ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

die falschen kinder

Viele syrische Flüchtlinge sind gar keine ... danke WhatsApp, Griechenland, China und pakistanischen Paßfälschern. Die Kinder der Mami Angela sind also gar nicht ihre Kinder, aber sie sagen Mami Mami und schon sind sie hier ... siehe dieser Bericht.

Engelbert 19.01.2016, 21.58

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

26. von Hanna

Aber Deutschland kann nicht alle"Armutsflüchtlinge"aufnehmen!Woher Wohnraum,Arbeit und das Geld nehmen? Es würde auf dieser Seite wahrscheinlich den Rahmen sprengen,würde man eine Diskussion über Ausbeutung der dritten Welt führen,oder über Entwicklungshilfe! Kriege,wie sie in Syrien geführt werden und so genannte Rebellen die in afrikanischen Ländern die Bevölkerung terrorisieren und ausrotten, führt doch zu den
Flüchtlingsströhmen Richtung Europa!Frieden führt zu Wohlstand,Krieg zu Armut und Elend!

vom 20.01.2016, 19.54
25. von DieLoewin

@MOnika (20+22)ja, das seh ich auch so. Würde gerne haben, dass sich der Begriff ARMUTSflüchtlinge durchsetzt, er trifft sich auf die allermeisten zu. Die meisten richtigen WIRTSCHAFTSflüchtlinge sind sicher schon vor Jahren auf sichere Plätze gewechselt. Dass es insgesamt eine inzwischen seeeehr große Zahl ist, ist unbestritten. Aber Hetze ist sicher keine Lösung, die Frieden erhält/bringt.

vom 20.01.2016, 18.40
24. von MOnika (Sauerland)

@ Marianne So sehe ich das auch.

vom 20.01.2016, 18.32
23. von marianne

@ Monika
Na klar, würde ich es genau so machen. Wer möchte nicht, in dem kurzen leben, was wir haben, ein schönes Leben haben. Zumindest so, dass man satt wird und das Nötigste hat.
Die reichen Länder der Welt sollten endlich mal anfangen, den Menschen in ihren Ländern zu helfen und zwar indem dort eine Infrastruktur aufgebaut wird, Starthilfe geben und so weiter.
Aber ich denke manchmal, die reichen Länder wollten das immer gar nicht, denn so könnten sie diese armen Menschen nicht mehr ausbeuten.

vom 20.01.2016, 18.29
22. von MOnika (Sauerland)

Wenn in der Heimat die Existenzgrundlagen fehlen und man deswegen aufbricht, ist man ein „Wirtschaftsflüchtling“?
Würden wir das nicht genauso machen?

vom 20.01.2016, 18.20
21. von Engelbert

Selbstverständlich gibt es auch Wirtschaftsflüchtlinge, Monika ...

vom 20.01.2016, 17.22
20. von MOnika (Sauerland)

Es sollen ca. 1 Million Flüchtlinge hier sein. Wenn man davon jetzt die ca.1000 Männer der Silvesternacht abzieht bleiben immer noch 999000 Menschen übrig. Das sind die Flüchtlinge die unsere Hilfe brauchen. Natürlich müssen Männer die gewalttätig, vor allem sexualisierte Gewalttäter bestraft und abgeschoben werden. Natürlich müssen wir unser Sexualstrafrecht verschärfen. Aber nicht nur wegen der Straftaten in der Silvesternacht. Den sexualisierte Gewalt gibt es in allen Ländern. Das ist auch nicht neu.Fast jede Frau kennt diese Gewalt. Natürlich muss die Polizei durchgreifen. Aber doch bitte nicht alle Flüchtlingen unter Verdacht stellen. Gestern hat OXFAM noch veröffentlicht das es keine Wirtschaftsflüchtlinge gibt. Entweder sind es Kriegs oder Armutsflüchtlinge. Unter Hier klicken kann jede Frau sich informieren und sich beteiligen.

vom 20.01.2016, 17.19
19. von Elisa

@MOnika (Sauerland)
Deiner Meinung bin ich auch. Hetze ist am wenigsten angebracht. Sicher haben jetzt viele Menschen Angst, vor allem seit Köln ... dies gehört aufgelärt.

Ich finde auch, dass die Grenzpolizei Syrer hinstellen hätte und somit eruieren sollen, ob die Flüchtlinge wirklich aus Syrien sind. Soweit ich weiß, haben auch noch Afghaner und teilweise Iraker das Asylrecht. Wie auch immer, da gehört einfach besser kontrolliert. Auch mit Fingerabdrücke zu nehmen, macht in diesem Zusammenhang Sinn.

Ich hoffe, dass in den Krisengebieten bald Frieden einkehrt, denn dann müssen nicht mehr so viele Menschen fliehen. Auch daran ist zu denken und zu arbeiten.

Alles Liebe,
Elisa

vom 20.01.2016, 12.50
18. von Hanna

Ich kann nicht verstehen,warum nicht bei Grenzübertritt bei den Flüchtlingen ein Fingerabdruck gemacht wird? Die Betrügereien würden sich in Grenzen halten,geben wird es sie immer!Unsere Kanzlerin hofft immer noch auf die Hilfe von Europa und ich glaube an den Weihnachtsmann! Irgendwann,muss sie doch mal aufwachen und der Realität ins Auge sehen! Heute ist sie ja in Wildbad-Kreuth bei der CSU zu Gast mal sehen.....!

vom 20.01.2016, 12.23
17. von Vreni

Ich bin ja Schweizerin und wir haben viel strengere Ausschaffungsgesetze. Also, Asylanträge werden seit einiger Zeit innerhalb 3 er Monate bearbeitet und illegale Asylbewerber zurück geschafft. Aber Frau Merkel hat meine volle Hochachtung, dass dieses überhaupt versucht und verdient jede Unterstützung, und Flüchtlinge überall unsere Hilfe.

vom 20.01.2016, 11.20
16. von Tinan

Lieber Engelbert,
ich finde es gut, dass du das TABUTHEMA "Flüchtlinge " ansprichst.Ich bin Französin und lebe seit 40 Jahren in Deutschland.Ich liebe meine Wahlheimat und mir blutet das Herz seit dem 4. September.Ich verstehe die Frau nicht.Warum tut sie Deutschland das an.Man hätte Flüchtlinge (Familien, Frauen , Kinder) kontrolliert reinlassen können ohne dieses CHAOS zu verursachen.Ich finde keine Worte für das , was im Moment hier läuft!Ich hätte nie gedacht, dass soetwas in Deutschland möglich wäre:Chaos hoch 10.
Und was ganz schlimm ist, die Mehrheit der Deutschen ist paralysiert, damit meine ich: nur wenige trauen sich ihre Meinung in der Öffentlichkeit zu sagen ,aus Angst als Rassist oder sogar Nazi genannt zu werden.Ich kann weder bei der Arbeit, noch im Verein ,noch im Bekannten Kreis das Thema ansprechen, es wird sofort abgeblockt.Für mich sind die Deutschen wegen der Nazivergangenheit traumatisiert und trauen sich nicht offen gegen Merkels Politik sich zu äußern.Es wird auch so gesehen in der französischen Presse.Sehr Schade!Inzwischen hat das deutsche Volk oft genug gezeigt, dass es sich die Bezeichnung "demokratisch"
verdient hat und es braucht sich nicht zu schämen, wenn es meint :"Frau Merkel, jetzt reícht es!"Vive l´Allemagne, vive la France!;)

vom 20.01.2016, 10.55
15. von owl

@ramona

Und deutsche Soldaten kämpfen im Ausland, riskieren ihr Leben und machen sich Sorgen um Ihre Frauen in Deutschland. Verkehrte Welt. Frauen und Kinder aus Krisengebieten zu uns und deren Männer vor Ort an die Seite der ausländischen Soldaten und für ihr Land kämpfen.

vom 20.01.2016, 10.10
14. von ramona

Habt ihr euch schon mal gefragt warum soviele junge Männer da sind?? Da sind alles deserteure, die sollten eingezogen werden und für ihr Land kämpfen, aber nein......mal schauen wieviele ende des Jahres dazu kommen,man ist bald nicht mehr sicher im eigenen Land

vom 20.01.2016, 09.31
13. von owl

Lese gerade auf der t-online-Nachrichtentitelseite:
Mehr als 200 Asylbewerber in Nordrhein-Westfalen haben laut einem Zeitungsbericht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) verklagt ... ihre Asylanträge liegen teils seit mehr als einem Jahr unbearbeitet ... da haben sie mal Recht!

Immer öfter liest man, dass Flüchtlinge aufgrund ihrer mehrfachen Identitäten mehrfach registriert sind. Wie kann das sein, würden bei Kontrollen Fingerabdrücke genommen in die Datenbanken eingelesen, würde schon die zweiten Identität "auffliegen".



vom 20.01.2016, 09.29
12. von Ursi

@ marianne,
in JEDEM Menschen wohnen Sanftmut UND Wut!

vom 20.01.2016, 09.11
11. von Inge-Lore

@ Marianne - Du sprichst mir voll aus dem Herzen! Bei aller Problematik -Hetze
ist jetzt am unangebrachtesten!

vom 20.01.2016, 08.34
10. von MOnika (Sauerland)

Ich weiß nicht was es bedeuten soll. Es mag sein das manche diese Chance nutzen aus ihrer Armut oder sonstigen raus zu kommen. Wie steht schon in der Bibel: Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein. Ich mag keine Hetze und werde mich auch nicht daran beteiligen.

vom 20.01.2016, 08.23
9. von christine b

da hilft nur bei der aufnahme syrer, die schon länger hier sind und dafür angestellt werden, mit allen neuzugängen an der grenze reden zu lassen. hier in österreich macht man das teilweise. ganz schnell merkt man, ob sie aus syrien sind oder nicht und mit gefälschten syrischen pässen unterwegs sind, ohne die sprache überhaupt zu können.
allerdings was man dann machen sollte,wenn sich herausstellt, dass die "syrer" nordafrikaner sind, da bin ich auch überfragt, denn tausende menschen täglich kann man nicht abweisen....wohin denn? bei uns sind unsere nachbarländer durch die die asylsuchenden zu uns reisen - slowenien und kroatien - auch total überfordert.
aber man muß was machen, dass sich in diesen ländern aus denen die wirtschaftsflüchtlinge kommen herumspricht, dass sie keine chance haben, zu bleiben und jobs und wohnungen zu bekommen.
interessant ist, dass bereits viele asylsuchende wieder heim reisen, sogar syrer, weil sie sich das leben hier anders vorgestellt haben und nach monaten immer noch in riesigen flüchtlingsheimen wohnen, von jobs keine rede.
ein riesenproblem, ich hoffe, man scheitert nicht völlig dran!

vom 20.01.2016, 08.00
8. von Lina

Wenn Familien beim Grenzübertritt kontrolliert werden werden sie auch befragt... weil laut Paß und der Aussage der Erwachsenen sind ja alle aus Syrien... werden dann die Kinder befragt sagen sie "Syrien"... haben aber keine Ahnung über Syrien.

Das sagt ja schon alles.

Und wenn die Männer glauben sie können bei uns Frauen vergewaltigen und sie wie Dreck behandeln... unsere Werte nicht respektieren sollten sie sofort wieder zurück geschickt werden... und zwar ohne wenn und aber.

Dann würde sich gleich zeigen wer wirklich aus Syrien kommt... denn die würden wohl froh sein in einen sicheren Land angekommen zu sein.

vom 20.01.2016, 00.47
7. von marianne

@ Ursi
Mami Merkel eine scheuern? Sagtest du nicht gerade, du bist ein braves Mädchen? Lach!
Wenn unsere Politiker mal mit neuen Gesetzen in die Pötte kommen würden, anstatt sich immer Tagelang zu streiten, dann wäre ich etwas beruhigter.
Zu Anfang habe ich diese ganze Flüchtlingssituation nicht so eng gesehen, aber jetzt bekomme auch ich allmählich Angst.
Man weiß ja überhaupt nicht, wo das hinführt.

vom 20.01.2016, 00.44
6. von DieLoewin

ja, aber was tun? Klar versuchen viele, ihrem Schicksal zu entkommen u wissen, dass sie mit syrischen Pässen bessere Chancen haben, als mit der Wahrheit. Die denken an sich u ihr Leben u nicht daran, wie das Europa schafft. Ich weiß auch keine Lösung. Aber ich hoffe, es wird noch eine gefunden.

vom 20.01.2016, 00.37
5. von Ursi

Unglaublich!
Was bin ich doch für ein braves Mädchen! Leider!
Mir käme nie in den Sinn so heftig zu betrügen nur um meines Vorteiles willen.

Ich könnte der Merkel eine scheuern!
DAS kann auf die Dauer nicht gut gehen. Europa lässt sich ausnutzen. Und wer von den Politikern hat denn Flüchtlinge aufgenommen? Und unser aller "Mutti" besitzt die Frechheit zu sagen: Wir schaffen das!
Dabei meint sie die Bürger, die das mit ihren Steuern finanzieren müssen.

vom 20.01.2016, 00.33
4. von Engelbert

Ich will damit sagen: Viele syrische Flüchtlinge sind gar keine ... danke WhatsApp, Griechenland, China und pakistanischen Paßfälschern. Die Kinder der Mami Angela sind also gar nicht ihre Kinder, aber sie sagen Mami Mami und schon sind sie hier ... siehe dieser Bericht.

vom 20.01.2016, 00.17
3. von DieLoewin

und, was willst Du uns damit sagen, Engelbert?

vom 20.01.2016, 00.15
2. von Anne/LE

und nicht nur die Mamimutti wird noch ihr eigenes Wunder erleben. Ich bleibe sehr gespannt!

vom 19.01.2016, 22.37
1. von lamarmotte

Ich habe den Bericht gesehen.
Aber wie kann man "echt" von "falsch" unterscheiden? Hier könnte wohl nur europäische - weltweite - Zusammenarbeit den Fälschern das Handwerk legen. Leider scheint das im Moment eine Utopie zu sein, denn gegen die grosse Internet-Welt ist kein Staat gewappnet.

vom 19.01.2016, 22.24

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
IngridG:
Nett, gefällt mir! Das sind noch richtig jung
...mehr

IngridG:
Sieht toll aus und sehr lecker! Zum Reinbeiße
...mehr

GiselaL.:
Danke für das Video, das finde ich Spitze.
...mehr

Carola (Fürth):
Ich schau mir das Video nun schon mehrmals an
...mehr

gathom:
Das ist ja mal eine richtig gute und wohltuen
...mehr

Hili:
Hut ab,die beiden.
...mehr

Christina W.:
Alle Hochachtung - absolut Spitze!
...mehr

MOnika Sauerland:
Toll! Ich finde es wichtig das der Mensch auc
...mehr

Ursi:
Leider kann ich gerade das Video nicht hören.
...mehr

EdithS:
Beneidenswert! Das nenne ich ein erfülltes, g
...mehr