ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

mundtot

So macht man jemand mundtot ... einfach durch blockieren finanziell austrocken ... Wikileaks steht mangels Spendengeldern vor dem Aus ... ist ja auch von den Mächtigen nicht gewollt, dass jemand Wahrheiten verbreitet.
 

Engelbert 26.10.2011, 11.06

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Stephanie

Die Idee "Wikileaks" finde ich nicht schlecht. Aber der Kopf dahinter (Assange) ist mir sehr dubios. Alles hat zwei Seiten.

vom 27.10.2011, 06.57
7. von Ernst

Die Regierungen (oder Wirtschaften) dieser Welt finden immer Wege die Wahrheiten zu verhindern.
Wie schon seit langer Zeit ist es den Mächtigen verdächtig und suspekt wenn das Volk zuviel an Informationen hat.
Siehe unter anderem auch Kapitel wie Gentechnisch veränderte Nahrungsmittel, wahrscheinlich gibt es noch viele andere Bereiche und Themen deren nähere und genaue Umstände uns nicht zugemutet werden kann bzw. würden dann gewisse Firmen/Konzerne viel an Macht einbüssen.

vom 26.10.2011, 22.48
6. von Paulinn

Ja, ist ja auch keine Wunder.
Denn: "Wenn man geneigt ist, ein Wahrheitssucher zu sein ... wenn man alles möglichst objektiv und wahrheitsgemäß wissen will, dann hat man auf dieser Welt nix verloren ...".
So spielen wir weiter Beamtenmikado und lassen uns mit BigBrother & Co. am TV besäuseln, nur damit wir uns nicht mit uns selber beschäftigen müssen.
Stress olé!

vom 26.10.2011, 18.12
5. von Laura

Nicht spenden, weil es Kritkpunkte gibt ist meiner Meinung nach was anderes als "die Weiterleitung von Spenden an Wikileaks eingestellt". Da wurde das Geld von willigen Spendern veruntreut und das finde ich schlimm und besagte Institute unserioes. Was passiert mit dem Geld? Wird das bei der Bank behalten? Oder verschwindet es aus dem System, bleibt im digitalen Dschungel haengen?

vom 26.10.2011, 16.34
4. von Bildermäusel

Nun, es hat viele Gründe, dass WikiLeaks nicht nur Freunde hat.
Ehe ich dort spenden würde, müssten die Kritikpunkte zum großen Teil ausgeräumt sein: Hier klicken (siehe "Kritik")

vom 26.10.2011, 14.24
3. von hermes

Die Mächtigen der Welt in ihren schmuddeligen "weißen" Westen wolles eben nicht, dass ihre Gaunereien und Falschheiten publik gemacht werden ...

vom 26.10.2011, 13.27
2. von TK

Warum fehlen die Spenden - weil keiner spendet.
Bei Wikipedia ist das übrigens genauso. Auch die sind auf Spenden angeweisen.

vom 26.10.2011, 12.30
Antwort von Engelbert:

Das stimmt so nicht ... Spenden wären schon da ... ich zitiere: "auf Druck der US-Regierung hatten im Dezember vergangenen Jahres verschiedene Banken und Online-Bezahldienste die Weiterleitung von Spenden an Wikileaks eingestellt. Paypal machte den Anfang, darauf folgten MasterCard, Visa, die Bank of America und Western Union. Laut Assange seien so 95 Prozent der Spendengelder verloren gegangen. Ein Verlust in Millionenhöhe".
1. von Farbklecks

Von der biologischen Evolution her sollte man wissen das Nischen immer wieder besetzt werden.
Man kann vieles mundtot machen, aber es gibt nie ein endgültiges Schweigen.

vom 26.10.2011, 11.52

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
sabine:
@EngelbertOk, du hast natürlich recht. Danke
...mehr

lamarmotte:
@ Fortuna:Danke für Deinen Kommentar(Nr1), de
...mehr

Carola (Fürth):
Naja ist schon schade find ich auch, aber war
...mehr

Engelbert:
Sicher hat er richtig entschieden, aber es is
...mehr

Engelbert:
Siehe hier, Sabine: Hier klicken
...mehr

Engelbert:
Ich hab nicht Nordpol geschrieben, sondern Po
...mehr

Hildegard:
Ich finde das alles auch sehr traurig, aber d
...mehr

fatigué:
Das hat er mit jetzt 73 Jahren völlig richtig
...mehr

sabine:
Ja, es ist sehr warm hier in Schweden und Feu
...mehr

Inge-Lore:
Genau in diesen Tagen vor einem Jahr war ich
...mehr