ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

brainwalking

Gute Idee, schöner Bericht: Brainwalking ... da sind einige gute Anregungen dabei.

Engelbert 03.09.2023, 01.15

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

11. von ReginaE

Hierzu mal ein wenig mehr.
Hier klicken

Zur Zeit ist die Frau in Japan auf einem Trail unterwegs. Bei den Beschreibungen muss ich immer tief durchatmen. Einerseits wunderschön das Gehen und unterwegs sein, doch sie treibt es auf die Spitze.
Abgesehen davon, Japan ein Land meiner Träume.

vom 04.09.2023, 18.19
10. von IngridG

Sind schon ein paar Anregungen dabei, aber wenn man mit allen Sinnen seine Umgebung wahrnimmt, braucht man das nicht. Beim Lesen kam ich in Stress.

vom 03.09.2023, 23.49
9. von SilkeP

Wenn ich spazieren gehe, will ich mich entspannen, loslassen. Beim Gehen kommen neue Ideen, Impulse, manche Dinge werden ins "rechte Licht" gerückt. Da brauche ich kein Programmm das ich absolvieren soll oder will.

vom 03.09.2023, 10.54
8. von Birgit W.

Manche der beschriebenen Übungen sind wirklich seltsam - also ich denke jetzt nicht beim Spaziergang "Baum - ah, Holz" oder so ... aber die Körperbewusstseinsübungen z.B., mal auf den eigenen Gang zu achten, aufrechter, andere Schrittlänge etc., ist nicht schlecht. Tatsache ist, das Bewegung sich positiv auf das Gehirn und die Denk- und Konzentrationsfähigkeit auswirkt. Aber das ist nicht neu. Vor etwa 25 Jahren habe ich einen Brain-Gym-Kursus gemacht und da gibt es ebenfalls einige interessante Übungen. Danke fürs Erinnern.

vom 03.09.2023, 10.39
7. von lieschen

das Kind muß einen neuen Namen haben, dann kann man sogar damit Geld verdienen. Haben die Leute selber keine Ideen mehr? Ich gehe mein Leben lang schon spazieren, schaue die Welt mit offenen Augen an, auch mit meinen Kinder spazierte ich los, habe sie schon immer mit genommen, wir hatten die tollsten, besten und tiefsten Gespräche, allen hat es gut getan, die machen das heute wieder mit ihren Kindern, und alles ohne Anleitung.

vom 03.09.2023, 09.57
6. von ReginaE

Im Prinzip alles beim alten, nur in neuer Verpackung und damit manche Muffel raus zu bringen.
Für mich wäre das alles zu aufwändig, zu viel. Damit wäre ich nicht zu aktivieren.
Eines wollte ich immer mal wieder zum Probleme lösen raus gehen, da gab es noch kein Brainwalking. Die Probleme blieben, doch mir ging es besser.

Man sollte wohl nicht zu viel davon erwarten, und einfach mal raus gehen.

vom 03.09.2023, 09.04
5. von Birgitta

moin und einen schönen Sonntag :-)

Laufen und der Natur mit allen Sinnen,
genau: hören, fühlen, tasten, schmecken und sehen. Das machen wir gerne, aber mehr auch nicht, der Kopf wird auch dabei total frei.

Einen guten Spaziergang in der Natur wünsche ich euch, :-)))
Birgitta

vom 03.09.2023, 08.08
4. von Moni

Tolle Sache! Jetzt weiß ich auch, warum ich die besten Gespräche beim Spazierengehen führe. Werde bestimmt einige Anregungen aufnehmen. Danke!

vom 03.09.2023, 07.29
3. von Bärenmami

Da muß ich etwas schmunzeln, man kann auch alles zu etwas Besonderem hochstilisieren. Wer nur einigermaßen offen ist (manchmal dauert es ein paar m bis km) den Alltag hinter sich zu lassen, der kann sich doch den Eindrücken der Natur gar nicht entziehen. Warum braucht es dazu eine Anleitung? Rätsel gibt die Natur schon selber genug auf. Die spontanen Lösungen für Probleme entstehen m.E. genau durch das Loslassen.

vom 03.09.2023, 07.15
2. von Sieglinde S.

Früher bin ich oft mit de Naturfreunden gewandert. Da war es mir wichtig, mich mit dieser oder jener Wanderfreundin zu unterhalten. Das ist ja auch bischen Gehirnarbeit. Ich muss mir überlegen, was ich rede. Und zuhören.
Wenn ich nun rechnen sollte, müsste ich dauernd stehen bleiben. Die anderen Sachen, etwas sehen, Vögel hören, Blümchen erratem das geht so nebenbenbei.
Dieses Vorgeschlagene Programm ist mir auch zu aufwendig.
Aber mich mehr mit Rätseln oder weiter englische Vokabeln lernen und sonst was üben, wäre sicher sinnvoll.
Aber genau wie bei den Turnübungen, die ich ja noch wissen sollte, man ist zu bequem dafür geworden.

vom 03.09.2023, 03.02
1. von Katharina

Das ist mir, ehrlich gesagt, viel zu stressig.
Wenn ich draußen gehe, nehme ich gerne meine Umgebung wahr, schaue auf viele Dinge, aber ohne Plan. Der Bericht hier liest sich für mich so ein bißchen "Du mußt jetzt dies beachten, du mußt das beachten..." = DAS ist mir zu stressig. Wenn ich draußen mich bewege, mag ich keinen Streß, sondern beachte die Natur und Umgebung locker und ohne jeden Plan. Ich verstehe nicht, daß solche neue Ideen immer Streß machen müssen. Oder sie halten mich für zu doof, als daß ich nicht schon selber auf sowas kommen könnte.

vom 03.09.2023, 01.23
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
Katharina:
Das kann eigentlich nur ein russischer Lada s
...mehr

Margareta:
Ich sehe ein D und ein S, kann mir aber keine
...mehr

satu:
Keine Ahnung und wüsste auf Anhieb noch nich
...mehr

satu:
Sieht sehr nach Kunstblumen aus! Nicht wirkli
...mehr

Birgit W.:
@ Nora, Lieserl - er wird tatsächlich in der
...mehr

Birgit W.:
Keine Ahnung ohne Google.
...mehr

Lieserl:
Da hat sich der Aufstieg doch gelohnt
...mehr

Lieserl:
Wie Nora schon sagt, die Wortwahl liegt wohl
...mehr

Lieserl:
Ein Nachbar zwei Häuser weiter fähr
...mehr

Chispeante:
keine Ahnung, vllt heißt es "d" und "s", der
...mehr