ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

besser rote als grüne äpfel

Aus einem Focus-Bericht:
Traditionelle Apfelsorten wie der Berlepsch, auch als Gold-Renette bekannt, sowie Jonagold und Braeburn, die alle eine orangerote Schale haben, haben besonders viel von den wertvollen sekundären Pflanzenstoffen (wirken entzündungshemmend und antioxidativ). Designersorten wie Golden Delicious, Pink Lady und Fuji sehen zwar lecker aus, sind ernährungsphysiologisch jedoch kaum mehr als süßes Wasser. Deshalb sollten Sie lieber zu alten Sorten, zum Beispiel auch Cox Orange, Boskoop, Gloster sowie Gravensteiner oder Alkmene, greifen.

Und ich hab zwei Pink Ladys im Kühlschrank ... seufz.

Engelbert 05.10.2023, 11.50

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

24. von Sylvi

Meinen Lieblingsapfel gibt es jetzt als Biosorte im Herzapfelhof in Jork. Cox Orange 6 kg für 29.90 Euro im Versand. Ist teuer aber als Lagerapfel im Keller recht lange haltbar. Ist mal zu überlegen. Bei Aldi gab es den Holsteiner Cox. Auch sehr lecker!!!

vom 09.10.2023, 11.19
23. von christine b

wenn es die alten apfelsorten bloß gäbe bei uns im supermarkt! ich bräuchte gravensteiner, denn die haben die wenigste fruktose. finde ich nicht hier. so muß ich auf äpfel verzichten und die augen offenhalten.

vom 06.10.2023, 08.58
22. von Lieserl

Ich hab zum Glück einen Bauern, der neben Spargel und Erdbeeren auch Äpfel anbaut. Etwa 15 Sorten. Und die schmecken wie Äpfel schmecken sollen. Darum kaufe ich keine Äpfel im Supermarkt.
Am besten sind die Äpfel frisch gepflückt. Während der Lagerzeit verlieren sie an natürlichem Geschmack, aber bis Weihnachten sind sie noch echt gut wie früher.
Kleine Begebenheit:
Früher haben wir unsere Äpfel Ende September immer in Südtirol geholt. Direkt vom Feld. Eine Freundin, die damals immer dabei war hatte eine Apfelallergie, doch diese frisch geplückten Äpfel konnte sie essen. Aber nur wenige Wochen Lagerung zu Hause, und sie entwickelten irgend einen Stoff unter der Schale, dass sie die Äpfel wie alle anderen auch nur mit Handschuhen schälen konnte. Und dann aber auch essen. Das passierte auch mit den hiesigen Äpfeln. Irgendwas passiert da zwischen Pflücken und Lagerung.

vom 06.10.2023, 06.41
21. von IngridG

Der Cox Orange ist mein absoluter Lieblingsapfel. Leider bekommt man ihn nicht überall. Die alten Sorten sind einfach gut.

vom 06.10.2023, 00.07
20. von Udo

Warum "Kühlschrank"? Keller reicht vollkommen.
Ich esse am liebsten meine eigenen, nur leider hat der Baum dieses Jahr nicht viel zu bieten. Leider weiß ich die Sorte nicht. Somit habe ich jetzt vom Aldi "Holsteiner Cox". Sehr saftig, nicht zu groß, und geschmacklich eher säuerlich, so wie ich es mag.

vom 05.10.2023, 23.16
19. von _gerlinde/eifel

Normalerweise mag ich Elster ganz gerne, auch Cox Orange. Jetzt habe ich den Rubinette entdeckt. Der schmeckt mir richtig gut. Hoffentlich gibt's den noch länger.

vom 05.10.2023, 20.28
18. von Kathy

Sooo.., nach dieser Erkenntnis dürfte man das Meiste an Gemüse und Obst aus dem Supermarkt nicht mehr kaufen, weil alles hochgezüchtet ist. Ich denke so eine Sorte Apfel ist als Alternative zu Süßem immerhin noch gesünder als anderes Zeugs, was man/frau so isst.



vom 05.10.2023, 19.39
17. von Brigitte

Leider kann ich keine Äpfel essen.
Bekomme so starke Bauchschmerzen .
Und mein Mund wird pelzig.
Die Sorte Goldparmäne findet man heute ja nicht mehr.Da konnte ich einen Apfel essen .Ist schon lange her.

vom 05.10.2023, 19.29
16. von ReginaE

je schrumpliger ein Apfel wird, desto besser ist er.
Wer hier von Äpfeln auf Menschen schließt, liegt vielleicht richtig.

vom 05.10.2023, 18.38
15. von ReginaE

Wir hatten früher eine Reihe in einer Obstanlage. Da waren
Elstar, Gala, Golden Delicious, Schweizer Glockenapfel, Alkmene, Jonagold, Boskoop, Roter Boskoop und andere dabei.
Es war ein Knochenjob, doch ich empfand es immer als wunderschön, die Äpfel zu ernten, in Kisten zu legen und dann z.B. in ein Krankenhaus nach Stuttgart zu fahren.
Die Kundschaft am Haus nahm meistens kistenweise oder halbkistenweise die Äpfel ab!!

Das ist ein gewaltiger Unterschied zu heute, man kennt die Apfelsorten nicht mehr und man weiß sie meist auch nicht mehr zu würdigen, da alles eh im Discounter stückweise zu kaufen gibt.

2006 sagte es meine Tochter, 2012 habe ich die ersten Industrieäpfel in Kalifornien kennen lernen dürfen. Darunter fallen eben Pink Lady u.a.. Diese Bäume werden für eine kurze Pflanzzeit gezüchtet, um einen höchstmöglichen Ertrag zu bringen.
Was macht der Verbraucher?

Den ersten Apfel aus solch einer Serien habe ich leider vernichten müssen. Ich hatte ihn von einem Frühstücksboard für unterwegs mitgenommen. Geschmack unterdurchschnittlich, Süssigkeit überdurchschnittlich, Konsistenz hart und wird nicht braun beim liegen. Das bedeutet, es findet keine Oxidation statt und die Zellen verändern sich nicht unter Sauerstoffzufuhr.
Ergebnis: für mich nicht essbar.

Golden Delicious für den breche ich eine Lanze! Er ist ein idealer Apfel für den kleine Haushalt, vielfältig nutzbar, mürbe für einen Kuchen und Apfelmus. Ich mag ihn.

Boskoop werden leider ebenfalls von der Agrarindustrie bearbeitet und verbreitet. Sie sind einfach zu fest und nicht mürbe. ein richtiger Boskoop hat das schöne *Ärschleformat* in der Hand und ist nicht ein mageres Etwas unter ferner liefen.



vom 05.10.2023, 18.36
14. von Engelbert

@ Birgit: das Seufzen kann ich dir erklären ... ich esse jetzt nicht so gerne Äpfel ... aber ab und zu schon, weil sie gesund sein sollen ... wenn ich dann eine Sorte habe, die gar nicht so tolle Inhaltsstoffe hat, kann ich das auch gleich sein lassen.

vom 05.10.2023, 17.50
13. von Ingrid S.

Ich kaufe in einem Apfelhof ein, die haben über 20 Sorten, auch Alte Sorten, die Nämen war mir nicht bekannt.
Jede große Kiste war beschrieben mit Namen und Geschmack, da konnte man viele einzeln auswählen. Galaäpfel passen zu vielen Gerichten.
Besonders die alten Sorten waren fein..

vom 05.10.2023, 16.37
12. von MaLu


Ich habe eben diese Nachricht von einem Bekannten bekommen, der einen Apfelhof hat:
Da brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen:
Esse immer die Äpfel, auf die Du gerade Lust hast und die Dir schmecken.
Die sekundären Inhaltsstoffe sind eh nur in Spuren vorhanden.
Die alten Sorten, die Du genannt hast, hatte ich als Spezialitäten lange im Anbau, aber die Leute wollten sie nicht mehr. Nur noch ganz wenige.
Das ist der Grund, warum sie alle verschwunden sind

vom 05.10.2023, 16.20
11. von rosiE

also meine unmaßgebliche meinung ist, nicht in den kühlschrank, meine jeweils 2 mit leicht rotem teint lege ich sogar auf den balkon, wo stundenweise sonne draufscheint, in der nacht werden sie etwas eingewickelt mit einem geschirrhandtuch,
so wissen sie, sie werden geliebt und werfen sich voll auf den reifeprozess :)

vom 05.10.2023, 16.14
10. von Liane

Ich kaufe meistens die steirischen Gala-Äpfel und wenn ich sie irgendwo sehe, leider selten, die Kronprinz-Äpfel. Vormittags wird ein Apfel in Spalten geschnitten und mit Genuss verspeist, denn ich folge dem Spruch:
"an apple a day keeps the doctor away".
Diesen Spruch hat sogar meine Hausärztin in ihrer Praxis hängen.


vom 05.10.2023, 16.03
9. von MaLu


@ Engelbert
Sag Beate einen schönen Gruß sie hat einen sehr guten Geschmack, denn Braeborn ist auch mein Favorit. Ich kaufe diese im Obsthof.

vom 05.10.2023, 15.47
8. von Birgit W.

Meine Güte, warum jetzt "seufz" ? Haben sie dir bis gerade geschmeckt? Dann werden sie das auch weiterhin tun. Ich denke es wird nicht das einzige Lebensmittel sein, was du zur Mineralien- und Energiezufuhr zu dir nimmst. Wenn ich nichts mehr essen soll, weil es ernährungsphysiologisch irgendwem nicht passt, lass ich das ab morgen sein, irgendwer hat immer was dran auszusetzen.

vom 05.10.2023, 15.44
7. von MaLu


Das ist aber schon lange bekannt. Damals in der Berufsschule hatte eine Klassenkameradin einen Golden Delicius dabei. Da sagte schon der Lehrer, die schmecken süß, das ist aber auch schon alles.
Bei uns gabs früher Cox Orange zum essen, findet man aber nicht mehr so oft und Boskoop wurden verbacken, das ist nämlich ein sehr guter Backapfel, oder für Apfelmus.


vom 05.10.2023, 15.43
6. von Ilka

Wir haben in letzter Zeit von privaten Anbietern Gravensteiner gekauft sowie Ingrid Marie und James Grieve. Vor ein paar Wochen hatte auch jemand Augustäpfel im Angebot. Die Verkäuferin war richtige Apfel-Expertin und hat 14 verschiedene Apfelbäume. Nächste Woche holen wir noch mal Nachschub. Die schmecken besser als alles, was man im Supermarkt kaufen kann und sind alle ungespritzt.

vom 05.10.2023, 15.22
5. von Gudrun

Alte Apfelsorten gibt es noch. Wir haben hier einige Hofläden, die ihre eigenen Obst- und Gemüsesorten verkaufen oder mit anderen Bauern ihr Warensortiment jeweils ergänzen.
Im Aldi werden auch deutsche Äpfel verkauft. Oft als " krumme Dinger" günstig angeboten. Diese sind eben so sortiert wie Obst früher üblicherweise vom Baum geerntet wurde. Also klein , groß, krumm gewachsen. Ich mag die auch. Sie haben ein gutes Aroma und Geschmack. Immer ein und dieselbe Sorte wäre mir zu eintönig. Aber jeder soll das für sich entscheiden was er mag.

vom 05.10.2023, 14.48
4. von Su

ich habe früher gerne Cox gegessen, muss man heute ja suchen.

vom 05.10.2023, 13.37
3. von Engelbert

Aber gerne ... hier eine andere Seite: Das Institut für Obstbau stellte fest, Pink Lady Äpfel nur knapp ein Viertel so viel Polyphenole wie alte Sorten und auch klassische Sorten wie Elstar enthalten. Warum haben Pink Lady Äpfel so wenig Polyphenole? Dies liegt daran, dass Pink Lady als Lifestyle Produkt verkauft wird und zum einen besonders gut aussehen muss und zum anderen stets gleich süß schmecken soll. Polyphenole sorgen aber eher für einen sauren, leicht bitteren Geschmack und lassen die Äpfel auch schneller braun werden. Für eine hochpolierte Marketing-Kampagne sind diese Eigenschaften natürlich nicht geeinigt und wurde so herausgezüchtet.

Dennoch habe ich bisher gern zu Pink Lady gegriffen ... Beate kauft am ehesten Braeborn, viele altbekannte Sorten gibt es ja nicht mehr.

vom 05.10.2023, 13.29
2. von Su

dann such dir mal eine andere Zeitschrift, die was anderes schreibt ;-)

vom 05.10.2023, 12.41
1. von Birgitta

mir egal,
ich esse was mir schmeckt :-))))
besonders gerne Pink Lady :-))))
aber auch gerne Braeburn

vom 05.10.2023, 12.00
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
Defne:
Mir erschließt sich nicht für was Küchenro
...mehr

Moscha:
Liedtexte muss man nicht unbedingt begreifen,
...mehr

Moscha:
Zu dem Kreis kann ich mich leider dazu zähle
...mehr

Moscha:
Mir ist es bei der Kleenexbox aufgefallen,die
...mehr

Moscha:
Lieber Engelbert, das ist ja lieb, dass Du f
...mehr

Jeanie :
Wundervolle Fotos ???? Kistchen und Kartons s
...mehr

sennefee:
Liest sich für mich wie 'Auseinander ge
...mehr

Brigida:
Ja, der Kopf wird immer voller :) Nicht schli
...mehr

Brigida:
Ich verstehe es, denn Sie oder Er ist zwar da
...mehr

Ingrid S.:
inaltlich sehr bewegend, ich meine es ist ein
...mehr