ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

klimakiller zement

Hab ich nicht gewusst ... die Zementherstellung ist der Klimakiller Nummer 1 in der Bauindustrie ... bei der Herstellung von einer Tonne Zement fallen 590 kg CO2-Emissionen an. Die Zementherstellung ist für 8 % der Treibhausgase verantwortlich, der Luftverkehr nur für 3 % als Vergleich. Dabei gibt es Lösungen ... Holzbeton (in Österreich häufig verwendet, bei uns gar nicht) und Lehmziegelwände. Es gibt einen sehr interessanten kurzen Film vom mdr zu diesem Thema.

Engelbert 02.07.2021, 20.18

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Helmut

Das ist vollkommen richtig Engelbert. Und das nächste Klimakiller ist das Militär. Deshalb wollen die Grünen die Verbrenner abschaffen und sie durch E-Autos ersetzen, damit die Panzer weiter die UMwelt verschutzen können. Blöde, wenn man sich aber kein E-Auto leisten kann. Trotz Subventionen. Ganz nach dem Motto, wenn ihr euch das Benzin nicht mehr leisten könnt kauft euch ein E-Auto. Grüne Logik. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass das Stromnetz für so viele E-Autos nicht ausgelegt ist!!!

vom 03.07.2021, 11.22
6. von Monika aus Köln

Sehr interessant. Habe ich noch nie gehört, dass das im Wohnungsbau verwendet wird.
Wäre an der Zeit. Ich finde es super.

vom 03.07.2021, 08.37
5. von Sieglinde S.

Gehört habe ich kürzlich auch davon, dass das Bauen auch ein Klimakiller ist. Könnte auch bei nano bei 3sat gewesen sein. Dann wäre es eigentich besser, im Zelt zu leben. Oder im WoMo.
Habe eben den interessanten Film gesehen, wo in Meissen ein Haus aus Holzbeton gebaut wird.
Sind wir Menschen eigentlich auch CO2-Emittenten?



vom 03.07.2021, 02.21
4. von Erika

Wieder etwas dazu gelernt... Danke

vom 03.07.2021, 01.07
3. von Lieserl

Darüber wurde in Bayern schon öfter berichtet. Denn im Großraum Würzburg ist auch so eine Zementfabrik. Jede Herstellung von Baustoffen bringt irgendeinen Nachteil. Sieht man ja jetzt im Moment mit Holz als Baustoff.
Was man am Schluss mit dem Baustoff Lehm sieht, muss immer ein gewisser Mix an Baustoffen verwendet werden. Und alle 10 Jahre wird das Rad neu erfunden.

vom 02.07.2021, 22.34
2. von ReginaE

ich bin mir nicht sicher, hatte es wohl mal im Zusammenhang von S21 geschrieben.
Da wird immer von erhöhter Feinstaubkonzentration geschrieben und genau in diesem Gebiet liegt diese. Natürlich geht das nicht an die Öffentlichkeit!!

vom 02.07.2021, 21.15
1. von lieschen

danke für den Tipp, was du alles findest, habe alles begeistert angeschaut, bis jetzt noch nie was davon gehört. Holzbeton ist bestimmt auch "ruhiger", bei normalen Beton ist die Geräuschübertrageung sehr groß, stelle ich öfters fest. Werde demnächst gezielt schauen oder lesen in "Das Haus", was so verbaut wird.

vom 02.07.2021, 20.51

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Sieglinde S.:
Sorry, Engelbert, ich ( 1. Beitrag) hatte das
...mehr

Sieglinde S.:
ch habe es mal versucht mit Lampionglumen. Be
...mehr

Lina:
Der Grabstein mag für einen schon eigenartig
...mehr

Lina:
Hab mir schon mehrmals Lampionsblumen gesetzt
...mehr

JuwelTop:
Ich hatte eine einzige Pflanze gesetzt und je
...mehr

Gisela L.:
Das Heft von andere Zeiten habe ich heute auc
...mehr

Gisela L.:
Diese Lampionblumen mag ich sehr gerne. Leide
...mehr

Sywe:
Ich mag diese Lampions sehr, aber sie sind im
...mehr

lieschen:
schön, es war mal sehr modern sie zu trockne
...mehr

lieschen:
bei mir kam er heute an, habe natürlich etwa
...mehr