ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

kartoffelkoteletts

Schon mal von Kartoffelkoteletts gehört ?

(Kartoffeln kochen, abpellen, auskühlen lassen. Danach fein reiben. Butter, Eigelb und Gewürze unter die geriebenen Kartoffeln mischen, Mehl einkneten und längliche flache Koteletts formen. Diese in Mehl, Eiweiß und geriebener Semmel wälzen und von beiden Seiten braten.)

Engelbert 17.02.2021, 15.55

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

20. von christine b

danke für den tipp. das werde ich bald mal machen- mit panade muß es sehr gut schmecken.

vom 19.02.2021, 09.36
19. von GudrunL

Das ist so ähnlich wie das Kartoffelcordon bleu, das hier auf Seelenfarben schon mal von dir Engelbert vorgestellt wurde. Es ist nur ohne Schinken- Käsefüllung

vom 18.02.2021, 18.18
18. von ReginaE

@Hildegard
ich kaufe die Koteletts auf einem Aussiedlerhof mit Schweinen. Da bleibt alles dran und es ist doppelt so dick.

Aber die Kartoffelkottelets wären eine nette Herausforderung, ich mache sie sicher!!

Man könnte sie auch als Cordon bleu zubereiten, zwei zusammen, mittendrin Käse und Schinken = eine perfekte Mahlzeit.


vom 18.02.2021, 18.13
17. von Ellen

Wäre mal was anderes als meine derzeitige Krankenhauskost.....

vom 18.02.2021, 17.15
16. von Sywe

So ähnlich mache ich Puffer aus gekochten Kartoffeln oder Restpüree. Paniert habe ich sie noch nicht. Ich werde es mal probieren.

vom 18.02.2021, 16.08
15. von Karin v.N.

Das kennen Göga und ich noch aus unserem Elternhaus. So wurden Kartoffelpürree-Reste abends verwertet. Mein ehemaliger Verlobter schwärmt heute noch und versucht es ab und zu wenn Kartoffelpü übrig bleibt.

vom 18.02.2021, 10.00
14. von KarinSc

So in etwa mache ich Kartoffelbratlinge, allerdings ohne Panade.

vom 18.02.2021, 09.25
13. von Sommerregen

Ich habe gerade in einem Hörbuch von Kartoffelschnitzeln gehört. Das Rezept klingt so ähnlich.

vom 18.02.2021, 09.13
12. von Annemone

Bei uns heißen die Pü-Plätzchen und sind eine gute Resteverwertung. Wir haben auch schon mal Püree aus einem Rest Bratkartoffeln gemacht, das ist die reinste Schlemmerei.

vom 18.02.2021, 08.38
11. von Lina

Klingt gut.

vom 18.02.2021, 00.25
10. von Hildegard

@ ReginaE, so einen röschen Fettrand kenne ich aus meiner Jugend und hätte ich heute auch gern mal wieder. Gibt es aber nicht mehr. Falls an den Koteletts denn doch mal noch ein Fettrand wäre, wird er erbarmungslos vom Metzger abgeschnitten.

vom 17.02.2021, 22.03
9. von ReginaE

das liest sich lecker.
Das Kartoffelkotlette werde ich mal testen. Echtes Kotelette ist mir sicher lieber, wegen dem Knochen und den röschen Fettrand.

Die von @Regenbogenfrau verlinkte Seite kannte ich noch nicht. Sehr schön!!


vom 17.02.2021, 20.27
8. von charlotte

Muss ich versuchen, anstatt Püree.
Danke Engelbert, liebe Grüsse

vom 17.02.2021, 20.08
7. von Engelbert

Hast Recht, Hildegard ... ich hatte das aus dem von der von Regenbogenfrau verlinkten Seite reinkopiert ... welch ein Schwachsinn ... habs sofort geändert.

vom 17.02.2021, 20.06
6. von ixi

Ich nenne sie Kartoffelplätzchen (sind halt kleiner) und bei mir werden sie nicht paniert könnte ich aber auch mal versuchen

vom 17.02.2021, 19.55
5. von GerdaW

Genau wie @Hildegard habe ich mir das auch gedacht.

vom 17.02.2021, 19.51
4. von Hildegard

Mache ich so ähnlich von übrig gebliebenem Kartoffelbrei.
Aber warum muss man die Pellkartoffeln nach dem Abpellen noch schälen?

vom 17.02.2021, 19.38
3. von Schpatz

Bei uns heißen die Kartoffelbratlinge. Für Kotelett fehlt der Knochen ;-). Wir essen sie sehr gern.

vom 17.02.2021, 18.40
2. von Regenbogenfrau

Jawohl @lieber Engelbert, schon mal davon gehört :-) Denn seit unser Sohn zu seinem Partner nach Thüringen "ausgewandert" ist, zählt nicht nur mehr unsere Österreichische Küche.....sie haben mir zu meinem jetzigen Geburtstag das antiquarische DDR-Kochbuch "Wir kochen gut" (Verlag für die Frau - Leipzig 1968) geschenkt.....übrigens mit den geschichtlichen Hintergründen ein interessanter Mix! Ich bin ja von der vielfältigen Art der Thüringer (Blech-)Kuchen total begeistert :-) Und diese Internet-Seite werden bestimmt etliche SeelenfärblerInnen kennen......mit lieben Grüßen an ALLE!
Hier klicken


vom 17.02.2021, 18.25
1. von Defne

Bei mir heißen die Kartoffelkücherl, nur ohne Panade. In meiner Kindheit gab es die häufig. Für eine Person ist es etwas aufwändig.
Die können mit etwas Süßem wie Apfelmus oder auch mit etwas Pikantem gegessen werden.

vom 17.02.2021, 16.33

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Letzte Kommentare:
ReginaE:
Man sollte eine Demokratie nicht als "Kinderg
...mehr

ReginaE:
wenn zwei sich streiten wird es der Dritte --
...mehr

MOnika Sauerland:
Denn Versuch gab es schon mal 1980. Das ist k
...mehr

Carina:
So schön, dass du trotzdem "tust" bzw."hande
...mehr

corona:
Ende Februar 2021 veröffentlichte die Uni Bi
...mehr

corona:
Dir, lieber Engelbert, Kann ich nur einen gut
...mehr

corona:
hIer gehören leider auch zu Viele zu den Ahn
...mehr

Lina:
Auch dieser Strauch ist super schön.
...mehr

Lina:
Dieser Vorgarten tut richtig gut... da ist Le
...mehr

Lina:
O das klingt nicht gut. Musst wahrscheinlich
...mehr