ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

knoten

Das Gedicht hat keinen aktuellen Anlass. Will einfach nur, dass das diese nachdenkliche Poesie nicht nur in meiner Mailingliste veröffentlicht wird.

Die
Knoten
sind im Kopf

Gedanken
verstricken sich

möchten gerne
zerschlagen werden

Doch nur selten sind
Kopfknoten
gordischer Natur
die man entzweien kann
zu einer glatten Linie

 Man kann sie nur mühsam

e n t
                                    k n   o  t   e  n

bevor sie einem
einen

STRICK

draus drehen
 

Engelbert 10.12.2005, 00.53

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

4. von nara*

ich mag diese Wortspielereien sehr !! darf ich mir eigentlich ein paar deiner Gedichte für meine Sammlung kopieren?

vom 21.10.2010, 09.10
Antwort von Engelbert:

Für eine private Sammlung ja und gerne (nur nicht, ums im Internet zu veröffentlichen).
3. von Gedankenknäuel

Manchmal denke ich so viel und so breitgefächert, dass es sehr schwer ist, dieses Knäuel zu entwirren. Es ist ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende weiß man mehr - über sich selbst.

Karin

vom 10.12.2005, 14.26
2. von Mariechen

Wir haben wohl alle so unsere Gedankenknoten.
Und das ist gut so.
Das entwirren fördert unsere Fingerfertigkeit....

vom 10.12.2005, 11.41
1. von Edith T.

Kluge Gedanken, gut in Form gebracht:-)

Der Versuch, diese Gedanken in die Tat umzusetzen ist lohnenswert, jedoch nicht immer einfach!



vom 10.12.2005, 11.08

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare:
Tassi:
Habe die Kommentare erst später gesehen. Ja,
...mehr

Gabi K:
Das ist aber auch hübsch! Und so mag ich Vorg
...mehr

Hanna:
Das ist doch irische Folkmusik und die mag ic
...mehr

Juttinchen:
So eine wunderschöne Birke steht auch bei uns
...mehr

Laura:
Ich mag's lieber rockiger :-)
...mehr

MOnika Sauerland:
Sehr schön! Ähnliche Musik gab es am Samstag
...mehr

Janet:
Ich lebe in der Stadt in einer Steinwüste, un
...mehr

DieLoewin:
obwohl das Haus sicher nicht rollstuhltauglic
...mehr

Sylvi:
Ein wunderbarer Platz. Nimmst du einen Stuhl
...mehr

Sommerregen:
Als ich auf die Welt kam, brachte mein Vater
...mehr