ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

helga

Kennt jemand die "Helga-"Aufklärungsfilme ? Ich nicht ... die Hauptdarstellerin damals, Ruth Gassmann, ist nun im Alter von 85 gestorben.

Engelbert 09.08.2020, 17.57

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von mira I

Ja, "Helga I" sah ich, hieß wohl nur Helga.Damals war ich Schülerin einer Schwesternschule.Unsere Klasse besuchte den Film (1967 ?) mit unserer Sschuklschwester gemeinsam.- Ja, von Erothik keine Spur - erstmals war die Geburt relativ offen auf der Leinwand zu sehen.- Damit war dieses Tabu "angegriffen" und die Männer kamen dazu, bei der Geburt ihrer Kinder auch dabei sein zu dürfen ... und zu wollen ...

vom 13.08.2020, 10.45
13. von Karin v.N.

Ja, an die kann ich mich noch gut erinnern, aber sie waren mit der heutigen Freizügigkeit was Bild und Sprache betrifft verglichen, wirklich harmlos. Lediglich die Geburt, da hat´s damals meine Schwägerin die sich bei einem Elternabend ihres Sohnes den Film angucken musste um mitzuentscheiden, ob die Klasse den Film sehen durfte, ohnmächtig umfallen lassen. Sie hatte eine sehr dramatische Geburt seinerzeit und wohl ein Trauma davongetragen. War ihr das damals peinlich....

vom 11.08.2020, 10.16
12. von Alex

Ich weiß nur, dass meine Eltern waren und mein Pa im Kino umgekippt ist und raus gebracht wurde. War wohl Zuviel der Aufklärung ;-)

vom 10.08.2020, 20.12
11. von buck

Habe trotz "Helga" 2 Söhne. Lag wohl am Kleingedruckten....

vom 10.08.2020, 11.01
10. von Petra.L.

Ich finde es viel interessanter, dass Ruth Gassmann in "Rauchende Colts" in 12 Folgen mitgespielt hat; da ich die Serie geliebt habe und fast behaupten möchte, dass ich keine der bei uns ausgestrahlten Folgen verpasst habe, habe ich zu eruieren versucht, in welchen Folgen sie vorkam, ob sie dort eine bestimmte "feste" Rolle oder diverse Rollen verkörperte.Das hat die "Trüffelsau" in mir mal wieder zur Höchstform auflaufen lassen, aber leider wurde ich trotz intensivster Recherche nicht fündig.
@Engelbert - DANKE smile, nun habe ich etwas im Kopf, dessen Lösung ich scheinbar nicht (mehr) herbeiführen kann.

vom 10.08.2020, 09.13
9. von Lieserl

Hab ich noch nie was davon gehört. Aber wahrscheinlich bin ich dazu noch zu "jung". Die Aufklärung unserer Zeit bestand aus Gesprächen mit Freundinnen, Bravo und Learning by Doing.

vom 10.08.2020, 06.55
8. von Lina

Sagt mir gar nichts.

vom 10.08.2020, 01.06
7. von Sonja

Mindestens einen dieser Filme sah ich mal, fand den aber dermaßen doof und langweilig...

vom 09.08.2020, 23.57
6. von MOnika Sauerland

Ich kenne sie, habe sie wie viele andere in den 70 Jahren im Kino gesehen. Sauberer Sex war das. Alle wollten endlich Aufklärung. Weg vom Blümchen Sex.
Man sah aber nichts.Nur nackte Körper. Die Geschlechtsteile waren nicht zu sehen. Eine Geburt wurde das erste Mal gezeigt. Die Hüter der Moral und die Kirche haben sich aufgeregt und ein Verbot gefordert. Mit Erotik hatte das sehr wenig zu tun. Wäre bestimmt interessant sie heute noch mal zu sehen.

vom 09.08.2020, 22.25
5. von Hanna

Ja,habe ich mit meiner Freundin im Kino gesehen! Mein großer Bruder war in der gleichen Vorstellung und hat es doch promt meinen Eltern verletzt!
Erst neulich haben wir davon geredet,so manches andere kam dadurch auch zur Sprache und meine Enkelkinder haben sich köstlich amüsiert.
Heute kann man sich das gar nicht mehr vorstellen! Die Darstellerin habe ich noch deutlich vor Augen!

vom 09.08.2020, 19.47
4. von Ingrid/ile

(JAHRGANG 1942):
Ich kann @gerhard nur zustimmen! Das kam damals einer sexuellen Revolution gleich!
Zuvor wurde über "solche" Dinge ja immer nur unter vorgehaltener Hand berichtet...

vom 09.08.2020, 19.37
3. von gerhard aus bayern

den film habe ich gesehen und das kino war so voll wie selten.

vom 09.08.2020, 18.37
2. von Inge

"Helga - Vom Werden des menschlichen Lebens" war ein Aufklärungsfilm, den wir mit allen Gymnasialklassen der Mittelstufe kurz nach seinem Erscheinen im Kino anschauten. Eine verpflichtende Veranstaltung, die sogar vom Schulträger finanziert worden war. Der Kinosaal war extra angemietet worden dafür. Damals gehörte das Thema Aufklärung zum Lehrplan des Biologie-Unterrichts, und einfacher konnten es sich die Lehrer damals nicht machen. Es war ein "sauberer" Film, so harmlos wie die damalige Schülergeneration. Nur die Darstellung der Geburt war etwas schockierend. Einer Mitschülerin wurde es sogar schlecht dabei. An die Darstellerin der Helga kann ich mich kaum erinnern - blond und langhaarig?
Heutzutage braucht kein Schüler mehr Aufklärungsunterricht.....alles Autodidakten!

vom 09.08.2020, 18.35
1. von Ellen

Ich kenne sie auch nicht. Und ich glaube, da habe ich nichts versäumt.

vom 09.08.2020, 18.28

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare:
Lina:
Zur Kenntnis genommen :-)Das mit den Türen f
...mehr

Lina:
Wunderschön... bin total begeistert... Danke
...mehr

Lina:
Das ist Liebe zur Natur... finde ich gut.Viel
...mehr

Steffi-HH:
Im 2.ten Krankenhaus, in dem ich jetzt war un
...mehr

Lina:
Es ist schön, dass es dich und deine Seelenf
...mehr

Katharina:
Ich bedanke mich bei Dir für Deine Treue und
...mehr

Sandra WU:
Die Farben eines Regenbogens bestehen tatsäc
...mehr

Anke:
DANKE DAFÜR,dass es Seelenfarben gibt,dass S
...mehr

Sonja :
Und es möge noch SEHR lange so bleiben!Das w
...mehr

Sywe:
Eine bemerkenswerte Idee!
...mehr