ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

absatz abgebrochen

Ich sehe gerade in einem Film, wie eine Frau barfuß läuft, weil ihr der Absatz abgebrochen ist ... ist jemand von meinen Leserinnen das schon mal passiert ?

Engelbert 04.03.2021, 22.46

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

17. von Elisa

Ja, mir ist das bereits mehrmals passiert. Und zwar immer bei Löchern oder Pflastersteinen. Pflasterteine sind überhaupt "Absatzmörder" - da bleibst stecken und zack - herunten ist der Absatz, einmal brach er sogar entzwei und das Material wird immer abgeschunden bei Pflastersteinen.
Vor allem in Wien gibt es noch sehr viele Pflastersteine.

Alles Liebe,
Elisa

vom 05.03.2021, 15.46
16. von zen-si

Es ist zwar schon 50 Jahre her, aber ich kann mich noch gut erinnern. Es waren Grün weiße Schuhe mit etwas Plateau und hohen Blockabsätzen. Billig, aber tre schick. Ich habe meine Freundin im 120 km entfernten Bad Tölz besucht. Plötzlich hat sich das billig gerächt, und ein Absatz ist einfach abgebrochen. Ich hab dann den zweiten auch noch abgerissen. So bin ich durch den Tag gewatschelt. Zum Glück hat mich mein Vater damals gefahren.

vom 05.03.2021, 13.36
15. von Laura

als Jugendliche ist mir das auch passiert, zum Glück auf dem Heimweg und ich bin den Rest heimgehumpelt. Barfuss auf dem Asphalt kommt mir nicht in den Sinn, dafür bin ich zu empfindlich. Den Absatz konnte man wieder dran machen und ich lief noch öfter mit den hohen Schuhen, mittlerweile habe ich sie verschenkt.

vom 05.03.2021, 12.17
14. von Freya

Ein Absatz ist mir noch nicht abgebrochen, wobei ich früher sehr gerne hochhakig unterwegs war :), aber beim Wandern auf Gomera ist mir die Sohle meiner Wanderschuhe in der Mitte durchgebrochen und die Wanderung war dann nicht mehr angenehm. Die gute Seite war: ich bekam in einem kleinen Laden auf der Insel die gleichen Schuhe und im nachhinein stellte sich heraus ... günstiger als in Deutschland!

vom 05.03.2021, 12.13
13. von Inge-Lore

Man braucht keine hochhackigen Pumps, um den Absatz zu verlieren: Mit meiner Tochter
bin ich vor ca. 40 Jahren in der Sächsischen Schweiz auf dem Schlitten bergab gefahren...wollte in der Kurvbremsen
bleibe mit dem Stiefel(block)absatz hängen,
da war er ab ;)

vom 05.03.2021, 11.32
12. von Lieserl

Absatz ist mir noch nie abgebrochen, aber ich bin schon öfter zwischen den Fugen von Pflastersteinen oder in den Ritzen von Gittern hängen geblieben und hab mir manchen Absatz ruiniert. Seitdem schau ich dass ich Absätze ohne Lederübezug bekomme.
Ich bin allerdings schon mal in Strümpfen auf der Skipiste gestanden, weil sich die Sohle meine Skistiefel verabschiedet hat. Und so ist mir beim Aussteigen aus dem Sessellift ein Ski davon gefahren und ich hab nur verdutzt geschaut bis ich kapiert hab, was passiert ist.

vom 05.03.2021, 11.01
11. von KarinSc

Früher trug ich sehr oft Stöckelschuhe mit teilweise sehr hoch Absätzen. Damals ist mir kein Absatz abgebrochen.
Die Stöckelschuhzeiten sind längst vorbei. Ich trage nur noch flache Schnürschuhe (Sneaker).

vom 05.03.2021, 10.49
10. von Regina

Da ich keine Schuhe mit Absätzen anziehe, ist mir das noch nie passiert.

Ich habe aber einmal die Sohle meiner Sandale während eines Abendkonzertes in den Garten der Welt im Sommer 2019 verloren. Nur gut, dass es dunkel war und auch schön warm zum Barfußlaufen.

vom 05.03.2021, 10.32
9. von rosiE

keine schuhe mit absatz bei mir, weil meine kleinen gelenke (zehen...) seit ca ewig schmerzen, da verzichtet man gerne, bei den ganz flachen schuhen sind auch ein bisschen die rückwärtigen beinmuskeln in schwung, angeblich, was den knien zugute kommt etc. etc. außerdem musste ich ja den kindern hinterherlaufen können etc etc, das hat sich dann nicht ergeben bis heute, ich bin flach unterwegs,
aber ich wundere mich über die zunehmend hohen stöckelschuhe in den filmen,

vom 05.03.2021, 10.17
8. von greta

ja - ist mir auch schon mal passiert - in Berlin - auf dem Weg zu einer Veranstaltung. Das ist zig Jahre her, doch ich erinnere mich gut, plötzlich war der Absatz eines hohen, sehr eleganten Schuhs ab. Was blieb mir anders übrig als den Absatz des zweiten Schuhs auch noch abzureisen. Ich hatschelte weiter ála Miss Piggy - so kam ich mir vor. Damals war ich noch selbstbewusster, es machte mir nichts aus, ich tat, als wäre es das Selbstverständlichste der Welt.

vom 05.03.2021, 10.16
7. von owl

Klar schon passiert, ist dann echt blöd, wenn frau weit weg von daheim ist.
Zu Zeiten von Pfennigabsätzen gab es auch gerne ein Steckenbleiben im Kopfsteinpflaster oder irgendwelchen Gittern vor Türen ...

vom 05.03.2021, 08.22
6. von ReginaE

Absatz und Sohle weg.

vom 05.03.2021, 07.34
5. von Lina

Ich trage zwar keine Stöckelschuhe... passiert ist es mir trotzdem einmal.
Auf der Burg war ein Konzert... und auf dem Weg dorthin hat sich ein Absatz verabschiedet. Es war ein schöner... jedoch schon ein älteres Semester... und hatte wohl eine "Material-Ermüdungserscheinung". Das war zwar ungut... hat aber an der Tatsache nichts geändert... so bemühten wir uns, den anderen Absatz auch zu entfernen.
Es war Nacht... das Konzert war unter freien Himmel... und so war es mir egal.

vom 05.03.2021, 00.50
4. von Sieglinde S.

Etwas Ähnliches ist mir vor einem Jahr passiert.
Mit einem Bekannten waren wir mit der erst vor Kurzem neu eröffneten Eisenbahnstrecke von Hagen bis nach Köln nach gefahren. Über Meinerzhaben u. Gummersbach.
Zu Fuß zum Rhein gegangen. Dort in einem der vielen Restaurants draußen Flönz (gebratene Blutwurst) und leckeres Pürree mit Zwiebeln gegessen.
Auf dem Rückweg zum Zug sah ich eine Sohle liegen. "Guck mal, da hat jemand die Sohle verloren. Erst später fiel mir der komische Gang auf. Es war mein Schuh. Ich hatte nur noch die dünne Innensohle aus Stoff drunter. Etwas später löste sich auch die andere Sohle. Das ist ein schwarzes Material, das einfach zerbröselt ist. Die Absätze, aus einem Stück war die ganze Sohle, blieben noch dran. Zum Glück hatte ich mein Auto direkt am Bahnhof stehen, also nur 5 m zu gehen. - Das hat mich sehr geärgert. Es waren bronzefarbene Ecco-Schuhe.

vom 05.03.2021, 00.48
3. von Astrid

ich trage keien Stöckelschuhe :-), dann passiert das nicht


vom 04.03.2021, 23.50
2. von ErikaX

Ja - in der Oper. Das war peinlich. Zum Glück waren nach der Aufführung die Geschäfte noch geöffnet. Ich glaube, es war eine Nachmittagsaufführung. Auf dem Weg zum Bahnhof kommt man in der Theaterpassage an einem (leider hochpreisigen)Schuhgeschäft vorbei. Dort habe ich mir dann Schuhe gekauft

vom 04.03.2021, 23.35
1. von Birgit W.

Auch wenn's nie sehr hoch war - ja, das ist 'ne ziemliche Eierei. Einmal versehentlich in so einer Lichtschachtabdeckung hängen geblieben - gefühlte 100 Jahre her - jetzt trag ich seit gefühlten 99 Jahren nur noch sportlich flach (außer zum Tanzen, da erlaube ich mir 4 cm)

vom 04.03.2021, 23.06

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Letzte Kommentare:
ReginaE:
ein kleine frühlingshafter Zaubergarten.
...mehr

ReginaE:
Man sollte eine Demokratie nicht als "Kinderg
...mehr

ReginaE:
wenn zwei sich streiten wird es der Dritte --
...mehr

MOnika Sauerland:
Denn Versuch gab es schon mal 1980. Das ist k
...mehr

Carina:
So schön, dass du trotzdem "tust" bzw."hande
...mehr

corona:
Ende Februar 2021 veröffentlichte die Uni Bi
...mehr

corona:
Dir, lieber Engelbert, Kann ich nur einen gut
...mehr

corona:
hIer gehören leider auch zu Viele zu den Ahn
...mehr

Lina:
Auch dieser Strauch ist super schön.
...mehr

Lina:
Dieser Vorgarten tut richtig gut... da ist Le
...mehr