ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

und dann wären wohl ...

... ziemlich große Teile von Beates Weihnachtsgeld futsch. 250 Euro hat sie schon für die Reparatur der Waschanlage gezahlt ... nun kommen zwei Bremsplatten, also zwei neue Reifen dazu ... dazu evtl. noch eine Reparatur an den Bremsen selbst ... und bei der ersten Reparatur hat man ein ganz verrostetes Teil entdeckt, das auch noch erneuert werden muss.

Und ich bin mal gespannt, was alles gemacht werden muss, damit mein Auto nächsten Monat den Tüv schafft.

Engelbert 27.12.2018, 19.07

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Christine ( Unterallgäu)

Ohje, wie heißt es so schön: Ein Auto ist eine Sparkasse ohne Boden.
Drück dir die Daumen, das dein Auto ohne Reperaturen durch den TÜV kommt.

vom 29.12.2018, 12.59
12. von Biggi

Meine Empfehlung ist immer zu einer Werkstatt unabhängigen Prüfstelle zu gehen,
ohne das Auto vorher checken zu lassen.
Dann wird auch wirklich nur das Nötige bemängelt und es kostet nicht unnötig mehr.
Und die Werkstatt kann einen nicht über's Ohr hauen .
(Wurde bei meinen Eltern damals mal versucht,da sollte angeblich was am Auto für ca. 1000 € gemacht werden damit der Wagen durch den Tüv kommt.Wir haben das dann in die Hand genommen wie oben beschrieben und es waren Teile für 150€ nötig die man auch noch selbst einbauen konnte.)


vom 29.12.2018, 07.17
11. von christie

ganz fest drücke ich die Daumen dass es nicht zu teuer wird und Dein Auto durch den Tüv kommt

vom 28.12.2018, 19.11
10. von Gise

Danke fürs Erinnern! Mein Fabian muss ja auch zum TÜV, aber dem sehe ich mit Gelassenheit entgegen... mein Fabian ist ja erst fünf Jahre alt.
Für Eure Autos alles Gute! :-)

vom 28.12.2018, 07.30
9. von Brigida

:/ ja, ich hatte letztens auch die Überraschung, wegen zu wenig nutzen, die Bremsen hinten verschlissen :( über 500 Euro .... ich sollte grössere strecken fahren und fester bremsen.... und denkt dran, auch dieses Übel geht vorüber... glg

vom 28.12.2018, 06.54
8. von ReginaE

Tja, so sieht es halt aus mit den fahrbaren Untersätzen.

Eure Autos sind offenbar noch nicht mit sehr mit der üblichen Elektronik angereichert. Da kann man doch noch das eine oder andere reparieren lassen wo es nicht so sehr ins Geld läuft als mit Elektronik.

Bei meinem Liebling sind der Tempomat und die Klimaanlage futsch. Beides lasse ich nicht reparieren. Es ist Elektronik und das geht richtig ins Geld.



vom 27.12.2018, 22.53
7. von Fortuna

Auto ist immer ein wenig zum Fürchten, sobald es muckert. Da weiß man nie, was für eine Lawine losgetreten wird. Wenn unseres nicht läuft wie es soll bekomme ich schnell Schweißausbrüche.

vom 27.12.2018, 22.27
6. von MartinaK

Und wenn man nach allesalltaeglich Beate Auto googelt erfährt man, dass Engelbert am 4. Dezember schrieb, dass Beates Auto Baujahr 2002 ist.

vom 27.12.2018, 20.25
5. von ErikaX

Und das dann alles im Januar, wo doch da schon die ganzen Versicherungen reinhauen. Das ist blöd.

vom 27.12.2018, 20.25
4. von MartinaK

Tante Google weiß alles
Man suche nach „Seelenfarben Autostadt“ und schon landet man im Januar 2006, sprich Engelberts Auto wird im Januar 13 Jahre alt

Hier klicken


vom 27.12.2018, 20.16
3. von Petra H.

Ich hatte dieses schwierige fahren auch schon einmal. In meiner Werkstatt wurde mir gesagt ich sollte doch immer mal ordentlich bremsen …. Rostpartikel sind dann immer das Problem

vom 27.12.2018, 20.12
2. von Lieschen

wie alt ist Beates Auto, hört sich alles sehr teuer an, sie braucht es dringend zum in die Arbeit fahren, da bleibt einem keine Wahl. Ich drücke dir Daumen das es gerichtet werden kann und nicht gar so teuer wird.

vom 27.12.2018, 19.53
1. von Lieserl

Ach je, da habt ihr aber wirklich Pech mit euren Autos. Hoffentlich wirds nicht arg zu teuer....


vom 27.12.2018, 19.42

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Letzte Kommentare:
Alex:
🙈🙈🙈 sorry für 1998, b
...mehr

Gerda:
2.Kommentar: ... und ich bin auch jeden Tag
...mehr

Bsetzistein:
Hallo Engelbert. Obschon ich nicht mehr oft k
...mehr

Jutta:
Sehr schön, so viele Kommentare. Bin erst neu
...mehr

Jutta:
Dann hoffen wir mal, dass der Arbeitgeber nic
...mehr

fatigué:
Hoffentlich wirst du nicht enttäuscht von die
...mehr

Gisela L.:
Ich bin gespannt, ob er schmeckt.
...mehr

ReginaE:
also das Foto hat mich angemacht. So war ich
...mehr

Barbara :
Ich habe die Teile schon gesehen, aber noch n
...mehr

Althea:
... wie so oft verspätet schau ich hier vorbe
...mehr