ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

auch impfgegner sind seelenfärbler

Das ist mir gerade mal ganz wichtig, das zu sagen ... denn es gibt nur eine Rubrik, die sich um Corona dreht ... und viele andere ... um gemeinsam ein Bild zu betrachten oder den Herbstwald oder eine Frage zu beantworten ... dafür ist es nicht wichtig, ob man geimpft ist oder nicht. Virtuell können wir alle hier ganz eng nebeneinander sitzen und dürfen so sein, wie wir sind und denken, wie wir denken. So lange nicht missioniert wird und die eigene Weltanschauung als die einzig richtige dargestellt wird.

Die Impfgegner ... das können nette Menschen sein, die sich an alle Regeln halten, aber eben nur Angst haben oder bestimmte Dinge ablehnen, aber Corona nicht in Frage stellen ... natürlich gibt es auch egoistische Menschen mit gefälschtem Impfpass, die ihre Viren auf die anderen loslassen. Aber das muss man immer im Einzelfall sehen.

Engelbert 10.11.2021, 18.27

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

52. von Engelbert

@ Katharina: es gibt falsche Behauptungen (ich habe noch nie) und es gibt Richtigstellungen (doch, du hast dann und dann) ... da gibt es schon falsch und richtig ... es geht hier um Behauptungen, nicht um Einschätzungen.

vom 11.11.2021, 22.07
51. von Engelbert

@ Katharina: was genau heißt "angemacht" ... hat dich jemand beleidigt oder kritisiert ... wie definierst du angemacht ? Im Nachhinein kann ich da nichts mehr machen oder mir eine Meinung bilden, es sei denn, du weißt noch, wann und wo das war ?

vom 11.11.2021, 22.03
50. von Katharina

@ 44.Licht:
Ich wurde schon bei ganz anderen sehr harmlosen Themen "angemacht". Schon wenn ich äußere, daß ich Schnee nicht mag, weil ich bei Glatteis und Schnee zu Fuß nur mühsam vorankomme, bekam ich seltsam viele "erregte" Reaktionen, die ich übertrieben fand. Manchmal (nicht nur hier, auch anderswo öffentlich) kann ich auch nur den Kopf schütteln, daß m.E. oft wenig Toleranz herrscht. Wie gesagt, schon bei völlig harmlosen Themen: wenn ich äußere, Weihnachten war für mich früher nicht sooo schön und heute auch nicht, o Gott, welch krasse Reaktionen ich bekam...
@ 47.Engelbert: falsch - richtig:
Nix ist falsch oder richtig, darum sollte es doch nicht primär gehen. Es sollte doch eher so sein:
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort, dort treffen wir uns.
Oder: wenn zwei Wege vor dir sind, welchen gehst du dann? Ich nehme den dritten Weg.

vom 11.11.2021, 21.54
49. von Engelbert

@ Licht: du nennst das als Grund und nun heißt es "darum gehts es nicht" ... sorry, da kann ich dich nicht ernst nehmen ... es gibt nicht "viele andere", die sich zurückziehen ... und der Ton ist auch nicht rauer geworden ... das Thema Corona ist halt ein hochemotionales.

vom 11.11.2021, 21.27
48. von Licht

Ja darum geht es nicht. Der Ton ist hier bei einigen rauher geworden und das wird schlimmer. Ich mag einfach nicht mehr ziehe mich zurück wie viele andere auch. Das wars

vom 11.11.2021, 21.04
47. von Engelbert

@ licht: jetzt reichts aber ... du hast selbst gesagt, dass ich deinen Kommentar im Lichtblick löschen soll ... "angemacht" wurdest du auch nicht, es wurde nur eine falsche Behauptung von dir richtig gestellt.

vom 11.11.2021, 20.58
46. von ReginaE

schade @andrea (Spanien) dass du hier deine Meinung nicht einbringen möchtest.
Links sind das eine, die eigene Meinung das andere.
Ist es nicht so, jeder lebt in einem anderen Umfeld. Ob sie/er nun das erweiterte Umfeld mag oder nicht ist doch offen gestellt.

Wenn jeder mit offenen Karten spielt und der andere das so akzeptiert, ist das doch eine gute Ausgangsposition. ¿¿¿


vom 11.11.2021, 20.57
45. von Engelbert

Aber du hast Recht, Andrea, andere sollten sich selbst ein Bild der Links machen ... ich werde sie morgen wieder einstellen als eigenen Eintrag, mit einem Vorwort von mir.

vom 11.11.2021, 20.55
44. von Licht

Seelenfarben ist auch nicht mehr bunt es werden Beiträge gelöscht und wenn was nicht passt angemacht. Nein das ist auch mir nicht wohl hier . Ich steig auch aus Ade

vom 11.11.2021, 20.53
43. von ReginaE

@Anne/LE
*lächel* bei mir nennt sich das Leinfelden-Echterdingen. Deswegen meine Frage. So kann man sich täuschen :-))

vom 11.11.2021, 20.44
42. von Engelbert

Zu den gelöschten Links, Andrea ... es ist etwas anderes, ob eine große Webseite "die Corona-Lügner" schreibt oder ob eine Einzelmeinung von sich redet ... sicher waren hinter den Links auch interessante Inhalte zu finden, aber vieles dient dazu, die Meinung des Lesers zu ändern. Gerhard wollte niemand missionieren.

Warum sind so viele Corona-Gegner so wenig tolerant mit der Mehrheit, die anders denkt ? Ich werde im privaten Umfeld auch missioniert, nur klappt das bei mir nicht. Aber es ist für mich okay, wenn jemand anders denkt, so lange er mich nicht ändern will.

Im großen und ganzen geht mir das Thema seitlich vorbei ... es gibt wichtigere Dinge ... ich tue, was ich tun muss, um mich und andere zu schützen und ansonsten kümmere ich mich nicht allzuviel um das hohe C.

vom 11.11.2021, 20.26
41. von Anne/ LE

@ReginaE,
klar Leipzig/Halle ist hinter meinem Küchenfenster auf 10 km Luftinie gut hör- und sichtbar.Ich freue mich bereits auf die ampelgrünen Lösungen in Sachen Flugfrachtverkehr. DHL hat ja einen Freifahrtschein. Der Arbeitsplatzbooster wöchentlich in der Presse, im ÖPVN.

vom 11.11.2021, 20.25
40. von Engelbert

@ Andrea: bitte differenziert lesen ... Gerhard hat gesagt "FÜR MICH sind ..." ... ich teile seine Meinung nicht, lasse sie aber stehen ...

PS: wer nicht da war, kann sich nicht verabschieden ... außer bei den Corona-Seiten vor einem halben Jahr hast du schon lange nicht mehr kommentiert. Also war der Planet eh nicht so deines.

Dennoch: bleib!

vom 11.11.2021, 20.13
39. von andrea (spanien)

Ein Kommentar zum Abschied

Man durfte heute hier um 08:23h lesen, dass Impfgegner VERBRECHER sind. Niemand hat protestiert. Hoch lebe die Meinungsfreiheit.

Einige Stunden später löscht Engelbert einige Links von Kräuterhexe, weil die alternativen Inhalte nicht in den allgemeinen Konsens passen. Das ist als Betreiber dieser Homepage sein gutes Recht, Hausrecht sozusagen.

Hoch lebe die Zensur; genauso wie sie aktuell und weltweit auf youtube, Facebook etc. stattfindet.

Um es kurz zu machen: der bunte Seelenfarben-Planet ist mir zu eng geworden, ich steige hier aus und verabschiede mich.

Ich wünsche euch von Herzen alles Gute und bleibt gesund.

P.S.: ***Es kommt immer anders, WENN man denkt***


vom 11.11.2021, 20.00
38. von SilkeP

@Birgit W., Inhabern kommt immer wieder auf, dass die Impfungen nach 9 Monate nicht mehr gültig sein soll. Es geht hier nicht um das digitale Impfzertifikat.

vom 11.11.2021, 19.55
37. von ReginaE

@Anne/LE
ich denke es geht immer, so man will und du willst es eben.
Deswegen zolle ich jedem der sich nicht impfen lässt und für sich Sorge trägt meine höchste Achtung.

abgesehen vom Thema, hat LE etwas mit der Nähe von Flughafen zu tun?

vom 11.11.2021, 19.15
36. von Anne/ LE

@Regina/E
ohne es weiter vertiefen zu wollen....Ich verhalte mich seit der Ansage meines Arbeitgebers am 15.03.2020 (seit 01.01.21 bin ich in Rente mit 63) regelkonform. Wir sind bei einer Beerdigung, Familienzusammenkünften und sogar bei einer Hochzeit den bestehenden Anordnungen kosequent nachgekommen. Ich trage Maske, achte auf Abstand usw.
Ebenso verfolge ich seit nun 1 1/2 Jahren vielseitige Informationen, die mich noch nicht zu einem Umdenken bringen konnten. Tatsächlich ist es mein eigenes Risiko, aber dem stelle ich mich auch unter dem Fingerzeig wütender Mitmenschen.

vom 11.11.2021, 19.06
35. von ReginaE

@kraeuterhexe, ich habe mal eine andere Seite auf "Corona" verlinkt, wobei ich davon ausgehe, dass dies weder Verschwörung noch sonstiges schräges ist.

für mich immer wieder nachdenkenswert, auch wenn ich für mich anders entscheide.

vom 11.11.2021, 17.59
34. von ReginaE

@kreaeuterhexe, ich verstehe ein klein wenig, deine Aversionen gegen Medien. Ist es nicht so, dass man das selbst hinterfragen kann und doch seinem Gefühl folgen?
Oder braucht es andere verbale Vorturner, die mit seichten oder scharfem Wortgedöns Ängste verbreiten?
Jedenfalls habe ich die Nase gestrichen voll von z.B. RT-deutsch. Das ist solch ein Verbreiter von Unwahrheiten mit sehr laszivem Muster!!
Schaue ich diese Seiten an, bekomme ich einen dicken Hals, Frauen werden angesprochen und es sind dann hauptsächlich Frauen, die glauben was ihnen präsentiert wird.

@ Anne/LE was du schreibst, dem stimme ich vollumpfänglich zu betreffend der Pharmakonzerne, die sich eine goldene Nase dabei verdienen.
Sich impfen zu lassen, ist jedem weiterhin selbst überlassen. Es gibt da Menschen, die sich weil sie sich nicht impfen lassen entsprechend verhalten und sehr rücksichtsvoll sind. Denen gilt meine Anerkennung, sie gehen für sich selbst ein hohes Risiko ein.

Es tut gut, mal darüber geschrieben zu haben.
COVID19 & Pandemie ist nicht alles, ist aber prägend und betrifft alle.

vom 11.11.2021, 17.37
33. von Anne/ LE

Eine bunte Seelenfarbenwelt hat es nie schwer, sofern sie sich davon tragen lässt. Dieser fühle ich mich seit Jahren auch ohne große Kommentare zugehörig und überhaupt positiv denkend. Ich habe auch zusätzlich soulapp abonniert?. Dies entdeckt zu haben, kommt meiner Entdeckung von Seelenfarbenfast gliTut gut und trotzdem bin ich ungeimpft und werde es auch bleiben, solange es keine staatliche Vorgabe zur Impfpflicht gibt. Ich bin der Überzeugung, dass ein in tief in roten Zahlen liegender Pharmakonzern seine Chance gewittert hat. Die neuerlichen Auslassungen des Firmenchefs Pfizer das Boostern nötig bleiben wird, sprechen Gewinnsprache. Vor Corona am Limit und heute in der Großgewinnermarge. Und auch die Aussage, dass trotz hoher Antigenwerte, wo noch keine aussagekräftigen Studien vorliegen, Booster empfohlen wird, vertreibt meine Zweifel nicht. Insgesamt stellt sich mir Corona zunehmend als politisches Problem dar. Das Gesundheitsolitische Problem, welches seit Jahren in der Pflege besteht wird zu gerne ausgeblendet. Die Politik jammert, die Bevölkerung leidet, Angst und tatsächlich Hass wird geschürt. Die Spaltung der Gesellschaft hat ein neues Niveau erreicht und das tut nicht gut. Toleranz und Akzeptanz sind zunehmend schwerer einzuordnen. Ich nehme mich da mit zunehmendem Alter nicht aus. Aber auch ich habe während meines gesamten Berufslebens meinen Beitrag für die Solidargemeinschaft geleistet und finde es mehr als abstrus, wenn Menschen fordern, dass ich aufgrund einer fehlenden Impfung Hilfe verweigert bekommen müsste. Ich akzeptiere jede Meinung, die sich für Impfung ausspricht.
Ich möchte jedoch nicht in ein Muster eingeordnet werden, was Medien über Impfverweigerer verbreiten.


vom 11.11.2021, 17.17
32. von bo306

So wie KarinSC sehe ich das auch.
Ich habe absolut nichts gegen Leute, die sich aus bestimmten Gründen, weil der Stoff einfach noch zu unerforscht ist und die Entwicklung regelrecht übers Knie gebrochen wurde, oder gesundheitliche Dinge dagegen sprechen. Solche Überlegungen gab es bei mir ebenfalls, weil ich des Alters wegen erst sehr spät dran gekommen wäre. Da dachte ich noch, ich warte erst mal noch etwas ab, bis das alles mehr erforscht ist. Nur aufgrund der Ausbildung hatte ich die Chance, mich früher impfen zu lassen. Die habe ich dann allerdings auch wahrgenommen. Aber eine Kollegin führte einen der oben genannten Gründe an und ich kann das verstehen. Andererseits hielt sie sich aber auch an die Regeln und zudem wurden wir 2x in der Woche getestet.
Mich machen nur die Leute wütend, die mit solch hanebüchenen Geschichten daherkommen und meinen, sich an keine Regeln halten zu müssen.

vom 11.11.2021, 15.46
31. von KarinSc

Menschen, die Angst vor einer Impfung haben sind für mich keine Impfgegner.

Für mich bedeutet Impfgegner u.a., dass die behaupten, dass mit dem Serum was eingespritzt wird, das uns alle willenlos macht oder unfruchtbar. Manche sagen, dass das "der Jude" in die Wege leitet und die Weltherrschaft zu bekommen. Es gibt noch weitere irrige Ansichten.

vom 11.11.2021, 15.37
30. von Hildegard

Ich habe manchmal das Gefühl, dass sich Corona Leugner und Impfgegner durch ihre Argumentation selbst überzeugen müssen.

vom 11.11.2021, 15.24
29. von Leonie

Als Säugling gab es Standard-Impfungen un es war selbstverständlich wie die Taufe.

Als der Sicherheitsgurt für Autofahrer und deren Begleiter eingeführt wurde, gab es keine Probleme.

Warum jetzt, ich begreife es nicht, muss es aber akzeptieren.

vom 11.11.2021, 14.54
28. von Engelbert

Sorry, Kräuterhexe, du wirkst wie "auf Mission", wenn ich die vielen Links sehe (7 an der Zahl) ... als würdest du dem Rest der Welt erklären wollen, wie es sich denn wirklich mit der Pandemie verhält ... ich kann Deine Links nicht stehen lassen, denn da sind Seiten dabei, die Verschwörungstheorien verbreiten, die Corona leugnen ... das ist alles keine neutrale Berichterstattung. Ich kenne diese Seiten von überzeugten Corona-Gegnern. Es mag jeder dagegen sein, aber die anderen bitte nicht missionieren wollen. Deswegen musste ich deine Links leider rausnehmen.

Weißt Du, ich kann mich mit Menschen unterhalten, die Corona-Leugner und -gegner sind, so lange es nicht um dieses Thema geht. Kannst du dich nicht auch mit Menschen unterhalten, die, was Corona betrifft, ganz anders denken ?

Allerdings habe ich den Eindruck, dass es für Corona-Gegner gar kein anderes Thema gibt. Dann hat die bunte Welt von Seelenfarben natürlich schwer ...

vom 11.11.2021, 13.35
27. von Lina

Wir waren ja am Sonntag beim Konzert der Stadtkapelle. Alle wurden beim Einlass kontrolliert und registriert.
Gestern bekamen wir die Nachricht "14 Tage lang 2x täglich Temperaturkontrolle, dokumentieren ob Halsbeschwerden, Kopfschmerzen usw vorliegen. Und das Haus darf nur mit Maske verlassen werden" ... und warum das alles? Weil ein ungeimpfter Musikant Corona positiv war. 1/3 der Musikgruppe sei ungeimpft.
Ganz ehrlich? Da bekomm ich eine gewaltige Wut... weil das müsste nicht sein... es gibt eine Impfung und sie wird verweigert.

vom 11.11.2021, 13.31
26. von Karin B.

@ kraeuterhexe: sehr sehr gut recherchiert und argumentiert! Ich zoll dir Respekt und wünsche dir und uns allen hier auf Engelberts Webseite göttliche Liebe und viel Licht in dieser sich allmählich aufhellenden Situation. Auch Engelbert gebührt Respekt dafür, dass er auch konstruktiv-kritische Gedanken zulässt.

vom 11.11.2021, 12.04
25. von Carina

Finde es sooooo..... schade, dass sich "Menschen" in die Wolle kriegen (wie es so schön gesagt wird).
Bei mir taucht da die Frage auf, in dieser bestehenden und zunehmenden Spaltung der Menschen: Wollen das jene, die solche Bestimmungen herausgeben?

Weil, wer auch immer, gute Erfahrungen zur Impfung gemacht hat, heisst das auch für jene, dass auch das für alle gilt?

Ich kann die Massivität bzw. emotionale Wucht so mancher Menschen nicht, beim besten Willen, nachvollziehen.

Das sind vorwiegend die sog. Geimpften. Nur weil sie Erfahrungen in ihrem Umfeld haben? Die hat doch jeder. von uns!

Wie ich schon einmal sagte: " Es wird solange keine Ruhe sein, bis entweder alle geimpft sind:-( oder Corona haben ".

Die, die das "hohe C" (das scheint von Engelbert zu kommen und ich finde das gut) haben, sind deswegen nicht zum Tode verurteilt!!

So, jetzt auch mein letzter Beitrag zu diesem Thema, denn es gibt noch (wie Engelbert das auch schreibt) viele andere Rubriken, die durchaus "postiv" sind.

Was nicht heissen soll, dass ich Reibereien ablehne. Nur sind das sinnlose Diskussionen, die zu nichts führen, ausser zum Crash :-).

Das möchte hier sicher niemand!!!

vom 11.11.2021, 11.54
24. von kraeuterhexe

@Engelbert
Ich habe den Seelenfärblern nicht zu nahe treten wollen. Meine Resignation und Traurigkeit rührt daher, dass ich in dem Moment innerlich die Spaltung der Gesellschaft anerkannt habe. Es ist, als ob wir in zwei verschiedenen Welten leben. Die Wahrnehmungen stimmen nicht mehr über ein. Vielleicht habe ich das gestern falsch ausgedrückt.

Nein, C. ist nicht das einzige Thema auf der Welt, aber im Moment überschattet es vieles. Ich habe mich in den vergangenen Monaten mit so vielen Dingen beschäftigt, dass hätte ich früher nicht für möglich gehalten. Politik, Wirtschaft, Gesundheit, Philosophie, Selbstversorgung, Spiritualität, Meditation, Krisenvorsorge usw. Ich fühle mich energetisiert und vieles muß ich für mich noch einordnen und möchte mich darüber austauschen. Doch wenn ich lese, wir haben keine Impfpflicht und eine Meinungsfreiheit, dann weiß ich, dass das keine passenden Gesprächspartner für mich sind. Versteh mich nicht falsch, ein weiterer Austausch ist wichtig und für ein gegenseitiges Verständnis notwendig. Aber ich möchte doch auch nicht ständig kontra gegen, ständig überlegen müssen, kannst du das jetzt schreiben oder diesen Link setzen oder drehen dann einige wieder durch, ich möchte nicht ständig Unruhe auf deine Seite bringen, also bin ich lieber ruhig.

@ReginaE
Wo soll ich da anfangen. Ich habe eine zeitlang Fernsehen und Zeitungen komplett gemieden. Mittlerweile schaue ich hin und wieder Tagesschau, um beide Seiten zu haben. Ich habe gelernt, dass das Label rechts, antisemitisch oder populistisch viel zu schnell und oft falsch vergeben wird nur um sich nicht mit den Argumenten auseinander setzen zu müssen.

vom 11.11.2021, 11.05
23. von MOnika Sauerland

Wir haben selbstverständlich eine Meinungsfreiheit. Bei einer Pandemie ist das alles nicht so einfach. Impfen sind Gentechnik..... lässt sich einfach behaupten.
Ich fühle mich durch Impfgegner in einer Pandemie in meiner Gesundheit gefährdet.
Wie schön das wir uns hier treffen können ohne Gefährdung.

vom 11.11.2021, 10.17
22. von Birgit W.

@Silke P.
Keine Aufregung - es geht erst mal um das DIGITALE Impfzertifikat bei CovPass oder in der Warnapp. Die Impfung an sich wird NICHT ungültig, der traditionelle Impfpass ist und bleibt ein Nachweisdokument für die erfolgte Corona-Impfung. Die begrenzte Gültigkeit des digitalen Dokuments hat mal wieder gesetzliche Grundlagen, da irgendwelche Verordnungen/Vorschriften o.ä. nur bis Juli 2022 gültig sind/nicht länger als 12 Monate gültig sein durften.

vom 11.11.2021, 09.59
21. von SilkeP

Vorweg: ich bin geimpft, obwohl ich Impfungen gegenüber skeptisch bin. Wenn es jetzt aber heißt, dass das Zertifikat nur 9 bis 12 Monate gültig ist und wir uns dann erneut impfen lassen müssen, macht mich das wütend.
Und: ich kene mehr Geimpfte, die an Corona erkrankt sind als ungeimpfte Erkrankte.
Mein Sohn hate Kontakt mit einem geimpft Erkrankten. Auf dem Gesundheitsamt wurde ihm gesagt, daß er weder in Quarantäne muß noch einen PCR Test braucht. Als Geimpfter höre bei ihm die Infektionskette auf. Da fasse ich mir an Kopf bei so einer dämlichen Aussage und kann die Menschen verstehen, die sich nicht impfen lassen.

vom 11.11.2021, 09.16
20. von Licht

Es gibt nur noch Corona :Nichts anderes . Es sterben Menschen auch an Krankheiten die nicht mit Corona zu tun haben Auch viele Chronisch Kranke gehen aus Angst nicht zum Angst und Ihre Lage wird dadurch schlimmer. Auch Lebendswitige Ops werden zum Teil verschoben was für viele auch Ihre Krankheit verschlimmert . Darüber redet keiner nur Corona. Schlimm schlimm. Ich weiss das weil ich viele Freunde habe die in einem Spital arbeiten Nur so Corona ist schlimm aber es gibt noch anderes

vom 11.11.2021, 09.12
19. von gerhard aus bayern

für mich sind impfgegner verbrecher die meine gesundheit gefährden.

vom 11.11.2021, 08.32
18. von Lieserl

Das wird mein letzter Beitrag zum Thema Corona. Ich lese auch im Lichtblick nicht mehr.
Ich habe in der unmittelbaren Nachbarschaft zwei Familie, die absolute Impfgegner sind. Aber nicht nur gegen Corona, sondern gegen alle Impfungen. Tetanus usw, was wirklich lange lange erforscht ist. Sämtliche Kinderimpfungen werden ignoriert. Die insgesamt 6 Kinder in den zwei Familien zwischen 5 und 14 Jahren gehen weder in den Kindergarten noch in die Schule. Wie das möglich ist, weiß ich nicht, die Großen sind jedenfalls auch vormittags draussen auf der Straße und spielen.
Was ich damit sagen will: Es gibt Impfgegner gegen alle möglichen Impfungen und die werden uns immer bleiben. Dass sie die Gesellschaft belasten, das wird uns auch bleiben. Aber auch Übergewicht, Rauchen, Motorradfahren, Skifahren belastet die Gesellschaft durch erhöhte Krankheitsgefahren. Und selbst wenn ich in den Keller in meine Werkstatt gehe, kann ich die Treppe runterfallen und ein Pflegefall werden. Dagegen gibts keine Impfung und trotzdem bin ich dann eine Last für alle, weil ich Krankenhaus, Reha, BU-Rente usw in Anspruch nehme. Und trotzdem werde ich nicht aus der Gesellschaft ausgeschlossen wie ein Mensch, der gegen Corona nicht geimpft ist.
Ich verstehe es nicht, warum man solche Angebote, Empfehlungen verweigert. Ich muss es auch nicht verstehen. Diese Menschen werden von gewissen Dingen ausgeschlossen und das ist gut so. Damit müssen sie leben, das müssen sie in Kauf nehmen. Aber ich kann doch solche Menschen nicht verachten für ihr Verhalten.
Andererseits ist es halt auch so, dass Impfgegner (gegen alle Impfungen, nicht nur Corona) halt ein etwas Krauses Verhältnis zur Gesundheit und Gesunderhaltung haben. In Gesprächen mit den Nachbarn hab ich das schon vor Corona erfahren und das hat mir Kopfschütteln und Unglauben beschert. Aber darüber reg ich mich schon lang nicht mehr auf.
Ich kümmere mich um mich, um Menschen, die mir wichtig sind. Und alles andere, alle anderen, sollen tun was sie für richtig erachten.
Das ist mein letztes Wort in dieser Sache und ich lese hier auch nicht mehr mit.
Habt einen schönen Tag.

vom 11.11.2021, 07.55
17. von ReginaE

von 7 @kraeuterhexe Zweifel sind immer angebracht.
In Deutschland besteht doch weiterhin das Privileg sich nicht impfen zu lassen. Das andere, auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist, kann man kommentieren.
Ich sehe darin kein Hindernis!!

Was ich sehr gerne wissen, vielleicht kannst du mir da weiterhelfen. Du hattest in deinem Kommentar etwas von Altmedien geschrieben.
Könntest du bitte schreiben was du unter Medien in deinem Sinne bzw. die dir weiterhelfen meinst?
Ich würde mich da gerne schlau machen.

vom 11.11.2021, 06.36
16. von Carina

Sehr gut, dass du das in Worte gefasst hast :-)

Menschen sind wir alle!!!!!

vom 11.11.2021, 04.18
15. von Sieglinde S.

@ 13. Bommel: danke, Du hast meine volle Zustimmung, auch die meisten anderen denken so wie ich. - Du hast das gut formuliert.

@ 9.Krauterhexe: dem kann ich nicht zustimmen. Die Coronaimpfung ist doch keine Gentherapie im Versuchsstaduum. . Welche meinst Du denn? Lass es Dir mal genau von Dr. Drosten, oder Dr Lauterbach oder anderen Fachärzten erklären.

vom 11.11.2021, 03.30
14. von Lina

Ich finde mich im Kommentar von: 1- 3 - 5 -
und 13... genauso denke ich auch.

Was ich noch hinzufügen möchte... wenn es vom Staat etwas zu holen gibt sind wir alle dabei und wollen haben... da verzichten wir kaum freiwillig auch etwas... werden wir jedoch einmal in die Pflicht für die Allgemeinheit genommen... pochen viele nur auf ihre Rechte... vor allem Freiheitsrechte.

vom 11.11.2021, 00.35
13. von Bommel

Ich finde, dass diese Pandemie keine Privatsache ist.es ist längst der Punkt erreicht, wo die Freiheit des einzelnen, die Freiheit des anderen begrenzt.
Das Nichtimpfen von über 20% der Erwachsenen hat doch schlimme Auswirkungen auf den Rest der Bevölkerung.
- der Herzinfarktpatient, bei dem wertvolle Zeit verloren geht, weil der Rettungswagen weiter fahren muss bis zum nächsten freien Intensivbett
- der Patient mit Schlaganfall - jede Minute zählt um Lähmung und Behinderung zu verhindern
- der Krebspatient, dessen dringende OP verschoben und verschoben wird, weil kein Intensivbett frei ist
usw usw
Wir lassen uns als vernünftige Mehrheit der Bevölkerung von Querdenkern und Leugnern von Wissenschaft schikanieren mit schrägen Argumenten. Unsinnige und falsche Behauptungen verunsichern andere Menschen.
Unsere Kinder sind große Leidtragende, sie haben keine Lobby und mussten viel opfern zum Schutz der Älteren.

vom 11.11.2021, 00.06
12. von ReginaE

genau so sehe ich es.

Ich würde nicht so weit gehen und sagen Impf-Gegner. Meiner Meinung nach ist es ihre willentliche Entscheidung. Dafür gibt es vielfältige Gründe, die nicht dargelegt werden müssen.

vom 10.11.2021, 20.59
11. von Xenophora

Seelenfarben muss Seelenfarben bleiben,
und das heißt für mich: Farben der Seelen.
Ich finde, dass wir sie hier noch täglich finden.

vom 10.11.2021, 19.55
10. von Engelbert

Ich hab den Eindruck, dass es Menschen gibt, für die es gedanklich nur noch um Corona geht und alles andere findet nicht mehr statt ... Corona ist "eines" der Dinge, die passieren und es liegt an uns, dass es drumherum auch noch andere Dinge gibt.

vom 10.11.2021, 19.49
9. von kraeuterhexe

@Hanna
Das ist keine Impfung, das ist eine Gentherapie im Versuchsstadium. Und was ist mit den Pflegekräften, die die Spritze nicht haben möchten? Sie werden evtl gezwungen, wie schon in anderen Ländern, oder kündigen. Sicher richtig gut für den Pflegenotstand, den wir haben. Nicht das Virus ist Schuld, sondern die Politik.
@Engelbert
Sorry, das mußte noch raus, diese Engstirnigkeit treibt mich auf die Palme.

vom 10.11.2021, 19.45
8. von Engelbert

@ Kräuterhexe: nein, den Schuh ziehen sich meine Seelenfärbler nicht an ... sei tolerant und fordere Toleranz ein. Wenn du deswegen still geworden bist, dann fokussierst du Seelenfarben auf eine Rubrik und negierst all die anderen schönen Dinge, bei denen es keinen Grund gibt, sich ausgegrenzt zu fühlen ...

vom 10.11.2021, 19.44
7. von kraeuterhexe

Ich habe gerade überlegt unten nochmal etwas zu schreiben. Aber das ist so sinnlos. Ich fühle mich resigniert und traurig. Es passiert soviel Ungerechtigkeit, die von den Altmedien einfach tot geschwiegen wird. Aber jeder, der sich wirklich informieren möchte, hätte dies seit Monaten tun können. Keiner kann hinterher sagen, ich habe es nicht gewußt.

Du hattest vor einiger Zeit mal gefragt, warum viele so still geworden sind. Ich kann nur für mich sprechen, aber das ist einer der Gründe, warum ich lange nicht aktiver war. Du bist ein lieber, toleranter Mensch und kannst nichts dafür. Aber die Leute verändern sich und das Umfeld fühlt sich für mich nicht mehr stimmig an. Ich komme eigentlich nur noch wegen der Musik hierher. Es läßt sich nicht leugnen, es bilden sich parallele Strukturen. Ich bin neugierig, ob wir den Weg zueinander noch einmal finden werden.

vom 10.11.2021, 19.40
6. von Engelbert

@ Birgit: ich meine die, die sich einfach nur nicht impfen lassen, aber keine illegalen Sachen tun und sonst ganz normale Seelenfärbler sind.

vom 10.11.2021, 19.38
5. von Hanna

by Kassiopeia,natürlich kann das jeder für sich selber entscheiden,aber dann muss er eben auch die Konsequenzen tragen! Ich kann das Pflegepersonal sehr gut verstehen,wenn sie wegen den Verweigeren bis an oder sogar über ihre Grenz
en gehen müssen!

vom 10.11.2021, 19.30
4. von Kassiopeia

@Juliane E.
Leider sieht es im Moment nicht so aus, dass die Impfstoffe halten, was sie versprechen. Auf diesen Impfmarathon verzichte ich. Aber das soll jeder selbst entscheiden. Geimpft sind nur scheinbar sicher. Das zeigt die gegenwärtige Entwicklung.


vom 10.11.2021, 19.19
3. von Birgit W.

Nein, Engelbert, Menschen mit gefälschtem Impfpass muss ich nicht als Einzelfall sehen, sondern ganz einfach als Urkundenfälscher, die mit ihrem Verhalten aus egoistischen Motiven der Allgemeinheit schaden. Punkt.

vom 10.11.2021, 19.14
2. von philomena

Bin bei dir.

vom 10.11.2021, 19.00
1. von Juliane E.

Ja, ich gebe mir wirklich Mühe, das ebenso zu sehen. Wenn ich aber an das arme Krankenhauspersonal denke, an die Menschen, die sich einschränken müssen... obwohl doch durch die Impfung ein gemeinsames Ziel der Gesellschaft erreicht werden könnte, da platzt mir manches Mal einfach der Kragen.

vom 10.11.2021, 18.35

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
gerhard aus bayern:
bin jetzt 3x geimpft und hatte nie probleme.@
...mehr

Leonie:
Dieses Relikt kenne ich auch noch. Heute fast
...mehr

Leonie:
Bei den beiden ersten Impfungen hatte ich zwe
...mehr

Chris:
So einen Dreckabsteifer hatte meine Oma auch.
...mehr

Brigida:
OK, jetzt weiss ich, dass es ein Dreckabziehe
...mehr

Thomas R.:
@Gerti das stimmt nicht ganz, es gibt schwere
...mehr

Viola:
Haxen abkratzen!
...mehr

Lina:
Für mich ist das Teil ein Rest vom kaputten
...mehr

Freya:
Ich liebe meine Kinder und sie lieben mich un
...mehr

Karin v.N.:
Wirklich ein Relikt aus vergangener Zeit, den
...mehr