ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

oktoberfest aktuell





Das sind zwei aktuelle Bilder vom Oktoberfestgelände, die mir Chispeante geschickt hat. Auf der Seite vor dem weißen Zaun gabs vorgestern die Gedenkfeier für die Opfer des Oktoberfestanschlags vor 40 Jahren.

Ziemlich trostlos ... dann doch lieber Oktoberfest, so mein spontaner Gedanke.

Engelbert 27.09.2020, 10.08

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

8. von Chispeante

Danke @Charlotte! :-)

vom 27.09.2020, 19.54
7. von charlotte

Das erste Bild gefällt mir gut. Der rote Tupfer vom Regenschirm, die schöne Aussicht auf der Kathedrale. Zuerst dachte ich, es wären kleine Schiffe ...
Das Bild hat ein nostalgisches Flair.
Danke Chispeante, liebe Grüsse

vom 27.09.2020, 19.21
6. von Kassiopeia

Ja, trostlos schaut das echt aus. Aber die Anwohner der unmittelbaren Umgebung sind nicht traurig darüber.

vom 27.09.2020, 16.53
5. von Chispeante

PS: aber es gibt einen Silberstreif am Horizont, der Rand des Regenschirms im Foto, zumindest den das ganze Jahr über häufigen blauen Himmel, strahlend blau oder mit kleinen Wölkchen, dürfen wir coronaunabhängig genießen.

vom 27.09.2020, 11.36
4. von Chispeante

Ja, dieser trostlose Anblick bot sich mir, als ich der Ubahn-Rolltreppe entstieg - der verheißungsvolle Moment, der einen während der Wiesn in die bunte Welt von Dirndlgewusel und Fahrgeschäftdudelmusik einlädt.

Touris, die für teuer Geld angereist das Wiesnerlebnis in 24h packen wollen, meist in Zelten mit "bräu" im Namen, wie Löwenbräu der Hofbräu, die können es durchaus übertreiben.
Aber wer aus der Gegend kommt, kann sich wohldosiert die schönen Seiten der Wiesn rauspicken, bei schönem Wetter auch mal nur in den Biergärten vor den Zelten zu sitzen, oder in Zelten mit schöner Partystimmung wie dem Schottenhammel oder dem Armbrustschützenzelt.
Für Familien gibt's die "oide Wiesn" oder recht brave Zelte, wie die Fischer Vroni oder das Hippodrom.

Durch die Sicherheitsmaßnahmen der letzten Jahre (ich kam mit Stativ nicht rein), kann man nicht mehr auf der seitlichen Wiesnanhöhe die bekichern, die dort ihren Rausch ausschlafen.
Das Rauchverbot in den Zelten führte nicht zur befürchteten Geruchsexplosion.
Wir werden sehen, wie die nächste Wiesn sein wird.
Aber bereits jetzt ist jedes Wiesnerlebnis anders.
Das vom letzten Freitag war: nasse Füß. :-)

vom 27.09.2020, 11.28
3. von Engelbert

ist korrigiert, war ein Tippfehler

vom 27.09.2020, 10.47
2. von Hans

Der Anschlag aufs Oktoberfest war vor 40 Jahren.

vom 27.09.2020, 10.40
1. von christine b

grau, freudlos, 100% das gegenteil von dem, was dort um diese zeit sonst los ist. da ist aber wieder zu viel los muß ich sagen.
ich denke an die, die sorgen haben, weil sie heuer keinen cent am oktoberfest verdienen, das wird für viele firmen problematisch.


vom 27.09.2020, 10.15

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Juttinchen:
Frau Timanowskaja befindet sich in Polen, wo
...mehr

Karin v.N.:
Ich freu mich auch für die weißrussische Sp
...mehr

Gitta:
Ach, lieber Engelbert, da kommt ja wieder mal
...mehr

DieLoewin:
auch mich befremdet das Wort Hurensohn -auch
...mehr

gerhard aus bayern:
@ juttinchenich finde hurensohn gehört nicht
...mehr

Juttinchen:
Es ist schon sehr seltsam, dass Umgangssprach
...mehr

gerhard aus bayern:
warum muss ein sohn einer hure ein schlechter
...mehr

Sommerregen:
Ist doch egal ob mit oder ohne Ei - Hauptsach
...mehr

Sieglinde S.:
Warum sind Söhne einer Prostituierten, also
...mehr

Juttinchen:
Nicht nur DER.
...mehr