ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

frühling

Gerade gelesen: "So einen erbärmlichen Frühling hatten wir schon lange nicht mehr." ... kannst du dich den Worten anschließen ?

Engelbert 11.05.2023, 23.40

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

51. von Inge-Luise

es ist nicht nur der Frühling, so langsam artet unser Leben zu ERBÄRMLICH aus - Deine Worte und Bilder sind mir ein Trost danke!

vom 24.05.2023, 19.48
50. von maritta

auf keinen fall......hier im allgäu gab es bisher nur regen.

vom 16.05.2023, 21.43
49. von Nicole

Kann ich jetzt nicht sagen, außerdem dauert der Frühling ja noch bis zum 21.06. an -ist ja noch Halbzeit - der Boden und die Pflanzen freuen sich über die Feuchtigkeit und wachsen recht üppig - die Nachbarn sprechen schon wieder von der "grünen Hölle", da alles sehr schnell wächst, wir haben als Wildpflanze hier den wilden japanischen Knöterich, die Stängel von dem sind im Schnitt innerhalb von zehn Tagen um ca.1,5m nach oben gewachsen...

vom 14.05.2023, 08.25
48. von Barbara

Die Eisheiligen? Eieieieiei, wenn das der Kachelmann liest... Da gibts aber 'nen Satz heiße Ohren.

Hier hatten wir die ganze Woche ziemlich angenehmes Wetter, häufig Sonne und meist so um die 20°. Allerdings schon wieder viel zu trocken.

vom 13.05.2023, 15.14
47. von Juttinchen

Liebe Regine E. Wir sind mittendrin in den Eisheiligen und die meinen es heuer richtig gut mit uns. Heute ist schon Servatius und morgen macht die kalte Sophie des Abschluß.

vom 13.05.2023, 14.18
46. von Maria

Da kann ich Dir nur beipflichten. Heute hängt der Nebel wieder bis unten, wir haben 8 Grad. Die letzten Tage hat es Hunde und Katzen geregnet, dafür füllt sich aber langsam der Grundwasserspiegel wieder auf. Bestimmt bekommen wir wieder Tage, die dann unerträglich heiß sind. nichts ist mehr normal.

vom 13.05.2023, 10.46
45. von KarinF

ich oute mich ... mich nervt es ... letzte Woche Urlaub im Tirol - 1 Sonnentag ...heute schon wieder Regen und 11,5 Grad - mir fehlt die Wärme und am Wochenende mal gemütlich draußen sitzen .. ich liebe die Natur, aber die braucht auch a bitzele Sonne ? ich glaube, es fühlt sich für voll Berufstätige auch anders an ... euch a schöne Zit !



vom 13.05.2023, 08.59
44. von JuwelTop

Nein, das finde ich nicht. Der Mensch darf nicht immer nur an sich denken. Der Natur tut der Regen gut, die Wasservorräte im Boden sind wieder aufgefüllt. In anderen Jahren war es zu früh schon richtig heiss und der Frühling fiel aus. Das finde ich nicht schön. Dieses Jahr hat alles genügend Zeit zum blühen gehabt.

vom 13.05.2023, 00.25
43. von Lieserl

Hier klicken (ARD Mediathek - Grundwasserspeicher füllen sich wieder - Der Dauerregen macht zwar manchen Wochenendausflugsplan zum Muttertag zunichte, für Natur und Umwelt kommt er dagegen gerade zur rechten Zeit. Der Grundwasserspiegel steigt, Hochwasser droht aber kaum.)

vom 12.05.2023, 23.46
42. von ReginaE

erbärmlich kann ich nicht bestätigen

Der Frühling ist doch so ok, noch haben wir keine Eisheilinge mit Minustemperaturen und Erfrierungen im Obst- und Weinanbau, die durchaus in dieser Jahreszeit gang und gäbe waren.

Ich bin mit dem jetzigen Wetter hoch zufrieden.

vom 12.05.2023, 22.19
41. von nora

Natürlich gab es nicht gar so viel Sonne, und oft Regen - den die Natur aber dringend braucht. Ich finde, es ist langsam sehr schön grün geworden und es ist ein ruhiger, langsamer Frühling, wie wir ihn früher öfter hatten! Ich kann damit leben!

vom 12.05.2023, 21.08
40. von Sywe

Nein, ich kann mich nicht anschließen. Wir hatten bisher auch schöne Sonnentage, der Frühling hat sich eingestellt und den Regen brauchen wir dringend, damit der Grundwasserspiegel nicht weiter sinkt. Ich bin froh, dass es nicht schon wieder so warm ist.

vom 12.05.2023, 20.09
39. von mira I

.... Viele der schönen Stunden und Tage habe ich in großer Freude genossen und fleißig fotografiert - das zählt für mich :)

vom 12.05.2023, 20.00
38. von Heidi P

Wenn ich hier das alles so lese kann ich nur sagen "Das Leben ist kein Wunschkonzert"

vom 12.05.2023, 19.50
37. von Hans

Haha, lustig.
Beim Thema Wetter gibt es halt kein gut, schlecht, kalt, warm, trocken, nass usw. Das hängt ja, selbst in Deutschland, von der Region ab und vor allem vom persönlichen Befinden ab.


vom 12.05.2023, 19.11
36. von Stella

viel zu kalt und zuviel Regen, man sehnt sich nach der Sonne und Wärme, muss immer noch mit Winterjacke Gassi gehen im Odenwald

vom 12.05.2023, 18.30
35. von Laura

Mir ist es gerade eindeutig zu kalt, ein klein bißchen wärmer wäre schon schön. (Wenn ich wünschen darf: bitte nicht gleich wieder superheiß und vor allem bitte nicht so schwül). Regen ist ok, das braucht die Natur, aber diese Kälte gerade *brrrr*

vom 12.05.2023, 17.07
34. von Linerle

Es kommt immer auf den Blickwinkel an. Es ist noch immer Frühling geworden, Jahr um Jahr. Auf was kann man sich heute noch so fest verlassen, wie auf das Erwachen der Natur.
Auch bei Regen, Schnee, Kälte und Sturm werden die Tage länger und heller. Allein das ist doch ein Grund zur Freude. Ganz abgesehen von den unzähligen großen und kleinen Wundern, die wir erleben, wenn wir offenen Auges durchs Leben gehen.
Und das Schönste: Ohne Preissteigerung oder Streiks bekommen wir den Frühling kostenlos jährlich und ganz verlässlich geschenkt. Ist das nicht Grund genug zum Danken und sich Freuen?

vom 12.05.2023, 17.04
33. von Juttinchen

Icvh weiß gar nicht, warum das Wetter immer so eine große Rolle spielt. Ich fand den Frühling bislang recht schön. Die Natur erwacht jeses Jahr zu neuem Leben. Manchmal etwas früher, dann wieder etwas später. Die Natur macht ihr eigenes Ding und richtet sich bestimmt nicht nach den Wünschen der Menschen.
Sprichwort: Ist der Mai kühl und nass, füllt er des Bauern Scheune und Fass.

vom 12.05.2023, 14.20
32. von Gudrun

Regen im Mai füllt Scheune und Fass, lautet ein alter Spruch. Ob es regnet oder heiß ist, ändert sich nicht durch meine Kommentierung. Ein Wandel der Jahreszeiten ist unbestreitbar. Wenn es im Sommer wieder über 30 Grad heiß ist, finde ich es für mich schlimm. Hitze vertrage ich sehr schlecht und nach meiner Beobachtung die Natur auch. Unser Grundwasserspiegel in der Region st gesunken und Regen ist Segen um den Wasservorrat in der Tiefe wieder aufzufüllen.

vom 12.05.2023, 14.04
31. von Lieserl

So, ich hab jetzt meinen Sohn gefragt. Dessen Wetterstation zeichnet das Wetter auf. Ja, wir hatten schon warme Tage, das ist richtig. Aber die waren unter der Woche. Da müssen einige Leute lange arbeiten und haben nix vom Sonnenschein. Pünktlich zum Freitag wurde es kalt und es gab reichlich Regen.

vom 12.05.2023, 13.56
30. von Licht

Also im Winter Hochnebel keine Sonne seid März Regen . Wolken kühl 8 grad und Sonne wenig. Viele Vögel verlieren Ihre Jungen eige Störche Küken erfroren. Weil zu lange Nass und Kalt ist..Brauche mal Sonne . Gegen Regen habe ich nichtd aber nicht so kalt dazu..Jede Region anders. Mir reichts es kann Nachts regnen..Am Tage Sonn und so 17 Grad wäre toll

vom 12.05.2023, 13.37
29. von Schnecke

Erbärmlich isser nicht, Regen gehört dazu, aber stimmt schon, mehrere Tage Regen am Stück ist nervig. Die Heizung brauchen wir seit Wochen nimmer dank Fertighaus und ich freue mich auch über die nicht sonnenreichen Tage, da ich dann kein Rollo runterlassen muss. Aber noch nie hatten wir so hohes Gras im kürzester Zeit im Garten!

vom 12.05.2023, 13.00
28. von Claire

Es ist nur die Menge an zu viel Regen und zu wenig Sonne, wegen dem ich nichts im Garten machen kann. Von den Temperaturen ist es fein.

vom 12.05.2023, 12.57
27. von Veena

Wir haben seit zig Jahren endlich mal wieder einen "normalen" Frühling. Ich brauche Anfang Mai noch nicht den ganzen Tag Sonne und auch keine 30°C. Also ich finde alles OK wie es ist!

vom 12.05.2023, 12.51
26. von Birgit W.

Das scheint regional doch sehr unterschiedlich zu sein. Das bestätigen die Aufzeichnungen des DWD: Hier klicken
Ich fand das Frühjahr deutlich kälter und nasser (und das bestätigt auch die DWD-Tabelle, Nähe Sauerland) als in vielen der letzten Jahre. Die Sieg, sonst hier vor Ort eher plätscherndes Bächlein, hat eine ziemliche hohe Fließgeschwindigkeit. Anhand meiner Fotos kann ich vergleichen, wie viel früher/später in den vergangenen Jahren etwas geblüht hat. Und da kommt dieser Frühling nicht gut weg.

vom 12.05.2023, 12.50
25. von lieschen

so verschieden ist das, wir hatten und haben nur Regen in den lezten Wochen, mal 1 Tag mit Sonne, der war dann schwül, dazu sehr kalt für diese Zeit, die Heizung läuft noch. Gut Wasser brauchen wir, unser Grundwasser ist so hoch gefüllt, die Flüße gehen über usw. Ich sehe das es im Norden immer noch trocken ist, wir könnten etwas Nasses abgeben, aber leider geht das nicht.

vom 12.05.2023, 11.47
24. von Schpatz

Ich habe mich gefreut, dass wir mal ein wenig Regen hatten. Es war zwar nicht so warm, aber das störte mich nicht. Also alles okay.

vom 12.05.2023, 11.20
23. von Osti

Ich kann mich gar nicht anschließen. Einerseits brauchen wir den Regen so dringend und gerade in den letzten Tagen bei über 20 Grad finde ich es sehr angenehm. Hier in Berlin ist es schon wieder so trocken, die Waldbrandgefahr in Brandenburg ist schon wieder auf den zweithöchsten Level. Also nicht meckern sondern sich über die täglichen schönen Sachen freuen. Das frische Grün an den Bäumen, das Vogelgezwitscher und die vielen anderen kleinen Dinge.

vom 12.05.2023, 11.01
22. von gaby

i.d.Kommentaren toller Regen o.k., nur dass da ein Unterwasservulkan so viel Wasserpartikel i.d. Atmosphäre schleuderte, Flüsse durch Hochwasser viele Gänse/Entennester vernichteten-die Natur setzt sich so oder so durch.

vom 12.05.2023, 10.56
21. von Killekalle

Nein. Wir brauchen das Wasser ganz dringend, wegen dem Wald, den Bäumen. Die Wasserspeicher müssen sich füllen, denn wer weiß, wie heiß der Sommer werden wird.

vom 12.05.2023, 10.28
20. von Margareta

Nein, weil mir um diese Jahreszeit das Wetter relativ egal ist - da ich von Februar bis April immer viel arbeite, geht es ziemlich an mir vorbei. Es gab doch auch schon viele sonnige und warme Tage, zumindest bei uns hier in OÖ. Das passt schon ;-)

vom 12.05.2023, 09.46
19. von Ingolf

Das ist natürlich Quatsch, alles grünt und blüht - aber ein bisschen wärmer dürfte es schon gern mal werden...

vom 12.05.2023, 09.39
18. von carmen

Ich fand, es war endlich wieder einmal länger Frühling und nicht gleich wieder so heiß, dass sofort alle Frühblüher verblüht waren. Die Natur hat durch den Regen viel gewonnen und ich hatte lange Freude an den Blumen im Garten.

vom 12.05.2023, 09.26
17. von christine b

ja, absolut. hier in den bergen kann man die richtigen milden frühlingstage an einer hand abzählen. das was wir seit wochen haben ist ein "milder winter". meinen hundespaziergang machte ich eben im wintermantel und mütze bei 5 grad.
was so eigenartig ist, dass wenn man ausgeht, sich nicht verlassen kann, die passende kleidung zu haben. kalt, regen, plötzlich sonne und heiß, dann kommt auf einmal ein kalter starkwind,
man muß mit allem rechnen und sich in schichten anziehen.

vom 12.05.2023, 08.58
16. von Anne

Nein! Ich bin sehr froh über den Regen und die gemäßigten Temperaturen...

vom 12.05.2023, 08.46
15. von Therese

Es ist sehr nasss hier und nur wenig Sonne, die Temperaturen könnten auch gerne wieder ein wenig steigen, aber im Hinblick auf einen möglicherweise wieder sehr trockenen, heißen Sommer kann man ja froh sein, dass die Böden genügend Feuchtigkeit abbekommen. Richtig saftig grün sieht alles aus draußen, also kann man ja zufrieden sein.

vom 12.05.2023, 08.22
14. von Birgit

Im Grunde können wir dankbar für jeden Tropfen Regen sein. Klar, zwischendurch mal Sonne und etwas mehr Wärme wär schön, aber wenn ich an die monatelange Trockenheit und Hitze allein vom letzten Jahr denke, verstehe ich die Menschen nicht. Duschen wollen sie dann aber jeden Tag....

vom 12.05.2023, 08.21
13. von Lieserl

Übrigens, die Isar schaut schon über ihr Flussbett im Münchner Stadtgebiet....

vom 12.05.2023, 08.12
12. von Brigida

Die Natur ist hoch erfreut, weil sie lechzte nach Wasser. Wir Menschen denken da nur egoistisch, jammern, wann kann ich den Rasen mähen? Wann kann ich dieses, wann kann ich jenes.
Mir wäre auch ab und zu etwas mehr Sonne lieber, aber bis jetzt konnte ich noch gut meine wichtigen Sachen erledigen und schön ist, nicht jeden Tag die Rasenmäher, Laub-Staubsauger, Baumsägen etc zu hören :)
Mein Rasen ist nun ellenlang, was soll ich sagen..... :)

vom 12.05.2023, 07.43
11. von Liane

Ich finde das Wetter ist insgesamt schon seit Jahren einfach durcheinander und dass der Frühling, in der Gegend wo ich wohne, immer schon ein starkes kalt-warm Wetter war, ist ja nichts Neues. Wir nehmen den Frühling so wie er kommt, jammern nutzt eh nix. Heuer wurde der April seinem Spruch "der April tut was er will" voll gerecht und ja, z.Zt. ist mir zu kalt, aber ich habe eine Heizung, die wieder aktiviert wurde.


vom 12.05.2023, 07.43
10. von Lieserl

Ich schließe mich dem Satz komplett an. Ja, Regen ist gut. Und meinetwegen kanns auch regnen. Aber Mitte Mai noch die Heizung zu brauchen, das IST erbärmlich. Es gab bisher einige wenige Tage, an denen das Thermometer höher als 20 Grad war. Aber dann war es schwül und drückend ob der ganzen Feuchtigkeit im Boden. Mit dem Regen könnte ich ja leben, aber nicht mit den Temperaturen.
Schön für meine Vorschreiberinnen, dass sie so zufrieden sind. Mich kotzt das Wetter an.

vom 12.05.2023, 07.38
9. von Licht

Also Sone war keine 5 bis 9 Grad. Ich wünsche mir 12 bis 16 Grad. Auch Sonne und Nachts Regen. Aber es war zu dunkel. Grausam

vom 12.05.2023, 07.38
8. von Licht

Ja ein kalter trüber Frühling . Zu Nass dunkel und kalt. Sonne war ganz ganz wenig. Ja ein grausamer Frühling viel zu kalt und dunkel..Furchtbar

vom 12.05.2023, 07.35
7. von Su

Auf keinen Fall, klar ist es dieses Jahr anders als die letzten Jahre, das fällt eben auf.
Der Natur geht es aber mit viel Regen besser.
Es gibt auch Regenkleidung oder man versucht,in den Regenpausen rauszugehen.

vom 12.05.2023, 07.33
6. von Barbara

Auf gar keinen Fall. Ich sehe es so, wie meine Vorschreiberinnen. Und wenn ich dann so etwas lese, bin ich dankbar für jeden Tag mit moderaten Temperaturen.
Hier klicken

vom 12.05.2023, 05.59
5. von Catrin

Nein, so drastisch ist übertrieben. Wir haben uns in den letzten Jahren nur dran gewöhnt, dass nach März der Sommer anfing. Natürlich ist wärmer schöner, aber Frühling ist nun mal Frühling, da darf alles. Und mal ehrlich, ist das Grün heuer nicht viel Frühlingsgrüner ;)

vom 12.05.2023, 05.55
4. von Webschmetterling

Nein, ich schließe mich den Worten nicht an.
Für mich war und ist alles so gut wie es ist.


vom 12.05.2023, 04.52
3. von Sieglinde S.

Auf keinen Fall schließe ich mich solchen dämlichen Sätzen an. Für micvh war das Frühjahr gut. Nicht all zu kalt. Es gab Regen und Sonne. Manchmal recht viel Nebel.
Was stellt sich diese Person denn vor, wie es zu sein hat?

vom 12.05.2023, 02.52
2. von Lina

Ich schließe mich nicht an... ich finde auch, dass erbärmlich für das Wetter überhaupt nicht passend ist.

Ich bin zufrieden... obwohl es keine warmen Temperaturen derzeit gibt... aber heute hat es gegen Abend leicht geregnet... das tut der Natur nach dem Niederschlagsarmen Winter gut.

Und bitte nicht vergessen "ab 11. sind die Eisheiligen im Lande, bis zum 15.5.".

vom 12.05.2023, 01.20
1. von Katharina

Hä ????? Für mich war das Erbärmliche am Frühling, daß es kaum geregnet hatte. Seit Anfang März bis heute weniger als 10 Stunden Regen. Alle, die über zu viel Regen klagten, hatte ich beneidet, die wissen gar nicht, wie gut sie es hatten. Wenn es in meiner Region mehr geregnet hätte, könnte ich jetzt sagen, der Frühling war schön. Für mich war er viel zu schön.

vom 12.05.2023, 00.17
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
Sieglinde S.:
Wunderschön, diese zarten Farben.Auch wenn e
...mehr

Katharina:
Das kann eigentlich nur ein russischer Lada s
...mehr

Margareta:
Ich sehe ein D und ein S, kann mir aber keine
...mehr

satu:
Keine Ahnung und wüsste auf Anhieb noch nich
...mehr

satu:
Sieht sehr nach Kunstblumen aus! Nicht wirkli
...mehr

Birgit W.:
@ Nora, Lieserl - er wird tatsächlich in der
...mehr

Birgit W.:
Keine Ahnung ohne Google.
...mehr

Lieserl:
Da hat sich der Aufstieg doch gelohnt
...mehr

Lieserl:
Wie Nora schon sagt, die Wortwahl liegt wohl
...mehr

Lieserl:
Ein Nachbar zwei Häuser weiter fähr
...mehr