ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

vor 10 jahren fotografiert

Das Bild gibts erst nach dem "weiterlesen" zu sehen, weil es Beate traurig macht ... ... denn alles, was auf dem Bild ...



... zu sehen ist, gibt es nicht mehr. Was bei Couch, Pullover und Decke kein Problem ist, aber Blacky ist nun auch schon über vier Jahre tot ... damals, vor 10 Jahren, war er noch gesund.
 

Engelbert 30.09.2011, 16.08

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

12. von Thamars

Ach, Beate, es tut mir leid!

vom 03.10.2011, 15.53
11. von Karin Sc

Ich hatte früher als Kind und Jugendliche immer Katze. Dann einige Jahr keine mehr. Als meine Tochter in die Schule kam, bekamen wir vom damaligen Nachbarn eine kleine Katze. Ein Kater, er musste 2002 eingeschläfert werden. Er wurde 15 Jahre alt. Seither kann ich mir keine neue Katze her tun. Meine Tochter ist erwachsen und hat ihre eigene Wohnung und einen etwa 10 Jahre alten Kater.

vom 03.10.2011, 12.04
10. von Hildegard

Ja, ich dachte mir auch, was kommt. Ist doch mein Felix auch schon 1 1/2 Jahre nicht mehr bei mir und ich habe immer noch das GEfühl "ich will meinen Felix wiederhaben" und nix anderes.

LG Hildegard

vom 01.10.2011, 18.25
9. von Margrit

Verstehe zu gut, dass Beate das Bild
traurig macht. Blacky schaut auch so
wehmütig. Ich habe 10 Jahre um meinen
Bajazlzo und später Angelo getrauert
und erst vor 2 3/4 Jahren wieder zwei Samtpfoten geholt. Hab alle auch nicht
lange gehabt (ca. 6 - 9 J.) und jedes
Mal einen Nervenzusammenbruch bekommen.
Es ist immer schwer, wenn ein Freund
für immer geht, vor allem den richtigen
Zeitpunkt zu bestimmen. Meine hattens
alle mit den Nieren, trotz Diätfutter
vom Tierarzt. Die meisten schlagen ja
mit Spritzen usw.noch Experimente vor.
Ich hätte ein Vermögen ausgegeben, wenn's geholfen hätte. So schwer es
auch war Abschied zu nehmen, blieb ich
einem Prinzip treu: Bevor sie leiden,
mußten, wurden sie erlöst. Im Katzen-
himmel geht es ihnen besser.

Jetzt habe ich Bagheera und Garfield.
Letzterer könnte ein Bruder von Eurem
Mickey sein. Bagheera taucht mehrmals
in Euren Grußkarten auf (Ich geh jetzt
ins Bett, Mach Mal Pause Tasse mit PC
und so weiter. Auch Garfield kommt nicht
zu kurz (Das geburtstagskind, es lebe hoch usw.). Sie sind mein Heiligtum!
Liebe Beate, Blacky hatte es gut bei
Euch und das letzte, was er gespührt hat, war Deine Hand, die ihn, wie schon
so oft, zärtlich gestreichelt hat, Deine
Nähe und Deine Stimme. Werde Dir gelegentlich was Tröstendes zum Lesen schicken. Lass Deine Trauer zu. Sie befreit. Alles Gute für Dich und schöne
Erinnerungen. Blacky miaut Dir noch ein
paar Worte von Michelangelo in's Ohr:
"Abschied
Ich bin nicht tot.
Ich tausche nur die Räume
Ich leb' in Euch.
und geh' durch Eure Träume."

Alles Liebe und Gute für Dich.



vom 01.10.2011, 13.22
8. von marianne

An Blacky kann ich mich noch gut erinnern.Ja, es kommt Wehmut auf, wenn man sich seine verstorbenen Tiere ab und an mal wieder anschaut.

vom 30.09.2011, 20.21
7. von Kassiopeia

Zu Katzen hat man eine besondere Beziehung. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du traurig bist, liebe Beate, wenn du das Bild von Blacky siehst. Aber wenn du eure beiden Katerchen siehst, bist du sicher ganz schnell getröstet.

LG Kassiopeia

vom 30.09.2011, 19.21
6. von Aurum

Hmmm, bei mir erscheint das Bild sofort. Hübsche Katze mit sehr spirituellen Augen.

Aurum

vom 30.09.2011, 19.17
5. von Irène

Ich habe vor dem weiterlesen gefühlt, was auf dem Foto zu sehen sein wird...

Liebe Beate, ich drück Dich mal ganz fest!

Liebe Grüsse aus der Schweiz Irène

vom 30.09.2011, 17.54
4. von andrea

das kann ich voll verstehen. uns haben auch schon 2 katzen wegen krankheit verlassen. bei der ersten war ich dabei, die zweite musste eingeschläfert werden. man möchte da nicht gern dran erinnert werden, aber dennoch: der tod eines geliebten wesens, sei es mensch oder tier, gehört zum leben dazu.

vom 30.09.2011, 17.31
3. von Jutta aus Bayern

Kann ich Beate verstehen......ich für mich mag es aber, solche Erinnerungen zu haben. Unser Zwergwidder Lizzy ist am letzten Wochenende gestorben....das war auch traurig mit anzusehen und zu erleben, denn Lizzy war 7 Jahre ein Bestandteil unserer Familie und unseres Alltags

vom 30.09.2011, 16.55
2. von MartinaK

Ja, wenn ich mir Fotos meiner früheren Katzen anschaue, denke ich auch als erstes "ach...".
Auch wenn viele denken, dass Tierhalter "nen Knall haben", aber die Tiere sind nun mal wie Familienmitglieder. Sie begleiten einen bestimmten Lebensabschnitt...

Eine Geschichte, die mich immer wieder anrührt, ist diese Hier klicken

vom 30.09.2011, 16.46
1. von Ellen

Ja, beim Tod unserer Katzen hingen bei uns auch jedesmal die Fahnen längere Zeit auf "Halbmast". Unsere Katzen gerhörten/gehören eben zur Familie (und das soll auch so sein, denke ich!).

vom 30.09.2011, 16.24

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
ixi :
Toll - absolut super !!Danke fürs zeigen
...mehr

Doro/Pfalz:
Als ich noch in einem kleinen Onlineshop für
...mehr

Killekalle:
Donnerwetter! Die beiden haben es drauf! Welc
...mehr

nora:
Schade, dass das soooo weit weg ist....
...mehr

Brigitte :
Das hat richtig Spaß gemacht da zuzusehen Die
...mehr

Ellen:
Hier reizt mich aber auch rein gar nichts zum
...mehr

Ellen:
Da kann ich auch was zu sagen: Mein Sohn vers
...mehr

sonja-s:
Toll, richtig Klasse :))
...mehr

KarinSc:
Ich vermute, dass Sandra WU nur einen Spaß ma
...mehr

Killekalle:
Über solch eine Verwechslung habt Ihr sicher
...mehr