ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

mein fußpfleger ...

... ist der Meinung "in zwei Wochen ist der Spuk vorbei", "die Italiener melden deswegen so viele Tote, damit sie mehr Geld von der EU bekommen", "weiß man, ob die Leute nicht sowieso gestorben wären" ...

Engelbert 25.03.2020, 15.23

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

40. von Buck

Der Pfleger achtet auf die Füße. Wenn er anfinge seinen Horizont Richtung Kopf/Gehirn zu erweitern täte es ihm gut.

vom 28.03.2020, 11.02
39. von Licht

Siehe Corona dazu mein letzter Beitrag. Habe Ahnung! Auch die Fußpflege ist zu! Da zuverfälliger Weise mein Mann auch mal hingeht. Ich habe nie behauptet das Virus kurzzeitig ist, sondern Mitmenschen siehe Beitrag von Corona. Ich ziehe mich zurück und lass mich nicht anmachen! Tschau. Schließlich weiß ich wie es in der Schweiz läuft, bin kein dummchen!Auch herrscht hier wie überall Material Mangel! Traurig für die an der Basis arbeiten. Auch das ist Wahrheit. Habe Freunde die im Gesundheitswesen arbeiten!

vom 26.03.2020, 12.56
38. von kathrin

man muss doch wohl noch seine kritischen Gedanken in einer Demokratie äußern dürfen, ohne dass gleich über ihn hergefallen wird ... wie traurig. Die staatsgesteuerten Medeien haben wirklich gute Arbeit geleistet.

vom 26.03.2020, 10.26
37. von Engelbert

@ Ina: ich kenne meinen Fußpfleger seit über 10 Jahren und ich weiß, ob ich ihn mit freundlichen Worten beeinflussen kann, wenn sich gerade aufregt, oder nicht. Mir war es gestern wichtig, dass er nicht länger redet als notwendig, denn beim Aufregen war der Mundschutz nicht vorm Mund und je länger ich mit ihm diskutiert hätte, desto länger hätte der Zustand angehalten. Das war keine Zivilcourage, das war Selbstschutz. Der Mann ist alt genug für eigene Ansichten und auch alt genug, dass ihn ein Gegenargument nicht umstimmt.

Du hättest ja gerne weiter mit ihm diskutieren können mit der Chance auf Tröpfchen, ich wollte das nicht. Ich lasse jedem seine Meinung und denk mir meinen Teil. Auch hier im Tagebuch ... so lange jemand niemand anderes angegriffen wird, ist hier Platz für alle Meinungen.

vom 26.03.2020, 09.10
36. von christine b

der fußpfleger ist ganz einfach total schlecht informiert!ärgerlich wenn er sowas dann verbreitet und manche leute ihm vieleicht noch glauben.
der hat noch keinen erschütternden film aus italiens und spaniens krankenhäusern gesehen.

vom 26.03.2020, 08.57
35. von philomena

@Sr. Maria @Ina
Ich sehe es so wie Ihr. Zusammenhalten ist wichtig und Zivilcourage.

vom 26.03.2020, 08.48
34. von Ina

Guten Morgen.
Das Problem, wenn man in solchen und ähnlichen Situationen schweigt, ist das es von anderen als Zustimmung gewertet wird und der aussprechende Mensch sich im Recht fühlt.
Es bleibt Deine Entscheidung, Engelbert.
Ich persönlich sage etwas, wenn ich es als falsch empfinde.
Freundlich, wertschätzend, aber ich sage etwas.
Das Ganze natürlich unter Berücksichtigung der Situation.
Wenn da 20 Leute stehen und irgendwelche herabwürdigenden Sprüche gegenüber Anderen machen, dann würde ich mir eher Unterstützung von anderen holen/ die Polizei rufen..., statt mich selber in eine Gefahr zu begeben.
Aber im Bus, wenn jemand blöde Sprüche zu einem Mädchen/ Behinderten/ Obdachlosen/ offensichtlich nicht aus diesem Land stammenden/ Älteren menschen... macht, dann stehe ich auf und bitte ihn laut und freundlich, das bitte zu lassen. Hören Sie bitte damit auf!
Kindern, die in Vorgärten Blumen klauen, sage ich, das sie vielleicht klingeln sollten, um zu fragemn, ob sie ein paar Blümchen pflücken dürfen... usw.
Ich bemühe mich im Alltag immer um diese Haltung.Und hab noch keinen auf die Nase bekommen ;-)Dumme Sprüche zurück, aber tzrotzdemn anderer Umgang mit dem Angesprochenen war immer die Reaktion.
Meinem Fußpfleger würde ich sagen:
"Ich finde ihre Meinung nicht in Ordnung. Sie ist absolut herabwürdigend, v. a. den Kranken und Toten gegenüber und ich teile sie nicht. Ich glaube, dass wir froh sein können, dass wir hier noch so gut geschützt werden. Und nun würde ich sie bitten, ihre Meinung in Ruhe zu überdenken, ich weiß ja, dass sie ansonsten ein guter, freundlicher Mann sind. Die jetzige Situation überfordert uns alle und jeder sagt da manchmal etwas, das er in Ruhe nicht wirklich sagen würde.... "
Das gäbe dem Mann die Chance zurückzurudern und sein Gesicht zu wahren.
So oder in ähnlicher Form hätte jedenfalls meine Reaktion ausgesehen. Man darf sich wehren, man muß sich wehren.
Der Fußpfleger hätte so auch die Chance bekommen, sein "Stammtischgeschwätz" zu revidieren und einzulenken.
Täte er das nicht, dann würde ich ihm sagen, das ich den Fußpfleger wechsle. Ja. Da könnte er noch so gut sein.
Ich gehe auch nicht mehr zu dem fachlich sehr guten Arzt, der mir zu nah kam, ohne dass es für die Untersuchung notwendig war.
Ich ließe mir auch nicht bei jemand mit Nazi-Ansichten die Haare schneiden, da könnte die Kopfmassage noch so schön sein.
Und auch im Kollegenkreis, auch dem Chef gegenüber habe ich bereits gesagt, dass Sprüche ala. "man fühlt sich ja schon nicht mehr in Deutschland..." total unangemessen seien, ich es traurig fände, solch eine Meinung zu haben und das sie keinesfalls an den Arbeitsplatz gehöre... Das Gleiche bei Sprüchen wie "Lass doch die Praktikantin einladen, die sieht ja klasse aus!" Stammtischwitze, nur da gehören sie hin... Sonst nirgends.
Danach war Ruhe.
Jeder muß das selbst entscheiden, aber nur schweigen, das halte ich für falsch.
In meiner Jugend gab es einen Spruch, der Schultische und Toilettentüren "zierte":
Wer schweigt, stimmt zu!
Da ist was Wahres dran...
Ich halte es so. Und bin damit noch nicht falsch gefahren, sondern habe eher anderslaufende Gespräche, Einlenken im Anschluss und beim Anderen zumindest die Einsicht gespürt:
"Mit jedem kann ich nicht so reden, sieht offenbar doch nicht jeder so!"...
Ich wünsche uns Allen noch einen schönen Tag, trotz aller Sorgen und Nöte.
Schaut auf das Gute, nehmt Eure Angst im übertragenen Sinne "an die Hand und redet mit ihr..."
Angst hat immer ihren Sinn, einen Ursprung.
Ich habe auch Angst. Aber ich versuche, sie mit ins Boot zu holen. Das gelingt relativ gut.
Bleibt behütet.

vom 26.03.2020, 08.14
33. von ReginaE

Ist es wirklich schlimm, wenn ein Fußpfleger diese Worte sagte? Ja, sie sind grenzwertig zu normalen Zeiten. Doch von diesen sind wir sehr sehr weit entfernt!
Wir leben in einem demokratischen Staat, in dem sehr vieles gesagt werden darf.

Wenn ich lesen, dass z.B. im Elsass die Patienten über 80 Jahre nicht mehr beatmet werden, sondern Opiate und Schmerzmittel erhalten, ist es doch ganz klar, dass die Mortalitätsrate in die Höhe geht.



vom 26.03.2020, 07.23
32. von Engelbert

Halte davon, was du willst, Krabbe ... das ist doch ein großer Unterschied, ob er das zu mir oder hier öffentlich sagt. Hättest du eine große Diskussion angefangen ? Wenn ja ... hätte sie Sinn gemacht ?

vom 26.03.2020, 00.21
31. von Krabbe

Komisch...solche Aussage würdest Du hier nicht dulden...aber da hörst Du Seelenruhig zu....was soll ich davon halten???

vom 26.03.2020, 00.02
30. von Lina

Der Fußpfleger soll doch die vielen Särge anschauen... er glaubt doch nicht, dass die Italiener leere Särge stapeln... er ist Geschmackslos.
Und ja... Diabetiker... medizinische Fußpflege ist erlaubt.

vom 26.03.2020, 00.01
29. von Engelbert

Und meine Füße, Gerhard ? Ich bin ja nicht ohne Grund dort und nicht wegen der Schönheit ...

vom 25.03.2020, 23.22
28. von Irène

@ Licht: in der Schweiz ist auch alles offen, was medizinisch notwendig ist (Fusspflege, Physiotherapie usw.)! Von wegen, hier ist alles geschlossen. Vielleicht solltest Du Dich wirklich mal einfach informieren, bevor Du solche Behauptungen von Dir gibst. Und ich kenne niemanden in der Schweiz, der wirklich glaubt, dass in zwei Wochen alles vorbei ist! Schon nur, weil die Massnahmen des Bundesrates vorläufig bis zum 19. April gelten und das sind erheblich mehr, als zwei Wochen.
Liebe Grüsse aus der Schweiz Irène

vom 25.03.2020, 23.20
27. von gerhard aus bayern

@engelbert: in bayern darf glaube ich auch medizinische fußpflege nicht mehr gemacht werden. ich wäre bei so einem idioten aufgestanden und gegangen.

vom 25.03.2020, 23.01
26. von Engelbert

@ Loewin: gar nicht, ich hab ihn reden lassen und gehofft, dass er seinen Mundschutz wieder vor den Mund kriegt, er meine Füße macht und ich wieder raus kann.

vom 25.03.2020, 22.48
25. von DieLoewin

@ Engelbert: wie hast Du auf die Aussage reagiert?

vom 25.03.2020, 22.43
24. von Lassiekatze

Angesichts des Leids in Italien finde ich eine solche Aussage völlig unangebracht.

vom 25.03.2020, 20.15
23. von Hanna

byLicht,
dein Satz,in Deutschland macht wohl jeder was er will,ist wohl fehl am Platz!

vom 25.03.2020, 19.47
22. von Engelbert

@ Licht: medizinische Fußpflege darf weiterhin gemacht werden ... bitte zuerst informieren, bevor du kritisierst ...

vom 25.03.2020, 19.12
21. von Licht

Das denken viele Schweizer hier auch, sagen immer das Ostern alles vorbei ist. Ich kenne einige Italiener die sagen das es schlimm ist, auch Tote. Also das ist echt Irre, warum macht ein Fußpfleger auf wo alles zu sein soll!Ansteckung lässt Grüßen so werden wir den Virus nie los, wenn alles machen, was Sie wollen. In Der Schweiz ist alles wirklich zu sonst drohen Geldbussen Auch Fußpflege zu, Kinderspielplätze der Bau auch zum Teil u.s.w Aber In Deutschland macht wohl jeder was er will. Ich glaube das lässt sich schon Nachweisen mit Italien ob der oder die gestorben sind.

vom 25.03.2020, 18.56
20. von Lieserl

Wenn du mit seiner Arbeit zufrieden bist, dann ist es gut für dich. Aber seine Aussagen sind, in meinen Augen, schon sehr daneben.
Wie lang wütet das Virus in Italien schon so? Länger als zwei Wochen. Wie lange hats in China gedauert? Bald ein Viertel Jahr, wenn nicht länger, weil wirs nicht eher mitbekommen haben.
Ja, Italien hängt am Tropf der EU, aber ich bin mir sicher, nur um Geld zu bekommen, kann man solche Zahlen nicht manipulieren. Die Finanzbeauftragten der EU sind ja nicht doof.
Freilich sterben tagtäglich viele viele Menschen. Alte und Junge, Kranke und Gesunde ganz plötzlich. Aber in so kurzer Zeit.
Ich finde solche Aussagen derart herabwürdigend...vielleicht muss der gute Mann seinen Frust loswerden, weil ihm Verdienste wegbrechen.
Ich hab morgen Fußpflege, meine Podologin nimmt mich auch dran, obwohl ich Selbstzahlerin bin. Und ich bin froh drum.

vom 25.03.2020, 18.49
19. von Engelbert

@ Martina K. ... ich habe keinen Telefonkontakt mit ihm, ich war dort. Ist ja auch erlaubt.

@ Ina: ich gehe ja nicht wegen seiner Ansichten hin, sondern wegen meiner Füße.

@ Inge: es gibt keinen besseren, was die Fußpflege betrifft.



vom 25.03.2020, 18.37
18. von IngridG

Den hätte man besser mal einen Tag an die "Krankenhaus-Front" in ein italienisches Krankenhaus geschickt, zwecks Realitäts-Prüfung...Die Zustände dort müssen schon der Horror gewesen sein, weil die Beatmungsgeräte fehlen...oh Mann!

vom 25.03.2020, 18.32
17. von ReginaE

Warten wir's ab. Zwei Wochen ist die längste Inkubationszeit. Wenn da nichts mehr nach kommt in Mittel- und Süditalien wird er nicht so ganz daneben liegen.

Was das nun wirklich mit der EU zu tun hat, erschließt sich mir gerade nicht. Italien hing schon immer am Tropf der EU, da ging Geld in dubiosen Kanälen verloren und China ist dicke drin im Geschäft.

Der letzte Satz ist so etwas schlampig ausgedrückt, denke aber, er trifft manche Grundgedanken. Alles andere was wir denken ist das was im christlichen und humanistischen Bereich angesiedelt ist.

Die Hauptsache ist doch, er macht seinen Job kompetent und richtig!!
Seine vielleicht auch persönliche Einstellung hat er ausgedrückt, andere schleimen irgendetwas daher um die Kunden zu halten und denken genau das Gegenteil.

vom 25.03.2020, 18.26
16. von Anna aus M.

Vor allem bei der zweiten Aussage bleibt mir die Luft weg - ich fasse es nicht und bin sehr traurig über so eine Meinung.

vom 25.03.2020, 18.21
15. von MOnika Sauerland

Wer unterstellt das den Italienern?
Es war sehr erschütternd zu sehen wie das Militär die Corona Toten dort weg fährt. Bei uns gibt es nur einen weißen Plastiksack. Der kommt sofort in den Sarg. Niemand darf sich von ihnen verabschieden.
Hetze macht noch nicht mals vor der Totenruhe Halt. Ich finde das asozial. Genau wie das Verhalten des klauen von Masken, Desinfektionsmittel e.c.t. Noch nicht mal für den Eigenbedarf sondern das wird bei eBay für viel Geld angeboten.

vom 25.03.2020, 18.20
14. von Nicole

Podologen = medizinische Fußpflege darf u.U. geöffnet habe, kosmetische Fußpflege darf nicht geöffnet haben :-)

Die Aussagen kommentiere ich jetzt mal nicht

vom 25.03.2020, 17.44
13. von Laura

Schön wär's! Ich kriege aber auch ständig solche Kommentare, insbesondere von eher esoterischen angehauchten Menschen. Geht mir ziemlich auf den Keks.

vom 25.03.2020, 17.22
12. von ixi

Ein schlauer Mensch - er könnte ja ab sofort die Aufklärung der Bevölkerung übernehmen im Fernsehen abends in den Sondersendungen.

vom 25.03.2020, 17.11
11. von Inge

Dann hoffe ich mal für dich, dass dein Fußpfleger zumindest seinen Job kompetent beherrscht......

vom 25.03.2020, 17.05
10. von Vagabundenherz

Da muss man sich ja fremdschämen für solche Leute.

vom 25.03.2020, 17.05
9. von nora

Ich hoffe, seine Fußpflege ist besser als seine Kommentare! - Bei uns ist die Fußpflege schon zwei Wochen eingestellt!

vom 25.03.2020, 16.58
8. von Branwen

Ein Zitat von Helmut Schmidt:
"Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel."
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

vom 25.03.2020, 16.40
7. von Ina

Das wäre meine letzte Fußpflege bei diesem Mann gewesen.

Punkt.

vom 25.03.2020, 16.39
6. von Gudrun

Der 1.Satz ist ja noch ok, ein frommer Wunsch halt.
Bei dem 2.Satz hätte ich überlegt, den Fußpfleger zu wechseln.
Beim 3.hätte ich gesagt "klar waeren alle sowieso gestorben,aber nicht jetzt und nicht so!"

vom 25.03.2020, 16.31
5. von MartinaK

Ich gehe davon aus, dass Engelbert mit ihm telefoniert hat. Es steht nirgendwo, dass er sein Geschäft verbotswidrig offen hat.
Im übrigen sind Gedanken zollfrei....

vom 25.03.2020, 16.21
4. von Inge-Lore

Meine Fußpflegerin hat jedenfalls anordnungsgemäß ihren Salon geschlossen.
Im übrigen würde ich mich aus derartigen
Spekulationen heraushalten...

vom 25.03.2020, 16.17
3. von Sr.Maria

solche Gedanken tun weh, hoffentlich bleiben alle verschont davon, hier geht es nichtmehr ums Geld!!!Wer die Wirklichkeit erlebt - dem kommen die Tränen.
...und in 2 Wochen ist das noch lange nicht vorbei.
Also halten wir zusammen, nur das stärkt!

vom 25.03.2020, 16.15
2. von DieLoewin

naja... jeder denkt, was er will... er mag ja ein guter Fußpfleger sein (dürfen die in D jetzt noch arbeiten? - bei uns schon 2 Wo nicht mehr)...
das Denken "in 2 Wo" wär schön, das andere menschenverachtend

vom 25.03.2020, 16.05
1. von Friedrich

Oh. Ein helles Köpfchen.

vom 25.03.2020, 15.38

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
christine b:
allen kranken gute genesung!schlimm dass das
...mehr

christine b:
wow, lecker!lieber engelbert, könntest du un
...mehr

Ursi:
@ Lieserl,alles gut. Ich war nur sehr erstaun
...mehr

Schpatz:
In seinem Prachtkleid...wunderschön.
...mehr

Defne:
Bezüglich der Preise für die Lebensmittel i
...mehr

Lieserl:
@Engelbert, Ursi, sorry sorry sorry, ich hab
...mehr

Ursi:
Will noch sagen, dass der Vogel wunderbar aus
...mehr

sabine:
@SchpatzDanke für die Rückmeldung.An alle:
...mehr

Lina:
In unseren Städtchen gibt es bereits 3 posit
...mehr

Lina:
Die schauen richtig lecker aus... da würde i
...mehr