ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wie immer, nur schlimmer

Tja ... vor zwei Monaten hab ich mir ausgedacht "3 Tage aufs Essen achten, 4 Tage normal" ... und das hat am Anfang auch gut funktioniert ... 2-3 Kilo waren weg, ich hab mich besser gefühlt ... dann kamen Tage mit Mottos wie "aber morgen wieder", "ich bin so heiß auf Eis" oder "hmm eigentlich wollte ich" und irgendwie fand ich mich nach einer Phase gehaltenen Gewichtes dann eines Tages verdammt schwer auf der Waage wieder.

Es war ja auch so heiß ... viel zu heiß für Bewegung. Fürs Essen gings komischerweise noch. Schleichend, aber unaufhaltsam näherte sich mein Feind, Der Schweinehund, immer wieder ... er stand da so unschuldig und schwanzwedelnd, rieb seinen struppigen Kopf an meinen Beinen und schwupps ... hatte er mich beeinflusst ... ach lass mich noch ein bißchen liegen und Hunger hab ich auch.

Jaja, meinen Humor hat er mir noch gelassen ... Galgenhumor. Das erheitert den Geist des Lesers ... aber nicht den Körper der Schreibers. Dem gehts alles andere als frischfröhlichfrei. Eher so, als hätte der Schweinehund Steine gesammelt, um sie mir in den Bauch zu legen. Damit ich mich wie der Wolf und die sieben Geislein gleichzeitig fühle.

Immer wieder steht im Lebenslauf
Ab morgen pass ich besser auf
Doch es scheint noch immer nicht genug
Denn immer wieder steh ich vor dem Brunnen mit dem Krug
Wenn er bricht
endet das Gedicht

Guck mal wie süß ... der Schweinehund schläft im Körbchen ... damit er morgen wieder fit ist.
 

Engelbert 11.08.2013, 20.30

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

24. von ingrid f

Noch eine Anmerkung, Dein ursprünglicher Plan war, vier Tage in der Woche "normal" zu essen und drei Tage aufs Essen zu achten. Wie wäre es, wenn Du das Achten auf das Essen als "normal essen" umbenennst und die vier Tage dann als "ungesund essen" titulierst? Macht wenigstens gefühlsmäßig einen Unterschied.

vom 14.08.2013, 07.22
23. von minibar

Wir bekommen nun nicht mehr Essen auf Rädern.
So frühstücken wir gemeinsam, das hat mein Mann nur am Wochenende getan.
Und wir nehmen ab. Beide.
Denn zum Spätnachmittag oder mal auch eher koche ich.

vom 13.08.2013, 19.45
22. von Monika M.T.

Hier noch ein guter Tipp: "lebe leichter" ... Klappt ganz gut wenn man sich immer wieder neu motiviert und dranbleibt. Wir verhungern nicht wenn wir nur 3 x täglich essen und zwar das, was wir gern essen. Und wenn es heute schief geht, aufsteht und morgen weitermachen.

vom 12.08.2013, 15.47
21. von Juttinchen

Ich gebe @Kati in Allem, was sie geschrieben hat, Recht.
Auch das ist mein/unser Motto.
Wir hatten mal eine Domain, die da lautete: Geniessen und gesundsein.de
Wenn man abnehmen will, muß man nicht zwangsläufig auf Vieles verzichten.

vom 12.08.2013, 14.49
20. von Heidi P

Du hast doch das mit der Rauchentwöhnung auch so Klasse hinbekommen. Da hast du dem Schweinehund ganz schön einen Tritt verpasst.

vom 12.08.2013, 14.22
19. von Keda

...Lies das Buch "Die Weizenwampe", und dir wird klar, warum viele Menschen immer dicker werden und das Abnehmen einfach oft nicht klappt.

vom 12.08.2013, 11.28
18. von martha

scheiss Kilos

vom 12.08.2013, 10.28
17. von Karin v.N.

Dieser Schweinehund scheint viele Kollegen zu haben...*g* Bei mir ist er auch zuhause, liegt vor der Haustür und lässt mich nicht raus...kriegt einen Tritt in den Hintern und schwupps..wenn ich meine Jacke von der Garderobe nehme, hat er sich schon wieder vor die Tür gelegt. Mir wäre es lieber, er blockiere mit seinem ganzen Körper den Lecki-Schrank oder zeitweilig den Kühlschrank. Aber so gut wie ich auf ihn höre, so wenig hört er auf mich...*grins* Also heißt es, immer wieder neu starten, nicht aufgeben...und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...
Wir schaffen das !!!!

vom 12.08.2013, 10.27
16. von Kati

Sich gesund, fit und schlank zu fühlen ist doch Klasse und dafür lohnt es sich alte Gewohnheiten zu ändern und neues zu probieren.
Jeder ist doch für seinen Körper und sein Leben selbst verantwortlich.
Gesund alt zu werden , dass ist mein Ziel und trotzdem das Leben genießen mit allem was dazu gehört!

vom 12.08.2013, 10.27
15. von Juttinchen

Man sollte jeden Tag ein bißchen aufs Essen achten.
Es ist gar nicht so schwer und fügt sich irgendwann automatisch in den Tagesablauf ein. Wie beim Autofahren. Irgendwann geht alles automatisch... und es funktioniert.
Für die regelmäßige Bewegung fehlt Dir ein Hund, und zwar ein richtiger, der bellt und sich nicht nur schwanzwedelnd an Dir reibt. Ich kann Dir nur den guten Rat geben, abends sämtliche Kohlenhydrate wegzulassen. Das hat meinem Mann und mir seit Anfang des Jahres hervorragend geholfen. Es fehlt mir nichts, ich werde täglich satt und habe keine unbändigen Gelüste nach "Irgendwas" mehr. Und laß die Cola weg. Light ist in diesem Fall noch schlimmer als die andere. Trotzdem - da ist so viel Zucker drin. Das tägliche Wiegen macht Dich auf die Fehler des vergangenen Tages aufmerksam. Natürlich gehört auch eine ordentliche Portion Selbstdisziplin dazu. Und das nicht nur für 4 Wochen, sondeern über einen langen Zeitraum. Ich habe mein "Normalgewicht" innerhalb eines halben Jahres erreicht. Da Männer bekanntlich schneller abnehmen als Frauen, dürfte es bei Dir auch funktionieren. Versuch es einfach. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei.

vom 12.08.2013, 09.50
14. von Kassiopeia

Hatte im Wiegeclub anfangs tolle Erfolge - und das hat meinem inneren Schweinehund gar nicht gefallen. Ja, jetzt steh ich auch wieder davor, ernsthaft etwas tun zu wollen bzw. müssen. Bei mir hilft da nur eine Änderung dahingehend, dass ich es wie
@mira mache. Abends ist es am schwierigsten mit dem Schweinehund. Und nicht vergessen: der kluge Mann (Frau) fängt jeden Tag wie ein neues Leben an. Optimismus und Humor bitte nicht verlieren.

vom 12.08.2013, 09.35
13. von Gerti

Diesen Schweinehund kenne ich gar nicht, eher das Gegenteil, ich muss mich zum Essen zwingen, ich habe zwar schon Hunger, aber rein auf gar nichts Appetit.

vom 12.08.2013, 09.23
12. von ingrid f

Nachdem ich in meinen schlimmsten Zeiten 85 kg bei 1,65 m gewogen habe, habe ich es jetzt auf die verschiedensten Arten auf 77 kg gebracht. Eigentlich vermisse ich nichts. Ich esse so gut wie alles, immer weniger Fleisch, verarbeitetes Fleisch (Wurst) so gut wie gar nicht, höchstens mal beim Grillen, was selten vorkommt. Aber: keinerlei Alkohol, keine süßen Getränke, nur Mineralwasser und Tee, und essen nur dreimal am Tag mit 4-5 Stunden dazwischen, abends ab 19 Uhr gar nichts mehr. In Gesellschaft bin ich nicht so streng, aber sonst schon. Süßigkeiten esse ich mittags nach dem Essen, wenn ich die noch weglassen würde, könnte ich vielleicht noch ein bisschen runterkommen. Ist aber bisher nicht gelungen. Sport ist eher kein Thema, nicht auszudenken, wie schlank ich wäre, wenn ich den auch noch treiben würde!
Ich mache das alles nicht aus Schönheitsgründen, sondern weil ich ein Herz- und Blutdruckproblem und außerdem noch ein Hüftleiden habe, was alles für weniger Gewicht spricht.
Schönen Gruß an den Schweinehund, der auch bei mir von Zeit zu Zeit vorbeischaut.

vom 12.08.2013, 09.19
11. von Defne

@Moonsilver
Warum will man anders werden?
Weil es der Gesundheit nicht zutraeglich ist.
Weil es optisch nicht gut ausschaut und ich in meine Kleidung nicht mehr reinpasse.
Weil ich mich wieder leichter bewegen moechte.

Mein Schweinehund hat letztes Jahr bis in das diesjaehrige Fruehjahr gewaltig zugeschlagen. Ich habe das letztjaehrige abgenommene Gewicht vollstaendig wieder zugenommen. Natuerlich hatte ich Ausreden dafuer aber ich aergere mich dass ich es so weit habe kommen lassen. Nun bin ich wieder auf der halben Strecke zurueck angelangt. Aber es ist ein steiniger Weg.

Ratschlaege kann man schlecht geben, denn jeder muss seinen eigenen Weg finden die Kilos runterzukriegen.

vom 12.08.2013, 07.48
10. von Moonsilver

Warum um Himmels willen willst Du anders werden. Bleib einfach so wie Du bist und fange an Dich zu lieben. Lerne zu danken und ehre Dich. Je mehr Du kämpfst umso mehr nimmst Du zu.

Wie viele Jahre wetterst Du schon gegen Deine Nahrung und Deinen Körper? Annehmen heisst das Zauberwort.

Nichts für ungut - alles Liebe für Dich - Du bist ein so besonderer Mensch - erfreust jeden Tag soviele Menschen ein dickes Danke für Dich.

Verbanne alle unguten Gedanken zu Deiner Ernährung schreibe nichts mehr darüber sondern fange an Dich zu mögen.

Probiere es einfach . OK

vom 12.08.2013, 07.09
9. von Catrin

:)) sehr schön beschrieben, könnte von mir sein - das Thema, jaja , so ist es eben - das Leben :))
schöne Woche euch allen!

vom 12.08.2013, 07.05
8. von Gabriele

hm....DEN schweinehund kenne ich auch.im märz habe ich mit ihm verhandelt und wir haben uns darauf geeinigt, dass ich abends keine kohlenhydrate mehr esse. einen tag in der woche darf mir der schweinehund allerdings gesellschaft leisten und ich folge ihm. das funktioniert erstaunlich gut....immerhin sind schon neun kilo auf der strecke geblieben. vielleicht lässt dein schweinhund auch mit sich verhandeln??

vom 11.08.2013, 23.59
7. von anni

@moni
vegan for fit habe ich auch geholt, will nach meinem Urlaub im September die Challenge machen; meine Tochter ist schon seit Jahre veganerin und überzeugt mich immer mehr und die Sachen sehen echt klasse aus und schmecken, ich weiß noch nicht, ob ich vegan bleibe, aber gesünder essen auf jeden Fall!!! schauen wir mal, Engelbert, jeden Tag neu anfangen, nicht mit gestern hadern...

vom 11.08.2013, 23.42
6. von ErikaX

Vor 2 Wochen habe ich mir eine Zeitung gekauft und darin eine ganz neue Theorie gelesen "Dicksein ist gesund". Ich werde Dir den Artikel kopieren und schicken. Mich hat das jetzt etwas gelassener gemacht. Na ja, als ich gestern auf unserer Schulhomepage Bilder von mir sah, war ich dann auch nicht mehr ganz so gelassen.
Kannst ja mal im Internet forschen nach Professor Achim Peters und nach seinem Buch "Mythos Übergewicht".

vom 11.08.2013, 22.36
5. von Gerda

Bist Du sicher, daß das Deine und nicht meine Geschichte ist? Leider ist der innere Schweinehund auch mein Begleiter und ich bin sehr erfinderisch, wenn es um Ausreden geht, warum es von Woche zu Woche um gerade einmal 100 g oder 500 g mehr geht, Geburtstagsfeiern und was weiß ich noch müssen herhalten. So haben sich auch bei mir mit der Zeit wieder 3000 g dazugeschummelt. Rat kann ich Dir trotzdem keinen geben außer den: mit eisernem Willen schafft man es (vielleicht). Das wünsche ich Dir und mir und den übrigen Leidensgenossen.

vom 11.08.2013, 22.08
4. von Silke

Das kommt mir fürchterlich bekannt vor...!

vom 11.08.2013, 21.47
3. von mira

Aus eigener Erfahrung der letzten Wochen kann ich mitteilen, dass ich nie gehungert, sogar auch mal eine Kugel Eis oder gar einen Eiskaffee getrunken habe aber:
- nach 19 Uhr keine Mahlzeit mehr zu mir nahm
- überhaupt keinen Alkohol trank, vereinzelt ein alkoholfreies Weißbier
- mittags und abends viel Salat aß, evtl. Schnittlauch Quark und zwei/drei gekochte Kartoffeln - und immer nur Wurst Käse ohne Brot zum Salat
- morgens 5 Eßl.Müsli, O-Saft, etwas Naturjoghurt
- täglich einige Spaziergänge, insgesamt 60 bis 90 Minuten und zweimal pro Woche 20 Min. Ergometer (25 - 50 KW) gefahren
- 2x pro Woche Aquagymnastik/-jogging von jeweils 30 Minuten
Das Verhalten erlebte ich ohne Hunger leiden zu müssen - und ich "verlor" 9 kg.
Nun gilt es, Wege zu finden, dieses Programm zu Hause weiter zu führen - bis jetzt ist es mir noch nicht geglückt, obwohl ich die Zeit dazu hätte.
Morgen möchte ich mit dem Walken beginnen, vorerst 2 km und das dreimal wöchentlich. Den Hometrainer will ich auch raussuchen und an den anderen Tagen nutzen.
Von nichts kommt nichts - doch ich erlebte ja, dass der Erfolg eigentlich sich schnell einstellt. Das Bierchen verkneife ich mir weiterhin und trinke ein Gemisch von Brottrunk und Wasser.

Bald werde ich auch wieder in den wiegeclub "einsteigen" - in den Monaten davor konnte ich den frust nicht mehr ertragen!

Ich wünsche Dir, dass Du einen Anfang für eine dir zusagenden Veränderung findest und beibehältst.

vom 11.08.2013, 21.26
2. von Moni

Schlimm, schlimm! Was machen wir da bloß? Ich hab mir gerade ein Buch gekauft: Vegan-for-fit und möchte mich in diese Richtung bewegen. Tja ... muss selbst über mich lachen: "ein Buch gekauft". Schaun wir mal.

vom 11.08.2013, 21.19
1. von rosiE

bei mir ist es die schilddrüse u.a., vielleicht ist es bei dir auch ein gesundheitliches problem, aber das gewicht muss runter, also was tun? nur nicht sich selbst zuviel sie schuld geben, eine kur? ein coaching? AUF ALLE FÄLLE EINE ÄNDERUNG DER TÄGLICHEN GEWOHNHEITEN; VIELLEICHT ISST DU NUR NOCH BEI BEATE IN DER KÜCHE? z.b. also bei hunger immer erst runter gehen und alles wieder spülen und so, immerhin sind wir eine gruppe von gleichgesinnten

vom 11.08.2013, 21.04

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
mira I:
.. auch ich bin seeeehr interessiert ...
...mehr

anni1956, köln:
oja, gerne
...mehr

IngridG:
Da fällt mir nichts mehr ein zu diesem schrec
...mehr

IngridG:
wenn man den Efeu ganz kurz hält, sieht das s
...mehr

Eleonore:
Oh schön, das macht mich aber sehr neugierig
...mehr

IngridG:
es ist für mich einerseits zum Schmunzeln, zu
...mehr

IngridG:
Sehr gerne und immer nötig bei mir!
...mehr

IngridG:
Hab ich auch vor ein paar Tagen entdeckt, tol
...mehr

Carola (Fürth):
Das ist beides was besonderes, die schöne Hec
...mehr

petra:
kenn ich, und aus den früchten hab ich schon
...mehr