ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

kraniche

In der Nähe eines alten Klosters gewesen ... und auf einmal kamen die Kraniche ... ein Riesenzug ... und das war erst der Anfang ... mindestens 10 Kranichzüge haben wir heute gesehen.

Beate heult übrigens immer, wenn sie die Kraniche ziehen sieht ... wegen des Gefühls, welch wunderbare Gemeinschaft diese Tiere haben, wie sie sich abwechseln, füreinander da sind ... ganz ergriffen schaut Beate nach oben ... das waren ganz besondere Minuten heute.

Engelbert 20.10.2018, 21.21

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

23. von Sonja

Eine wunderbar fühlende Gattin hast du!
Gruß von Sonja

vom 23.10.2018, 11.05
22. von lamarmotte

Für @charlotte und vielleicht noch andere, die gerade in F unterwegs sind:
ein Link (ähnlich dem schon erwähnten von Nabu)über wichtige Sammelplätze von Kranichen, leider nur frz.:
Hier klicken

vom 21.10.2018, 22.57
21. von charlotte

Kann Beate sehr gut verstehen.
Herzliche Grüsse an Euch.

vom 21.10.2018, 21.29
20. von Inge

@ Engelberts Beate
Habe jetzt erst diese Notiz zu den Kranichen gelesen. Auch ich bin immer sehr gerührt, wenn das erste Geschnatter zu hören ist und dann der erste Kranichzug in Sicht kommt. Für uns ist das etwas wehmütig, weil es Abschied bedeutet. Der schöne Sommer geht, und der ungemütliche Winter rückt näher! Freu dich mit uns zusammen aufs nächste Frühjahr, wenn die Kraniche wieder da sind. Dann feiern wir den Neubeginn! In diesem Jahr haben wir übrigens schon im Februar die ersten Zurückkehrer gesehen. Wünsche dir und Engelbert einen schönen Rest Sonntag!

vom 21.10.2018, 14.45
19. von Xenophora

Hier gibt's was anzugucken und zu lernen: Hier klicken

vom 21.10.2018, 13.44
18. von Schnecke

Einen Kranichzug habe ich, denke ich, noch nicht gesehen. Aber Wildgänse fliegen auch so schön in einer V-Formation mit friedlichem Geschnatter oft über uns hinweg, da bekomme dann ich immer eine Gänsehaut wegen dieses Moments....

vom 21.10.2018, 12.43
17. von Gabi K

Ich habe sie gestern Abend auch gesehen. Und ich bin dann auch immer berührt....

vom 21.10.2018, 12.08
16. von

leider gehen die Züge der Kraniche nicht über OBB, ich habe hier noch nie welche gesehen, oder sie sind schon so hoch oben das man sie nicht mehr sieht, sie müssen ja irgendwie über die Alpen. Als Kind auf dem Westerwald war ich auch immer begeistert, wenn sie vorbei flogen, das Geräusch vergesse ich nie.

vom 21.10.2018, 12.07
15. von Petra H.

Morgens auf dem Weg zum Kindergarten sehen wir täglich ca. 50 Kraniche. Ich halte da auch immer an und fotografiere diese.

vom 21.10.2018, 09.36
14. von Rita die Spätzin

Ich verstehe Beate sehr sehr gut! Hat es doch mit dem Sehnsuchtsgefühl zu tun dass wir doch auch am liebsten irgendwohin fliegen möchten!
Hier habe ich in den letzten Tagen erst zweimal den Kranichzug gesehen.

vom 21.10.2018, 09.06
13. von philomena

Ich bin auch immer sehr angerührt, wenn ich die Kraniche zeiehen sehe oder höre. Ich kann Beate verstehen. Diese Vögel tun das, unabhängig von uns, dem Menschen schon Jahrtausende lang.

vom 21.10.2018, 08.22
12. von funny

@Beate
Ich kann Dich so gut verstehen, und ich frage mich, WARUM uns das so tief berührt.... Weil es so ehrlich, unverfälscht ist, so NATÜRLICH, unverfälscht, so jahrtausendealt? Weil uns die Tiere etwas vorleben, was wir heutzutage immer mehr vermissen? Weil sie fliegen, dort oben, weit über uns und in weit entfernte Länder reisen? Weil sie die Welt von oben sehen dürfen, und weil das "weise" macht? Weil sie einem leid tun, wie sie erleben müssen, wie der Mensch durch "Lichtmüll" un Elektrosmog ihre Sinne stört, sodass sie schon einmal ganz in der Nähe abends in einer kleinen Stadt in in hell erleucheten Strassen "notgelandet" sind? Weil es wunderbare Und wunderschöne Tiere sind?
Wahrscheinlich von allem etwas, oder?
Herzliche Grüsss an Dich

vom 21.10.2018, 08.16
11. von MOnika Sauerland

Bei uns sind sie noch nicht übers Haus geflogen. Der NABU veröffentlich z.Zt. eine Karte mit Rastplätzen. Wenn ich mich recht erinnere war am häufigsten Kelbra erwähnt.Ich liebe diese Vögel des Glücks. Mein erster Gedanke ist: Nehmt mich mit.

vom 21.10.2018, 08.16
10. von funny

@larmarmotte
Wie schön, dass Du den Film auch schon gesehen hast, und er Dir gefällt.
Um die in Deiner Nähe liegenden Kranichschlafplätze beneide ich Dich sehr, wenn hier so etwas wäre,wäre ich sicher auch öfter da. Der Darß, wo ich dieses Schauspiel einmal erleben durfte, (siehe unten), ist leider zu weit entfernt für einen "kurzen" Ausflug.

vom 21.10.2018, 08.06
9. von lamarmotte

Kommentar Nr.8 war von mir.

vom 21.10.2018, 00.09
8. von

@ Funny:
Danke für Deinen Hinweis auf J.Perrins Film "Nomaden der Lüfte". Ich habe ihn schon 2x gesehen und finde ihn ebenfalls sehr empfehlenswert.
Seit gestern sind an einem 2 Autostunden von uns entfernten Stausee (Lac de Puydarrieux)die ersten 300 Kraniche eingetroffen,und es werden täglich mehr. Auch in diesem Herbst/Winter haben wir wieder einen Tagesausflug dorthin eingeplant, denn es ist jedesmal aufs Neue ein wunderbares Naturschauspiel, wenn Tausende von Kranichen kurz for Einbruch der Dämmerung mit lauten Rufen aus allen Himmelsrichtungen heranfliegen und auf ihrem nächtlichen Ruheplatz (manche überwintern dort sogar)in den Sumpfweiden am See landen.

vom 20.10.2018, 23.52
7. von lamarmotte

Auch mich faszinieren, berühren Kranichflüge jedes Jahr aufs Neue. Ich frage mich jedes Mal,wo sie herkommen, wohin sie ziehen werden - ob sie vielleicht sogar über mir liebe, weit enfernt lebende Menschen hinweg ziehen?
In manchen Ländern Asiens sind sie Symbol für Weisheit, Glück, Ausdauer, langes Leben...
Naturwissenschaftlich Interessierte könnten sich für die ornithologischen Forschungen von Prof. Martin Wikelksi (Uni Konstanz) und das internationale Projekt "Icarus" interessieren, das sich mit globaler Tierwanderung beschäftigt - bei Interesse einfach mal im www suchen.

vom 20.10.2018, 23.29
6. von funny

PS: Dazu fällt mir auch der wunderbare Film "Nomaden der Lüfte" ein
Hier klicken

vom 20.10.2018, 23.24
5. von funny

So ging es mir gestern. Da flogen auch mehrere Gruppen über unserem Haus hinweg. Ich bekomme jedes Mal Gänsehaut. Und ich wünsche ihnen immer laut Glück für ihre strapazvolle lange Reise. Ein Wunder ist das, wie sie das schaffen und wie das funktioniert, wie sie sich orientieren und das schaffen. Unvergessen auch unser Urlaub damals auf dem Darß, wo sich die Kraniche vor ihrem Aufbruch in den Süden sammeln und sich noch einmal satt fressen. Jeden Abend fliegen sie dann dort in der Boddenlandschaft zu hunderten (wenn nicht tazsenden?) ein zu ihren Schlafplätzen und tagsüber kann man sie dort überall auf Wiesen und in den Teich-und Sumpflandschaften finden... Das werde ich nie vergessen, und die schon fast exotisch anmutende Geräuschkulisse abends, die von ihren Schlafplätzen hinter dem Deich zu unserem Haus herüber hallte, war unbeschreiblich... Ein unbeschreiblich schönes Erlebnis!


vom 20.10.2018, 23.20
4. von Ellen

Wir liegen im Zuggebiet der Kraniche. Bis jetzt habe ich nur drei Züge gesehen, d.h. gestern Abend habe ich sie nur gehört. Ja, das sorgt immer für ein besonderes Gefühl bei mir...

vom 20.10.2018, 23.16
3. von Beatenr

Die Züge der Kraniche machen mich immer sehr wehmütig und sehnsuchtsvoll. Gerne würde ich mitziehen! Sehr liebe Grüße an Beate , und Dank an xenophora für dieses zauberhafte Gedicht von Bertolt Brecht, dass ich noch nicht kannte.

vom 20.10.2018, 23.01
2. von IngridG

Dieses Gefühl habe ich auch, wenn ich Wildgänse im Schwarm fliegen sehe. Das kann man schwer erklären...

vom 20.10.2018, 22.56
1. von Xenophora

Ja, mich ergreifen die Kranichzüge auch immer, und ich bewundere sie genau so wie Beate. In diesem Jahr haben wir noch keine gesehen, nur einmal weit weg gehört. Es muss ganz schwer sein, sie zu fotografieren.
Gerade denke ich an das Gedicht "Die Liebenden" von Bert Brecht. Ich habe es noch einmal durchgelesen und finde, es ist schwer zu begreifen.
Hier klicken

vom 20.10.2018, 22.40

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Letzte Kommentare:
ixi :
Meine Einkaufsliste schreibe ich seit einiger
...mehr

MOnika Sauerland:
Ich war auch von Anfang an dabei. Seit ca. 7
...mehr

Anne:
Die Lindenstraße war für mich jahrelang "Pfli
...mehr

Webschmetterling:
Selbst habe ich diese Serie höchstens ganz am
...mehr

Lina:
Ich hab einen alten Standkalender... und auf
...mehr

Karen:
Ohne Zettel geht auch bei mir nichts, und wen
...mehr

Karen:
Hab ich noch nie geguckt. Mittlerweile sollen
...mehr

Udo:
unvorstellbar ! Aber ich habe noch keine einz
...mehr

Regina:
Das war sehr interessant anzusehen, wie raffi
...mehr

Hildegard:
Ich würde von mir auch behaupten, darauf nich
...mehr