ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

und ansonsten ...

... Friseurtermin für Beate steht. Am besten, Ihr ruft einfach mal an, manche haben die Nummer vom Salon aufs Handy umgeleitet und man kann schon Termine machen.

Engelbert 11.02.2021, 18.11

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

34. von Biggi

Meggy warum so aggressiv unterwegs ?

Jedem das Seine !

Und helfen ist immer eine gute Sache :)

Mein Augenmerk liegt z.B. mehr auf Hilfe für Tiere in Not.
So leistet jeder seinen Beitrag in den untetschiedlichen Bereichen .


vom 15.02.2021, 16.51
33. von KarinF

@Meggy
Irgendwie machen mich deine Beiträge nachdenklich, vielleicht auch etwas traurig ... für mich gibt es nicht nur schwarz oder weiß ... aber ja, ich war beim Friseur, hat mir gutgetan - habe ich ja weiter unten schon geschrieben ... und ganz ehrlich, wenn ich achtsam mit mir umgehe und es mir „gut“ geht, dann habe ich auch Kraft für andere Menschen, denen es nicht so gutgeht ... meine Erfahrungen ... und nein, ich kümmere mich nicht um Obdachlose - bei uns im Land muss niemand auf der Straße sein, wenn er das nicht will ...... ich bin sehr sozial eingestellt und wenn jemand Hilfe braucht jederzeit da - monitär, aber auch persönlich .... das Eine schließt das Andere nicht aus... und ganz ehrlich, ich finde die Seelenfarbenseiite bewirkt sehr viel Schönes und Positives für viele Leser, denen die Zeiten sehr zu schaffen machen .... schönen Abend ! Karin

vom 14.02.2021, 18.16
32. von Meggy

@ Engelbert

Ach so, ja dann gehen dich Wohnungslose / Obdachlose natürlich nichts an, wenn es bei euch keine im Ort gibt!

Mehr sage ich dazu jetzt nicht. Das muss ja jeder mit sich selbst ausmachen.

Für alle, die helfen wollen, auch wenn sie keine Wohnungslosen im Ort haben: die Caritas der nächst größeren Gemeinde sind immer sehr auf finanzielle Unterstützung angewiesen, und sind dankbar, für jeden (auch noch so kleinen) Betrag, der ihnen gespendet wird.
Möglich sind natürlich auch Sachspenden, wie gut erhaltene Kleidung, Decken (aber ohne Federn und Daunen), oder auch Hygieneartikel wie Shampoo, Duschgel (auch ganz besonders Hygieneartikel für Frauen), oder auch Spielzeug für Kinder, Babyartikel, Schuhe, Bettwäsche, etc.
Dafür sollte aber unbedingt vorher dort angerufen (auch wegen Corona!) und die Spende (auch im Ablauf) angekündigt, bzw. besprochen werden.



vom 14.02.2021, 17.24
31. von Engelbert

@ Meggy: nein, tue ich nicht ... bei uns im Ort gibts keine bzw. hab ich noch keine gesehen ... letztens habe ich einen, der bei Kälte mit einem Einkaufswägelchen durch die Lande gezogen ist, angesprochen, ob ich helfen kann und wurde beschimpft, ich würde ihn ausspionieren wollen.

vom 13.02.2021, 10.24
30. von MOnika Sauerland

Ich finde das nicht o.k. das die Friseure wieder auf machen. Ein Vergleich mit denen die sich um Obdachlose ist überhaupt nicht angebracht.


vom 13.02.2021, 08.04
29. von Meggy

@ Engelbert:

Ich habe sonst eine Kurzhaarfrisur. Sogar recht kurz geschnitten. Jetzt sind sie entsprechend lang gewachsen, aber es ist mir egal ob das nun gerade gut aussieht oder nicht. Und erst recht ist mir egal, was andere sagen oder denken! Meine Sicherheit und Gesundheit gehen vor!

Und es war "z. B." dabei gestanden - es war nur ein Beispiel. Mir ging es darum, mal bewusst zu machen, was aktuell grad wirklich ein Problem ist (was aber irgendwie sowohl in den Medien, als auch bei der Bevölkerung völlig ignoriert wird) - und wie klein (in den meisten Fällen) und unwichtig ein Frisörbesuch im Gegensatz dazu ist. Der Hype darum, wieder zum Frisör zu gehen ist mir einfach zu übertrieben! Und ich frage mich, ob es ein Frisörbesuch wirklich wert ist, dass ich mich evtl. mit Corona infiziere!
Denn mit Hygienekonzept oder nicht: es ist einfach zu gefährlich! Denn auch wenn ein Corona-Test negativ ist, kann jede Person ein "Überträger" und damit ansteckend sein!

Wer zum Frisör muss, weil er sich vielleicht nicht mehr die Haare selbst waschen kann, da seh ich das ja noch ein. Das dürfte aber wohl auf die wenigsten hier zutreffen!

Und da du es unbedingt wissen möchstest:

Ich stricke (mit einer Arbeitskollegin zusammen) Decken und Schals für Obdachlose, die liegen dann in den Wärmestuben aus, und wer etwas braucht, kann sich was nehmen. Und vor Corona war ich u. a. regelmäßig in der Organisation und Durchführung von Weihnachtsfeiern für Obdachlose tätig (Saal schmücken, Helfer organisieren, aber vor allem das Essen kochen (hab ich ja mal gelernt), und natürlich auch schon ab Oktober Plätzchen dafür backen und Deko druchschauen, und ggf. erneuern). Das alles neben meiner Vollzeittätigkeit.
Ansonsten unterstütze ich die Straßenamblulanz finanziell (und zwar regelmäßig, nicht nur zu Weihnachten), denn die Leute dort wissen, was am dringensten gebraucht wird, und wo das Geld am besten zum Einsatz kommt.

Ja, es sind sicher auch Menschen dabei, die gar nichts an ihrer Lebenssituation ändern wollen, und die auf der Straße bleiben möchten. Aber das sind die wenigsten!

Und übrigens würden auch Obdachlose gerne zum Frisör gehen. Aber die können sich das eigentich nie leisten und wenn, dann wollen die wenigsten Frisöre sie im Laden haben.

Viele Obdachlose nehmen gerne Hilfe an. Und die ist in kleinen Dingen schon möglich. Auch wenn sie in der Öffentlichkeit meistens um Geld bitten, empfehle ich das eher nicht zu geben (ich weiß nur zu gut, wofür das normalerweise ausgegeben wird). Ich biete dann immer an, mit ihm oder ihr zu einem Imbis, Bäcker, Metzger oder auch Obst- oder Gemüsestand gehen, und etwas zu essen und zu trinken zu kaufen. Da ist ja meistens immer etwas in der Nähe. Wird dieses Angebot von mir jedoch abgelehnt, weiß ich, wofür sie das Geld wirklich wollten, und das die "Not" nicht so groß gewesen sein kann. Das habe ich aber bis jetzt wirklich selten erlebt. Die meisten sind heilfroh und sehr dankbar, für etwas zu essen und wenn's vom Imbis ist, dann ist es sogar wie eine "warme Mahlzeit".

Gegenfrage: Tust du auch etwas, um Obdachlosen zu helfen??


vom 13.02.2021, 01.43
28. von Karen

Bitte auch mal dran denken, dass nicht jeder zum Friseur geht, um dort "Verschönerungsarbeiten" gemacht zu bekommen. Meine Mutter war in ihren letzten 10 Lebensjahren 1mal wöchentlich beim Friseur, weil sie sich die Haare nicht mehr allein waschen konnte und sie keine Unterstützung dabei bekommen konnte - 2 1/2 Monate nicht Haarewaschen.... wer möchte denn das??

vom 12.02.2021, 23.48
27. von JuwelTop

Bei Klier geht noch keiner ans Telefon. Da ich eine Dauerwelle brauche, werde ich wohl erst spät im März drankommen. Dann war ich 6 Monate nicht beim Friseur und sehe verheerend aus bei meiner sonst Kurzhaarfrisur. Und grau.

vom 12.02.2021, 23.21
26. von Engelbert

@ Meggy: es gibt Menschen, die gehen zum Frisör UND kümmern sich um Obdachlose ... das eine schließt das andere nicht aus.

Es gibt Menschen, die gehen NICHT zum Frisör und kümmern sich NICHT um Obdachlose.

Das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun.

Wer eine Langhaarfrisur hat, muss auch nicht zum Frisör, wer eine Kurzhaarfrisur hat, muss hin, weil nach einer gewissen Zeit die Frisur einfach zu lang ist ... man sollte jedem die Freiheit lassen, seine Frisur zu wählen.

Das sind zwei ganz verschiedene Baustellen. Nur weil du nicht zum Friseur willst oder musst, gestehe das bitte anderen zu. Ich schüttele auch nicht den Kopf, dass du die Haare wachsen lässt.

Nebenbei: viele Obdachlose müsste nicht obdachlos sein, wollen es aber ... manche wählen diese Art des Lebens ...

Erzähl doch mal, wie du dich um die Obdachlosen kümmerst ... das würde mich interessieren ...

vom 12.02.2021, 21.46
25. von Meggy

Also ganz ehrlich - ich verstehe diesen Hype um einen Frisörtermin absolut nicht! Als gäbe es nichts Wichtigeres im Leben! Was ist denn so schlimm daran, nicht zu gehen?

Ich war seit über einem Jahr nicht mehr beim Frisör, (gehe wegen Corona grundsätzlich keinen Meter vor die Türe) und so lange die Infektionszahlen so hoch sind, werde ich auch ganz bestimmt noch lange nicht hin gehen!

Wenn sich jeder so viel Gedanken um z. B. die Obdachlosen machen würden, die bei diesen Temperaturen echt schlimm dran sind, wie sich Leute um den Frisörtermin Sorgen machen, dann wäre sicher vielen Menschen geholfen!

80 Obdachlose sind letztes Jahr in Deutschland erfroren! Das, ist ein wirkliches Problem - nicht der Frisörtermin! Ich habe noch von keinem gehört der gestorben ist, weil er nicht zum Frisör gehen konnte!

vom 12.02.2021, 20.46
24. von Gitta

Nach gut 11 Wochen werde ich auch am 5. März endlich wieder meine Haare kurz geschnitten bekommen. Ich freue mich jetzt schon.

vom 12.02.2021, 15.43
23. von Juttinchen

Mein Friseurtermin 6 1/2 Wochen später als geplant am 3.3. um 10 Uhr.

vom 12.02.2021, 15.30
22. von KarinSc

Ich brauche keinen Termin. Ich gehe noch lange nicht zum Friseur.

vom 12.02.2021, 15.08
21. von ursula

habe heute einen Frisörtermin für nächsten Freitag bekommen und einen Testtermin für Donnerstagabend.
Super

vom 12.02.2021, 13.48
20. von Ursi

Meine Friseurin geht nicht ans Telefon. Sie hat wohl zu wenig Ahnung von den technischen Dingen und hat keine Umleitung, falls sie überhaupt ein Handy hat.
Eine Banansage gibt es nicht. Ich hoffe, sie kann wieder öffnen. Denn sie hat den Laden noch nicht so lange übernommen und hat alles renovieren lassen. Außerdem hat sie sich von ihrem Mann getrennt. Puh, alles ein bisschen viel auf einmal.

Also nix mit Termin.

vom 12.02.2021, 11.46
19. von lyra

Friseurtermin Steht für meinen mann und mich....super tipp

vom 12.02.2021, 10.52
18. von Karin

Also ich hatte jetzt einfach nur Glück....aus Loyalität meinem Mann gegenüber (Grenzgänger) bin ich am Sonntag mit ihm testen gegangen. Ich hätte am Freitag einen Termin gehabt, aber der fiel ins Wasser, da die Friseure (in Österreich) erst am Montag wieder aufgesperrt haben.....ich habe zu meinem Mann nur gesagt, wenn ich jetzt eh testen gehe, dann kann ich ja gleich auch zum Friseur gehen...aber eigentlich nur im Spaß dahin gesagt...ruft mich doch der Friseur tatsächlich am Freitag an und ich hatte am Montag einen Termin für mich und das auch noch außerhalb meiner Arbeitszeit.....besser geht nicht.......fühlt sich schon gut an....frisch und fröhlich und macht gute Laune in dieser Zeit...Mädels haltet durch :-) ...Jungs natürlich auch.....schönes Wochenende Karin

vom 12.02.2021, 09.41
17. von christine b

wenn beate jetzt in österreich zum friseur ginge, müßte sie einen negativen test, der maximal 48 stunden alt ist, mit bringen.
trotzdem haben die friseure nach dem lockdown nun alle hände voll zu tun und es ist nicht einfach einen termin zu bekommen.
meiner freundin wurde gestern gesagt, sie können nur haare schneiden kommen, gefärbt wird derzeit nicht, das dauert zu lange. also gehts rund.

vom 12.02.2021, 08.55
16. von Biggi

Habe am 4.3. einen Termin bekommen.

Habe eine Kurzhaarfrisur aber ziemlich dicke Haare,sehe langsam aus wie ein Wischmop :-)
Aber es hibt Schlimmeres...
In 3 Wochen wird es doch echt Zeit...mein Mann traut sich da nicht ran ;)

vom 12.02.2021, 08.51
15. von Catrin

Ich hoffe sehr, dass meine Friseurin ihren Laden überhaupt wieder öffnen kann und nicht aufgeben musste. Drücke schon lange die Daumen. Mit dem Kopf habe ich es allerdings nicht so eilig, hab mich jetzt an den "Löwenlook" gewöhnt und fühle mich nicht schlecht damit. Aber bißchen Korrektur darf gern sein.

vom 12.02.2021, 07.50
14. von Lina

Ich hab meinen Frisörin ein WhatsApp geschickt um sie nicht zu stören... und bekam meinen Termin schon am 1.2... habe mich aber erst für 22.2. angemeldet, da ich lange Haare habe... da ist es ja nicht so schlimm. Dachte mir "es sollen die mit Kurzhaarfrisur zuerst die Möglichkeit haben.

Und wie mein Sohn seine Frisörin angerufen hat... sagte sie "er könne wie gewohnt am... nach der Arbeit kommen... sie habe ihre Stammkunden nach ihren Gewohnheiten automatisch eingeteilt!" Das find ich sehr nett.

vom 12.02.2021, 01.03
13. von Chispeante

Der Flokati! * laut lach *

vom 11.02.2021, 23.06
12. von Birgit W.

Bei meinem Frisör war auch Rufumleitung ins HomeOffice für die Terminvergabe - und ich darf am 1.3. kommen :) Bei meinen kurzen Haaren 12 Wochen ohne Haarschnitt - gruselig - oder wie Sohn sagt "der Flokarti müsste mal wieder geschoren werden".

vom 11.02.2021, 22.08
11. von beatenr

hab auch schon meinen Termin. Hab vor ca. 1 Woche angerufen und hab einen bekommen - noch im Februar, als man noch auf den angesagten Termin von Lockdown-Ende hoffen konnte. Und dann hab ich gleich einen 2. vereinbart, falls das doch wieder verschoben wird. Für den 5.3. Weitere Termine hätte ich später gemacht, wenn es noch länger gedauert hätte. Die armen Friseure!

vom 11.02.2021, 21.58
10. von Ursi

Ich werde es morgen auch versuchen. Bin gespannt.

vom 11.02.2021, 21.37
9. von sennefee

Beim letzten Mal hat meine Friseurin mich angerufen - gestern Abend habe ich ihr eine whatsapp geschrieben. Heute kam die Antwort: Ich kann am 3.3. kommen. Froi! Wird auch echt Zeit - und es sind noch knapp drei Wochen ...

vom 11.02.2021, 21.25
8. von ReginaE

Habe ich heute bereits unter *positiv* gepostet. Meine hat mich über FB angeschrieben, ob sie einen Termin reservieren kann. Bingo, gleich am ersten Tag. Ihre Mitarbeiterin zu der ich gehe hat für mich Zeit und ich gönne mir die Zeit - purer Luxus in diesen haarigen Zeiten.



vom 11.02.2021, 20.29
7. von Lieserl

Dann hat dich Beate also doch nicht an ihre Haare gelassen.
Ich hab heute auch eine Mail von meiner Friseurin bekommen, dass ab Montag jede Stammkundin zu ihrer persönlichen Uhrzeit ihren Termin bekommt. Bin ich froh.

vom 11.02.2021, 20.15
6. von Hildegard

Ich habe es heute auch versucht, kam aber noch die Bandansage weg. Corona. Bleibe aber dran.

Eine Bekannte ist sogar von ihrer Friseurin angerufen worden. Purer Luxus!

vom 11.02.2021, 19.49
5. von charlotte

Dringend ! Komme mit meine Haaren nicht mehr zurecht. Das letzte Mal, vor Monaten, mussten alle eine Maske tragen selbst während das Shampoo, mit Gummi hinter den Ohren.
Aber muss nun ein Termin bekommen

vom 11.02.2021, 19.43
4. von Karen

Bei meinem Friseur läuft die Bandansage, dass ab dem 22.2. Termine vereinbart werden können. Dann wird's auch langsam Zeit für mich - aber noch nicht superdringend ;-))

vom 11.02.2021, 19.09
3. von Chispeante

Das wollte ich eben herausfinden - das wäre so cool!

vom 11.02.2021, 18.30
2. von Engelbert

Wer sagt, dass ich sie ihr geschnitten habe ?

vom 11.02.2021, 18.24
1. von Chispeante

Sind die so schnell nachgewachsen, nachdem Du sie ihr geschnitten hast?

vom 11.02.2021, 18.18

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Letzte Kommentare:
ReginaE:
Man sollte eine Demokratie nicht als "Kinderg
...mehr

ReginaE:
wenn zwei sich streiten wird es der Dritte --
...mehr

MOnika Sauerland:
Denn Versuch gab es schon mal 1980. Das ist k
...mehr

Carina:
So schön, dass du trotzdem "tust" bzw."hande
...mehr

corona:
Ende Februar 2021 veröffentlichte die Uni Bi
...mehr

corona:
Dir, lieber Engelbert, Kann ich nur einen gut
...mehr

corona:
hIer gehören leider auch zu Viele zu den Ahn
...mehr

Lina:
Auch dieser Strauch ist super schön.
...mehr

Lina:
Dieser Vorgarten tut richtig gut... da ist Le
...mehr

Lina:
O das klingt nicht gut. Musst wahrscheinlich
...mehr