ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wiegen

Morgens direkt nach dem Aufstehen: wiegen. Das mache ich wirklich jeden Tag. Hab ich auch in den Zeiten meines Höchstgewichts gemacht.

Was macht eigentlich mein Gewicht ? Was glaubst Du ... mehr geworden, weniger geworden, konstant ?

Wiegst Du Dich auch täglich ?

Engelbert 07.02.2019, 11.54

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

37. von sonja-s

Ich hätte auf gehalten oder minimal weniger getippt, aber du hast es ja schon beantwortet.
Ich wiege mich unterschiedlich, mal täglich, mal alle paaar Tage, oder ein Mal pro Woche, je nach Bedürfnis und natürlich morgens.

vom 08.02.2019, 23.26
36. von Fortuna

Ich weiß ja, das Wiegen vollkommen überbewertet ist. Trotzdem steige ich jeden Morgen drauf. Ich brauch das einfach :-)

vom 08.02.2019, 12.30
35. von Juttinchen

Wenn ich meine Schallgrenze (70 kg) weit überschritten habe, dann wiege ich mich jeden Morgen nach dem Aufstehen um zu sehen, was ich am Vortag falsch gemacht habe. Im Moment gehe ich 1-2x pro Woche zur Kontrolle auf die Waage.


vom 08.02.2019, 10.34
34. von Rita die Spätzin

Engelbert ich denke Du hast ein bissle abgenommen!
Christa HB, es ist normal dass das Gewicht schwankt - in der Zeit des abnehmenden Mondes wiege ich immer um 1 bis 2 kg weniger, wenn der Mond wieder zunimmt speichert unser Körper mehr Wasser und das macht die Schwankung es Gewichts aus!

vom 08.02.2019, 09.32
33. von Burkhard Jysch

Tägliches Wiegen ist bei mir Pflicht. Manchmal frage ich mich aber, warum Pommes vorher so wenig wiegen und nachher so viel?

vom 08.02.2019, 09.13
32. von christine b

nein, ich wiege mich nicht täglich.
vielleicht alle paar wochen. mein gewicht schwankt 2 kg nach oben und nach unten. meist nach festen, längeren besuchen ist das gewicht höher.
ich richte mich mit dem essen nicht unbedingt nach der waage sondern nach meiner kleidung. kneifen die jeans, dann wird es zeit, ein bisschen zurückzuschalten und mal eine zeitlang die schoki, kuchen... zu streichen :-)

vom 08.02.2019, 08.49
31. von Lieserl

Lieber Engelbert, ich weiß ja wie deine Gewichtsbilanz aussieht ;-)
Ja, ich wiege mich auch täglich, seit ich wieder faste. Ich brauch das als Kontrolle.

vom 08.02.2019, 07.55
30. von phoenixe

Mei entschuldige bitte, Engelbert! Ich hab "Dein" Gewicht gelesen, nicht "Mein" Gewicht. Sowas passiert mir öfter.

Ich denke, dass Du abgenommen hast.

vom 07.02.2019, 20.08
29. von phoenixe

Ich hab mich Ende letzten Jahres nicht mehr gewogen, das Elend wollte ich gar nicht mehr sehen. Macht es natürlich nicht besser, die Augen zu schließen. Seit Jahresanfang wiege ich mich wieder täglich morgens und das zunehmend gerne. Um eine Hosengröße konnte ich schon verkleinern, ich pfeife nicht mehr beim Atmen und bin nicht mehr aufgeschwemmt.

vom 07.02.2019, 19.57
28. von christie

Engelbert ich glaube Du hast abgenommen denn wenn ich Deine Speisen in "der Tag" lese muss ich feststellen dass Du gesunde Kost magst und nicht oft sündigst.

Ich wiege mich jeden Montag in der Früh. Vor 10 Jahren war ich noch ziemlich dick, doch dann habe ich es geschafft nach und nach 30 kg abzunehmen.
Jetzt muss ich aufpassen, denn hier am Bauernhof werden wir von unserer Vermieterin verwöhnt. Sie würde uns am liebsten füttern wie die Hexe in "Hänsel und Gretel" :-))

vom 07.02.2019, 19.06
27. von MOnika Sauerland

Ich kann das nicht schätzen. Gewicht alleine sagt einfach nichts. Ich besitze keine Waage. Als ich jetzt mit der Übelkeit fast eine Woche nur Tee und Zwieback zu mir genommen habe war es bestimmt weniger an Gewicht.

vom 07.02.2019, 18.32
26. von IngridG

Hab mich erst vor kurzem wieder mal gewogen: Schock! Ich esse zu viel und zu süß. Es sitzt auf dem Bauch und geht nicht mehr weg, wie in meiner ganzen Familie. Das meine weiblichen Verwandten mit ihren Kugelbäuchen ziemlich alt geworden sind, tröstet mich dabei nur etwas. Dein Gewicht weiß ich nicht und von den übrigen Gewichtsangaben kann ich nur träumen. Hab vor kurzem mal Intervallfasten probiert. Ging 3 Tage...

vom 07.02.2019, 18.25
25. von rosiE

ingrid G
:) intervall ging nur 3 tage? da muss man , wir auch alle sicherlich, mit kriminalistischem spürsinn zu werke gehen, wenn man mit familie ist, ist es schwierig, ich würde dann z.b. gar nichts erwähnen, vielleicht einfach früh mal trödeln und dann schnell zum einkaufen und dann muss frau ja schon fast in die küche oder irgendwas haushaltsmäßiges tun und da reicht dann ein pott kaffee und schon hat man das frühstück eingespart,
ich tu mich leicht als single, aber auch bei mir hat es gedauert und ich renn auch jetzt noch oft in die küche und will mir was nehmen, nach 15 uhr, merke dann öha, wollte ich doch nicht, viel trinken, das lenkt ab, und familienmenschen essen abends mit den anderen, logisch, ich drück dir die daumen, bleib am ball, weil es wirklich was bringt, nur keine diskussionen innerhalb der familie, die das vielleicht nicht will oder braucht, meine meinung

vom 07.02.2019, 18.21
24. von Christa HB

Ja, ich wiege mich auch (fast) jeden Tag. Aber ganz traue ich unserer Waage nicht. An manchen Tage zeigt sie Veränderungen von über 1kg an, dass aber nur bei einem von uns, obwohl wir ja das gleiche essen. An anderen Tagen, wenn ich z.B. abends noch eine ganze Tafel Schokolade alleine verputzt habe, habe ich lt. Waage abgenommen.

Ich denke, du hast etliche Kilos abgenommen. Da du auf deine tägliche Kalorienmenge achtest, dich bewegst, glaube ich, dein Gewicht hat sich verringert.

vom 07.02.2019, 17.56
23. von IngridG

Hab mich erst vor kurzem wieder mal gewogen: Schock! Ich esse zu viel und zu süß. Es sitzt auf dem Bauch und geht nicht mehr weg, wie in meiner ganzen Familie. Das meine weiblichen Verwandten mit ihren Kugelbäuchen ziemlich alt geworden sind, tröstet mich dabei nur etwas. Dein Gewicht weiß ich nicht und von den übrigen Gewichtsangaben kann ich nur träumen. Hab vor kurzem mal Intervallfasten probiert. Ging 3 Tage...

vom 07.02.2019, 17.50
22. von Gisela L.

Vor vielen Jahren besuchte ich einen Ernährungskurs bei meinem Arzt. Er hat dazu geraten, sich nicht täglich zu wiegen, man würde sich dadurch selbst unter Zugzwang stellen. Seitdem wiege ich mich nur von Zeit zu Zeit.
Dein Gewicht wird wahrscheinlich konstant sein.

vom 07.02.2019, 17.37
21. von ulani

Ich wiege mich nur ganz selten. Ich habe in den letzten Monaten gezielt 30 kg abgenommen und meine Ernährung gut im Griff. Die vielen Kilos kamen von einer Schilddrüsenunterfunktion. Anfangs war ich natürlich öfter auf der Waage.Jetzt schau ich mehr auf die Zentimeter...Ich wünsch Dir, dass Du ganz langsam abnehmen kannst - ich drück die Daumen!

vom 07.02.2019, 17.28
20. von Schpatz

Wiege mich schon lange nicht mehr regelmäßig, eher sporadisch und das letzte Mal vor bestimmt einem Jahr. Täglich wiegen bedeutet Stress, weil das Gewicht mitunter total schwankt. Ich merke es auch an den Sachen. Früher habe ich mich jeden Montag morgens gewogen. Deshalb habe ich aber weder zu- noch abgenommen. Also kann ich diesen Stressfaktor gleich weg lassen. Habe etwas Übergewicht...das wird aber vom ständigen Wiegen nicht weniger...lach;-).
Ich denke, du hast dein Gewicht gehalten.

vom 07.02.2019, 17.26
19. von Hildegard

ja, ich wiege mich auch täglich, aber abends. Ich tue es allerdings um zu kontrollieren, dass ich nicht abnehme.

Ich tippe auch mal, dass Du abgenommen hast.

vom 07.02.2019, 16.03
18. von ReginaE

Ich stehe morgens täglich auf die Waage. Das ist mir irgendwie wichtig. Mein Gewicht verselbständigt sich, es tut nicht das, was ich möchte.
Seit Jahresanfang habe ich abgenommen, momentan halte ich es und demnächst wird wieder daran gearbeitet -- weniger.

vom 07.02.2019, 16.00
17. von Xenophora

Ich wiege mich fast nie. Ich wiege ca. 66 kg und bin 164 cm groß. Ich würde gern 64 kg wiegen, weil das so gut zur Größe passt. Aber dann müsste ich dran denken, was ich so esse.Ich merke mein Gewicht an der Kleidung, z.B. wenn die Jeans kneift oder ein Kleid etwas spannt.Ich denke selten ans Essen (außer beim Kochen und Einkaufen dafür), und wir essen, was uns schmeckt. Es ist alles ausgewogen. Allerdings habe ich nicht so oft Hunger. Ich esse mich auch nie satt. Ich finde es eklig, wenn ich satt bin, dann bekomme ich Bauchweh. Ich habe mich deshalb auch schon mal übergeben müssen.

Zu Deinem Gewicht kann ich gar nichts sagen.

vom 07.02.2019, 15.59
16. von Karin v.N.

Ich steige auch täglich auf die Waage und kriege meine Kilos nicht in den Griff. Mental nicht so gut drauf im letzten Halbjahr 2018 war mein Essverhalten nicht gerade diszipliniert...auf deutsch ich hab Kummerfraß begangen und so stetig ein Kilo draufgepackt. Die bisherigen Abnehm-Versuche sind kläglich gescheitert, aber zu den anonymen Fressern *g* (sprich Weigthwatchers) will ich auch nicht mehr. Ich versuche es jetzt mal mit FatSecret und trage seit ein paar Tagen ein was ich esse. Mal schauen, wie es klappt. Ich mach mir jetzt keinen Stress mehr. Lediglich das Fehlen meiner Fußpflegerin wegen Krankheit hat mir gezeigt, dass der Bauch doch im Weg sein kann, wenn man selbst Zehennägel schneiden will...

vom 07.02.2019, 14.58
15. von philomena

Ich wiege mich selten, wenn ich halt man dran denke. Vielleicht alle 3 Monate? Nach dem Urlaub im Hotel, wenn ich mehr esse als zu Hause und mal nach Weihnachten. Reicht mir völlig aus. Ist mal ein Kilo mehr, mal ein Kilo weniger, das passt.

Dein Gewicht kann ich nicht einschätzen. Hast du eine Diät gemacht? Dann weniger:))

vom 07.02.2019, 14.46
14. von _gerlinde

Ich wünsche dir, dass du abgenommen hast, Engelbert.
Ich wiege mich nicht täglich und doch regelmässig. Bei 180 cm wiege ich zwischen 77 bis 80 kg. Sobald es an die 80 kg geht, bremse ich. Ansonsten fühl ich mich wohl mit meinem Gewicht.

vom 07.02.2019, 14.45
13. von DieLoewin

so ein Rollstuhl hat seinen Vorteil :-) daheim wiegen geht nicht u auf Reha od im KH war ich 2012 d letzte Mal. Ich seh auch so, wenn der Bauch wächst ;-)
Von vielen Abnehmfachleuten hab ich gehört, Waage weg - nur Stress. k.A. ob da was dran ist. Ich denk, Du hast abgenommen od gehalten - aber wichtiger ist, Du fühlst Dich wohl.

vom 07.02.2019, 14.29
12. von owl

Ich wiege mich (im Moment) nicht mehr, merke an den Hosen, dass ich zugenommen habe. Die Zahl auf der Waage macht mir mega schlechte Laune, wenn es - trotz der vermeintlich vernünftigen Ernährung - wieder bergauf geht. Das Gewichtsschwankungen ganz normal sind und es auf die Tendenz ankommt rückt dann in weite Ferne.
Ich weiß, dass ich zu viel wiege, ich merke an meinen Gelenken und am Sodbrennen, wenn ich "schlecht" esse! Leider bin ich ein disziplinloser bei Streß und Kummer fressender Kohlenhydratejunkie und bekomme im Moment einfach nicht die Kurve und müsste dringend meine durch die OP vor 6 Monaten und die daraus resultierende mangelnde Bewegung zugenommenen 5 kg ganz ganz dringend wieder abnehmen.
Meine Gewichtsabnahme von 23 kg in 2014 war ein Spaziergang gegen den Versuch, dieses Gewicht auch zu halten bzw. noch zu verringern. Ich glaube, es gibt nur zwei Gruppen von Menschen, die einen haben Problem mit dem Gewicht und werden es ein Leben lang haben und es gibt die, die eben kein Problem haben.

Was Dein Gewicht macht, wüsste ich sehr gerne, ich vermute, es ist weiter runter gegangen, weil ich finde deine Berichte über deine Mahlzeiten deutlich "gesünder" als vor Monaten/Jahren.


vom 07.02.2019, 13.57
11. von Janet

:)Ich glaube, dass Du abgenommen hast, denn sonst würdest Du Dich nicht täglich auf die Waage stellen. Außerdem wolltest Du schon aus gesundheitlichen Gründen das Gewicht etwas reduzieren. Jeder hat sein individuelles Wohlfühlgewicht. Wer sich mit einigen Pfunden auf den Rippen gut fühlt, und dabei gesund ist, sollte sich nicht krank hungern.
Ich selber bringe es nur auf 55 kg. Das war schon immer so. Ich wiege mich nur sehr selten, und verlasse mich auf den Knopf am Hosenbund. Bekomme ich den zu, ist alles paletti! :)

vom 07.02.2019, 13.49
10. von Inge-Lore

Ich wiege mich täglich, morgens nüchtern:
konstant 54 kg - ( selten 53,5 oder 54,5)
Ich hab Dich noch nie gesehen, also kann
ich das Gewicht nicht einschätzen. Aber
Du wolltest ja an der Reduzierung arbeiten ;)

vom 07.02.2019, 13.34
9. von rosiE

natürlich hast du abgenommen, logisch,
ich auch, aber nicht so viel, aber gewicht ist nicht alles, es sind auch schlanke menschen krank,
aber das lässt sich ja in etwas labormäßig nachweisen, ob eine gewichtsabnahme die gesundheit verbessert, ich wiege mich alle 2-3 mon.,
bauchumpfang sind ca 5-6 cm weniger,

vom 07.02.2019, 13.27
8. von widder49

Nein. Ich stelle mich zu Hause nicht auf die Waage und lasse mich 1 x im Jahr beim Kardiologen oder Hausarzt wiegen. Bis ca. 55 war ich immer untergewichtig. Dann hatte ich mal eine kurze Zeit in Richtung etwas Übergewicht. Jezt halte ich seit mehr alls 10 Jahren mein Gewicht, etwas über Idealgewicht. Und möchte, ehrlich gesagt, nie wieder so knöchrig aussehen wie früher.

vom 07.02.2019, 13.18
7. von Moni

Ich habe seit ca. 15 Jahren ungefähr das gleiche Gewicht. Seit paar Wochen haben wir eine Personenwaage im Womo. Jetzt wiege ich mich täglich...ändert nichts. Ich vermute, dass du abgenommen hast.

vom 07.02.2019, 13.04
6. von fatigué

PS: Womit wir schon wieder beim Essen wären, auch ich *lach*

vom 07.02.2019, 12.56
5. von fatigué

Negativ. In unserem Haushalt gibt es lediglich eine kleine Küchenwaage, keine Personenwaage. Ich wiege mich also gar nicht, merke an der Kleidung, ob ich mal wieder etwas "kürzer treten" muss mit verschiedenen Leckereien, behaupte aber, mich ansonsten ausgewogen zu ernähren und zu bewegen.

Über dein Gewicht werde ich hier nicht spekulieren ;)

vom 07.02.2019, 12.54
4. von ixi

Vermutlich hast Du etwas abgenommen.

Ich wiege mich jede Woche.
Seit Mai habe ich 34 kg abgenommen.
Es war teilweise durch eine Krankheit bedingt.
Jetzt passe ich auf dass es nicht wieder steigt und vielleicht noch ein bisschen runter geht.

vom 07.02.2019, 12.53
3. von Kati

Ich wiege mich auch täglich und finde das ganz normal.
Ich glaube , dass Du Dein Gewicht gehalten hast und froh darüber bist !

vom 07.02.2019, 12.42
2. von Birgit (Hildesheimer)

Wiegen is Mittwochs und Sonntags.
Ich muss das aufschreiben, um meine Nach-Op zu bekommen.
Ich wünsche dir, dass du abgenommen hast.
Ich befürchte aber, dass es nicht so ist. Wegen der schlechten Bewegungs Möglichkeiten in der letzten Zeit.
Drück dir die Daumen, dass die Zahlen runter gehen.

vom 07.02.2019, 12.15
1. von MartinaK

Ich wiege mich täglich und ich halte mindestens seit ca. 15 Jahren mein Gewicht.

vom 07.02.2019, 12.07

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   
Letzte Kommentare:
Christiane Maria:
Alles Gute!!!!
...mehr

sigrid m:
Ich reihe mich auch an die Seelenfarbenfamili
...mehr

MaLu:
Dann wünsche ich dir alles Gute und dass das
...mehr

Patty:
Ich denke an Dich und drücke alle 10 Daumen..
...mehr

Friedrich:
Toi toi toi. Möge alles gut verlaufen... und
...mehr

mirjam :
Wünsche Dir, lieber Engelbert, daß Du erleich
...mehr

Ellen :
Alles Gute!
...mehr

Killekalle:
Siehst Du! Wir denken alle fest an Dich, drüc
...mehr

rosiE:
alles gute!
...mehr

Karen:
Ich wünsch Dir alles Gute. Nach den Erfahrung
...mehr