ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

nach dem handwerker ist vor dem handwerker

So, Dachfenster, diverse Elektrik, Wand, Decke, neuer Heizkörper ... das ist jetzt gemacht ... am Montag kommt ein anderer Handwerker und tauscht die Glasbausteine im Keller gegen kleine Fenster aus. Es gibt auch eine neue Kellertür ... die, die jetzt drin ist, ist uralt und war unsere Haustüre bis in den 70er Jahren und kam dann in den Keller. Und ich krieg ein neues normales Wandfenster ins ehemalige Plattenzimmer. Dann kommt noch der Fußboden ins Schlafzimmer.

Probleme hab ich mit dem Schreiner ... mit dem ersten ist eigentlich alles klar gewesen ... Angebot geschickt, ich hab ja gesagt und dann mal zwei Wochen vor dem gedachten Arbeitsbeginn angefragt ... hab keine Antwort auf meine Mails erhalten, am Telefon wurde immer aufgelegt ... später behauptet er, dass er meine Mails nicht bekommen hätte und auch keinen Auftrag. Nächsten Schreiner gesucht ... da warte ich schon drei Wochen auf einen Kostenvoranschlag ... bei jedem Anruf "kommt in den nächsten Tagen, ich hab den Preis der Schiebetür noch nicht" ... auch hier habe ich das Gefühl, das wird nix. Muss mir also Schreiner Nummer 3 suchen. Ganz schwierige Sache mit den Schreinern ... die scheinen alle so viel zu tun zu haben, dass sie sich solche Geschäftspraktiken erlauben können.

Engelbert 22.09.2018, 12.10

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

9. von KarinSc

Vermutlich bekommen die Handwerker nicht genügend Fachpersonal und Auszubildende. Wir warten seit Anfang Juli auf den Einbau einer Insektentür im Wintergarten. Vorgesehen war der Einbau dann Anfang Sept., dann Ende Sept. und nun Anfang Oktober.

vom 22.09.2018, 18.57
8. von Achim

Du sprichst ein heikles Problem an. Die Handwerker haben offensichtlich Aufträge und Anfragen mehr als sie schaffen können zu Zeit. Vermutlich hat das was mit den niedrigen Zinsen zu tun, dem fehlenden Nachwuchs. Da ist Abwimmeln an der Tagesordnung. Ich denke auch, dass nur ein persönliches Gespräch in Offenheit der einzigste Weg ist.

vom 22.09.2018, 17.42
7. von Suse aus der Südpfalz

Da kann ich auch ein Lied von singen - seit 3 Jahren vesuchen wir, unser BAd zu renovieren. Zum Angebot machen kommen sie noch, hat man dann Änderungswünsche oder Rückfragen, sind sie verschollen..

vom 22.09.2018, 13.31
6. von fatigué

Zumindest beim ersten Tischler würde ich persönlich vorstellig werden mit seinem (sicher schriftlich vorliegenden) Angebot, zu dem du bereits auch (hoffentlich schriftlich) "ja" gesagt und damit einen Auftrag erteilt hast. Dann kann geklärt werden, ob du den Auftrag (auch schriftlich) zurückziehst oder aufleben lässt, mit konkreter Terminabsprache.

vom 22.09.2018, 13.27
5. von Sandra WU

So etwas ähnliches hatten wir auch einmal bei der Heizung.
Verschiedene Kostenvoranschläge eingeholt.
Der neue Nachbar gleich um´s Eck zwar neu, aber nicht unsympatisch.
Irgendwie sagte mir allerdings mein Bauchgefühl damals....."Die komplette Heizungsanlage möchte ich diesen Mann nicht in seine Hände geben".
Und gut war´s und ich bin auch Heute noch froh das ich meinen Mann mit meinen Bauchgefühl damals überzeugen konnte.
Der Brenner wurde damals ausgetauscht und das hat der Jung-Unternehmer (na so jung war er als Person damals gerade auch nicht mehr) auch gut und super gemacht.
Als es ein halbes Jahr später danach dann noch einmal Probleme mit der Heizung gab und ich ihn kontaktiert habe..... Er hat mich zwar zurück gerufen, aber er teilte mir mit das er derzeit in Spanien auf Urlaub ist und das er glaubt das er dort auch weiterhin leben mag.
Ich habe mich danach für seinen Rückruf bedankt, ihm alles Gute für seine Zukunft gewünscht und war innerlich froh und glücklich das mich mein Bauchgefühl in Bezug auf diesen Menschen und seine Fähigkeiten als selbstständiger Unternehmer nicht getäuscht haben.

Stell dir mal vor, wir hätten die komplette Heizungsanlage mit großen Umbau in die Hände dieses Mannes gelegt und dann vertschüßt sich der einfach so und sagt locker von Hocker...."Sorry, aber so ist das Leben eben."




vom 22.09.2018, 13.22
4. von Moni

Bei uns ist es mittlerweile der zweite Spengler, den wir seit Wochen bitten, die Regenrinne zu reparieren.

vom 22.09.2018, 13.06
3. von Karen

Ein ähnliches Problem haben wir zur Zeit mit Maurern; der Sturz über unserer Terrasse hat tiefe Risse und muss unbedingt neu aufgemauert werden, aber alle Maurer, die wir bisher angefragt haben, haben zuviel Arbeit und somit keine Zeit für uns. Handwerker sind halt mittlerweile rar und somit sehr gut beschäftigt.

vom 22.09.2018, 12.56
2. von ReginaE

nicht nur die Schreiner!!

Alle Handwerker sind bis oben ausgelastet. So ein Installateur z.B. kann dich wegen Auslastung ablehnen, wenn du vorher nicht Kunde warst.

Das ist erst der Anfang von herberen Zeiten betreffend Handwerkern :-)


vom 22.09.2018, 12.42
1. von Lieserl

Schade dass du so weit weg bist, ich hätte einen superguten Schreiner...ein junger Mann, der sich eben erst selbstständig gemacht hat. Wär ein bissl teuer, die Anfahrt

vom 22.09.2018, 12.40

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   
Letzte Kommentare:
Sieglinde S.:
Das muss Karl Lagerfeld sein. Der mochte kein
...mehr

Ruth aus dem Odenwald:
" die Leichtigkeit des seins. "Nimm das Schwe
...mehr

sigrid m:
Weiterhin gute Besserung und hoffe sehr , das
...mehr

Lina:
Alles Gute.
...mehr

Lina:
Habe jetzt gelesen... und möchte bezüglich Sc
...mehr

Lina:
Das kenn ich aus meinem Berufsleben. Und desh
...mehr

Lina:
So eine dürres Ding... trägt doch nicht zur F
...mehr

Killekalle:
Wo hat der Dirigent nur seinen Taktstock?
...mehr

Inge:
Der Dürre zeigt dir schon die Richtung zum Ha
...mehr

christine b:
bisschen mager der typ, die krankenhauskost i
...mehr