ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

nochmal zu den eiern ...

... zu denen vom Eierautomat. Wenn ich überlege, dass 10 Eier im Supermarkt so im Schnitt zwischen 1 und 2 Euro kosten, da kaufe ich schon die, die teurer sind ... denn ich kaufe immer die XL-Größe, oft bei Rewe ... da kosten dann 6 davon zwischen 1,79 bis 1,99 ... was bei 10 Eiern zwischen 3 und 3,30 wäre. Beim Automat wäre ich auch bis 3,50 gegangen ... aber so viel kosten dort die S-Eier ... die L-Version, wie gesagt, 4,50 und die XL-Eier, die ich eigentlich kaufen wollte, die hätten 5 Euro gekostet ... 10 Eier 5 Euro waren mir dann doch zuviel.

Engelbert 25.09.2016, 16.18

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

40. von Engelbert

Nachtrag: ja, glaubst du denn, das Huhn wird gezwungen, ein großes Ei zu legen ? Es legt einfach, das Ei wird dann gewogen und in die Gewichtsklasse einsortiert.

vom 29.09.2016, 13.41
39. von Sieglinde S.

An 22. MaLu, 23. Gerhard aus B. u. 24. Petra H. und 27. Engelbert : Schön, dass ihr mir geantwortet habt. Sowas kommt fast nie vor. Danke.

Natürlich weiß ich, dass ein Haus immer Geld kostet, besonders anfangs. Ich habe nämlich selber eins: ein schmales mittleres Reihenhaus. Ich muss alles alleine zahlen. Eigentlich ist ein neues Dach fällig.
@ Petra H: Ich weiß auch, dass Heizung, Strom, Wasser, Abwasser, Müll usw. nicht in der Miete drin sind.
Ich lebe sehr sparsam, brauche fast keine Klamotten, wenig essen. Bio kaufe ich nicht, es stimmt ja doch nicht immer. XL Eier brauche ich nicht, aus einem Automaten habe ich noch nie etwas gekauft. Meist kaufe ich im Supermarkt. Da kommt noch das Fahrgeld drauf. - Es hatte mich halt mal genervt, diese Pfennigfuchserei.


vom 27.09.2016, 01.05
38. von Vreni

Hier ist es erwiesen, dass Bio nicht gleich Bio ist, da viel mehr Produkte als Bio verkauft als produziert werden. Und auch hier sind die Eier unterschiedlich gross je nach Jahreszeit hat mir mal der Bauer erklärt. Ich kenne ihn seit über 30 Jahren und vertraue seinen Aussagen.

vom 26.09.2016, 17.24
37. von Danamia

Schaut mal bitte hier, da wird deutlich, warum "Bioland"-Eier doch deutlich teurer sind als die aus EG-Bio-Erzeugung:
Hier klicken

Das ist schon ein Unterschied... Bio ist tatsächlich nicht gleich Bio. Und ich kann auch verstehen, dass, wer einen "dünnen" Geldbeutel hat, da auf die billigeren Eier zurückgreift.

vom 26.09.2016, 16.40
36. von Engelbert

Nachtrag: ja, glaubst du denn, das Huhn wird gezwungen, ein großes Ei zu legen ? Es legt einfach, das Ei wird dann gewogen und in die Gewichtsklasse einsortiert.

vom 26.09.2016, 15.52
35. von Engelbert

@Gisa: wenn bei mi der Geiz geil wäre, dann würde ich Bodenhaltung für 1,29 kaufen ... so zahle ich aber fast das Dreifache ... kopfschüttel über solche Pauschalierungen ...

vom 26.09.2016, 15.24
34. von Gisa

@Barbara P. aus C.
Ich zitiere
Was mich allerdings stören würde, wäre die Tatsache, wie im Ausgangsbeitrag beschrieben*, daß man die Preise nicht vorab erfährt - wenn das mal nicht ein Verstoß gegen die Preisauszeichnungsverordnung ist...
* Zitat: "Das ist ein Eierautomat, der an der Straße eines Bioland-Hofs steht ... man wirft Geld ein, drückt eine Nummer, erfährt den Preis, bezahlt und kann die Ware dann mitnehmen."

Es ist ein Angebot - Man MUSS ja nicht kaufen;-) Preise wechseln halt...;-)

Man sollte aber bei dem Vergleich der Eierpreisen schon die Haltung Bio-Freiland-Bodenhaltung beachten.

Und XL -Eier, da tut mir das Huhn leid!!
@Engelbert - schon mal eine unangenehme Verstopfung gehabt? So muss sich das Huhn bei jedem Ei fühlen.... nur mal so als Gedankenanstoß!!

Aber klar doch "Geiz ist Geil"! *Augenroll* - Gruß

vom 26.09.2016, 14.15
33. von Engelbert

Ich diskreditiere doch nicht den Automatenbetreiber, wenn ich den Preis nicht bezahlen will. Deswegen kann so ein Automat dennoch sinnvoll sein.

Nebenbei: der Automat ist 20 Kilometer von mir entfernt und 200 Meter vom Automat entfernt gibts einen Supermarkt.

vom 26.09.2016, 13.42
32. von Barbara P. aus C.

Mir unverständlich, welche teils irrwitzigen Vergleiche herangezogen werden, um den Preis der Automaten-Eier als Wucher und damit auch den Automatenbetreiber zu diskreditieren.
Es wird niemand gezwungen, an diesem Automaten seine Eier zu kaufen. Aber wer an jedem Tag während 24 Stunden aus akutem Ei-Notstand oder sonstigen Gründen seinen Bedarf auf diese Weise decken möchte, ist bestimmt gern bereit, diesen Preis zu entrichten.
Andere - z.B. sog. "Milchmädchen" - fahren lieber kilometerweit motorisiert, um 5ct pro Ei zu sparen - und das ganz ohne 24/7-Service.

Was mich allerdings stören würde, wäre die Tatsache, wie im Ausgangsbeitrag beschrieben*, daß man die Preise nicht vorab erfährt - wenn das mal nicht ein Verstoß gegen die Preisauszeichnungsverordnung ist...

* Zitat: "Das ist ein Eierautomat, der an der Straße eines Bioland-Hofs steht ... man wirft Geld ein, drückt eine Nummer, erfährt den Preis, bezahlt und kann die Ware dann mitnehmen."


vom 26.09.2016, 12.32
31. von A von O

Bevor ich anzweifle ob Bio auch wirklich Bio ist, übe ich mich im Vertrauen zu denen, die direkt erzeugen und anbieten und kaufe bei diesen. Das ist oft sehr harte Arbeit, von der investierten Zeit mal abgesehen.
Bei Lebensmittel lässt sich nun mal nicht so verdienen und Erzeuger, die auf dem -WochenMarkt bei Wind und Wetter verkaufen, da muss ich mir mal überlegen wie wirtschaftlich das noch ist? Es ist tagtäglich im Fernsehen zu sehen, wie Lebensmittel erzeugt werden, wie schwer es Landwirte haben, die von der Politik verlassen sind. Die Milch wächst auch nicht in Tetra Form zu dem angebotenen Preis auf dem Acker.Da stehen Menschen dahinter, die versuchen, von ihrer Arbeit zu leben. An einem Ei, das hochgerechnet an die 50 Cent kostet, ist noch niemand reich geworden.

vom 26.09.2016, 11.53
30. von Petra H.

Genau Engelbert wie sieht es hinter dem Bio in Wirklichkeit oft aus ;-)))

vom 26.09.2016, 11.31
29. von Engelbert

Es gibt Bio-Eier für 3 Euro oder 3,50 ... muss ich denn da 5 Euro ausgeben ? Eine andere Frage ist, wie denn die Bio-Realität hinter den ganzen Versprechungen aussieht.

vom 26.09.2016, 11.27
28. von A von O

Mir hat es genügt, einige wenige Male die Beiträge im Fernsehen von gequälten Hühnern, Schweinen, Rindern usw. zu sehen. Mich ekelt es, wenn ich im Supermarkt an Billigfleisch vorbeikomme.
Ein Ei von glücklichen Hühnern zu essen ist für mich höchster Genuss. Dafür rauche ich nicht und esse höchst selten Antibiotia versetztes Fleisch.Selbst mit Gemüse und Eier vom Bio-Laden lebe ich günstiger als wenn ich Fleischteller mit leeren Kohlehydratbeilagen vertilge. Mit dem größten Respekt für unsere Schöpfung. Ich bin überzeugt, alles rächt sich im Leben.
Guten Appetit

vom 26.09.2016, 11.17
27. von Engelbert

@ Sieglinde: ich zahle doch nicht automatisch und gerne mehr, nur weil ich Hausbesitzer bin ... und mancher Mieter würde sich umschauen, wenn sein Haus ständig schreit, weil es da und dort repariert werden muss, das kann ganz schön teuer werden ...

vom 26.09.2016, 11.07
26. von Chris

Oh, was leben wir an der Küste sparsam. Bei uns kosten 10 Eier von freilaufenden Hühnern direkt vom Hühnerhof, 1,50 Euro und die ganz großen, welche des Supermarkt nicht will, 2,00 Euro. Da fahre ich gerne 3 Kilometer zum Hühnerhof, denn die Eier sind immer frisch und ich kenne die Betreiber.

vom 26.09.2016, 10.21
25. von christine b

es ist sehr wichtig, dass man freilandeier von glücklichen hühnern kauft, aber es ist eine frage des haushaltsbudgets, ob man sie im supermarkt oder beim bauern kauft. auch die freilandeier aus dem supermarkt sind vom bauern.
bei uns gibt es keinen markt, aber 1x wöchentlich steht ein bauer mit einem wagen mit seinem gemüse. gerne würde ich dort immer einkaufen, aber der wocheneinkauf wäre dann genau doppelt so teuer. salat oft 3x so teuer. ist auch einzusehen, wenn der bauer hier in den bergen anbauen muß.

vom 26.09.2016, 09.10
24. von Petra H.

@Sieglinde S.

Hast Du gedacht wer ein eigenes Haus hat muss nichts zahlen.

Für was zahlst Du denn deine Miete? Sicher Strom, Wasser, Heizung und und und.

Auch all dieses muss ein Hausbesitzer auch zahlen.

Der Vermieter zahlt doch sicher auch Reparaturen wenn mal welche anfallen oder neue Fenster wenn die nötig sind. Oder zahlst Du diese zusätzlich noch zu deiner Miete.

Ein Hausbesitzer zahlt alles selbst. Dazu kommen noch einige Versicherungen für das Haus welche ein Mieter nicht hat.

vom 26.09.2016, 08.45
23. von gerhard aus bayern

@ sieglinde s.
ich habe ein eigenes haus und die hypothek abgezahlt. aber ein haus kostet wenn es wie meins fast 50 jahre alt ist laufend geld. ich brauchte die letzten 10 jahre eine neue heizung, neue fenster und einen behindertengerechten eingang. meine dchterasse wird geraden neu gemacht. die war nicht mehr ganz dicht.

vom 26.09.2016, 07.08
22. von MaLu

@ von Sieglinde S.

Wer sagt dir, dass Menschen,die ein eigenes Haus haben reich sind? Diese zahlen statt Miete eben eine Hypothek ab.
Ob ich für 10 Eier 2 oder 5 Euro bezahle ist für mich ein rießen Unterschied, bei meinem Einkommen. Übrigens ich habe kein Haus.

vom 26.09.2016, 04.54
21. von Sieglinde S.

Schon wieder eine Diskussion um Cents und um solch kleine Produkte wie ein Ei. Ich hatte immer gedacht, im Süden sind nicht alle Leute bettelarm. Und wenn manch einer sogar ein eigenes Haus hat und nicht mal Miete zu zahlen braucht, warum der seine kostbare Lebenszeit mit dauerndem Rechnen um Cent-Beträge verbringt, ist schade.

vom 26.09.2016, 01.08
20. von Engelbert

Nein, wie schon gesagt, Freilandhaltung ...

vom 26.09.2016, 00.50
19. von Graugrüngelb

Und was für Eier kaufst du im Supermarkt? Auch Bio?

vom 26.09.2016, 00.32
18. von Engelbert

@ Gerhard: schon wieder F5 geklickt ... das bitte nicht mehr tun, sonst wird der Kommentar immer wieder abgeschickt ...

vom 25.09.2016, 23.39
17. von gerhard aus bayern

@engelbert
ich hab f5 angeklickt, kannst den zweiten kommentar gerne löschen.zu deiner frage hab ich geschrieben bei uns 3,50 und ich dachte das kosten die eier.

vom 25.09.2016, 23.30
16. von gerhard aus bayern

@engelbert
ich hab f5 angeklickt, kannst den zweiten kommentar gerne löschen.zu deiner frage hab ich geschrieben bei uns 3,50 und ich dachte das kosten die eier.

vom 25.09.2016, 23.21
15. von Engelbert

Hattest Du schon gesagt, Gerhard ... meine Frage an Dich war: "was kosten dort die Eier" ?

vom 25.09.2016, 22.59
14. von gerhard aus bayern

ich kaufe eier immer im wochenmarkt vom bauern.

vom 25.09.2016, 22.46
13. von Carola (Fürth)

@ Martina, auf einige Deutsche mag das schon zutreffen, doch verallgemeinern ist nie gut ... es gibt auch viele so wie mich, ohne Eigenheim und Auto, die nur ab und zu mal Wurst essen und Spiegelei auf Brot ohnehin lieber mögen als Schweinsbraten :-))


vom 25.09.2016, 20.06
12. von Engelbert

Wieso gequältes Huhn, Janna ? Ich kaufe Freilandeier ...

vom 25.09.2016, 19.46
11. von MartinaK

@ Carola
Auch in Frankreich, Spanien etc. gibt es Wohnraum nicht umsonst. In Deutschland liegen die Prioritäten woanders, mein Haus, mein Auto, mein Boot. Das war jetzt übertrieben, aber Statussymbole haben Vorrang. Und dann liegt auf dem Weber-Protzgrill für Hunderte Euros Fleisch vom Discounter.


vom 25.09.2016, 19.45
10. von Carola (Fürth)

@ Martina, vielleicht liegt es daran, dass wir Deutschen Pri­o­ri­täten setzen MÜSSEN zumindest einige Deutsche ? Wohnraum ist teuer geworden, Strom ...

vom 25.09.2016, 19.35
9. von Janna

..also wenn's dir auf die Größe ankommt - von einem gequälten Huhn - nein danke....

vom 25.09.2016, 19.33
8. von Engelbert

Und was kosten sie dort, Gerhard ?

vom 25.09.2016, 19.20
7. von MartinaK

Mir fällt dazu nur eins ein:
Zumindest in Europa wird vom Haushaltseinkommen prozentual so wenig für Essen ausgegeben wie in Deutschland. Aber alle reden vom Tierschutz. Mahlzeit!

vom 25.09.2016, 19.16
6. von gerhard aus bayern

ich kaufe eier immer im wochenmarkt vom bauern.

vom 25.09.2016, 19.06
5. von Carola (Fürth)

Aktuell sind im Kühlschrank Bio-Eier von Norma zu finden... 6 Stück 1,99 allerdings sehen sie ein bisschen mickerig aus, ist Grösse M .. aber für die nächste Woche geplanten Semmelknödel reicht es wohl. ;-)
Meist kaufe ich die Eier preisgünstig bei Netto, Edeka, Rewe ect. es hat nichts damit zu tun, dass ich nicht gerne Eier, Milch usw. direkt beim Bauern kaufen würde ! Aber ich hab 1. keinen hier in der Nähe und 2. muss ich mich nach meinem Einkommen richten.

vom 25.09.2016, 18.25
4. von rosiE

2 spiegeleier zum mittagessen, spart mir 1 putenschnitzel, also 0,90 gegen das schnitzel (?) 1,50? gerechnet, also kein thema, für mich, ein anderes mal ess ich vielleicht das schnitzel, aber dann keine eier


vom 25.09.2016, 17.53
3. von Hanna

Ich kaufe auch immer Bioeier,die mit dem 0 Stempel! Vor einiger Zeit habe ich einen Bericht gesehen,wo der Bauer Billigeier dazu gekauft hat,weil er selber nicht so viele "Bio"Eier hätte! Da komme ich mir dann schon verar..... vor!!!! Ich glaube eigentlich zuerst immer an das Gute,aber wenn das so ist.....?


vom 25.09.2016, 17.33
2. von beatenr

...ich zahl lieber mehr, wenn ich dabei weiß, dass Hühner nicht gequält oder weniger gequält werden. Ich setze es mal in Relation zu Fleischpreisen - wie wäre das
gewichtsmäßig?

vom 25.09.2016, 17.25
1. von Vreni

na ja ich kaufe immer die vom Bauern zu 6.--. Ich merke einfach den Qualitätsunterschied und kaufe sie auch aus Solidarität gegenüber Bauern.

vom 25.09.2016, 16.48
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
IngridG:
Das dachte ich mir, mehr Mehl als sonstwas..
...mehr

IngridG:
Immer wieder ein schöner Blick! Das Viadukt
...mehr

Veena:
Ich habe so etwas noch nie gekauft.
...mehr

KarinSc:
Lege denkt diese Sachen auf. Meist ist in Fer
...mehr

Laura:
Ich stimme Defne zu. Ich bin froh, dass meine
...mehr

Regina:
Ja, so ist das...man wird oft nur veralbert m
...mehr

Hans:
Da lag ich mit Wasser nicht schlecht!
...mehr

Hanna :
Was für eine Idylle!
...mehr

Karin v.N.:
Dein Platz von der Seite wo das Viadukt mit z
...mehr

Engelbert:
@ Ingrid: ja, solche Bilder hatte ich schon m
...mehr