ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

die theorie und die praxis

In der Theorie denken sich die Politiker so wunderbare Dinge aus. Aber in der Praxis ... ich war nämlich heute Morgen in unserer Apotheke ... keine Schlangen vornedran (vielleicht weils geregnet hat), nur zwei Frauen, die an der Tür warteten ... musste also nicht allzulange da stehen ... bekam auch meine Masken ... nur ... wäre der Apotheker nicht gestern weit gefahren, um Masken zu organisieren, wäre heute keine da gewesen. Ich könnte jetzt ... was ich nicht tue ... aber andere garantiert machen werden ... in einige andere Apotheken gehen und mir dort auch Masken holen ... könnte ja nicht überprüft werden, ob ich schon woanders war.

Engelbert 15.12.2020, 12.09

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

21. von Moscha

Bei mir war das ganz easy:
Ich war in der Apotheke wg. meinem Rezept, dachte gar nicht an die Masken. Der Apotheker schenkte sie mir ohne, dass ich danach gefragt habe, ohne Ausweis, ohne Unterschrift.
Ich glaube auch, dass es "Spezialisten" gibt, die sich jetzt in ein paar Apotheken "eindecken".
Schade, hätte man anders organisieren sollen!

vom 19.12.2020, 09.05
20. von Petra H.

Wir haben vorhin unsere Masken gegen Unterschrift und zeigen des Personalausweises bekommen.

vom 16.12.2020, 14.06
19. von Engelbert

@ ReginaE: Stoffmasken schützen halt nicht wirklich ...

vom 16.12.2020, 13.42
18. von ReginaE

Mal etwas ganz andres, wer hat die Masken hinsichtlich etwaiger Schadstoffe überprüft?
Mittlerweile bin ich skeptisch was an Ware aus China bei uns verkauft und hier verteilt wird.

Ich habe da so meine Zweifel und werde wohl weiterhin meine Stoffmasken trage. Davon habe ich für jeden Wochentag eine.

vom 16.12.2020, 13.23
17. von Bommel

ich habe gestern zufällig eine mir bekannte alte Dame mit ihrem Rollator gesehen: Zuerst an der einen Apotheke
in der Schlange und 15 Minuten später vor der anderen Apotheke in der Schlange. Es gab genug Masken - also zweimal abgeholt!!
Erfasst wird scheinbar nur mit Zettel und Unterschrift - das wird sicher nicht abgeglichen, und wenn - schon vorbei ...

vom 16.12.2020, 12.37
16. von Ursi

Ich habe eben in meiner Apotheke angerufen. Keine Masken mehr da. Eventuell am Dienstag nächster Woche, oder vielleicht am Montag? Reserviert wird nicht, ich muss persönlich vorbei kommen. Ja, wann denn, zum Donnerwetter...
Ich stelle mich doch nicht 2 Tage stundenlang an. Sie wissen auch nicht, ob die Masken morgens oder nachmittags kommen. Ich glaube, ich verzichte erst mal darauf.

In einem Bericht habe ich gehört, dass die Apotheker 70 Euro!!! Verdienst an 1 Maske!!! haben. Das wäre ja wohl der Hammer, wenn das stimmt!

vom 16.12.2020, 10.59
15. von Petra.L.

Bei dem Apotheker meines Vertrauens gibt es bis dato noch keine Masken, das teilte er mir auf meinen Anruf bei ihm gestern mit.Grund- es gäbe noch keine Klärung für die Apotheken, wie der finanzielle Verlauf sein werde. Apotheker würden besorgen, vorfinanzieren und dann nicht wissen, wie refinanziert würde. Er wartet also erstmal ab. Ist also nichts von wegen flächendenkend alles roger :-).

vom 16.12.2020, 09.28
14. von ReginaE

Bei mir war es ganz anders.
Ich musste ein Formular ausfüllen, mit Unterschrift versehen und meinen Ausweis zeigen.
Es gab 3 Masken.

Naja, da machen die Chinesen wieder Kasse!! "Made in China" steht drauf und will es gar nicht wissen, wie viel und wer daran verdient.

Jedenfalls stand ich an, vor mir 3 Personen, nach mir war es mehr. Was ich schon fast unerträglich empfand, zwei Personen nach mir standen so eng zusammen, dass ich einen Weg hindurch finden musste. Haben die kein Gehirn eingeschaltet?


vom 15.12.2020, 22.40
13. von Birgit W.

Apothekenhopping :D das befürchte ich auch. Es hätte anders organisiert werden müssen. Am Einwohnermeldeamt/Rathaus/Bürgerbüro/Versorgungsamt kann festgestellt werden ob man/frau berechtigt ist und gleich einen Vermerk machen, dass die Masken abgegeben wurden. Oder ein rechtzeitiges Coupon-Zuschicken wäre nicht schlecht gewesen. Wir sind heute nicht raus gewesen, habe unsere Stammapotheke heute nachmittag angerufen, es gab nichts mehr. Morgen Anlauf an einer anderen Apotheke, wo wir auch registriert sind (weil unsere nächstgelegene reduzierte Öffnungszeiten hat). Aber die Masken werden wir nur an einer Apotheke holen :)


vom 15.12.2020, 20.17
12. von MaLu

Ich war heute um die Mittagszeit in meiner Apotheke um zu fragen, wann ich meine Masken abholen kann. Ich wurde informiert, dass man den Nachtschalter umfunktioniert hat zur Maskenausgabestelle, damit der Andrang in der Apotheke nicht so groß ist und ich die Masken gleich mitnehmen kann. Da ich aber nun schon in der Apotheke sei, würde man eine Ausnahme machen und sie mir gleich geben.

vom 15.12.2020, 19.13
11. von Rita die Spätzin

Kurzfristig mußte ich Brot kaufen und ging gleich zur Apothke ums Eck. 1 Person vor mir udn ich hab die Krankenkassenkarte gezeigt, unterschrieben und die Masken bekommen!

vom 15.12.2020, 18.00
10. von bo306

Ich habe heute meine Medikamente aufgefüllt und dabei per Zufall mitbekommen, dass in dieser Apotheke keine Masken vorrätig waren. Sehr schulterzuckend meinte der Apotheker, so genau weiß er das nicht. Vielleicht kriegen wir ja nächste Woche welche.

vom 15.12.2020, 17.57
9. von Engelbert

Natürlich musste ich auch den Ausweis vorzeigen ... und dann wurde es auf Papier aufgeschrieben ... aber ich könnte den Ausweis ja woanders auch noch zeigen, die wissen dann ja nicht, dass sie Apotheke Nummer 2 sind.

vom 15.12.2020, 17.54
8. von Pipaluk

Habe Kopfschmerzen vom vielen Kopfschütteln... Auf der einen Seite appeliert man eindringlich an die Bevölkerung, man möge sämtliche Kontakte soweit wie möglich reduzieren, und dann steht die vulnerable Gruppe in langen Schlangen vor den Apotheken. Eine Kontrolle, wer schon Masken abgeholt hat und wer nicht, und wer womöglich mehrmals gibt es nicht. Ich frage mich wie viele andere hier auch, warum man den Betroffenen die Masken nicht per Post zugeschickt hat, anstatt wieder ein neues bürokratisches Monster mit Ausweiskontrolle und späteren Coupons samt Eigenanteil für weitere Masken ins Leben zu rufen.

vom 15.12.2020, 17.21
7. von Ursi

Ich war noch nicht in meiner Apotheke. Sitze doch überwiegend zu Hause und hab`s nicht so eilig.
Ob es schon welche gibt, weiß ich nicht. Werde morgen mal anrufen.

vom 15.12.2020, 17.09
6. von MaLu

Bei mir wurde heute Namen und Adresse aufgenommen und obwohl ich dort registriert bin musste ich den Ausweis vorzeigen. Könnte ja jede kommen und sagen sie sei ich!

vom 15.12.2020, 15.00
5. von Petra H.

Bei uns gibt es noch keine Masken. Voraussichtlich erst am 17.12. Lieferengpässe!

vom 15.12.2020, 14.31
4. von Therese

hier in unserer örtlichen Apotheke gab es kurz vor halb 11 heute Morgen schon die Masken nicht mehr, ausgegangen, die Leute standen schon an, bevor die Apotheke früher öffnete als gewöhnlich, meinte der Apotheker. Freitag soll es wohl wieder welche geben, grrrr. Ich weiß nicht, ob ich mich dann nochmals anstellen werde.

vom 15.12.2020, 13.57
3. von

Gut dass euer Apotheker so gut für seine Kunden sorgt und du somit auch deine dir zustehenden Masken bekommen hast.

In unserem Städtchen standen heute vor und in den Apotheken viele Menschen an.
"Apothekenhopping" zum unrechtmäßigen ergattern mehrerer kostenloser Masken, ist bei uns nicht möglich, da die Masken nur mit Vorlage eines Lichtbildausweises oder der Krankenkassenkarte ausgegeben werden. Diese Daten werden somit logischerweise weitergegeben. Was allerdings passiert wenn anhand der Daten erkannt wird, dass die ganz Schlitzohrigen in mehrere Apotheken sich kostenlos Masken geholt haben - keine Ahnung. Vielleicht bekommen die dann nächsten Jahr von der Krankenkasse ja den Bonusbon nicht mehr, weil sie sich ja schon jetzt ihren Vorrat geholt haben ;).

vom 15.12.2020, 12.51
2. von Uschi S.

Ich finde man hätte die Masken insgesamt an alle Berechtigten zuschicken sollen. Z.B. über die Einwohnermeldeämter. Erstens wäre dann sichergestellt, dass jeder auch nur die Menge bekommt, die vorgesehen ist. Und vor allem hätte man gerade in den Risikogruppen eine kontaktlose Versorgung sichergestellt. Wie das jetzt läuft muss jeder in die Apotheke, vielleicht noch mit dem Bus hinfahren usw. Das bringt wieder jede Menge überflüssiger Kontakte gerade für die Risikogruppen.

vom 15.12.2020, 12.23
1. von Petra H.

So sehe ich das auch. Vielleicht hätte man im vorab diese Cupons an jeden schicken sollen.

vom 15.12.2020, 12.17

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare:
Sywe:
Ich kaufe auch 3-4mal im Jahr bei Hagen Grote
...mehr

Engelbert:
@ greta: ich hatte heute morgen extra nachges
...mehr

greta:
Ich kaufe ca. 3-4 mal im Jahr bei Hagen-Grote
...mehr

ReginaE:
oh je, da hatte ich vor einigen Jahren gescha
...mehr

Lieserl:
Nachdem mir der Name auch nix gesagt hat, hab
...mehr

lieschen:
du hast mich neugierig gemacht, ich kannte di
...mehr

Carina:
Relaxen ist ebenso okay. Brauchte so manche J
...mehr

Lieserl:
Manchmal muss man den "Grunzdackel" einfach g
...mehr

Karin v.N.:
Solche Tagesabläufe kenne ich auch und strei
...mehr

Schnecke:
Dein Bauchgefühl war stärker als die Pflich
...mehr