ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wenn du heute ...

... ein neues Auto kaufen würdest ... welches wäre es ?

SUV oder nicht SUV ?
Benziner, Diesel, Elektro, Hybrid ?
Farbe ?

Bei mir: SUV vielleicht, vielleicht auch nicht, bin noch unentschieden ... wieder Diesel ... und rot. Weils mein grün nicht mehr gibt.

Nachtrag ... wenn ich sage "SUV vielleicht", dann meine ich keinen großen SUV, sondern einen in Polo-Grüße ... VW T-Cross als Beispiel. Oder eben Polo und Co.

Engelbert 12.06.2019, 15.40

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

46. von sonja-s

Wenn dann ein kleiner SUV, oder keiner, am liebsten Hybrid.
Hab mal einen Toyota Yaris Hybrid als Ersatzwagen gefahren, war toll, hat mir viel Spaß gemacht. Würde ich mir sofort kaufen wenn ich ein Neues bräuchte. Die Farbe ist bei mir das unwichtigste. Klima müßte er haben, eine einfache reicht und am liebsten Automatik.

vom 15.06.2019, 23.35
45. von Christine ( Unterallgäu)

Wir haben die letzten Jahre einige Autos gekauft u. a. für unser Jungvolk. Letztes Jahr hat sich mein Mann einen Hyundai Ionic Elektro gekauft - ein Traumauto. Er fährt täglich 35 km in die Arbeit und zurück. Geladen wird es in der Garage, im Sommer zum Teil jeden 3. Tag, im Winter auch mal täglich. Neulich beim Kundendienst mit Refenwechsel 60.- € bezahlt. Batterie hat übrigens 8 Jahre Garantie. Ein Auto mit Verbrennungsmotor hat wesentlich mehr Teile und der Sprit an der Tanke kommt auch nicht so aus dem Boden.
Ich selber fahre einen 3 Jahre alten Renault Kangoo, wegen Platz und dem höheren Fahrersitz. Außerdem ist er unempfindlich. Zur Zeit bin ich echt froh, das kein Autokauf ansteht und ich hoffe sehr auch die nächsten Jahre nicht.

Auch hoffe ich, das die deutsche Autoindustrie endlich in die Puschen kommt und Autos mit alternativen Antrieben auf den Markt
bringt. Erdöl ist endlich und wird für andere Dinge gebraucht.

vom 14.06.2019, 22.52
44. von SoniaZ

Mein Wunschauto wäre ein Opel-Karl, muss noch ein wenig sparen und vll. wird es auch ein anderes Auto.

Engelbert zu Nr. 33 möchte ich anmerken, dass VW natürlich betrogen hat und in den USA zu Recht zu Schadensersatzzahlungen verurteilt worden ist. Leider hat der dt.Dieselkunde hier das Nachsehen und es trifft z. B. viele selbständige Handwerksbetriebe, die sich ad hoc nicht mal' eben neue Fahrzeuge=Werkstattwagen leisten können.
Dass auch ein neues Software-Update in bezug auf die Abschalteinrichtung beim Diesel zur CO²-Verringerung beitragen soll, ist ebenfalls eine Lüge - wie hier der 3-sat-Bericht aufzeigt. Ich stelle mir bei solchen Geschichten immer vor, ich wäre einer dieser betrogenen Autokäufer und teile deren berechtigte Enttäuschung/Wut - Du etwa nicht ? Ich kann/will das nicht glauben.
Hier der Link: Hier klicken
Liebe Grüße

vom 13.06.2019, 20.03
43. von MaLu

@ 39. von bo306
Die Frontscheibenheizung gibt's auch bei VW und BMW. ;-)

vom 13.06.2019, 19.10
42. von Biggi

Ich habe einen Skoda Roomster Diesel(von 2010,2016 gekauft) ,mein Mann einen Opel Insignia Combi (von 2010,2012 gekauft) ,ich möchte meinen fahren bis es nicht mehr geht,mein Mann spart auf einen gebrauchten Audi ,am liebsten zum ersten Mal Automatik,evtl.Benziner,mal schaien wie die Dieselgeschichte noch weitergeht...
von Elektro halte ich derzeit überhaupt nichts !

vom 13.06.2019, 16.54
41. von Gabi

… ganz etwas anderes: Einen Mazda MX5 :-) Als Benziner, was anderes gibt es auch nicht für dieses Modell.

Ich glaube, das ist trotz allem zur Zeit die am wenigsten schädliche Variante. Elektroautos stoßen zwar keine Schadstoffe aus, sind aber unglaublich herstell- und entsorgungsschädlich. (Akkus)

vom 13.06.2019, 14.16
40. von JuwelTop

Für mich nur noch SUV wegen der hohen Sitzposition. Das ist viel bequemer. Momentan fahren wir einen 9 Jahre alten Yeti, Benziner. Gefallen würde mir der Skoda Kodiaq als Jahreswagen oder Tageszulassung. Hat halt einen stolzen Preis. Aber wir brauchen auch einen Lastenesel. Farbe alles außer schwarz, weiß oder rot. Und nur Benziner wie gehabt.

vom 13.06.2019, 14.02
39. von bo306

Das wäre für mich der Ford KA+. Außerdem hat Ford als einziger Hersteller eine beheizbare Frontscheibe, was sich bei beschlagenen oder überfrorenen Scheiben als sehr nützlich erwiesen hat, gerade als Brillenträger. Einziger Wermuttropfen: es gibt zur Zeit nicht meine Farbe: Visionblue Metallic, ein schönes Eisblau, das im Straßenverkehr auch auffällt und man den Dreck nicht so darauf sieht, nicht zu hell und nicht zu dunkel.
Da ich kein Kilometerfresser bin, fällt die Entscheidung natürlich auf einen Benziner. Bei einem Elektroantrieb ist mir die Reichweite noch zu niedrig und dann käme immer die Frage auf, wo kann man zwischendurch aufladen? Zumal eine Tankfüllung in 10 Minuten erledigt ist, eine Aufladung dauert - denke ich - etwas länger.

vom 13.06.2019, 13.45
38. von Annemone

Ich würde wieder genau das Auto kaufen, das ich jetzt habe. Und das ist ein SUV. Und sogar ein Diesel. Der muss nämlich gelegentlich große Lasten ziehen. An allen anderen Tagen steht er auf dem Parkplatz und ich fahre - BUS !!! Jeden einzelnen Arbeitstag - 35 Min. hin, 35 Min. heim. Und darauf habe ich mich eingestellt, obwohl der Bus nur alle halbe Stunde fährt. Was zwischendurch in den Medien so los war glich schon einem SUV-Bashing. Da konnte man bei den hasserfüllten Kommentaren der Leser schon fast Angst bekommen, dass jemand aus Wut das Fahrzeug verkratzt. Ich finde schon gut, dass das Thema Aufmerksamkeit bekommt. Jeder sollte sich ehrliche Gedanken machen, ob und wofür er ein solches Fahrzeug braucht. Nicht gut finde ich, dass SUV-Besitzer so oft über einem Kamm geschoren werden.

vom 13.06.2019, 12.16
37. von Waltraud

hallo Engelbert,
ich habe jetzt erst Deinen Nachtrag gelesen. Ich habe mir vor 3 Jahren den Opel Karl gekauft. Da bin ich richtig gut mit zufrieden. Er ist zum Einsteigen bequemer wie ein Polo oder Golf etc. SUV in klein


vom 13.06.2019, 12.07
36. von Sabine Kerschbaumer

Keinen SUV - ich sitze auch in meinem gerade mal 4 Wochen alten Panda hoch. Der braucht wenig Sprit, reicht von der Größe her genau und ist auch in Sachen CO2 OK. Da wir versuchen, umweltbewusst zu leben, steigen wir immer öfter aufs Rad.


vom 13.06.2019, 11.47
35. von Birgit

Also ich bin ja grundsätzlich total gegen die SUV's. Aus vielerlei Gründen.

Jedoch dieser VW T-Cross hat es mir sehr angetan, ist ja wirklich nur ein kleiner. Aber mit meinen Knieproblemen und dem zunehmenden älter werden, stelle ich mir das sehr angenehm und bequem vor. Günstig ist der aber auch nicht grade. Vielleicht als Reimport, so wie mein jetziger Skoda Fabia.

vom 13.06.2019, 11.12
34. von heute anonym

Das passt!
Grad vor zwei Stunden wurde unser 'neues' Auto vom Transporter runter und in die Einfahrt gefahren. Es machte richtig Lärm. Das erste Mal werden wir ab kommende Woche einen FORD fahren. Muß nur noch angemeldet werden. Es ist ein Benziner mit Automatik. Normalerweise frißt so ein Pferdchen hauptsächlich Heu ...
Wir sind jetzt stolze Besitzer eines Mustang Bj. 1968.


vom 13.06.2019, 11.04
33. von Engelbert

@ Guido: ich gebe Dir absolut recht ... aber das mit VW ... betrogen hat jeder, nur VW ist erwischt worden ... es hätte auch Opel sein können, aber die Amerikaner stellen natürlich liebend gerne eine deutsche Automobilfirma an den Pranger, aus ganz ureigenen finanziellen Interessen.

vom 13.06.2019, 10.44
32. von Schpatz

Wir haben einen kleinen SUV, Honda HRV. Den höheren Einstieg haben wir schon beim Nissan Almera Tino geschätzt und wollten danach nichts anderes mehr (und wir sind ja noch nicht sooo alt). Der Honda ist noch nicht so alt und ich würde ihn sofort wieder kaufen. Auf jeden Fall Benziner (wir fahren zu wenig für einen Diesel). Und schwarz :-).

vom 13.06.2019, 10.40
31. von Gudrun

Wir fahren seit 13 Jahren einen RAV 4 Toyota Benziner Automatik. Sehr praktisch, mein Mann angelt und fährt auch abseits der Straßen. Automatik möchten wir nicht missen, das ist Komfort pur. Wir haben schon mal nach der Hybridversion geschaut, aber unser alter Wagen läuft topp und ist nicht Reparatur anfällig und die Wartungskosten bei der Toyota Werkstatt sind günstig.
Freunde von uns kauften den Opel Mokka als Allrad mit Automatik und sind begeistert. Den könnten wir uns auch vorstellen.
Die höhere Einstiegs-und Sitzhöhe ist für uns ideal.

vom 13.06.2019, 08.40
30. von fatigué

In allem kann ich @Guido nur Recht geben. Allerdings hat nicht nur VW mit Softwaremanipulation einen Imageschaden für die Autoindustrie verursacht.

Eine Autokaufempfehlung habe ich nicht, wir sind mit unserem Diesel (BlueMotion) hinsichtlich Verbrauch und Kilometerleistung sehr zufrieden.

vom 13.06.2019, 08.25
29. von Wolf-Dieter

Wieder den Hyundai IX 20, Benziner, Automatik, den ich schon über fünf Jahre fahre.

vom 13.06.2019, 08.23
28. von Therese

Wir tauschten kurz vor Weihnachten unseren älteren Hyundai ix20 in ein neues Modell mit Automatik und eingebautem Navi in White Sand, Benziner. Einen größeren (teureren) Wagen können wir uns nicht leisten, den brauchen wir auch nicht. Schöne Farbe, finden wir, sieht man nicht ständig, und für unsere Bedürfnisse reicht der Wagen völlig aus.

vom 13.06.2019, 08.00
27. von Guido

Ich arbeite bei einem Fahrzeughersteller und denke: Momentan kann man eigentlich nur alles falsch machen. Die Politik schafft nur Unsicherheiten und agiert völlig planlos. Alle sollen ganz schnell Elektroautos fahren, für die es keine brauchbare Infrastruktur gibt, die ein eklatantes Reichweitenproblem haben und für die meisten nicht bezahlbar sind.
Das Emmissionsproblem wird einfach in Kraftwerksbereich verlagert.
Egal - Augen zu und durch!
Hybrid ist eine Krücke, die durch das Mehrgewicht von 2 Antrieben ihre Effizienz einbüßt. Wasserstoff wäre eine denkbare Lösung, wird aber politisch nicht beachtet und gefördert. Interimslösung wäre der Beziner, aber auf den werden sich die Freitagsschulschwänzer als nächstes einschießen um ihn zu verteufeln.
Die Fahrzeughersteller sollen gefälligst Fahrzeuge bauen, die niemand kaufen möchte und gehen momentan genau daran vor die Hunde. Wenn die Polik anfängt einen Fortschritt idiologisch zu befehlen, den es wissenschaftlich leider noch nicht gibt, dann bleiben nur Verlierer über.

PS:
Der Schaden, den Volkswagen bei seinen Kunden und für das Image der Autoindustrie angerichtet hat, wird kaum wieder gut zu machen sein, aber erstaunlicherweise wird hier weiterhin diesem Laden auf Gedeih und Verderb die Treue gehalten. Ich verstehe sowas nicht mal mehr ansatzweise...

vom 13.06.2019, 07.18
26. von Brigida

Bin sehr zufrieden mit meinem Hybrid in schwarz, Benziner natürlich, wo mein Hund sogar Platz findet ;)
Hach - aber ich liebäugele mit dem neuen Typ R-Modell, in schwarz, auch in weiss vorhanden.... sowas von Klasse, aber seeeehr teuer.... :(

vom 13.06.2019, 06.40
25. von Catrin

Ich brauche ein Auto, das meiner Konfektionsgröße entspricht ;) und in einem höhergebauten fühle ich mich um Welten sicherer auf der Autobahn. Mein qashqai ist von den Außenmaßen nicht größer als der alte Peugot. Diesel bin ich noch nie gefahren, vielleicht Hybrid, so ein Sommersonne Türkis könnte mir gefallen.

vom 13.06.2019, 05.35
24. von MaLu

@ 18 von Engelbert:

Der scheint wohl so ähnlich zu sein wie der IX20.
Wir fuhren früher auch sehr gerne VW. Aber seit ich meinen ersten I10 hatte kommt für mich nur noch Hyundai in Frage. Sehr gute Qualität, in der Pannenstatistik auf den vorderen Plätzen, preiswert, 5 Jahre Vollgarantie und sehr preiswerte Inspektionen. Außerdem hab ich das Glück, dass eines der besten Hyundai Autohäuser sogar fußläufig zu erreichen ist. Ich hatte vor 2 Jahren mit meinem ersten Hyundai einen Unfall mit Totalschaden. Ich wurde hervorragend betreut. Man ist mir mit den Kosten sehr entgegen gekommen. Ich hatte z. B. ein Leihauto (IX20) für 10 Tage, als ich die Gebühren zahlen wollte, hieß es, stecken sie uns etwas in die Trinkgeldkasse, wir freuen uns schon über 10 Euro.

vom 13.06.2019, 04.41
23. von Lina

Skoda Fabia, Benziner, Silber metallisch.

vom 13.06.2019, 00.55
22. von Birgit W.

Wir haben zwei Mal das Glück gehabt, dass uns 14 Tage vor dem Urlaub das Auto im wahrsten Sinne "verreckt" ist - 2016 beim 8 Jahre alten Captiva Getriebeschaden, wurde durch einen Opel Mokka ersetzt. 2018 dann beim Opel Mokka die Elektrik. Wer den Schzaden hat, zahlt ...
Zur Zeit fahren wir (noch) glücklich einen Skoda Karoq.
Bei uns stellte sich zu keiner Zeit die Frage der Farbe, sondern wir haben jeweils nach jungen Gebrauchten Ausschau gehalten. Zuletzt auf jeden Fall Benziner. Den Karoq kannte ich von der IAA 2017 - ud erfreulicherweise haben wir einen - sogar neuen - bekommen, unser zweites silbernes Auto. Von der Größe her auf jeden Fall immer was, wo der Popo möglichst entfernt vom Boden ist - in unserem Alter und Gewichtsklasse darf das Aussteigen gern ohne Kranwagen möglich sein :)

vom 13.06.2019, 00.21
21. von Patty

Nicht alle SUV sind fette Ressourcen fressende Monster... das meine ist Kombigröße... Ich fahre meinen SUBARU Outback H6 3.0 seit 8 Jahren gerne, bequem mit Automatik. Blau. Davor wars ein SUBARU Legacy mit Schaltgetriebe. Seit meinen Audizeiten bevorzuge ich Allrad. Am liebsten Benziner, Blau, silber, rot... Anthrazit. Alles nur nicht weiss oder pastellig,
Ich würde wieder SUBARU oder Audi kaufen, aber keines der neueren. Die Karosserie der neuen gefällt mir nicht

vom 13.06.2019, 00.10
20. von lamarmotte

Interessante Frage,der wir uns ebenfalls irgendwann demnächst stellen müssen.
Auf keinen Fall einen SUV, bei elektrisch betriebenen Wagen ist die Reichweite für uns zu kurz, da wir gelegentlich auch grössere Strecken zurücklegen.
Ob Hybrid-Fahrzeuge technisch inzwischen voll ausgereift und auch schnell und nicht allzu teuer im Pannenfall repariert werden können, wissen wir nicht.
Farbe ist egal, Hauptsache, er fährt lange pannenfrei.

vom 12.06.2019, 23.11
19. von Anne

Vor zwei Jahren habe ich mir einen neuen VW Cross Polo gekauft. Es wird wohl ein Kultauto werden, denn danach wurde dieses Modell nicht mehr gebaut; dafür kam der T-Cross. Den finde ich ebenfalls sehr schick und würde mir den wohl jetzt auch neu kaufen, wenn ich "müsste", allerdings wird er als Mini-SUV bezeichnet... Mit dem Cross Polo (Benzin) bin ich im übrigen sehr zufrieden. (serienmäßig 4 Türen, leichter Einstieg, niedriger Verbrauch...) Meinen ersten Cross Polo habe ich 2007 gekauft und den fährt jetzt mein großer Sohn weiter...

vom 12.06.2019, 22.39
18. von Engelbert

Wenn ich sage "SUV vielleicht", dann meine ich keinen großen SUV, sondern einen in Polo-Grüße ... VW T-Cross als Beispiel.

vom 12.06.2019, 21.50
17. von MartinaK

Übermorgen bekomme ich mein neues Auto, mein sechster SUV, der zweite Hybrid (selbstladend), Farbe schwarz-weiß.
SUV ist erstens bequem und zweitens sicher.
Vor 11,5 Jahren ist mir, als ich auf der Umgehungsstraße von Bad Kreuznach (heute kreuzungsfrei) an einer rotwerdenden Ampel bremste ein vollbeladener Langholztransporter (Zugmaschine plus Anhänger beladen) aufgefahren. Hätte ich in einem Kleinwagen gesessen, könnte ich hier nicht mehr kommentieren. So viel zu „braucht man nicht“. Mit Blick auf die vielen, vielen LKWs, die heutzutage unterwegs sind möchte ich in keinem kleinen Auto unterwegs sein.
Vebrauch übrigens, wenn man nicht mehr als 130 km/h fährt, 6,5 Liter Benzin 95 Oktan.

vom 12.06.2019, 20.11
16. von Petra H.

Mein Mann fährt im Moment noch 2 Jahrer seinen Opel Astra mit Mausehaken. Ich fahre im Moment einen Opel Zafira. Das nächste Auto wird bei uns ein Opel Mokka. Beides sind Benziner. Und das neue Auto wird auch ein Benziner ,)

vom 12.06.2019, 19.58
15. von Hildegard

Nie im Leben ein SUV, ansonsten Beziner. Etwas anderes käme bei mir nicht in Frage. Hybrid zu geringer km-Zahl, Elektro keine Lademöglichkeit, Diesel auch zu wenig Kilometer.

Farbe ROT, wie schon seit ganz vielen Jahren.

vom 12.06.2019, 19.38
14. von Birgit (Hildesheimer)

Lach. Ich würde nicht kaufen.
ICH HABE GEKAUFT! Kein neues Auto.
Einen FORD MONDEO. Ein Beinziner. Automatik. Dunkelgrün! Und schon einen Tag älter.

vom 12.06.2019, 19.37
13. von MaLu

SUV finde ich in unserem Raum total unnötig, außer man ist Landwirt oder Jäger.
Ich hab mir erst vor 2 Jahren ein neues Auto gekauft, einen Hunday I10.
Hätte ich das Geld, wäre ein Hunday IX20 Benziner mein Traum, evtl. in dunkelgrau metallic.

vom 12.06.2019, 19.11
12. von Janna

...also: SUV und Diesel - das geht GAR nicht!!! noch nix vom Klimawandel gehört.....?

vom 12.06.2019, 18.35
11. von Lieserl

Wir haben uns im Januar unser Traumauto gekauft. Einen Toyota CHR, ein bissl höher zum einsteigen, aber viel kleiner als der alte Verso. Farbe dunkelgrau, Antrieb: Hybrid mit Automatikgetriebe.
Er fährt sich sehr sparsam, unter 4 Liter. Ist sehr spritzig beim Gasgeben und leiser als jedes Auto, das wir bisher hatten. Selbst bei 180 auf der Autobahn kann man sich noch problemlos unterhalten oder Radio hören.

vom 12.06.2019, 17.51
10. von Moni

Auf jeden Fall einen Hybrid. Ich war von dem Toyota- Leihwagen im Frühjahr total begeistert. Die Farbe ist mir egal. Wenn es allerdings das schöne Metallic-Rot von Peugeot gäbe, wäre das meine Wahl.

vom 12.06.2019, 17.50
9. von Laura

Wasserstoff! Der ist alternativ und hat trotzdem Reichweite. Ein SUV ist eigentlich nicht meins, aber den Hyundai Nexo gibt es nur in wuchtig.
Da aber die Firma meines Mannes diesen nicht als Firmenwagen will - und wir ihn uns nicht privat leisten koennen, wird es wohl ein BMW i3, also Elektro. Der reicht fuer die taeglichen Fahrten allemal.

Wir haben uns letztes Jahr als "mein" Auto wieder fuer den Renault Grand Scenic entschieden, weil er einen grossen Kofferraum hat und eine Anhaengerkupplung fuer den Haenger haben kann. Er ist ein normaler Benziner.

vom 12.06.2019, 17.37
8. von ReginaE

kein SUV, ein 4-oder 5-Türer Pkw,
Benziner,
Silber

vom 12.06.2019, 17.28
7. von Katharina

In Gegenden, wo starker Winter ist, würde ich mir immer einen SUV zulegen. Um durch Schneemassen und Glätte gut durchzukommen, ist ein Allrad-SUV ein Segen.

vom 12.06.2019, 17.24
6. von Webschmetterling

Einen kleinen Benziner, "Mitsubishi Space Star", erst Farbe weiß später schwarz :)
Akzeptabler Anschaffungspreis, niedriger Kraftstoffverbrauch.
Einen solchen fahren wir seit einigen Jahren und sind sehr zufrieden.
Vorher über Jahrzehnte nur Mazda gefahren und auch sehr zufrieden gewesen.

vom 12.06.2019, 16.53
5. von Karen

Die Auswahl ist für uns begrenzt, weil mein E-Rolli mit ins Auto muß - und eben auch die dazugehörige Rampe.
Daher würde es auf alle Fälle wieder ein VW-Caddy in der langen Version sein. k
Vermutlich würden wir einen Benziner kaufen - Elektro hat einfach nicht genügend Reichweite... bisher jedenfalls. Und mit Hybrid hat Sohn schon schlechte Erfahrungen gemacht - müssen wir also nicht nachmachen.
Farbe? Rot natürlich - damit man uns auch gut sieht ;-) Außerdem: bei all dem Weiß, grau, silber usw. braucht man ein rotes Auto auf dem Parkplatz nur seltens suchen - freuen sich die Enkel.

vom 12.06.2019, 16.47
4. von gerhard aus bayern

ich hab bis vor 12 jahren nur diesel gefahren und werde nie mehr einen diesel kaufen. hoffentlich schafft eine regierung mit den grünen endlich die günstige mineralölsteuer für diesel ab.

vom 12.06.2019, 16.26
3. von christie

einen VW Tiguan Hybrid. Kommt aber aus Kostengründen nicht in Frage

vom 12.06.2019, 16.18
2. von rosiE

wenn ich das geld hätte, um mir ein auto zu kaufen, würde ich taxi fahren für die kurzen strecken und övm/zug für längere strecken,

vom 12.06.2019, 16.11
1. von Elisabeth

Wir haben vor 2 Wochen einen Golf Sportsvan in indium grau (dunkelgrau) gekauft. Der ist zum einsteigen etwas höher und mit der Automatk sehr gut zu fahren. Wir sind sehr gut zufrieden damit, mein Mann ist 77 und ich 71.

vom 12.06.2019, 16.05

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
Sieglinde S.:
@ fatigue: Florenacreme kenne ich. Sie wurde/
...mehr

petra:
manchmal wir die geduld arg strapaziert, hab
...mehr

Andrea R.:
Liebe Beate- danke für die Antwort, ja diese
...mehr

Ursi:
Rundum Grün und die Wiese so trocken.Bin froh
...mehr

charlotte:
Grüne Daumen nennt sich das !
...mehr

Killekalle:
Viel Glück!
...mehr

charlotte:
Friedliches Bild !
...mehr

Claudia:
Vor ca. 20 Jahren sah ich in Heidelberg ein ü
...mehr

Gerda:
na Gott sei dank, daß net alleine ist ...
...mehr

christie:
Aha, also kein Grund zum einsam und traurig s
...mehr