ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

schätzelein



Das ist das größte Schätzchen aus dem Konvolut ... leider steht nirgends drin, aus welchem Jahr das Buch ist ... ich hab gestern mal reingeschaut ... megainteressant ... man bekommt einen Einblick in eine Zeit, die wir, wenn wir dort leben müssten, nicht als gute alte Zeit empfinden würden.

Engelbert 03.09.2018, 19.04

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

25. von Christiane

das muß Mitte der 30er Jahre erschienen sein, denn genauso eines habe ich noch von meiner Mutter, die 1936 hier zur Frauenfachschule ging und da nach diesem Buch gekocht hat.

vom 06.09.2018, 11.48
24. von Meggy

Das ist wahrhaftig eine Kostbarkeit, die du da dein Eigentum nennen darfst! Nie im Leben, könnte ich das hergeben!

Meine Großmutter hatte das gleiche Kochbuch - leider konnte ich es nicht "retten", als sie gestorben ist. So lange ich denken kann, hat sie daraus gekocht, und so gut wie auf jeder Seite standen Notizen von ihr. Entweder eine abgewandelte Form, oder Tipps, oder was man statt einer Zutat noch nehmen kann (wenn die angegebene gerade nicht im Haus war). Ich werd ganz traurig, wenn ich daran denke, kann das Buch richtig vor mir sehen, mit all den "Kochflecken", die es im Laufe der Jahre einstecken musste. Ja doch, so ein Kochbuch erzählt wirklich eine ganz eigene Geschichte, und begleitet so manchen Menschen sein Leben lang! Meines habe ich auch seit meiner Ausbildung, die ich mit 15 begonnen habe. Da ich inzwischen fast 53 bin, ist das auch schon einige Jahre her!
Wir sind übrigens immer der Marke "Dr. Oetker" treu geblieben! Sowohl bei den Kochbüchern, als auch bei den Produkten. Ich kaufe auch heute nur Pudding, Backpulver, Vanillezucker etc. etc. nur von Dr. Oetker! Diese Billigprodukte kommen mir gar nicht ins Haus, da bin ich eigen! :o)

Dem Vorschlag von christine b würde ich mich sehr gerne anschließen! Es wäre toll (nahezu sensationell) wenn du aus dem Buch ein paar Rezepte und Seiten zeigen würdest! Vielleicht in einer Rubrik?

Danke auch Jo für den Link zu der Reportage über die Familie und das Unternehmen Dr. Oetker! Das habe ich mir gleich als Lesezeichen gelegt, werde ich mir am Wochenende mit Ruhe anschauen. :D

Die Suterlinschrift musste ich übrigens nicht mehr in der Schule, dafür aber von meiner Oma aus lernen. Die meinte immer: "das kann ja nicht schaden!". Und Recht hat sie gehabt! ;)

vom 04.09.2018, 21.31
23. von sonja-s

da gebe ich Dir Recht in beiden Bemerkungen.
Schönes altes Buch und ja die gute alte Zeit war i.d.R. keine gute Zeit.
Am Buch habe ich kein Interesse :)

vom 04.09.2018, 18.40
22. von Regina

Ich habe dazu folgendes im Internet gefunden:

Hier klicken

Offensichtlich ist das Buch, was 1911 bereits erschienen ist, 1927 neu überarbeitet herausgegeben worden.

vom 04.09.2018, 16.53
21. von Killekalle

Ach ja, davon bekommt man heute noch einen Nachdruck zu kaufen.

vom 04.09.2018, 16.48
20. von Killekalle

Habe nochmal neugierig recherchiert. Es müßte um 1911 sein.

vom 04.09.2018, 16.42
19. von Killekalle

2oiger 3oiger Jahre. In den 30er jahren hat man die Sütterlinschrift eher etwas rechtsgeneigt geschrieben, davor aufrecht.

vom 04.09.2018, 16.40
18. von philomena

Das ist wirklich ein Schatz. Bei mir hätte es sicher keine Überlebenschance gehabt:(( Bin eine große Wegschmeißerin.

vom 04.09.2018, 16.34
17. von Ellen

Ich habe ein Einkochbuch der Fa. Weck von 1904. Da war das "Einwecken" erst einige Jahre alt. Und ich wecke heute noch nach diesen Rezepten ein, mache Saft im Dampfentsafter usw. Unschlagbar! Einige Gläser von damals habe ich auch noch im Besitz, werden aber nicht mehr benutzt, obwohl es sogar noch passende Gummiringe zu kaufen. Das Oetker Kochbuch aus den 50er Jahren habe ich 1986 nochmal nachgekauft, ein Backbuch dieser Firma ist von 1963 und ein DDR-Backbuch aus dem Verlag für die Frau ist von 1964. Aber alles nichts gegen dein Schulkochbuch von Anno Dunnemals.

vom 04.09.2018, 16.03
16. von JuwelTop

Hab eine Weile mit dem Aufdruck gerätselt: Dr.Oetker ging ja noch, und dann? Ah ja, Schulkochbuch, das isses...

vom 04.09.2018, 14.48
15. von Regenbogenfrau

@christine b und Sandra WU
Danke, liebe Sandra, für Deinen wundervollen Wikipedia-Link. Über ihn bin ich zum Kochbuch von Marie von Rokitansky gelangt: "Die Österreichische Küche" .......welches nun genau 100 Jahre alt ist!
Hier klicken
Hier finden sich uralte Originalrezepte - wie meine geliebte Linzer Torte - oder auch typische Ösi-Weihnachts-Kekse.......herrlich zum Stöbern!
Mein Dr. Oetker-Buch "Backen macht Freude" ist die Original-Ausgabe von 1952......wie ich ebenso (1952)......:-)) Mit lieben, "grenzüberschreitenden" Grüßen!


vom 04.09.2018, 14.02
14. von SilkeP

ich habe auch noch so alte Schätze von meiner Oma: 1 Kochbuch von 1901, eines von 1920 und ein kleines Konditorbuch wohl auch aus dieser Zeit.


vom 04.09.2018, 12.39
13. von christine b

ein tolles, uraltes kochbuch.
ich habe ein familienkochbuch das noch älter ist, selbstgeschrieben von meinen vorfahrinnen....urur....
ich kann nichts draus kochen :-)
engelbert, vielleicht zeigst du uns mal einige rezepte und bilder aus dem oetkerkochbuch, das wäre schön.

vom 04.09.2018, 09.44
12. von Fortuna

Diese Bücher sind weit vor meiner Zeit :-) Allerdings habe ich so ein kleines Backheftchen von Dr. Oetker, ein Familienerbstück wenn man so will. Den Einband hat es vor langer Zeit weggerafft, deswegen ist es in einer Tüte verwahrt. Daraus backe ich den Bienenstich nach wie vor. Etwas beschämt gebe ich zu, dass mir Begriffe wie "Gustin" überhaupt nicht geläufig waren und ich die gegoogelt habe.
Was mir noch einfällt: Das Sütterlin konnte ich ganz gut lesen auf dem Einband, letzte Woche auf einer Behörde habe ich vor lauter Langeweile während des Wartens ein Plakat über Schweinegrippe in mehreren Sprachen gesehen und erschreckt/erstaunt festgestellt, dass ich russisch kaum mehr lesen kann, das Sütterlin hier ging deutlich besser.
Auf jeden Fall ist so ein Schätzchen was zum Schmökern.

vom 04.09.2018, 09.03
11. von Sandra WU

Den Film über die Familie Oetker habe ich mir übrigens angesehen. Sehr interessant. Danke für den Hinweis.



vom 04.09.2018, 08.09
10. von MOnika Sauerland

Ich hatte die Schulkochbücher von 1960. Die waren dann zerlesen und natürlich mit Gebrauchsspuren. 2001 gab es einen inhaltlich unveränderten Nachdruck. Da habe ich die Alten entsorgt. Mit diesen Büchern habe ich kochen gelernt.

vom 04.09.2018, 07.41
9. von rosiE

jo
ja das ist er, ich finde ihn interessant

vom 04.09.2018, 02.25
8. von Graugrüngelb

Das Kochbuch hatte meine Oma auch und da sie 1935 geheiratet hat, könnte es aus etwa dieser Zeit stammen (und vielleicht ein Hochzeitsgeschenk gewesen sein?). Ich muss mal meine Mutti fragen, ob es noch existiert.

vom 03.09.2018, 22.17
7. von Sandra WU

Ja, so alte Kochbücher erzählen auch so einiges aus vergangenen Zeiten.

Schau einmal was ich dazu gefunden habe...Hier klicken

Deine Ausgabe vom Dr.Oetker Schulkochbuch ist also bereits eine überarbeitete Auflage zum Original. 1927, vielleicht aber auch 1933-1935.

(1911 war der Druck grün, ab 1927 braun und der Kopf der Frau sah im Gegenteil zum Orginal auf die andere Seite.)
Von Dr. Oetker habe ich (sowohl von meiner Mama als auch von den Schwiegereltern) noch so einige kleine alte Backkochhefte mit vielen leckeren Kuchen und Tortenrezepten. (Die dürften damals sehr modern gewesen sein.)

So ein ähnliches altes Kochbuch wie das Dr. Oetker Schulkochbuch habe ich allerdings aus dem Nachlass der Salzburger Omi auch noch unter meinen Buchschätzen.

Hier klicken

Dieses Buch mit der alten Druckschrift kann ich ja noch lesen, aber ich habe von ihr auch noch ein selbstangefertigtes Koch- und Haushaltsbuch (Beginn 1913). Darin sind zum Teil auch noch sehr viele von Hand geschriebene Kochrezepte in der alten Sütterlinschrift geschrieben und die zu lesen sind eine echte Herausforderung. Allerdings sind dann auch wieder Kochrezepte und Tipps aus Zeitungen in dieses Buch geklebt. Und wie schon im ersten Satz erwähnt, so ein altes Buch erzählt durchwegs sehr viel über vergangene Zeiten.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall mit deinen alten Buchschatz noch sehr viel persönliche Freude.


vom 03.09.2018, 22.07
6. von ReginaE

ein ähnliches existiert bei meiner Mutter. Das ist von meiner Oma, oder meiner Mutter?
Die Sütterlinschrift ist außen, die Schrift innen ist mit alten Buchstaben, aber nicht Sütterlinschrift.

Ich habe gegoogelt, da ich jetzt nicht bei ihr nachschaue, das Kochbuch müsste von 1937 herum sein. Die erste Ausgabe war offenbar von 1911 und sah anders aus.

Jedenfalls ist es überaus interessant mit welch einfachen Mittel damals gekocht wurde, um die Familie satt zu bekommen!!

vom 03.09.2018, 21.52
5. von MartinaK

Ich habe die Ausgabe aus der Mitte der 50er von meiner Mutter sowie die von meiner Oma, die müsste vom Ende der 20er sein, die ist auch in Sütterlinschrift. In beiden wird am Anfang die Funktionsweise von Herd und Backofen beschrieben u.ä.

vom 03.09.2018, 21.25
4. von Ursi

Mönsch, was hast du für Schätzchen!
Ich dachte, mein Dr. Oetker Schulkochbuch von 1963 wäre schon alt, aber das haben wohl doch noch mehrere.

Wenn du nicht so viel am Hals hättest, könntest du mal einen Flohmarkt machen.

Ist denn der Inhalt bzw. die Rezepte auch in Sütterlin-Schrift gedruckt?
Das würde mich sehr interessieren....

vom 03.09.2018, 20.17
3. von Jo

Solche Bücher finde ich auch sehr wertvoll und interessant.

@ RosiE
Vielleicht meinst du diesen Film über Dr.Oetker?

Hier klicken

vom 03.09.2018, 20.07
2. von ErikaX

Dieses Schulkochbuch ist wirklich ein großer Schatz. Das musst Du gut hüten. Mein Schulkochbuch ist von Luise Haarer und ca. 50 Jahre alt. Bei vielen Rezepten steht dabei, wie man sie in Notzeiten abändern kann. Beim Johannesbeerkuchen steht als Bemerkung dabei "Nur für besonders festliche Gelegenheiten". Ja, früher waren die Zeiten anders.
In meinem Besitz ist ein altes Gesundheitslexikon von 18?? Darin zu lesen macht großen Spaß aber ich bin dankbar, dass die Medizin inzwischen große Fortschritte gemacht hat.

vom 03.09.2018, 19.52
1. von rosiE

die firma besteht ja seit irgendwann 1890 rum, paar mehr vielleicht jedenfalls mit 18 vorneweg, dazu gibt es einen film im netz, habe aber vergessen wo,

vom 03.09.2018, 19.51

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
Juttinchen:
Ein sehr attraktiver Katzenbaum. Fügt sich wu
...mehr

Helga F.:
Ja, auch bei uns gibt es immer mehr von diese
...mehr

Lieschen:
schönes Plätzchen zum Schlafen, so Ton in Ton
...mehr

Lieschen:
einfach nur scheußlich, wenn man sich Arbeit
...mehr

ixi :
Es gibt schönere pflanzenlos gestaltete "Vorg
...mehr

Birgit (Hildesheimer):
Ich finde das nu nicht gerade schön, kann abe
...mehr

MOnika Sauerland:
Ein echter Katzen Baum. Da sieht man doch ein
...mehr

Killekalle:
Wie putzig! Und sie fügen sich farblich harmo
...mehr

nora:
Einen einzigen solchen "Garten" haben wir hie
...mehr

MOnika Sauerland:
Leider gibt es hier auch so tote Vorgärten. I
...mehr