ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

klatsche

In Arizona rufen die Trump-Fans "Zählt die Stimmen".
In Michigan rufen die Trump-Fans "Stoppt die Auszählung".

Die haben doch so einen an der Klatsche ...

Engelbert 05.11.2020, 20.29

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

17. von Laura

Die Übersetzung in etwa heisst:
So absurd. Greta/Donald muss an ihrem/seinem Wut-Managment-Problem arbeiten, geh in einen guten, altmodischen Film mit einem Freund! Entspann dich, Greta/Donald, entspann dich!

vom 06.11.2020, 22.06
16. von Engelbert

Kannst du mal übersetzen, Barbara ?

vom 06.11.2020, 18.29
15. von Barbara

Natürlich hat sie " on his Anger Management problem" geschrieben.

vom 06.11.2020, 18.20
14. von Barbara

Greta Thunberg hat Herrn Trump heute bei Twitter eine mitgegeben. Der bedachte sie im Dezember 2019 nach ihrer Wahl zur „Person of the Year“ des „Time“-Magazins mit folgenden hämischen Tweed: "So ridiculous. Greta must work on her Anger Management problem, then go to a good old fashioned movie with a friend! Chill Greta, Chill!", was sich vermutlich auf ihre Rede beim Klimagipfel, wo sie sich furchtbar aufgeregt und fast geweint hatte, bezog. Heute hat Greta ihm auf seine Tiraden bei diesem Kurznachrichtendienst fast mit den gleichen Worten geantwortet. Sie hat lediglich den Namen verändert: "So ridiculous. Donald must work on her Anger Management problem, then go to a good old fashioned movie with a friend! Chill Donald, Chill!"
Fand ich ein ziemlich gutes Timing! :-)

vom 06.11.2020, 18.17
13. von ReginaE

Da haben noch mehr einen an der Klatsche!!

Ganz gefährliche Aussagen von Bannon bezüglich Fauci!!
Wie übel ist das denn? und dann noch auf dem öffentlichen Silbertablett gereicht. Das Mittelalter und die menschliche Frühzeit lassen grüßen.


vom 06.11.2020, 17.37
12. von Ursi

Na super!
Biden führt auch in Pennsylvania!

Jetzt muss das Trampeltier aber viele Klagen erheben....

vom 06.11.2020, 15.18
11. von Ursi

Hoffentlich wird er nach seiner Amtszeit angeklagt.
Vielleicht muss er auch die USA verlassen? Bloß, welches Land will den schon aufnehmen?

So ein Affentheater habe ich noch nie bei einer Wahl erlebt. Da war Gerhard Schröder fast noch harmlos in 2005 nach seiner Abwahl.

vom 06.11.2020, 11.57
10. von christine b

ein unmögliches wahlsystem, da hat ein kandidat millionen stimmen mehr und es steht noch immer auf messers schneide, denn es zählen die wahlmänner. auch hillary hatte letztesmal mehr stimmen als trump und verlor.das alles ist völlig verrückt, ungerecht und in europa gott sei dank undenkbar.


vom 06.11.2020, 11.47
9. von Kassiopeia

Dieser Zirkus ist kaum noch auszuhalten.

vom 06.11.2020, 10.52
8. von rosiE

das land der unbegrenzten möglichkeiten, da sind die nicht so guten dabei

vom 06.11.2020, 10.29
7. von Laura

ich habe mir in der Mediathek Die Anstalt ueber die US-Wahl angeschaut, da sieht man erst wie krass das System ist.
Hier klicken

vom 06.11.2020, 09.55
6. von Hanna

So ein Affentheater...ich bin froh und dankbar in Deutschland zu leben! Einfach undenkbar,dass so ein entwürdigens Schauspiel bei uns stattfinden würde!

vom 06.11.2020, 08.57
5. von Inge-Lore

So ein Theater ist einfach unwürdig und eine Katastrophe !

vom 06.11.2020, 08.31
4. von bo306

...und viele rufen auch schon: You are fired.

Ich frage mich, was diejenigen, die ein Wahllokal stürmen wollen, um darauf zu pochen, dass alle Stimmen ausgezählt werden sollen, mit ihrer Aktion aber die Auszählung stören, in ihren Köpfen haben.

vom 06.11.2020, 07.51
3. von MOnika Sauerland

CNN und andere bekannte Sender schalten während Trump redet ab. Vox sein eigener Sender steht auch nicht mehr voll zu ihm. Hoffentlich hat das Schmierentheater bald ein Ende.

vom 06.11.2020, 06.57
2. von Lina

Ich denke die kennen sich selbst nicht aus... vielleicht sollten sie überhaupt einmal ihre Wahlart überdenken.

vom 06.11.2020, 00.33
1. von ReginaE

Wie der Herr, so das Fußvolk!!

Heute hatte ich die Frau von Storch gehört... hui, dachte ich so bei mir. Ich denke, die gehört zur gehobenen Klatsche-Klientel.

Unterwegs habe ich mir überlegt, warum das Prozedere so lange dauert.

a) es wählten bedeutend mehr Menschen als üblich;

b) es gab viele Briefwähler, die nicht unbedingt Demokraten sein müssen.
Wer die landschaftlichen Gegebenheiten der USA kennt, kann sich vorstellen, dass es viele Briefwähler gibt und es für viele auch praktisch war, nicht erst am Wahltag an die Urne zu gehen. Man lebt einfach außerhalb, weit außerhalb in manchen Gebieten!!
Hier kann man sich die Entfernungen gar nicht vorstellen. Man ist auf das Auto angewiesen.


vom 05.11.2020, 21.08

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
Maria :
Da hast Du bestimmt viele tolle Fotos machen
...mehr

Lieserl:
Das kann ich förmlich riechen: Heisses Eisen
...mehr

MOnika Sauerland:
Mal was anderes. Da hat sich jemand Gedanken
...mehr

Liane:
Feuerwerk einer anderen Art.Tolles Foto.
...mehr

MOnika Sauerland:
Wie gut das wir das auch können ohne Anweisu
...mehr

Leonie:
Nachträglich herzlichen Glückwunsch und noc
...mehr

Lina:
Eine Arbeit bei der die Funken fliegen.
...mehr

Sonja :
So urtümlich, irgendwie! Dieses heiße Sprü
...mehr

Margareta:
Als Kind hat mich immer total fasziniert, das
...mehr

Margareta:
Erinnert mich an meinen Papa, er hat oft mit
...mehr