ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

in relation sehen

Chinas CO2-Ausstoß betrug im Jahr 2021 11472 Tonnen ... fast viermal so viel wie 1990. Deutschlands CO2-Ausstoß betrug nur 675 Tonnen ... 36 % weniger als damals. China bläst also 17mal so viel CO2 in die Luft als Deutschland ... also kann Deutschland auch nicht die Welt retten ... das müsste bei China und Indien anfangen.

Und bei den Reichen, denn ein Prozent (das reichste Prozent) der Weltbevölkerung verursachte 2019 so viele klimaschädliche Treibhausgase wie die fünf Milliarden Menschen, die die ärmeren zwei Drittel ausmachen.

Das schlechte Gewissen müssen weder wir Deutsche noch die große Mehrheit der Bevölkerung haben.

Engelbert 20.11.2023, 21.25

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Lina

@ Defne

Ist das normal, wenn diese Klimaaktivisten, so wie heute in Wien, an 12 Hauptstraßen geklebt sind? Das ist Terror... Terror an Menschen die zur Arbeit müssen. Die LKWs konnten ihre Waren nicht pünktlich zustellen... mussten teilweise umkehren weil es für ihren Termin zu spät war... also müssen sie nochmals fahren. DAS IST NICHT KLIMABEWUSST... ES IST TERROR:

vom 22.11.2023, 00.31
8. von Nicole

@Defne: gern geschehen - dem YT- K Grüßeanal von Ingenieurskunst folge ich schon eine ganze Weile, weil ich finde, dass er viele Sachverhalte anschaulich und informativ rüberbringt und mit meist seriösen Quellen belegt (hat man heute leider auch nicht mehr überall) - er hat auch viele Videos zum Strommix in anderen Ländern gemacht (Australien, Brasilien, Frankreich, Indien, USA) finde es durchaus hilfreich, um manche Diskussionen mal vom Kopf auf die Füße zu stellen und ins Gesamtgeschehen einzuordnen, statt immer nur Schlagzeilen zu produzieren

vom 21.11.2023, 22.10
7. von Ingrid S.

Lieber Engelbert, ich teile deine Meinung, denn
es müssen alle mitmachen, siehe auch Atomstrom, wir sind doch nur die Dummen!
Geben viel Geld aus, weil es wir woanders einkaufen müssen, andere Länder verdienen sich goldene Nase und reiben sich die Hände.
Besonders die Reichen, ganz im Gegenteil,
sie feiern weiter ihr Luxusleben und verpesten
vieles mit Flügen und Jachten und..und..

vom 21.11.2023, 21.17
6. von Defne

@Nicole
Danke für die gute Information.

vom 21.11.2023, 14.35
5. von Defne

Ein toller Vorschlag, die anderen sollen es richten was wir als Fehlentwicklung vorgelegt haben.
Ein schlechtes Gewissen müssen wir bei uns im Land natürlich fast alle haben wenn wir im Mai schon die Resourcen für das ganze Jahr verbraucht haben:

Hier klicken

@Lina
Und natürlich müssen wir uns einschränken, gerade dass die Wirtschaft mithalten kann. Wenn wir nichts machen werden uns bald andere vorraus sein. Wie schön dass dann auf die Klimakleber geschimpft werden kann, aber die sind nur die Überbringer der Nachricht. Mir ist die Problematik des Klimawandels bewußt weil in den Nachrichten jeden Tag von starker Hitze, Dürre, Überschwemmung usw. berichtet wird. Zu viel machen es sich bequem und schauen weg und tun nichts. Sollen doch die zum Psychiater die auf Kosten anderer die Umwelt verschmutzen.

Vor 2 Wochen habe ich die letztjährige Heizkostenabrechnung erhalten, mit interessanten Statistiken. Ich war immer schon sparsam und habe mich nochmal nach dem letztjährigen Aufruf ca. 20% Energie zu sparen mehr beschränkt. Ergebnis ist dass im Gebäude durchschnittlich 50% mehr verbraucht wird als im Vergleich zu mir. Da haben die anderen den Sparaufruf nicht so ernst genommen.

vom 21.11.2023, 13.52
4. von Bommel

China ist das Land mit dem höchsten Anteil an CO2 Emissionen. Es ist aber auch das Land mit den meisten Einwohner:innen. Betrachtet man den Ausstoß pro Kopf, ist China plötzlich im Mittelfeld.
Der Ausbau der erneuerbaren Energie geschieht in China in atemberaubender Geschwindigkeit. 2023 wurden im Land mehr Photovoltaik-Kapazitäten gebaut, als die USA insgesamt hat.
Kein Land gibt annähernd so viel Geld für Erneuerbare aus wie China. 2022 waren es 550 Milliarden Dollar. Das ist etwa die Hälfte der Ausgaben dafür auf der gesamten Welt..
Auch das Schienennetz wird stark ausgebaut und es gibt Aufforstungsprogramme.
Es gibt natürlich viel zu tun für China dennoch. Das Land ist noch zu stark von Kohle abhängig.
Mit dem Finger auf China zu zeigen, reicht nicht. Wer „aber China“ ruft, sollte sich vielmehr an der eigenen Nase nehmen.
Quelle: Moment.at

vom 21.11.2023, 08.04
3. von Sieglinde S.

Wenn man China mit Deutschland vergleichen will im CO2 Ausstoß,ist das nicht so einfach zu berechnen. Schon mal weil China ja viel größer ist. Und es leben dort viel mehr Menschen.
Als ich 1990 in Ostchina war, gab es in den Großstädten eine Unmenge Radfahrer. Die Chinesen sind fleißig. Viele können sich ein besseres Leben leisten. Sie wollen auch schöne Autos fahren.

Aber es wird ja auch vieles in China für uns produziert. Zum einen von chin. Firmen, und zum anderen auch von vielen deutschen, die ausgewandert sind.
Dies müsste bei der Berechnung berücksichtigt werden.
Ich habe mal gelesen, in China wird viel für die Umwelt getan. Da fällt mir gerade so eim großer Staudamm ein. Der bringt aber wieder andere Probleme.
Bei Indien ist es ähnlich. Dort wird auch vieles für Deutschland produziert

Bei den Reichen, da denke ich gerade an Elon Musk. Wie viel CO2 wird erzeugt bei so einem Raketenstart? Wieviel kostbarer Rohstoff, Öl, Gas oder sonstwas, wird da verbrannt? Und das nur für zwei reiche Touristen!
Die Reichen, die fliegen sogar von München nach Berlin, oder von Düsseldorf nach Leipzig. Auch mal ein Politiker.
Oder zur Hochzeit von Chr. Lindner . Beispiele ohne Ende.


vom 21.11.2023, 01.29
2. von Lina

Wir müssen alle unseren Beitrag leisten... nur unser Minianteil der kann die Welt nicht retten. Wenn es in Europa nur Einschrenkungen und Verbote gibt... wird unsere Wirtschaft nicht mehr mithalten können und Amerika und China wird immer mehr in unseren Regalen zu finden sein.

Es ist ein Verbrechen, was die Klimakleber bei uns in Österreich aufführen. Heute erst haben sie auf der Autbahn mit Geräten den Asphalt beschädigt, und ihre Hände einbetoniert.
Diese Aktionen sind KRANK... 3 - 4 Stunden Staus verursacht. Menschen müssen zur Arbeit ... das regt mich wahnsinnig auf.
Denn mit diesen Aktionen erreichen sie NULL - im Gegenteil ... sie werden gehaßt... kaum einer der auf das Auto angewiesen ist, hat dafür Verständnis... ich auch nicht.

(Diesn Text hab ich von Eurosport kopiert) "Henrik Kristoffersen hat seinem Frust über die Klima-Aktivisten der "Letzten Generation" beim Weltcup-Slalom der Herren in Gurgl freien Lauf gelassen. "Verdammte Idioten! Die zerstören das Rennen", schimpfte der Superstar im norwegischen Rundfunk "NRK". Der 29-Jährige versuchte sogar, auf die Aktivisten loszugehen und bewarf diese wie der Kroate Filip Zubcic mit Schneebällen."

Und ich versteh in voll, da stehen noch 4 voll konzentriert oben und dann schütten diese Klimadeppen Farbe in den Zielraum, sodass 10 Minuten unterbrochen werden musste.

Die haben ja alle Aufmerksamdevizite... gehören zum psychiater.

vom 21.11.2023, 00.43
1. von Nicole

Hallo Engelbert, wir müssen ja auch nicht die Welt retten, sondern nur unseren Anteil dazu beitragen - uns faul und selbstgefällig zurückzulehnen und so weiter wursteln wie bisher ist einfach nicht mehr drin...
Und zum Vergleich dann hier male ein paar Infos:
Hier klicken
und Hier klicken

vom 20.11.2023, 22.17
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
Letzte Kommentare:
Licht:
Ich glaube es nicht. Es kann immer noch kalt
...mehr

Karin v.N.:
Zögling ist zwar bekannt, wird aber höchste
...mehr

Catrin:
Bei uns auch. Kann mich nicht erinnern, dass
...mehr

Lina:
Sehr schön... aber seitdem ich weiß, dass
...mehr

T. J.:
Also jetzt schon von Frühling zu sprechen is
...mehr

Birgit W.:
Ich find's auch ein bißchen früh gejub
...mehr

Petra H.:
Von 1 bisn3 kenne ich auch
...mehr

Friederike R.:
Ich verwechsel die Forsythie ständig mit dem
...mehr

Ingrid S.:
Ich meine das wird nicht so bleiben, es ist o
...mehr

Ingrid S.:
Gelb ist immer wohltuend, auch der Ginster,od
...mehr