ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wort des tages

tranfunzelig ...

Engelbert 27.05.2022, 16.15

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Wolf-Dieter

Das Wort kenne ich auch, bin es selbst aber nicht. Bei Konny fehlt im letzten Wort ein r.

vom 28.05.2022, 17.54
12. von Leonie

Ich korrigiere mich und meine Erinnerung. @ rosiE hat mich wachgerüttelt. Klar, ich war bei meinen Brüdern früher die Transuse.
Ach, ich glaub' ich werd' alt ...

vom 28.05.2022, 17.47
11. von rosiE

bei uns hieß das: transuse, wenn man in gedanken weit weg war und auf anrede nicht reagiert hatte oder ähnliches

vom 28.05.2022, 17.22
10. von Leonie

Das habe ich lange nicht mehr gehört. Meine Brüder sagten das früher oft zu mir. Heute merke ich an manchen Tagen selbst wie tranfunzelig ich bin.

@ Karin v. N. hat mir die Erinnerung wieder ins Hirn gebracht. Unser Vater sagte oft über Leute, die nicht schnell gingen: "Der/Dem kann man beim Gehen die Schuhe besohlen".

vom 28.05.2022, 16.20
9. von Juttinchen

Ein herrliches Wort.
An manchen Tagen geht auch bei mir ab und zu das Licht aus.

vom 28.05.2022, 11.16
8. von Karin v.N.

Den Ausdruck kennen wir Ruhrgebietspflanzen sehr gut, auch hier am Niederrhein ist er geläufig. Konnys Erklärung ist so passend, dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Tranfunzelig ist eben jemand, dem man im Laufen die Schuhe besohlen kann...

vom 28.05.2022, 11.06
7. von Sieglinde S.

Zu dieser Kathegorie zähle ich mich dazu. Alle anderen sind viel schneller. Bis ich mal Kaffe gekocht habe, kommen andere schon aus der Stadt zurück. Mich ärgert das sehr, dass ich nicht schneller bin. Oft fehlt es auch an dem Entschluss, dies und das endlich zu erledigen.
Als ich so 15 war, meinte mein Onkel: wer langsam isst, arbeitet auch langsam.
Später hörte ich, langsam essen sei gesünder.
Aber ich würde auch gern schneller arbeiten.

vom 28.05.2022, 02.03
6. von Gerlinde aus Sachsen

Oh ja, ich kenne auch ein paar Tranfunzeln - und am meisten regt es mich auf, wenn ich selbst so einen Tag habe, wo ich mich tranfunzelig fühle, also nicht aus dem Knick komme.

vom 27.05.2022, 21.08
5. von Webschmetterling

drömelisch (langsam)

vom 27.05.2022, 21.06
4. von lieschen

das Wort kenne ich gut, wurde und wird auf dem Westerwald benützt, für etwas langsame Leute. Im Moment ich auch tranfunzelig, aber wie. Hoffe es geht bald vorbei, es nervt mich, weil es so gar nicht meine Art ist, bin sonst immer sehr schnell.

vom 27.05.2022, 19.41
3. von muellerin

Noch nie gehört, die Erklärung von Konny aber macht es verständlich.

vom 27.05.2022, 19.27
2. von Hanna

Ich hatte eine ganz ganz liebe Freundin,leider ist sie vor vielen Jahren gestorben! Aber im Freundeskreis wusste jeder wie tranfunzelig sie war.Bis sie sich einmal umdrehte hatte ein anderer schon alles erledigt! Das ist tranfunzelig,ein tolles Wort,ich kenne kein besseres!

vom 27.05.2022, 18.38
1. von Konny

tranfunzel. Na klar. Die Tranfunzeln gaben nur wenig Licht. Und wenn jemand tranfunzelig ist er halt um es salop auszudrücken, lahmaschig.

vom 27.05.2022, 16.53
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2023
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
Letzte Kommentare:
Laura:
Bei uns ist es sonnig und superwarm mit mind.
...mehr

Margareta:
Bei uns waren es am Donnerstag ca. 30-40 cm,
...mehr

Gochsum:
Frischer Brokkoli hat auch den Nachteil, dass
...mehr

Margareta:
Soooo süß!!!
...mehr

Gisela L.:
Ein "süßes" Foto. Danke dafür.
...mehr

GerdaW:
Hier in Tirol gibt es mehr als genug Schnee,
...mehr

Christine L.:
LK Dillingen an der DonauHeute kein Schnee...
...mehr

Gitta:
Mir geht es gerade so wie Lina - das zauberha
...mehr

Miranda:
Bei mir ist immer Spinat(Blatt und gehackt) i
...mehr

Angelika V.:
Einfach nur herzig.
...mehr