in "Bio" habe ich sie noch nie gesehen ???

Grüße von Birgit

vom 17.10.2018, 12.32
9. von ReginaE

schmecken immer wieder lecker, besonders wenn die eine oder ander scharf ist/wäre. In Spanien läuft das als Tapas und hier leider viel zu wenig im Angebot.

vom 15.10.2018, 16.44
8. von Sommerregen

Ich habe gestern welche gemacht. Ich kaufe sie immer, wenn ich sie in einem Geschäft sehe. Ich finde sie schmecken toll und sind wirklich so schnell gemacht, wie kein anderes Gemüse.
Ich habe dazu einen Frischkäse-Avocado Dip gemacht. Hat toll geschmeckt.

vom 15.10.2018, 11.34
7. von charlotte

Das muss ich auch Mal kochen !

vom 14.10.2018, 06.21
6. von Gabi K

ich mag die auch sehr!

vom 13.10.2018, 19.34
5. von Madeleine

Ich war gerade wieder 5 Tage in Barcelona und da haben wir die auch an der Tapas-Ecke probiert... Ich selber kannte sie aber schon, weil ich ja dort aufgewachsen bin. Leider bekommt man sie hier nur sehr selten...

vom 13.10.2018, 09.54
4. von mohni

danke für diesen tipp! kannte ich nicht und werde ich demnächst ausprobieren!

vom 13.10.2018, 09.40
3. von Moni

Die Pimientos de Patron haben wir bei unserer portugiesischen Pilgerung 2004 kennen und lieben gelernt. Die essen wir oft.

vom 13.10.2018, 08.16
2. von Gertrud

Diese kleinen Mini-Paprikas habe ich im Jahr 2000 in Spanien kennen gelernt. Damals haben wir uns sogar welche mit nach Hause genommen - waren bei uns in D noch völlig unbekannt. Schmecken uns sehr und gibt's immer wieder mal.

vom 12.10.2018, 20.59
1. von Ursel

... hm - nun ja... mal probiert hätte ich evtl. auch...
Mein Göttesgatte ist so einer: was er nicht kennt -
das isst er nicht...


vom 12.10.2018, 19.24

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   
Letzte Kommentare:
Sieglinde S.:
Das muss Karl Lagerfeld sein. Der mochte kein
...mehr

Ruth aus dem Odenwald:
" die Leichtigkeit des seins. "Nimm das Schwe
...mehr

sigrid m:
Weiterhin gute Besserung und hoffe sehr , das
...mehr

Lina:
Alles Gute.
...mehr

Lina:
Habe jetzt gelesen... und möchte bezüglich Sc
...mehr

Lina:
Das kenn ich aus meinem Berufsleben. Und desh
...mehr

Lina:
So eine dürres Ding... trägt doch nicht zur F
...mehr

Killekalle:
Wo hat der Dirigent nur seinen Taktstock?
...mehr

Inge:
Der Dürre zeigt dir schon die Richtung zum Ha
...mehr

christine b:
bisschen mager der typ, die krankenhauskost i
...mehr