ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

alexander klaws / woke

... spielte in diesem Jahr den Winnetou bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg (neuer Zuschauerrekord 2022) ... und wird ihn auch im nächsten Jahr spielen ... finde ich toll, welche Karriere er nach seinem DSDS-Gewinn hingelegt hat.

Zum Thema Winnetou und umschreiben ... was für ein Schwachsinn ... längst geschriebene Bücher schreibt man nicht um, man nimmt sie als Zeitzeuge hin, sonst müsste man unendlich viele Bücher neu schreiben. Die "woke"-Invasion schreitet voran ... das merkt man nebenbei auch in vielen Krimis.

Ich bin für Vielfalt, Randgruppen, Menschen aller Art ... man muss mich nicht erziehen, damit ichs auch ja lerne ... ich kanns schon. Manch andere lernen es eh nicht, auch wenn man alles versucht.

Engelbert 06.09.2022, 16.06

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Chris

Karl May hat Romane und keine Tatsachenberichte geschrieben. dieses weiß doch jeder und deshalb muss auch nichts umgeschrieben werden. Denn es alles erfunden.
Ich habe die Bücher sehr gerne gelesen, immer gewann das Gute und es war spannend geschrieben.

vom 08.09.2022, 11.45
12. von Jule

Es ging doch ursprünglich nie um die Klassiker, sondern um ein neues Buch, dass vom Verlag vor Veröffentlichung zurückgezogen wurde.
Da hat die Bildzeitung etc. mal wieder ne Welle aufgetürmt ... ekelhafte Medienpraxis.




vom 07.09.2022, 17.36
11. von Gabi K

Also ich hatte alle Bände von Karl May und habe sie sehr geliebt! Bin nicht blöder davon geworden, denke ich mal. Heute, gute 40 Jahre später sehe ich sie etwas differenzierter, möchte sie aber auf gar keinen Fall umgeschrieben haben. Was soll das bewirken? Lasst doch mal die Kirche im Dorf und genießt einfach mal ein paar Abenteuergeschichten ohne große Wertung.


vom 07.09.2022, 14.58
10. von Schpatz

Ich glaube, dieses umschreiben und umbenennen ist wieder so typisch deutsch. In anderen Ländern kämen sie sicher nie auf die Idee. Damit kann man von richtig wichtigen Problemen natürlich auch gut ablenken. Schwachsinn!

Alexander Klaws sah ich mal live in "Tanz der Vampire" ich fand ihn toll. Er hat wirklich was aus sich gemacht...klasse!

vom 07.09.2022, 11.58
9. von Engelbert

@ Owl: schau mal hier: Hier klicken

vom 07.09.2022, 11.30
8. von Karin v.N.

Ich bin auch gespannt, wie lange wir uns dieses "Vorschreiben" noch gefallen lassen... ätzend!

vom 07.09.2022, 11.25
7. von Inge-Lore

Es werden immer mehr Leute werden, die sich gegen diesen Unsinn wehren werden...

vom 07.09.2022, 09.17
6. von owl

@engelbert
"woke"-Invasion ... bitte klär mich auf, was ist das denn? Bin bei Google nicht fündig geworden, begegne dem Begriff hier und heute das erste Mal.

vom 07.09.2022, 09.16
5. von Karen

So ein großer Schwachsinn! Man soll doch die Bücher so lassen, wie sie geschrieben wurden. Niemand mit Verstand für 10 cent hält ein Karl-May-Buch für einen Tatsachenbericht.... man könnte sich aufregen - MUSS man aber nicht.

Und zu Alexander Klaws: ich habe größte Hochachtung vor ihm. Er hat sich seinen Erfolg hart erarbeitet. Es ist nicht damit getan, eine Casting-show zu gewinnen - wie man an all den anderen in der Versenkung verschwundenen Siegern sieht -, man muss mit diesem kleinen "Anschub-Vorteil" machtig viel arbeiten, um mehr als nur kurz erfolgreich zu sein; er hat es geschafft - Chapeau, Alex.

vom 06.09.2022, 23.09
4. von satu

Wir haben uns gerade erst über dieses Thema unterhalten (mein Mann und ich) - es ist totaler Schwachsinn, solche Vorschriften machen zu wollen! Klar sollte man den Hintergrund nicht ausser Acht lassen, aber warum muss man alles bis ins kleinste zerpflücken und kaputt machen, unter Umständen seines Sinnes berauben?
Genau wie mit diesem bekloppten gendern!
Ich könnte mich noch eine Weile darüber auslassen, aber es macht wenig Sinn - daher denke ich mir meinen Teil, lasse z.B. das "gendern" sein, esse immer noch gerne Zigeunerschnitzel und kehre beim "Mohren" ein.

vom 06.09.2022, 21.09
3. von Gitta

Da stimme ich Dir zu. Ich habe 11 Karl-May-Bände zu Hause und die habe ich in jungen Jahren auch als Mädchen begeistert gelesen. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich diese Geschichten als Realität bzw. als Tatsachenberichte wahrgenommen hätte. Sie haben mir auch nicht geschadet, obwohl *grins* - Pierre Brice als Winnetou und Lex Barker als Old Shatterhand hingen als "Bravo"-Zuschnitt in Lebensgröße in meinem Jugendzimmer.

vom 06.09.2022, 18.19
2. von Ellen

Am Ende fordert man noch, die Bibel umzuschreiben..... Wundern würde es mich nicht!

vom 06.09.2022, 17.28
1. von Webschmetterling

Ich hoffe, dass gar nichts umgeschrieben wird.
Du textest es richtig "Schwachsinn" wäre es.
*
Betreff Alexander Klaws, DSDS war der Start, für seine darauf folgende Karriere hat er sich schwer ins Zeug gelegt -Selbstdisziplin-

vom 06.09.2022, 17.04
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare:
IngridG:
Das ist einfach dekadent!
...mehr

Sylvi:
Uns hat der Kuchen sehr gut geschmeckt, obwoh
...mehr

Suse aus der Südpfalz:
1,2 und 4 kannte ich, 5 der Name bekannt, abe
...mehr

Margareta:
Danke für den Tipp! Kommt auf meine Liste.
...mehr

Margareta:
Ich wusste 1, 2 und 45 hatte ich schon öfter
...mehr

Birgit W.:
Außer 3, ja.Und die scherzhafte Antwort zu 5
...mehr

nora:
Nummer 3 habe ich nicht gewusst.
...mehr

Hans:
Daher der Name Rossmeer und Ross-Schelfeis! D
...mehr

anna aus M.:
Ich wusste 1,2 und 4, bei 5 habe ich (richtig
...mehr

Xenophora:
ich wusste 1 und 4
...mehr