ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

tanz auf dem seil

Den Glauben
an das Gute
so viel bewahren
dass die Türen deines Hauses
einen Spalt offen stehen

bereit sein
die Tür ganz zu öffnen

aber
dem Mißtrauen erlauben
sie wieder zu schließen
 

Engelbert 04.07.2005, 12.55

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Tirilli

Über die zögernd angelehnte Tür

Etwas im Innersten herumschleppen
und es erst mal nicht festhalten wollen.
Sondern dem Rumoren Zeit zu geben
um dann erst eine Entscheidung zu treffen.

Das ist menschliche Stärke.


vom 04.07.2005, 19.35
7. von Caroline

@ Strandseine:

Ja, was denn nun - Misstrauen oder Bauchgefühl? Deine Logik ist umwerfend...
Man sieht nur mit dem Herzen gut!!

Liebe Grüße von Caroline

vom 04.07.2005, 18.53
6. von Strandsteine

Lieber Engelbert,
Dein Gedicht ist sehr treffend,
aber für mich ersetze ich

das Mißtrauen mit dem Bauchgefühl.

Das hat mich schon oft gewarnt und geholfen.
Und ein gesundes Mißtrauen ist schon hilfreich.
die Steine

vom 04.07.2005, 18.46
5. von Mariechen

Meine Tür ist meist offen, auch wenn ich nicht zu Hause bin. Könnte ja sein, daß jemand auf mich warten möchte....


vom 04.07.2005, 18.20
4. von Caroline (NSO)

Lieber Engelbert,

wenn Du auf einem Seil tanzt bei offener Haustür, darfst Du Dich sich doch nicht wundert, wenn das Seil schwankt... Ich würde an Deiner Stelle die Türe schließen - dann zieht's auch nicht!
Wenn jemand etwas von dir will, könnte er doch auch klingeln - rein theoretisch.
Überlege einmal, eine Klingel könnte - rein theoretisch - unter Umständen duchaus Sinn machen, denn anderenfalls müsstest Du Deine Haustür ja rund um die Uhr bewachen für den Fall, dass das Misstrauen eines Tages unerwartet hereinschneit... aber dann kannst Du ja nicht mehr zur selben Zeit auf Deinem Seil tanzen!
Oder habe ich Dein Bild falsch verstanden?? :-/

Schöne Grüße von Caroline

vom 04.07.2005, 17.23
3. von Carola (Fürth)

Mmm, ich bin schon oft abgestürzt bei der Tanzerei und hab mir dabei sehr wehgetan. Bin schon mächtig gespannt, wann ich wohl das nächstemal vom Seil flieg, denn aus gehabten Schaden lern ich ja grundsätzlich nix. Frei nach Curd Jürgens "..Jahre und kein bisschen weise" ;-)))

Manchmal überwiegt mein Misstrauen und dann blockier ich die Tür und mauere mich ein. Ein andermal kanns passieren, dass ich keine einzige Sekunde überlegen muss und weit öffne.

vom 04.07.2005, 15.49
2. von Viola

Ganz genau! Jeder bekommt eine Chance !

vom 04.07.2005, 15.32
1. von Frau Waldspecht

Wunderschön. Rein theoretisch.....nach meinen letzten Erfahrungen werde ich diesen "Seiltanz" nur noch äußerst selten wagen!


vom 04.07.2005, 14.04

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
sabine:
@EngelbertOk, du hast natürlich recht. Danke
...mehr

lamarmotte:
@ Fortuna:Danke für Deinen Kommentar(Nr1), de
...mehr

Carola (Fürth):
Naja ist schon schade find ich auch, aber war
...mehr

Engelbert:
Sicher hat er richtig entschieden, aber es is
...mehr

Engelbert:
Siehe hier, Sabine: Hier klicken
...mehr

Engelbert:
Ich hab nicht Nordpol geschrieben, sondern Po
...mehr

Hildegard:
Ich finde das alles auch sehr traurig, aber d
...mehr

fatigué:
Das hat er mit jetzt 73 Jahren völlig richtig
...mehr

sabine:
Ja, es ist sehr warm hier in Schweden und Feu
...mehr

Inge-Lore:
Genau in diesen Tagen vor einem Jahr war ich
...mehr