ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

witze ...

Ich verstehe nicht wirklich, dass man einen Witz auf sich beziehen kann bzw. sich durch ihn angegriffen fühlt. Ein Witz ist doch einfach so geschrieben oder ausgedacht worden und nicht auf einen bestimmten Menschen, um bei ihm in eine Kerbe zu hauen.

Über manche Witze kann ich lachen, manchmal sogar herzhaft. Im schlimmsten Fall ist ein Witz blöd oder doof, aber verletzen kann er mich nicht. Maximal zum inneren Kopfschütteln bewegen.
 

Engelbert 29.01.2010, 11.58

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

34. von elke

jetzt bin ich doch nochmal online vor meiner reise (ohne Internet).
@Christian
hey, du hast auf meine homepage geguckt, hast du auch die Texte gelesen?
Ach die habe ich da ja gar nicht eingestellt! Gefallen Dir die Sachen? Du kannst mir auch sagen, was Dir nicht gefällt und warum, ich kann das vertragen, echt! Ja, ich habe eine eigene Homepage gebaut. Macht mir Freude, auch wenn ich noch viele technische Schwächen UnKnowhow habe! Ich habe gedacht, du machst so viel für andere immer, dann kannst Du auch mal für Dich eine anlegen! Gut fand ich da bei meinen Kunstsachenarchiv, daß ich selbst überhaupt mal einen kleinen Überblick bekommen habe, was ich schon alles so gestaltet habe - und war richtig überrascht über mich, obwohl ich bei weitem noch nicht alles eingestellt habe.

und ich habe selbst 3 Witze eingestellt, ich liebe Witze, wäre ja schrecklich, wenn man nicht über Fettnäpchen, Schnäppchen oder sonst was lachen könnte. Also Witze brauche ich hier unbedingt! Lachen tut gut, ich lache gern, auch mal über mich selbst.
( Hey, kannst du nur lesen oder auch begreifen, was du liest bzw. was man sagen wollte über den für mich "Unwitz")
Kann mit Worten wohl nicht so gut. Jetzt muss ich Schluss machen, höre gerade : So, wolln wir dann? Tchüss
Beste Grüße



vom 30.01.2010, 17.41
Antwort von Engelbert:

Weils die Antwort auf den anderen Kommentar ist, lass ich das stehen. Ist ein bißchen verwirrend, dass Du hier mit zwei verschiedenen Internetadressen kommentierst. Die Links bleiben hier nur knapp stehen, weil auch ich das eher als Werbeseiten sehe.

Aber sonst ist hier nun ENDE der Diskussion - zu diesem Thema bitte keine weiteren Kommentare mehr !!

33. von Engelbert

Und hier ist nun auch bitte E N D E der Diskussion.

vom 30.01.2010, 11.40
32. von Inge-Lore

@Christian,
diese Diskussion ist mir einfach zu
aggressiv.

vom 30.01.2010, 11.30
31. von Christian

@ elke
Ich weiß ja jetzt nicht, wie sich das verträgt. Auf der einen Seite möchtest du hier bei Engelbert eine witzfreie Ebene haben. Oder zumindest frei von anzüglichen Witzen. Auf der anderen Seite gibst du deinen HP an, die nach anfänglicher Werbung (!) für eine Ferienwohnung auch noch preisgibt, dass du anscheinend Akte malst, weibliche und männliche! Darf die malende Kunst mehr als die literarische?

vom 30.01.2010, 11.00
30. von Christian

@ Inge-Lore
Ja, geht's noch? Anmaßender geht es wohl nicht mehr, oder?
Wie kommst du dazu anderen Leuten vorzuschreiben, was sie hier auf dieser Seite zu schreiben haben? Willst du Engelbert vielleicht gleich noch angeben, was du am liebsten lesen würdest?
Wenn hier einer den Witz löscht, dann ist es vielleicht Engelbert, wenn er ihm nicht gefällt, aber sonst niemand!

vom 30.01.2010, 10.51
29. von Inge-Lore

Nicht umsonst hat wohl Nr. 26 seinen
Namen weggelassen. Solche Witze kann man
am Stammtisch erzählen - aber hier??

vom 30.01.2010, 09.14
28. von elke

Gutmenschen sind "Ledergetarnte"
Beste Grüße

vom 30.01.2010, 07.34
27. von genifee

Wer oder was sind "Gutmenschen"?

vom 30.01.2010, 03.19
26. von

Ein Freund ist bei der Freundin zum Essen
eingeladen. Da jedoch die Eltern Ökos sind bittet
die Freundin den Freund mit dem Fahrrad zu kommen,
anstatt mit dem Auto. Dieser leiht sich ein
Fahrrad von seinem Kumpel und da das Fahrrad
einen Ledersattel hat soll er diesen bei Regen
mit Vaseline einreiben. Also packt der Freund die
Vaseline ein und fäht zum Essen. Nach dem Essen
geht es um den Abwasch. Jeder will sich davor
drücken.
Der Vater:"Ich bin der Herr im Haus, ich mach
keinen Abwasch!"
Die Mutter:"Ich hab den ganzen Abend gekocht, ich
mach keinen Abwasch"
Die Tochter:"Ich hab einen Gast, um den ich mich
kümmern muß ich mach auch keinen Abwasch.
Der Freund:"Ich bin Gast, Gast ist König, ich
mach auch keinen Abwasch!"
Meint der Vater auf einmal:"Wir machen jetzt ein
Spiel, wir schweigen alle so langen, bis einer
das erste Wort sagt, der macht den Abwasch!"

Alle schweigen, nach 5 min steht der Freund auf
und nimmt die Tochter am Tisch voll durch, aber
der Vater schweigt und sagt kein Wort und wird
knallrot im Gesicht. Nochmal 5min später steht
der Freund erneut auf und nimmt die Mutter
knallhart durch, darauf wird der Vater noch viel
röter und zorniger, aber er sagt immer noch
nichts, denn er will ums Verrecken nicht den
Abwasch machen.
Aufeinmal fängt es draußen an zu regnen und der
Freund packt die Vaseline auf den Tisch.
Steht der Vater aufeinmal ängstlich auf und meint
halb flehend:"Ist ja schon gut, ich mach den
verdammten Abwasch!!!"

vom 30.01.2010, 02.20
25. von elfi s.

Es ist schon erschreckend, was einharmloser Witz (das Wort "harmlos" wird jetzt sicher auch Reaktionen auslösen)für Emotionen freisetzen kann. Einen witz hört man sich an, lacht darüber oder auch nicht und fertig. Ich bin sicher keine Betroffene, auch nicht wirklich blond , oder aus Ostfriesland. Und ich könnte auch über Witze über Brillenträger lachen. Oder sollte ich mich getroffen fühlen? Das kann man natürlich nicht miteinander vergleichen. Aber vielleicht hab ich ja auch hier was falsch verstanden. Übrigens,ich hab über den Witz gelacht.


vom 30.01.2010, 00.28
24. von Sandra WU

Zu 23. Kommentaren 10 Antworten...

Soll man darüber lachen, oder sich kopfschüttelnd abwenden und sich darüber vielleicht sogar insgeheim lustig machen???

Wie auch immer!!!

Ich mag dich obwohl ich dich absolut bei weiten nicht immer verstehe und über deine Witze oft nicht lachen kann.

Trotzdem!

Ich mag dich auch dann, wenn dein Humor ganz offensichtlich ein ganz Anderer ist als mein Eigener.

L.G.


vom 29.01.2010, 22.46
23. von Vreni

Ich hab mal geschrieben, hier ist es mir zu eng. Damit meinte ich nicht Sie Engelbert, sondern einzelne immer wiederkehrende Kommentare. Und ich frage mich jetzt erneut, wer stellt denn hier an Sie Ansprüche, an ihr Verhalten, ihre Eintragungen? Und mit welchem Recht??? Wer hat das Recht zu schubladisieren, zu kritisieren??
Lesen, anschauen das ist ja jedermanns eigener Entscheid.

Nein ich finde, so geht das nicht.

Grüsse auch aus der Schweiz :-)

vreni

vom 29.01.2010, 21.05
Antwort von Engelbert:

Keine Angst, so eng wird das gar nicht, ich hab zu solchen Diskussionen genügend Distanz ... und ich hab ne Tastatur, um zu schreiben. Damit kann ich argumentieren und auch Stopp-Schilder setzen. Was ich hier und heute lese, sind einzelne Wünsche, ich möge mich ändern. Nun ... ein Wunsch ist ein Wunsch ... und ich bleib wie ich bin (schließlich hab ich jahrzehntelang gebraucht, um so zu sein).
22. von Irène

@elke: Weshalb soll das abgehoben sein, was Engelbert geschrieben hat? Was meinst Du denn, wer all die Beiträge auf Seelenfarben schreibt, gestaltet, fotografiert.....

Deshalb "ist" Engelbert Seelenfarben - oder besser: Seelenfarben ist Engelbert. Vielfältig, farbig, nicht schubladisierbar und in keine Schablone passend!

Deinen letzten Satz emfinde ich als sehr arrogant und anmassend.

Liebe Grüsse aus der Schweiz Irène

vom 29.01.2010, 20.54
21. von elke

@an engelbert
Mein Gedanke:
Wenn man gelernt hat in verschiedene Rollen zu schlüpfen und diese perfekt beherrscht sicherlich!
und
Wo bist Du Du? Hier in Deinem blog?




vom 29.01.2010, 18.21
Antwort von Engelbert:

Ich bin "Seelenfarben" ... also viele verschiedene Farben und das gleichzeitig. Wer mich sucht, darf das nie in einer Schublade tun.
@engelbert
Bißchen sehr abgehoben würde ich sagen! Noch mal zum Witz . Da wird ein Verbrechen verharmlost. Wer darüber lachen noch herzhaft lachen kann, mußß noch viel über sich und die Menschen lernen!
Grüße
elke


vom 29.01.2010, 20.28
Antwort von Engelbert:

Wer mit dem Zeigefinger auf Menschen, die über einen Witz lachen, zeigt, muss (ich sage nicht "auch viel lernen") einfach genügend Toleranz haben, das zu akzeptieren. Ich akzeptiere ja auch, dass Du nicht drüber lachen kannst ... stand ja nicht "es muss jetzt jeder lachen" über dem Witz.

Ansonsten bitte ich, meinen Lernzustand, was andere Menschen betrifft, nicht anhand eines Witzes feststellen zu wollen.

20. von Elke R.

Hiiiiiillfe, ich glaub, ich kriech am Herz.
Jetzt gehen die Gäule aber heftig durch.

Vor Jahren verließ schreiend eine Bekannte mein Wohnzimmer Richtung Bad.
Ich schaute leicht irritiert den Krimi weiter, irgendwann kam sie verheult zurück.
Als sie auf den Bildschirm schaute, heulte sie wieder los. Tja, sie konnte sich keine Beerdigung ansehen, ich sollte den Fernseher ausschalten.
---
Wir treffen uns regelmäßig zum Haare schneiden, es geht lustig zu und es gibt immer viel zu erzählen. Wir nennen diese Zusammenkunft Beschneidungsparty. Als eine andere Bekannte dieses Wort hörte, wollte sie es mir verbieten.
Der Grund: ihre Assoziation bezog sich auf die grausamen Beschneidungsriten in Afrika.
---
Morgen werde ich wieder meinen Nachbarn freundlich einen "Guten Morgen" wünschen.
Und wenn's für sie ein schlechter Morgen ist ... bin ich wohl schuld.

vom 29.01.2010, 20.27
19. von Richie

Wenn ich die Diskussion hier so verfolge, dann kommen mir zwei Gedanken:

1. Ich weiß jetzt, wo all die Weltverbesserer lesen.

2. Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich (zum Thema Judenwitze)

Als ich die Diskussion unter dem Witz gelesen habe, fand ich es noch belustigend. Jetzt wird's langsam lächerlich. Das hier ist ein Blog. Persönlicher Geschmack des Autors und nicht etwa eine journalistisch pullitzeransprüche setllende Plattform. Wem es nicht gefällt, der muss es ja nicht lesen.

CU

Richie

vom 29.01.2010, 20.04
Antwort von Engelbert:

Hab ich grad vorhin am Telefon gesagt: die Gutmenschen können ganz schön heftig werden, wenn sie jemanden, der einen bösen Witz eingestellt hat, das sagen wollen. Nur irgendwann frage ich dann: wie gut ist der Mensch, der so böse über das Böse wird ? 
18. von genifee

Nur mal eine kurze Frage.
Würdest Du auch Witze über Hitler und seine Judenvergasung einstellen unter der Rubrik Humor?
Oder ist das ein anderes Thema?

vom 29.01.2010, 19.58
Antwort von Engelbert:

Ein Witz ist immer unter Humor (oder evtl. auch unter Ironie/Satire) einzusortieren ... auch Sarkasmus ist Humor ... und dann gibts noch den schwarzen Humor ... wenn ich etwas über "Politik, Gesellschaft" schreiben will, dann schreibe ich das anders und bringe keinen Witz.
17. von sabine

eigentlich wollte ich hier nicht mitmischen, fühle mich aber jetzt fast gezwungen. ich bin ausländer (deutsche) und über uns wird schon der eine oder andere witz gemacht.

heute übergab mir meine chefin einen zettel mit einem zitat, dass sie irgendwo gelesen hatte: deutscher humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

ich habe mich vor lachen kaum eingekriegt, worauf sie sagte: na, soo witzig fand ich es dann aber auch nicht.

engelbert, ich hoffe du musst das zitat nicht löschen.

viele grüsse aus schweden


vom 29.01.2010, 19.38
16. von elke

zu:
Das eine (Sensibilität zeigen) schließt doch doch andere (einen Witz posten) nicht aus. Ich kann morgen ein sehr sensibles Interview mit einem Vergewaltigungsopfer machen und dennoch diesen Witz hier gebracht zu haben ... es geht beides. steht weiter unten

Mein Gedanke:
Wenn man gelernt hat in verschiedene Rollen zu schlüpfen un diese perfekt beherrscht sicherlich!
und
Wo bist Du Du? Hier in Deinem blog?




vom 29.01.2010, 18.21
Antwort von Engelbert:

Ich bin "Seelenfarben" ... also viele verschiedene Farben und das gleichzeitig. Wer mich sucht, darf das nie in einer Schublade tun.
15. von Christian

"Als Witz bezeichnet man z.B. eine kurze Erzählung, die einen Sachverhalt so mitteilt, dass nach der ersten Darstellung unerwartet eine ganz andere Auffassung zutage tritt. Die Pointe vermittelt die Einsicht, dass das Urteil über den Sachverhalt nicht zwingend einer einzigen Auffassung unterworfen ist. Die Öffnung zu anderen Auffassungen wird als befreiend empfunden, die zunächst aufgebaute Beklemmung wegen eines vermeintlichen Problems löst sich auf in befreiendes Lachen. Das Gelächter der Zuhörer zeigt an, dass sie den Positionswechsel erkannt haben und mitvollziehen."
Diese Definition aus Wiki passt doch ganz gut hierher.
Warum macht man Witze über alle und alles mögliche? Weil man sich mit dem Problem auseinandersetzt.
Warum lacht man letztlich darüber? Weil man am Ende sich denkt: "Na, Gott/Göttin sei Dank, mich hat es nicht erwischt."
Ach ja, über letzteren darf man bei uns ja auch witzeln. Das ist gut so.

vom 29.01.2010, 16.50
14. von Juttinchen

Es gibt Witze, über die kann ich schallend lachen, schmunzeln, lächeln oder sie einfach für doof oder abgeschmackt erklären.
Dann ziehe ich meinen Hut vor Menschen, die Witze am laufenden Band aus dem Hut ziehen können und so toll erzählen, dass allein dabei einem schon die Tränen kommen. Da müssen die Witze nicht mal so toll sein. Allein die Mimik oder die Wortwahl sind dabei entscheidend.
Also ein Witz ist ein Witz und wird nicht auf die Goldwaage gelegt.
Herrje, seid doch einfach tolerant.
Ich wünsche mir weiter schöne Witze, die ich bei mir archivieren kann, um sie dann mal in illustrer Runde auskramen zu können. Leider kann ich sie mir nicht alle merken und erzählen schon gar nicht.

vom 29.01.2010, 16.45
13. von ilana

Ehrlichgesagt versteh ich die ganze Empörung nicht.

Ich bin Betroffene und mir hat er nicht gefallen, dazu ist mir das Thema zu heikel. Doch das heißt doch nicht dass das für andere auch so sein muss.

Ich persönlich fühlte mich weder verarscht noch verletzt dadurch dass Engelbert das hier gepostet hat.

Für mich ist es ein Unterschied ob ich etwas vielleich "unpassend" finde oder ob es mich verletzt. Und hey - das ist Engelberts Seite - wie kann man da auch noch groß fordern, das er wirklich immer an alle Leser denkt und sich in alle einfühlt?

Und mal ehrlich - wie viele fangen erst durch solch drastische Geschichten die erzählt werden an zu überlegen - grade weil Vergewaltigung oft genug nur ein Kavaliersdelikt ist.

Der Kommentar mit den "Betreffomanen" - das fand ich auch verletzend - denn das wird dann persönlich - das ist für mich als Betroffen ein "stell dich doch nicht so an" - und das finde ich absolut nicht ok.

Doch die Geschichte an sich - es gibt sie, die Männer, die eine Vergewaltigung als "Kleinkram" verstehen - und ich finde, dass er eben diese Männer auf die Schippe nimmt - und nicht die Betroffenen an sich.

Das Thema Vergewaltigung an sich - löst bei vielen Betroffenen etwas aus - ob das nun als Geschichte (und es stand doch nirgendwo dass das ein Witz sein soll! zu Humor gehört für mich auch Satire und Zynismus) oder ein Bericht oder sonst was ist.

Ich persönlich würde vermutlich nichts in der Art posten - doch diese Geschichte hier geht jetzt nicht zu weit (für mich jetzt) - er bagatellisiert das Thema auch nicht (denn das fände ich geschmacklos) - und zumindest die Herren, die wie der Ehemann denken - werden zumindest schlucken und vielleicht anfangen zu überlegen.

Warum da jetzt eine Empörung herrscht, dass Engelbert das in SEINEM Blog schreibt - versteh ich nicht. Wenn man es nicht gut findet, kann man das ja schreiben - dass so ein Beitrag in beide Richtungen geht - sollte vorher klar sein.

Und wenn ein Betroffener liest - muss er selbst auf sich aufpassen - spätestens ab der 4. Zeile war klar in was für eine Richtung das geht - da bin ich doch selbst für mich verantwortlich und les dann halt nicht weiter (geht nicht immer - dass weiss ich selbst - doch das ist dann doch nicht die Schuld des anderen).

Sorry ist jetzt sehr lang geworden. Die Geschichte an sich fand ich nicht toll, aber eben auch nicht dramatisch. Diese ganze Disskussion darum ob du, lieber Engelbert, sowas schreiben "darfst"/sollst oder nicht - find ich einfach unverständlich - es ist dein Blog und ich finde nicht dass du damit verletzt hast.

vom 29.01.2010, 16.30
12. von Ronja

Ich weiß auch noch einen Witz:
Reden zwei Freundinen in einem Caffe. Sagt die eine: "Weist du was mir gestern gestern beim Einkaufen passiert ist, ich bin wegwn einem Stromausfall eine Stunde lang im Aufzug gestanden!" "frag mich deoch mal, ich stand eine Stunde lang auf der Rollltreppe", antwortete die andere darauf.

vom 29.01.2010, 16.13
11. von Elisa

Engelbert, ich habe ja ebenfalls geschmunzelt, als ich gelesen habe, dass der Mann dies seiner Frau "zumuten" würde, aber, dass er dann selbst diese "Zumutung" erleben soll ... nun dies würde der Mann im Witz sicherlich nicht wollen.

So spiegelt der Witz für mich unsere Gesellschaft ... soll die Frau das eben durchleben müssen, Hauptsache ich muss da nicht durch. Und dann muss er selbst durch und würde danach sicher anders reden.

Du kannst jedoch Vergewaltigungsopfer nicht mit Blondinen, Ärzten, Mantafahrern etc. vergleichen.

Ich musste bei diesem Witz auch an Thamars denken ... bei ihnen hast du so unglaublich viel Einfühlungsvermögen bewiesen und gezeigt.
Warum hier in diesem Falle nicht? Weil du die Geschichten von den hier kommentierenden Menschen nicht so genau kennst? Weil ein Einzelfall oft betroffener macht?

Ein wenig bin ich jetzt schon von dir enttäuscht, lieber Engelbert.

Alles Liebe,
Elisa

vom 29.01.2010, 15.06
Antwort von Engelbert:

Das eine (Sensibilität zeigen) schließt doch doch andere (einen Witz posten) nicht aus. Ich kann morgen ein sehr sensibles Interview mit einem Vergewaltigungsopfer machen und dennoch diesen Witz hier gebracht zu haben ... es geht beides.
10. von Anja

Lieber Engelbert,

natürlich darfst Du in Deinem Tagebuch veröffentlichen, was Du möchtest und natürlich darfst Du über so einen Witz lachen.

Nur darf ich dann auch sagen, dass ich nicht darüber lachen kann. Und das ist es, was mich stört, dass hier einige (und damit bist Du nicht gemeint) das nicht einfach stehenlassen können.

Und die Pointe des Witzes habe ich schon verstanden, die musst Du mir nicht erklären, aber vielleicht muss man einfach erlebt haben, was ich erlebt habe, um zu verstehen, dass der Witz dennoch trifft. Mich trifft auch, wenn ich einen Krimi sehe und dort auf einmal eine Vergewaltigungsszene kommt.

Das Thema ist für einen dann nun mal präsent. Und so ein öffentlicher Blg lebt doch von Meinungen, oder nicht? Sonst könnt er ja auch passwortgeschützt nur für einen allein sein. Warum sich dann nicht einfach die Meinungen Betroffener anhören? Die werden sowieso zu selten gehört.

vom 29.01.2010, 15.00
9. von Anja

Tja, aber nicht jeder Witz ist für jeden witzig - was ist denn so schwer daran zu verstehen?

Wenn ich blond wäre, würden mir Blondinenwitze sicher auch auf die Nerven gehen - nur dass ich blond sein nicht mit vergewaltigt worden sein vergleichen würde, aber das führt wohl zu weit....

Schade, wieviel Intoleranz hier doch herrscht und dass Menschen, die genug Schlimmes erlebt haben, sich hier rechtfertigen müssen.

vom 29.01.2010, 14.49
Antwort von Engelbert:

Das stimmt ... nicht jeder kann über jeden Witz lachen. Der Maßstab, dass ein Witz hier im Tagebuch veröffentlicht wird, ist, dass "ich" darüber lachen kann. Du musst Dich nicht rechtfertigen, es ist erlaubt, nicht über einen Witz zu lachen. Aber man darf ihn kopfschüttelnd einfach so stehen lassen. Nebenbei: es geht in diesem Witz nicht hauptsächlich um die Vergewaltigung, sondern darum, dass eine Frau ihrem egoistischen Mann auf unnachahmliche Weise Paroli bietet ... DAS ist der Witz. 
8. von Irène

Es hat doch wirklich "witz" über dem Eintrag gestanden, und was ein "Witz" ist, sollte doch jeder Mann/Frau wissen!

Merkwürdig, dass niemand bei den Blondinenwitzen reklamiert hat, dort steht nämlich in den Kommentaren ein Witz über einen blinden Menschen.....

Liebe Grüsse aus der Schweiz Irène

vom 29.01.2010, 14.44
Antwort von Engelbert:

Drüber hats nicht gestanden, aber unten steht die Rubrik "Humor".
7. von elke

ich wollte nur noch sagen, ich mag Witze sehr gern.
Ich habe "ihn" hier nur deshalb kommentiert, weil das m.M. nach kein Witz war und ist. Ohne den Titel "Witz" darüber, liest er sich auch anders und sollte lieber auch woanders einsortiert werden, um damit so ein Thema nicht noch zusätzlich zu verstärken.
Ich persönlich als Neuling auf diesen Seiten, möchte Elisa und Anja für ihre Kommentare (5.+6.)danken.
Ich war schon drauf und dran diese Seiten nicht mehr zu besuchen. Dabei ist sie so schön und inspirierend und wohltuend, es hätte mir leid getan.
Bitte Engelbert, unbekannterweise, nimm den Witz doch einfach wieder heraus oder sortiere ihn noch besser in eine andere Rubrik ein. Vorschlag politik/gesellsch/innenleben.

vom 29.01.2010, 14.28
Antwort von Engelbert:

Ich kann ihn leider nicht rausnehmen, weil mir der Witz gefällt, ich herzhaft gelacht habe und richtig einsortiert ist er auch (in Humor). Was hier veröffentlicht wird, ist in meinen Augen auf irgendeine Weise witzig, interessant, inspirierend, informativ oder privat passiert. Ist ja hier ein "Tagebuch" und da reißt man keine Seiten raus.
6. von Anja

Mir persönlich ging es in meinem Kommentar zum Witz nicht darum, dass solche Witze nicht erzählt werden dürfen (obwohl ich _persönlich das nicht tun würde) oder darüber nicht gelacht werden darf (obwohl ich _persönlich darüber nicht lachen kann).

Ich hätte meine Meinung zu dem Witz auch gar nicht geäußert.

Aber: was ich nicht so stehen lassen kann, ist folgendes: Wenn jemand äußert, dass er aus bestimmten Gründen nicht über diesen Witz lachen kann, dann finde ich es unmöglich, wenn diese Äußerung mit einem "Ach, die Betreffomanen wieder..." oder "Dann lies ihn eben nicht..." abgetan wird. Worauf der Witz nach dem Satzbeginn hinauslaufen würde, das war nicht sofort abzuschätzen.

Ist ein wenig Toleranz Menschen gegenüber, die so etwas Schlimmes erlebt haben, wirklich zu viel verlangt? Würdet ihr immer noch so reagieren, wenn es Eure Tochter / Euren Sohn betreffen würde?

Nein, man muss nicht über alles lachen und man muss nicht alles gut finden. Jeder Mensch hat ein Recht auf seine eigenen Empfindungen und wer nicht verstehen kann, dass ein Vergewaltigungsopfer nicht über Vergewaltigungswitze lachen kann, der tut mir leid! Natürlich verletzt es einen nicht direkt, aber es reisst Wunden auf - Wunden, die ein Leben lang nie mehr richtig heilen.

Das nur mal so zum Nachdenken.

vom 29.01.2010, 13.55
5. von Elisa

Lieber Engelbert,
es wird sich bei einem Witz wirklich immer jemand angegriffen fühlen, das ist eine Tatsache.

Ich bin mir jedoch sicher, dass hier etliche Menschen lesen, denen eine Vergewaltigung oder sonstige körperliche Gewalt angetan wurde.
Deshalb würde ich solch einen Witz nicht hier reinstellen. Allein aus Rücksicht in diesem Falle.
Sie wieder an ihre Vergangenheit zu erinnern, finde ich nicht o.k.

Weiters finde ich, dass dieser Witz, verharmlosend ist. Was durch eine derartige Gewaltanwendung psychisch in einem Menschen passiert, das ist einfach nur furchtbar und jeder Mensch kann froh sein, dass ihm so etwas nicht passiert ist.

Ich kenne genug Menschen, die immer noch an den Folgen von derartiger Gewaltanwendung leiden und sogar schon daran zerbrochen sind.

Sonst bist du doch meines Wissens, ein sehr mitfühlender Mensch. Vielleicht kannst du dich ein wenig in die Menschen, denen so etwas passiert ist, hineinfühlen und dann diesen Witz lesen.

Ich denke gerade an deinen Fuß. Seit du nicht so gehen kannst, wie du willst, fällt dir viel auf, was dich behindert oder es erinnert dich immer wieder etwas und, du denkst vielleicht: Blöd, da kann ich jetzt nicht hingehen oder das kann ich mit meinem Fuß jetzt nicht machen.

Was denkst du, wie es ist für Menschen, die auf solche Weise verletzt wurden, wie in dem Witz beschrieben? Was passiert im Inneren, wenn sie so etwas lesen. Wahrscheinlich kommen sie sich verhöhnt vor. Vor allem, da ja Vergewaltigung immer noch in der Gesellschaft als Kavaliersdelikt gilt und die Verjährung gilt ... so als ob nie etwas passiert wäre.

Eine liebe Freundin von mir meinte einmal: Bei Mord bist du wenigstens tot, aber bei Vergewaltigung musst du für immer damit leben. Sie hat mittlerweile 2 Kinder und einen Mann, aber die Folgen, die sie hat, sind gesundheitlicher und noch immer psychiyscher Natur und, dass sie beinahe daran zerborchen wäre. Göttin sei Dank hatte sie die Kraft durchzuhalten und hat sich nichts angetan.

Ich wollte zu diesem Thema gar nicht so viel schreiben, aber manchmal ist es notwendig.

Es ist jedoch natürlich dein Blog und du entscheidest, was da reingestellt wird.

Alles Liebe,
Elisa



vom 29.01.2010, 13.48
Antwort von Engelbert:

Wenn ich einen Witz deswegen nicht bringe, weil die Witz karikierte Sache jemanden persönlich betrifft, dann darf ich "keine" Witze bringen (irgendjemand ist immer blond, Beamter, heißt Fritz, fährt Manta, ist Arzt oder Prostituierte) und mache die Rubrik "Humor" hier zu. Will ich aber nicht ... denn ein Witz ist ein Witz und keine Weltanschauung.
4. von Elisabeth M.

Ich verstehe jetzt diese ganze Diskussion um einen Witz nicht. Wer Witze nicht mag, muss sie doch nicht lesen. Erst wird der Witz gelesen, dann wird sich darüber empört. Wo ist hier der Sinn?

vom 29.01.2010, 13.34
3. von elke

Nein, mich persönlich verletzen kann er mich nicht. Nur, mir geht es so, daß ich mich einfühle (n kann in die Menschen) und Verbrechen zu Witzen zu erheben. Tut mir leid, das ist abscheulich. Solche Witze, wo es offensichtlich darauf ankommt, vom Täter zum Opfer zu werden ( Mann und Frau) kann man auch anders erzählen, aber selbst darüber könnte ich nicht lachen! Tut mir leid. Ich weiß, es gibt solche Männer, die so sing wie hier beschrieben.
Ganz langer Gedankenstrich ... ----- Danke lieber Gott,daß Du mir einen solchen Mann, meinen Ehemann und uns als Paar zusammengeführt hast.

vom 29.01.2010, 12.47
2. von Vreni

Witze treffen immer jemanden, seien es Nationalitäten-Witze, Blondinenwitze etc. Da macht man sich über irgendwer lustig, das mag ich nicht.Dieser "Witz" ist aber anders. Da macht man ironisch auf eine allgemein übliche Gedankenabfolge aufmerksam und das kann ja nicht schaden finde ich. Das kann auch nachdenklich machen.
Aber persönlich nehmen, nein.

vom 29.01.2010, 12.39
1. von beatenr

... zu dem Witz mit dem Ehepaar + dem Einbrecher: ich ergänze mal meinen Kommentar (nr. 18) "Ich bin heute viel sensibler geworden, was Dinge betrifft, die weh tun könnten"
mit "Ich bin heute viel sensibler geworden, was Dinge betrifft, das weh tun könnten. Solche "geheime Kamera"-Filme, bei denen man sich ausmalen kann, dass ein Gipsfuß folgt, schaue ich mir mit sehr gemischten Gefühlen an. ".
... das ist ein Originalzitat von wem wohl ;-))) aus dem Kung-fu-Tagebucheintrag letztens.
Das genau ist es - das ausmalen, das weh tun kann. Da reagiert jeder anders. Bei dem "Witz" tut es mir schon körperlich weh, wenn die beiden gefesselt werden. Weiter kann ich kaum lesen. Zu den ausgemalten Vergewaltigungen dann noch die Seelenqual der Frau, die vom Mann geopfert wird.
Wie gesagt, andere mögen es lustig finden, daß die Frau sich rächt. Find ich grundsätzlich auch gut, wenn man dem anderen zeigt, wie er einen behandelt. Aber hier schmerzt es mich ebenfalls.
Ich glaube, das hat viel mit den berühmten Spiegelneuronen zu tun, die man jetzt entdeckt hat. Einfach gesagt, das Mit-leiden.
Da hab ich eindeutig zu laut "hier" gerufen, als die verteilt wurden...
Also ich beziehe den Witz nicht auf mich, ich fühl mich auch nicht angegriffen - er tut mir - und nur für mich kann ich das sagen - einfach weh.

Ich gönne Euch anderen das Lachen, aber ich möchte auch sagen können, daß ich es bei diesem Witz nicht kann. Ansonsten oft + viel + gerne. Am liebsten harmlose aus der Kinderecke unsere Zeitung. Ach ja, und der Jodler oben... den hab ich erst gestern durch die schöne historische Landschaft ersetzt.

Und von daher: Stell einfach weiter ein, was DIR gefällt, je nachdem, scheiden sich dann die Geister. Das tun sie bei vielen Themen, darum ist es hier so interessant + lehrreich.


vom 29.01.2010, 12.27

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
lamarmotte:
Aufgrund weltweiter massivster Proteste ruder
...mehr

Hanna:
Ich finde es auch nicht lustig!
...mehr

Christa HB:
Lieber Engelbert,mach dir bitte keinen Stress
...mehr

Hanna:
Aber das möchte ja nicht mal ein Trophäenjäge
...mehr

Carola (Fürth):
Aber zuerst Sexulalmörder rannehmen mit absäb
...mehr

Nicole:
WAS soll daran zum scmunzeln sein ?Etwa, das
...mehr

Karin v.N.:
Ich bin dabei wenn es ums Abschneiden geht! A
...mehr

Friederike R.:
Meine Meinung: wenn der Besitzer so sehr gege
...mehr

Hildegard:
Könnte mir vorstellen, dass das nicht erlaubt
...mehr

Petra Marie:
Elefanten gehören zu meinen Lieblingstieren.
...mehr