ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

erdogan

Ich hatte hier schon einen Eintrag geschrieben, dass ich über die aktuelle Reaktion des Königs vom Kebab-Land nur noch den Kopf schütteln kann ... und dann hatte ich mir dann doch mal das Gedicht von Herrn Böhmermann angehört ... so sehr ich den Jan schätze und so wenig ich Erdogan mag, so muss ich nun doch sagen, dass ich die Reaktion des Herrn Erdogan nun gut verstehe ... was der Böhmermann da von sich gegeben hat, ist unter aller Sau ... zu sagen "was ich jetzt sage, ist Schmähkritik und das darf ich eigentlich nicht sagen" und das dann trotzdem tun und ein solches Gedicht loszulassen ... das ist für mich keine "künstlerische Freiheit", sondern schlicht und einfach eine Beleidigung.

Engelbert 12.04.2016, 18.07

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

27. von Biggi

Ich finde das Gedicht auch unterirdisch aber das Theater darum von Herrn E. finde ich lächerlich,
wenn er keine anderen Sorgen hat dann geht es ihm ja Bestens,
soll sich lieber mal um sein Volk kümmern und einen guten Job machen,davon ist er aber leider auch weit entfernt...

vom 14.04.2016, 10.08
26. von Brigida

"Was das Gesetz nicht verbietet, verbietet der Anstand."
Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

vom 14.04.2016, 07.08
25. von Graugrüngelb

Den Extra-3-Song finde ich großartig. Mit Böhmermanns Gedicht habe ich so meine Schwierigkeiten. Allerdings halte ich es da mit Evelyn Beatrice Hall: "Ich missbillige, was Sie sagen, aber ich werde bis zum Tod Ihr Recht verteidigen, es zu sagen."

"Sei schön charmant, denn er hat dich in der Hand." kann ja irgendwie nicht der richtige Weg sein und damit ist die ganze Aufregung ja schon wieder positiv. Ich bin sehr gespannt, ob unsere Regierung die hiesige Pressefreiheit auch gegenüber Herrn E. verteidigt. (Ich halte Böhmermann für intelligent genug, dass er sich vorher genau überlegt hat, wie weit er gehen kann.)

vom 13.04.2016, 23.52
24. von Kassiopeia

Sorry, ich entschuldige mich in aller Form. Das finde ich ebenso treffend und gut.

vom 13.04.2016, 21.18
23. von

@Kassiopeia
Marga sprach von Herrn Enders' Gedicht...(Kommentar Nr 15)


vom 13.04.2016, 20.50
22. von Kassiopeia

@Marga
Bleibt die Frage, was du "unter Niveau" verstehst. Wenn du dieses Gedicht als super und sehr passend findest, dann komme ich ins Grübeln, was deine Auffassung von Niveau betrifft. Bitte nicht falsch verstehen - ist nur meine Meinung.

vom 13.04.2016, 19.43
21. von Marga

Das Gedicht von Herrn Enders finde ich super und sehr passend.
Ich verstehe die deutsche Comedy und Satire immer weniger. Das ist oft so billig und geschmacklos. Da kann ich nicht mal unter Niveau lachen:-(

vom 13.04.2016, 19.30
20. von Kassiopeia

Ich habe erst jetzt - auf deinen Beitrag hin - mal genau gelesen, was Inhalt dieses Gedichts ist. Bisher hatte mich das ehrlich gesagt nicht berührt. Ich finde den Inhalt gerade heraus gesagt, eine Schweinerei und kann die Reaktion des Herrn Erdogan echt verstehen. So etwas ist einfach nur "unterhalb der Gürtellinie". Es stellt eindeutig eine Beleidigung dar und sollte nicht ohne Konsequenzen für den Verfasser bleiben - Erdogan hin oder her.

vom 13.04.2016, 18.26
19. von GiselaL.

Als ich die Schmähkritik gehört habe, war ich entsetzt. Aber trotzdem bin ich der Meinung, das H. Erdogan nicht das Recht hat, unserem Rechtsstaat vorzuschreiben, dass "Jemand" wegen eines solchen "Schwachsinns" verurteilt werden muss.

vom 13.04.2016, 16.03
18. von sonja-s

da stimme ich Dir zu. Das ist auch für mich keine Satire mehr sondern persönliche Beleidigungen unterster Schublade.
Böhmermanns Kopf scheint auch leer zu sein so etwas öffentlich zu bringen, egal unter welchem Mäntelchen.
Trotzdem hoffe ich dass Erdogan mit seinen Bemühungen ein Exempel in unserem Land zu statuieren nicht durch kommt.
Anscheinend will er alle, die sich auf Meinungs- und Pressefreiheit berufen verurteilt sehen, egal in welchem Land, vielleicht weil er selbst einmal wegen einer Rede zu Haft und Politikverbot verurteilt wurde.
Er dürfte also gar nicht in der Politik tätig sein!!!
Da hat man vor Jahren schon das "Potential" dieses Mannes richtig erkannt.
Aber Menschen wie er finden immer Mittel und Wege an die Macht zu kommen.

vom 13.04.2016, 12.15
17. von Karin v.N.

Ich mag den "König vom Kebab-Land" auch überhaupt nicht, schüttele mit Dir gemeinsam den Kopf und hätte mir zwar eine Reaktion auf die Einbestellung des deutschen Botschafters wegen des Erdowie-Songs gewünscht, aber der Inhalt sollte nicht in einer solchen Form gestaltet werden, dass eventuell der selbst ernannte Sultan noch triumphieren kann, wenn er jetzt Klage einreicht. Wer schon Schulkinder wegen Präsidentenbeleidigung anklagt, dessen Selbstwertgefühl muss nicht mit einem evtl.Urteil noch gestärkt werden...

vom 13.04.2016, 10.30
16. von DieLoewin

ich kann mich @Ingrid G (12), @Klaus Ender (15) und einigen anderen nur anschließen. Man soll klar sagen, was man denkt, muss nicht mit seiner Meinung hinterm Berg halten - aber es ist nicht angebracht, sich so im Ton zu vergreifen.

vom 13.04.2016, 09.33
15. von Klaus Ender

Ich kannte diesen "Dichter" nicht, (Gottsei Dank), es ist nur schade, dass er nicht über einen sehr angesehenen u. seriösen Menschen diese Dichter-Jauche kippte. Ich schrieb vor 10 Jahren ein Gedicht für die "Privatsender". Da inzwischen alle Sender ähnlich sind, zitiere ich einen Ausschnitt für die "Böhmermänner."

Jeder lässt die Sau heraus,
nichts mehr mit Zensuren,
Mord, Gewalt und jeder Graus,
- anders geh'n die Uhren.

Notzucht, Unzucht, Dummheit pur,
blödeln und pervers sein,
durchgezogen wird die Tour,
wichtig: das Dabeisein.

Meinungsvielfalt - längst passeè,
alles eine Chose,
jede kleine Fernseh-Fee
greift sich an die Hose.


Nichts ist heute peinlich mehr,
wer hat mehr zu bieten,
nackt und bloß als Blödel-Heer,
auf der Bühne - Nieten.

Geld ist geil - und geil ist in,
nichts hält sich an Regeln,
wichtig ist nur der Gewinn
von verbalen Flegeln.

(c) KLaus Ender




vom 13.04.2016, 09.27
14. von MaLu

Ich zitiere mal hier Dieter Hallervorden:
Ein Staatsoberhaupt darf nicht definieren, was Satire ist.
Und Malu Dreyer:
«Die Freiheit der Presse, der Meinung und der Kunst in unserem Land ist ein hohes Gut», teilte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin der Deutschen Presse-Agentur in Mainz mit. «Es ist von unserem Grundgesetz geschützt und nicht verhandelbar. Hier zeigt sich die Stärke unseres Rechtsstaats.» Dreyer ist Juristin und hat früher auch als Staatsanwältin gearbeitet.

Das ist auch meine Meinung.
Schon gar nicht dürfen wir zulassen, dass ein ausländisches Staatoberhaupt hier anfangen will zu zensieren. Es reicht, wenn sie das in ihrem eigenen Land tun und damit durchkommen.
Man sollte das, was Herr Böhmermann gesagt hat im Kontext sehen.


vom 13.04.2016, 09.22
13. von Christie

wenn man dieses Pamphlet liest kommt man zu dem Schluss dass Herr Böhmermann entweder volltrunken oder im Drogenrausch war oder sich in unkontrolliertem persönlichem Hass auf den so unflätig beschimpften Erdogan vollkommen vergessen hat.
Außerdem zeigt es von wenig Intelligenz, einen Menschen aus dieser Kultur, der ohnehin besonders empfindlich und oft mit gefährlichen Drohungen reagiert, auf diese unnötige Art herauszufordern.
Die Kluft zwischen den unterschiedlichen Kulturen wird dadurch immer größer.

vom 13.04.2016, 08.55
12. von IngridG

Heutzutage wird Satire oft mit Geschmacklosigkeit verwechselt, früher hatte das mal was mit Intelligenz zu tun!
Oh, armer Herr Tucholsky, er würde sich im Grab rumdrehen, der Vielzitierte...


vom 13.04.2016, 08.46
11. von Sieglinde S.

Deinen Gedanken, Engelbert, schließe ich mich an. Auch allen anderen Kommentaren. Zufällig hatte ich das versaute Gedicht noch am Sendetag gehört. Das hat mich ziemlich aufgebracht. Ohne an Folgen zu denken. Egal, wer das gesagt hat, und für wen auch immer, solche Worte mag ich nicht in der Öffentlichkeit. Vielleicht geht das unter Besoffenen in einer Kneipe. Mir tun Kinder und junge Leute leid, die mit sowas aufwachsen müssen.
Ich überlege, was wäre, wenn sowas die Kanzlerin hätte hören müssen. Aber sie kann gut einstecken.
Andererseits, Erdogan soll sich noch vor Kurzem beschwert haben wegen Einmischung an seiner Politik. Ihm muss man entgegen treten. - Für die 3 Mrd.E, die ihm Merkel geben will, kann man die halbe Welt verköstigen. Oh, ich rege mich schon wieder auf ...

vom 13.04.2016, 03.54
10. von Killekalle

Ich möchte mit keinem der beiden Kaffee trinken. Da schüttel ich meinen Kopf, über beide.

vom 13.04.2016, 00.26
9. von Hildegard

Ich glaube nicht, dass ich eine unwahre Behauptung einfach so wegstecken könnte, ohne mich zu wehren weil sie unwahr ist.

Ich würde mich in jedem Fall ungerecht behandelt fühlen.

Aber, bei Mr. Spock scheint das anders zu sein.

Übrigens, fällt mir gerade ein, vor noch gar nicht so vielen Jahren, hätte es wegen derartiger Verunglimpfungen durchaus einen Krieg geben können.

Auch wenn das heute nicht mehr so ist, finde ich es unnötig, unter dem Deckmantel der Satire eine derartige Unruhe in der Politik zu stiften, die Deutsche Regierung so in die Bredouille zu bringen und dann zu schimpfen, dass sie nicht richtig reagiert hat.

Irgendwie hätte sie es vermutlich nie Recht machen können.

vom 12.04.2016, 22.46
8. von Farbklecks

Ich erinnere mich an ein Zitat von Mr. Spock:
"Beleidigungen wirken nur da wo sie treffen."
(Squire of Gothos)

Vergesst nicht, Herr Erdogan hat es geschafft das in der Türkei etliche Anklagen wegen Präsidenten-Beleidigung laufen, sogar an Schulkinder.
In der Türkei kann er Zeitungen mit der Polizei überrennen lassen. Klappt hier nicht so ganz.
Also bestellt die Türkei ein paar mal den deutschen Botschafter ein, zu Extra3.
Und das gibt dann halt Reaktionen.

Nun, so gesehen ist die Böhmermannsche Reaktion eine Beleidigung die mal wirklich eine ist. Aber ich glaube kaum das deswegen, wegen der Relation, die Anklagen gegen Schulkinder fallen gelassen werden.


vom 12.04.2016, 22.27
7. von Christine

Möchte Herr Böhmermann über sich diese Worte lesen. Ich bin enttäuscht!

vom 12.04.2016, 22.16
6. von Pusteblume

Das sehe ich genauso wie du, Engelbert. Den Song von extra 3 fand ich klasse, das ist für mich Satire. Das Gedicht ist aber einfach nur geschmacklos und bewusst beleidigend. Auch wenn man damit angeblich den Unterschied zwischen dem, was erlaubt ist und was nicht, demonstrieren will, das ist für mich keine Satire mehr. Ich kann ja auch nicht sagen, das wäre jetzt in Deutschland nicht erlaubt und dann jemanden beklauen.


vom 12.04.2016, 22.00
5. von friederike...

...ich habe die Sendung in der Mediathek sehen können...und ich glaube nicht dass Böhmermann sich da nicht vorher hat beraten lassen dass man das so sagen darf, wie er es gesagt hat....er hat nur an Beispielen zum Ausdruck bringen wollen, was erlaubt ist und was nicht. Und ich verstehe nicht warum unsere Kanzlerin sich da nicht eher zu Wort gemeldet hat...ich möchte mir nicht von einem Herrn Erdogan den Mund verbieten lassen.

vom 12.04.2016, 21.45
4. von marianne

Ich hatte das nicht so genau verfolgt. Wenn ich jetzt aber die Worte lese, die benutzt wurden, finde ich es auch als Satire beleidigend.Worte kann man so benutzen, dass sie nicht verletzend wirken.

vom 12.04.2016, 20.21
3. von Keda

Ich finde das "Schmähgedicht" auch geschmacklos.
Aber Erdogans Reaktion darauf ist völlig
dumm. Was musste sich Angela Merkel alles anhören....
Sie steht darüber und macht ihren
Job weiter.
Erdogan hat anscheinend nichts anders zu tun, als sich als "Sultan" zu etablieren.
Es geht ihm nur um seine eigene Person; überall sieht er Feinde und bekämpft sie.
Das ist ein sehr unsicherer Mensch!
Und das kann für ein Land gefährlich sein, so einen "Führer" zu haben.....
Ich hoffe nur, dass die Türkei kein Mitglied Europas wird!


vom 12.04.2016, 20.02
2. von MOnika (Sauerland)

Ich bin nicht für das sogenannte Gedicht und finde es geschmacklos. Dieses Recht hat jeder.
Aber Satire darf das! Oder hat Erdogan durch den Deal mit Frau Merkel unsere Pressefreiheit und Satire Freiheit gleich mit bekommen?

vom 12.04.2016, 19.17
1. von Steffi-HH

Hier der Link zum Überblick, was wann in der Sendung gesagt wurde :Hier klicken
Man sollte sich auch vorher noch den Beitrag in der Sendung EXTRA 3 ansehen, bzw. das Protokoll durchlesen, und danach Olli Welke mit der Heute-Show, sonst versteht man die Zusammenhänge nicht so richtig.
Aber interressant, was hier mittlerweile für Tatsachen geschaffen wurden in unserer demokratischen Grundordnung!

vom 12.04.2016, 18.39

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Carola (Fürth):
Das ist beides was besonderes, die schöne Hec
...mehr

petra:
kenn ich, und aus den früchten hab ich schon
...mehr

Brigida:
da bin ich aber schon mal mega gespannt ;)
...mehr

Anke:
Dürfte ich da noch mitmachen, Engelbert? Was
...mehr

funny:
Oh lecker, speichere ich mir gleich ab!
...mehr

Ina P.:
Ohje .. ausmisten :( Wäre bei mir auch mal wi
...mehr

Defne:
Das brauche ich immer.
...mehr

beatenr:
freu mich drauf)))) ein Lächeln fliegt zu Dir
...mehr

Ursel:
... da bin ich mal gespannt...Ist aber bestim
...mehr

KarinSc:
Ich bin bereits mitten drin, aber bestimmt ka
...mehr