ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

gluckenglocke

Wenn du so aus dem klimatisierten Auto aussteigst, dann willste gleich wieder zurück ... die Hitze sitzt wie ne Glocke oder Glucke über dem Land ... in der Sonne wirds einem fast übel ... will normalen Sommer haben, sofort.

Engelbert 02.08.2018, 14.45

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

47. von Chrissy

Ich habe bis jetzt noch nie hier kommentiert, will das heute aber nachholen.

Die Hitze finde ich seit langem schon unerträglich. Man kann ihr auch nirgendwo entfliehen, denn in unerer Wohnung herrschen Temperaturen von 28° (im Wohnzimmer) und 29° im Schlafzimmer. Dabei läßt sich nur nur schwer kochen, schlafen und leben.

Was den Klimawandel angeht, so sind wir wohl längst mittendrin. Und wie Klimaforscher herausgefunden haben ist überwiegend der Mensch daran Schuld und nicht bloß zu einem kleinen Teil. Wer mir nicht glaubt, sollte vielleicht mal die Seiten im Netz von Harald Lesch aufsuchen und sich über den Stand der Dinge informieren. Er ist Physiker und beschäftigt sich schon lange mit dem Klimawandel. Außerdem unterhält er Kontakte zu einen ganzen Reihe von Klimaexperten auf der Welt. Er sollte also wissen worüber er redet.
Hier klicken
Hier klicken


vom 04.08.2018, 12.34
46. von Vera

* stöhn *
Noch knapp eine weitere Woche diese Gluthitze.
In Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland beginnt bereits am Montag das neue Schuljahr.


vom 03.08.2018, 20.39
45. von Engelbert

Das stimmt schlicht und einfach nicht, dass ich Spanien, Italien, Griechenland seit Wochen über 40 Grad sind, Licht ... wo kriegst Du solche Informationen her ??

vom 03.08.2018, 20.02
44. von Moscha

Ich bin auch ein Sommer-Quengler, Engelbert, ärgere Dich nicht über die paar Vorwurfeinträge!
Ich wünsche mir auch 10 Grad weniger, es wäre für Mensch, Tier, Natur einfach besser auszuhalten!
Ganz wenige Menschen freuen sich über diesen Super-Sommer, das gönn ich denen auch.
Aber ich will auch sagen dürfen, dass mir die Hitze auf den Geist geht, gell?

vom 03.08.2018, 16.31
43. von licht

Ich Spanien ,Italien,Griechenland seid Wochen über 40 Crad- Das ist wirklich wahnsinnig heiss. Da würde ich die Berufstätigen frei geben von 11 Bis 14 Uhr. Wenn es geht Sieasta Mittags. Das ist Wüstenklima. Es ist wie es ist ändern geht nicht

vom 03.08.2018, 16.09
42. von Jo

@Ellen
Ein Fußbad erfrischt wirklich sehr,aber es hält leider nicht lange an, wie ich auch gemerkt habe, aber vielleicht hilft dir dieser Tipp: ich habe den unteren Teil meiner 7/8 Hose circa 10 cm breit mit der Dusche nass gemacht und lasse die Stellen auf der Haut trocknen.
Das kühlt wirklich enorm, ähnlich wie Wadenwickel und zwar stundenlang, mir war eben bei 28 Grad in der Wohnung schon fast ein bisschen zu kühl.
Alternativ kann man auch bei  ausgedienten Kniestrümpfe das Fußteil abschneiden und nass anziehen. Das ist sogar noch wirksamer, weil die Fläche dann noch größer ist.




vom 03.08.2018, 14.38
41. von Jo





@ Fortuna
Zitat : "Ja, wir sollten wieder Verzicht und Geduld lernen, Demut zeigen und nicht nur nehmen und das immer mehr und mehr und sofort und gleich.  "

Dann fang doch gleich mal bei dir selber an mit der Demut und erhebe dich moralisch nicht über die  Anderen und meine nicht, dass sie Appelle nötig haben wie den obigen! ;-)

Denn ich glaube nicht, dass die Generation, die hier hauptsächlich vertreten ist, zu der gehört, die immer nur nimmt und alles sofort und schnell haben will und die nicht schon genug Verzicht und Demut in ihrem Leben gezeigt hat. Und auch viel Geduld bewiesen hat!


Ansonsten stimme ich Ursi, Monika (Sauerland), Christie,  Philomena  und allen anderen zu,  die das Klagen über das Wetter nicht als Meckern abtun.

------
Noch was zur Klimaanlage und zum Klimawandel:
soweit ich informiert bin, beträgt der menschengemachte Klimawandel nur 2%  , das heißt, wir können nur diese 2% beeinflussen, das ist zwar auch nicht zu verachten und lohnt sich trotzdem, aber man darf das auch nicht überschätzen, denn  wir können den Klimawandel nicht aufhalten.

Und ich kann jeden verstehen, der sich bei diesem Wetter ein bisschen Erleichterung verschaffen will, auch durch eine Klimaanlage.
Wenn man so argumentiert, dann dürfte man ja auch keine Klimaanlagen in Gebäuden haben oder generell nicht Auto fahren, Flugreisen machen, keinen elektrischen Wäschetrockner benutzen und vieles andere nicht.





vom 03.08.2018, 14.27
40. von Ursi

@ Lieserl,
danke für deinen Beitrag.

Mir geht es auch gut. Ich kann mir meine Zeit einteilen, ich habe Rollläden, ich schwitze wie verrückt. Aber das ist eben so!
Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, dass es mal wieder kühler wird.
Mittlerweile habe ich mich an das Schwitzen so gewöhnt, dass ich es schon als selbstverständlich hinnehme. Und es macht mir auch nichts mehr aus. Schließlich konnten wir alle "üben" schon seit April/Mai.

vom 03.08.2018, 10.34
39. von Engelbert

Eben kommt vom Deutschen Wetterdienst der Newsletter für unsere Gegend ... "am Freitag wird bis in Höhen bis 400m eine extreme Wärmebelastung erwartet" ... mich da als Quengelbert zu bezeichnen ... nun, ich denk mir meinen Teil ...

vom 03.08.2018, 09.57
38. von Engelbert

@ Defne: 35 Grad sind kein Luxusproblem ... es geht ja gar nicht um das "Problem des Aussteigens" ... die Hitze kommt einem beim Aussteigen natürlich stärker vor, aber auch ohne Auto ist sie da ... aber ich freue mich für die, die sie mögen ... wunderbarer Sommer für diese Menschen.

vom 03.08.2018, 09.55
37. von Defne

@Engelbert
Das ist ein richtiges Luxusproblem, die Hitze nach dem Aussteigen aus einem klimatisiertem Auto.
In meinem Umkreis sind die meisten zu Fuß oder mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs.
Ich hatte heute etwas Schweres zu transportieren (ohne Fahrzeug) und das habe ich einfach in der Früh erledigt.

vom 03.08.2018, 09.49
36. von christine b

die sehnsucht nach einem normalen sommer kann ich gut verstehen!ihr habt es schon zäh muß ich sagen, während wir hier in den bergen immer gewitter haben.auf 30 grad tagsüber kommen wir auch, aber es kühlt dann abends immer fein ab.
für ältere, kranke und kreislaufschwache menschen ist es wirklich der blanke horror, wenn es so heiß ist. jeder verträgt die hitze anders, was der eine als fein empfindet, haut den anderen um. trinkt genug, damit euer blutdruck nicht sinkt! vor allem die, die blutdruckmittel nehmen, sonst stimmt die medikamentengabe nicht mehr,
meine arme tochter sitzt auch tgl. im wiener, ungekühlten großraumbüro bei 36 grad und vielen laufenden pc's.man erwartet dieselbe arbeitskonzentration wie sonst. früher hat man bei solchen temperaturen hitzefrei gehabt.
in spanien werden morgen 48 grad erwartet, eine katastrophe (plus klimakatastrophe).was fortuna über die vögelchen schreibt, tut mir im herzen so weh!
wir können uns noch helfen, aber die tiere und die pflanzen nicht.
passt gut auf euch auf.

vom 03.08.2018, 09.13
35. von Petra H.

Wir hatten gestern Abend ein kleines Gewitter und etwas Regen. Jetzt habe ich alle Türen weit offen und es kommt noch ein kühles Lüftchen. Aber es sind 33° angesagt :-(

vom 03.08.2018, 08.34
34. von Lieserl

Ganz vorweg: mir gehts wie Gerhard, ich liebe diesen Sommer. Aber das ist genauso ein persönliches Gefühl wie Engelbert, wenn er "quengelt.
Das Wetter treibt wirklich seltsame Blüten. Wenn sogar hier gestänkert wird.
Zum Glück kann niemand das Wetter beeinflussen, also müssen wirs nehmen wie es ist.
Klar darf man mal stöhnen, hab ich gestern auch, als ich meinen Garten mal wieder auf Vordermann gebracht hab. Sommerflieder zurückschneiden, Lavendel ernten, Äpfel klauben, Blümchen wieder schön machen, Rasen mähen. Und das alles von 17 bis 19 Uhr. Aber das ist eben so. Wenns wochenlang regnet, wird auch gejammert: wo ist der Sommer geblieben.
Ein Glück, wer der Mittagshitze ausweichen kann und nicht arbeiten muss.
Mein Briefträger jammert übrigens auch nicht, er sagt auch, mei, ist halt so.
Und ein Freund von uns arbeitet im Straßenbau, dem ist die Hitze auch lieber als Regen und Schnee.
Also, ruhig und gelassen bleiben, ned aufregen und dran denken: bald ist Weihnachten.

vom 03.08.2018, 08.02
33. von ReginaE

Noch ein kleiner Nachtrag, Stoffe auf der Haut mit reiner Baumwolle oder Leinen helfen sehr, die Wärme erträglich zu machen. Zur Zeit ziehe ich zuhause eine alte Jeansbluse an, und siehe mir geht es bedeutend erträglicher!

vom 03.08.2018, 07.31
32. von ReginaE

Ich habe schon zwei große Untersetzer auf dem erhöhten Holzstapel im Garten mit Wasser deponiert. Ob den die Vögel noch finden, ich hoffe es sehr.
Gestern Abend gegen 22 Uhr war ich bei meiner Mutter am anderen Ende vom Ort. Sie ist 92 und versorgt sich ziemlich allein. Sie sitzt jeden Abend auf dem Balkon und genießt die Kühle. Wir redeten noch eine Weile miteinander. Schön war's!
Im Stuttgarter Max-Eyht-See verenden z.Zt. Fische, da der Sauerstoffgehalt sinkt und die Braunalgen zunehmen. Die Feuerwehr ist vor Ort mit einer Umwälzpumpe und führt zusätzlich Quellwasser zu.
Das gibt mir zu denken.

vom 03.08.2018, 07.15
31. von ixi

Was ist das denn hier für eine seltsame Diskussion? Wir können das Wetter nicht ändern und damit fertig.

Ich lebe ohne Auto in dem ich eine Klimaanlage an oder ausmachen könnte.bedeutet alle meine Wege mache ich zu Fuß oder mit Autobussen die meistens nicht klimatisiert sind - ich werde mir auch keine Klimaanlage kaufen auch ich werde ab und zu stöhnen aber ich weiß auch absolut, dass dieses Wetter nicht veränderbar ist und ich damit jetzt leben muss. ( gestern habe ich übrigens eine Info im Internet gelesen dass damit gerechnet wird dass dieser Hitzephase vermutlich bis September dauern soll.)

Glücklicherweise bin ich im Rentenalter kann mir meine Zeit einteilen wie ich möchte. Mein Mitgefühl haben die Berufstätigen und in erster Linie Menschen im Pflegebereich auf beiden Seiten: die die pflegen und die gepflegt werden müssen,

Also auf in den nächsten Tag. ;))


vom 03.08.2018, 07.00
30. von elfi s.

Im Moment ist leider noch kein Ende abzusehen. Man muss das Beste daraus machen und dabei wird man auch erfinderisch. Aber welcher Sommer ist schon normal. Im letzten Jahr hatten wir kaum "richtigen" Sommer. Da hat man sich eine Woche Sommer am Stück gewünscht.
Ich bin froh, dass ich nicht mehr arbeiten muss, so kann ich mir den Tag einteilen wie es für mich am besten ist.
Engelbert, halt durch.
Nicht mehr lang, dann ist Winter. Nur wie mag der dann aussehen?

vom 02.08.2018, 22.32
29. von Xenophora

Am geduldigsten sind zur Zeit unsere Schildkröten. Nie hört man sie mal klagen. Sie suchen schattige Plätze unter Büschen auf oder gehen ins Wasserbecken, das immer gut gefüllt ist. Oder ich bade sie in Schüsseln mit sonnengewärmtem Wasser oder begieße sie sanft mit Wasser aus der Gießkanne. Sie fressen Salat und Tomaten und gehen meist schon mittags zurück in ihr schattiges Haus. Wir haben darüber ein Betttuch gespannt, das ich immer mal mit Wasser besprenge.

Ich finde, bei diesem extremem Wetter ist es doch erlaubt, dass man stöhnt, wenn es einem danach etwas leichter zumute ist. Für mich ist das Beste an diesem Wetter, dass ich barfuß durch Haus und Garten laufen kann und auch jetzt noch hier in Shorts und Hemdchen sitze. Und ich bin froh, dass ich noch genug Wasser habe, um meine vielen Cosmea im Garten zu gießen. Gerade sind die neuen Blüten der Nachtkerzen wieder aufgegangen und verbreiten ihre gelbe Pracht für eine Nacht. Ab morgen früh verwelken sie... Jeden Abend gibt es neue, welch Wunder Abend für Abend.

vom 02.08.2018, 21.52
28. von Fortuna

Ich wollt mich ja raushalten, aber aus einigen Kommentaren lässt sich gut eine Collage zusammenschneiden.Die entspricht so in etwa dem, was an Gesprächen hier mit verschiedenen Menschen in echt stattfand (in sehr wertschätzender Atmoshäre) und wohl weiterhin stattfinden wird, da es ja ein Dauerthema ist. Los gehts:
Nicht nur Du, Engelbert, leidest unter der derzeitigen Hitzewelle, sondern weite Teile Europas.
Wenn ich wie heute höre, dass sogar die Schwalbenkinder sich aus den Nestern fallen lassen, damit sie unter den Dächern nicht gegrillt werden, dann kann und will ich nicht verstehen, dass du den Sommer super findest, Gerhard....
Für dich mag das gelten, aber dass die Tierheime rappelvoll sind mit verdurstenden Wildvögelchen usw., dass Menschen unter der Hitze leiden, rührt dich wohl gar nicht. Ich Dazu fällt mir nichts mehr ein.
Die Radiohörer wurden gebeten, sofern sie die Möglichkeit haben, Wassernäpfchen in Gärten oder so hinzustellen und Bademöglichkeiten für die gefiederten Gesellen einzurichten
Ja, sichtbare und deutliche Folgen des Klimawandels.
Wusstest du, dass auch Autoklimaanlagen die Umwelt schädigen und damit ebenfalls mit zum Klimawandel beitragen?
Es stimmt,der Sommer ist sehr extrem,auch das gab es schon öfters! Aber heute wieder in den Nachrichten die Bilder von tauenden Gletschern und abbrechenden Rändern an Steilküsten ist schon alarmierend! Jeder weiß es und und nicht erst seit heute und keiner nimmt es ernst!
Und dann gibt es da ja auch noch einen gestörten Präsidenten,der meint,er müsse sich seiner Mitverantwortung entledigen!Welt wach endlich auf!!!!
Und nicht nur Mister Trump negiert das, siehe diesen Kommentar:
Das wusste ich nicht, aber es ist mir egal ...
Wie gesagt, so in etwa war/ist auch der O-Ton von den Gesprächen im Familien- und Freundeskreis. Leider sagt niemand, ich über denke mein eigenes Verhalten mal.
Wenn viele kleine Menschen
an vielen kleine Orten
viele kleine Dinge tu
VERÄNDERN WIR DIE WELT.

Ja, wir sollten wieder Verzicht und Geduld lernen, Demut zeigen und nicht nur nehmen und das immer mehr und mehr und sofort und gleich.

vom 02.08.2018, 21.21
27. von ReginaE

Ich nehme bei diesem Wetter meine Klimaanlage im Auto nicht in Anspruch, Fenster runter und angepasst fahren.
Es gibt nur einen Arbeitsplatz an dem ich wöchentlich ein paar Stunden bin, an dem es eine Klimaanlage gibt. Die läuft bei mir mit 27° C. Weiter runter mag ich nicht, davon werde ich krank.

Wenn ich die Sache nicht nur im Blickwinkel habe, sondern anderweitig mich ablenken kann, schwitze ich nicht, und die Wärme macht mir nichts aus.

Im übrigen schlafe ich unter dem Dach auch ohne "Miefquirl" ganz gut.

Allerdings Menschen mit Herzproblemen haben tatsächlich mit der Hitze Probleme, habe ich mir sagen lassen.

... lang anhaltende Hitzeperioden ohne Regen gab es im vergangenen Jahrhundert hier ebenfalls. Damals führten nur die großen Flüsse Wasser, die Nebenflüsse waren ausgetrocknet und durch die großen konnte man zu Fuß durch gehen.

vom 02.08.2018, 21.20
26. von MOnika Sauerland

Ich verstehe es nicht. Jeder darf doch wohl quengeln wenn es hilft. Einfach den anderen so lassen wie er/sie das empfindet.
Habe ein Auto ohne Klimaanlage. Trotzdem hätte ich gerne einen normalen Sommer und dazu gehört auch Regen. Nächte ohne zu viel Wärme wären auch gut.

vom 02.08.2018, 21.13
25. von Ursi

Mich ärgert ganz furchtbar, dass hier "Quengelbert" geschrieben wird. Geht's noch?????

Dass eine/r über den anderen meckert, finde ich auch mit Verlaub (höre noch damals Herrn Fischer) gesagt "besch…..".

Wenn ich wie heute höre, dass sogar die Schwalbenkinder sich aus den Nestern fallen lassen, damit sie unter den Dächern nicht gegrillt werden, dann kann und will ich nicht verstehen, dass du den Sommer super findest, Gerhard....
Für dich mag das gelten, aber dass die Tierheime rappelvoll sind mit verdurstenden Wildvögelchen usw., dass Menschen unter der Hitze leiden, rührt dich wohl gar nicht. Dazu fällt mir nichts mehr ein.
Die Radiohörer wurden gebeten, sofern sie die Möglichkeit haben, Wassernäpfchen in Gärten oder so hinzustellen und Bademöglichkeiten für die gefiederten Gesellen einzurichten.

vom 02.08.2018, 21.05
24. von Engelbert

Das wusste ich nicht, aber es ist mir egal ... ohne Klimaanlage geht gar nicht ...

vom 02.08.2018, 20.44
23. von fatigué

Wusstest du, dass auch Autoklimaanlagen die Umwelt schädigen und damit ebenfalls mit zum Klimawandel beitragen? Siehst du hier: Hier klicken

vom 02.08.2018, 20.40
22. von Hanna

Jeder meckert,quengelt oder stöhnt über das Wetter! Jedem Menschen recht getan ist eine Kunst die niemand kann!
Es stimmt,der Sommer ist sehr extrem,auch das gab es schon öfters! Aber heute wieder in den Nachrichten die Bilder von tauenden Gletschern und abbrechenden Rändern an Steilküsten ist schon alarmierend! Jeder weiß es und und nicht erst seit heute und keiner nimmt es ernst!
Und dann gibt es da ja auch noch einen gestörten Präsidenten,der meint,er müsse sich seiner Mitverantwortung entledigen!Welt wach endlich auf!!!!

vom 02.08.2018, 20.01
21. von Christie

@Gerhard aus Bayern

Du darfst nicht vergessen dass die meisten 50+-Menschen unter diesen extrem langen Hitzeperioden mit Temperaturen nicht weit entfernt 40 Grad im Schatten(!) gesundheitlich massiv leiden. Junge Menschen finden das meist super, sie wachsen ja in diesen Klimawandel hinein.
Es ist ja auch eine Tatsache dass die Umwelt viel Schaden erleidet dadurch.

Es ist ungerecht, die berechtigten Klagen als "meckern" abzutun.

vom 02.08.2018, 19.31
20. von SabineH

Ich möchte auch einen normalen Sommer haben!!! Die Hitze kann man doch nicht wirklich schön finden.

vom 02.08.2018, 19.25
19. von Regina

Was machen den eure Katerchen bei dieser Hitze, Engelbert?

vom 02.08.2018, 19.11
18. von Ellen

Habe eben mal die Füße in eine Wasserschüssel gestellt, ach, wie wunderbar kühl. Das hat den ganzen Körper abgekühlt, aber leider hatves nicht lange angehalten, schwitze schon wieder. Die Backsteinmauer unseres Hauses ist sooo heiß, man möchte den Wasserschlauch zur Kühlung dranhalten. Ist nicht, es muss Wasser gespart werden auf Geheiß der Gemeinde. Die Hitze ist mein Feind....

vom 02.08.2018, 18.53
17. von lamarmotte

Nicht nur Du, Engelbert, leidest unter der derzeitigen Hitzewelle, sondern weite Teile Europas.
Deshalb stimme ich dem Kommentar von @ MartinaK natürlich ebenfalls zu, wobei ich zu den schon Genannten noch die Landwirte sowie die Nutz- und Wildtiere zu den am meisten unter Tockenheit/Hitze Leidenden hinzufügen möchte.
Nehmt Euch Martinas letzten Satz zu Herzen!

vom 02.08.2018, 18.51
16. von Killekalle

Ja, da möchte man so gerne schon Rilke zitieren: Herr, es ist Zeit, der Sommer war sehr groß...

vom 02.08.2018, 18.40
15. von Ingrid

Das Wetter ist leider nicht mehr normal und es wird von Jahr zu Jahr ärger, kommt mir vor. Auch ich fühle mich gar nicht mehr wohl bei diesen Temperaturen und mag den Sommer gar nicht mehr...

vom 02.08.2018, 18.15
14. von philomena

Hallo Engelbert,

keep cool!
(Qu)engelbert sind doch nur zwei Buchstaben dazu. Quengel ruhig, es beruhigt mich, dass nicht nur ich zwischendrin quengel und singe, wann wird´s endlich wieder Winter...

@ gerhard aus bayern
Schön dass dir der Sommer gefällt, doch Pflanzen, tierische Lebewesen und Menschen leiden an den doch ungewöhlich langen hohen Temperaturen. Guck mal vor die Tür: verbrannte Erde:))


vom 02.08.2018, 18.00
13. von gerhard aus bayern

man muss das wetter nehmen wie es ist. bei seelen wird leider fast dauernd übers wetter gemeckert. auch wenn viele hier andrer meinung sind, ich finde den sommer super.

vom 02.08.2018, 17.40
12. von gudi wi

hatte heute einen wichtigen termin in der stadt gegen 11 uhr. dann im schatten auf einer bank gesessen. dann essen gegangen, ausnahmsweise mal innen, war aber nicht kühler, dafür keine wespen. dann wieder bank gesessen. dann in der eisdiele! einen kleinen bitterino mit viel zitrone und wenig eis getrunken. wieder auf einer bank gesessen. kleinigkeiten bei rewe eingekauft. in der wohnung angekommen - total platt, klatschnass, puls rast. das war der erste test für die stents, die ich vor gut einer woche bekam. atme zwar freier, aber schwindelgefühl, art übelkeit, kopfdruck sind zum teil auch auf die vielen tabletten, die ich jetzt nehmen muss, zurückzuführen. da am montag auch noch ein zahn gezogen wurde, darf ich zwanzig penicillin schlucken, als noch obendrauf.
in der nächsten woche soll eine ambulante reha beginnen, ich frage mich, ob ich das schaffe...
diese hitze ist wirklich unerträglich und ich freue mich für alle anderen, denen das nichts ausmacht und es als kostenlose sauna sehen. aber es als quengelei abtun, wenn andere leute angst haben, auf die strasse zu gehen...


vom 02.08.2018, 17.38
11. von Engelbert

Ja, Ingrid, hab auch Kreislauf heut ... aber die Bezeichnung Quengelbert bringt ja den Blutdruck wieder nach oben ;) ... und du, Licht, meckerst doch auch, weil ich meckere ... mir ist nur dann zu kalt oder zu warm, wenns Wetter rumspinnt und nicht mehr normal tickt ...

vom 02.08.2018, 17.15
10. von IngridG

Diese Sommerhitze ist nicht zu unterschätzen für die Gesundheit. Da darf man ruhig quengeln. Habe nachmittags schon Schwindelattacken gehabt.

vom 02.08.2018, 17.08
9. von philomena

@ MartinaK

Sehe ich auch so.
Doch quengeln darf sein, tue ich auch zwischendrin. Doch es ändert nichts, also langsam machen und alles auf diese Situation einstellen, denn sie wird ja noch paar Tage anhalten.

vom 02.08.2018, 16.50
8. von Petra H.

@MartinaK an diese Arbeiter denke ich auch jeden Tag. Meine Mutti gab jetzt diese Tage unserem Postboten mal eine gekühlte Flasche Wasser. Er hat sich mehrmals bedankt und diese sehr gern genommen.

vom 02.08.2018, 16.35
7. von Petra H.

Wir waren heute schon um 7 Uhr 1,5h einkaufen. Gegen 10 Uhr war es hier schon nicht mehr zum aushalten. Ich wandere nun schon 2 Tage nachts durchs Haus weil ich nirgends schlafen kann. Zur Zeit sind hier 33°. Der Ventilator wirbelt auch blos noch warme Luft um sich :-(. Soll ja kommende Woche so weitergehen. Eventuell Sonntag Regen.

vom 02.08.2018, 16.32
6. von MartinaK

Und alle, die wir - wie ich auch (heute) - nicht arbeiten müssen legen eine Gedenkminute ein für alle Straßenarbeiter, Dachdecker, Müllabfuhrbedienstete, Pflegemitarbeiter in Krankenhäusern Altenheimen oder bei mobilen Pflegediensten, Paketsklaven in Autos ohne Klimaanlage etc. und danach greifen wir uns ein kühles Getränk und sagen laut „was geht es mir doch so gut!“

vom 02.08.2018, 16.26
5. von Moni

Sitze mit den Enkelkindern im klimatisierten Kino. :-)

vom 02.08.2018, 16.10
4. von ErikaX

Ich verstehe dich gut. Mir gefällt es im Moment auch nicht. Man ist einfach wie gelähmt. Bestimmt "meckern" auch noch andere. Da bin ich überzeugt davon. Nur kommentiert der Straßenbauer oder Bäcker halt nicht hier in Deinem Tagebuch.

vom 02.08.2018, 16.06
3. von licht

Immer meckern. Entweder Dir zu kalt oder zu trocken. zu warm u.s.w Es gibt ebend nur noch Heiss oder kalt. Extrem müssen wir uns einstellen. Geh Abends oder Morgens ganz früh raus. Andere sind schlimmer dran Kranke im Krankenhaus Strassenbauer ,Bäcker. Die meckern nicht wie Du

vom 02.08.2018, 15.48
2. von Birgit W.

Quengelbert ...

vom 02.08.2018, 15.34
1. von Juttinchen

Das Wetter ist kein Wunschkonzert. Wir müssen es nehmen wie's kommt und das Beste draus machen. Deshalb mache ich heute nichts.

vom 02.08.2018, 15.25

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
Carola (Fürth):
@buck :-))))
...mehr

Carola (Fürth):
Ja @ linerle, ich würde ein paar Nordlichter
...mehr

IngridG:
Das ist ja toll, dass die Hunde mitdürfen! Da
...mehr

buck:
anhand der Kommentare ekenne ich, dass es mas
...mehr

philomena:
Freu mich ... Oh, so Viele! Da hat der Stadtf
...mehr

linerle:
Schade, viel zu weit südlich für uns "Nordlic
...mehr

Engelbert:
Wir waren heute nochmal dort und habe den Bes
...mehr

Ursel:
... das ist ja geradezu mysteriös...Ich bin g
...mehr

Beatenr:
Hahaha, kenne ich auch nicht. Aber mich könnt
...mehr

Beatenr:
Das ist ja toll! Du hast wirklich an alles ge
...mehr