ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

bild des tages



Nachdem ich das Bild gemacht hatte, öffnete der Hausbesitzer die Türe und sah erst mir nach und dann rätselnd hin und her, was ich wohl fotografiert haben mag ... aber er traute sich nicht, mich zu fragen, was ich denn da fotografiert habe. Ein anderer Hausbesitzer sah mich seinen Vorgarten fotografieren und, rumms, dann gingen die beiden Rollläden im Erdgeschoß runter (das gibts übrigens öfters).

Engelbert 18.02.2018, 17.33

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

45. von anni1956, köln

boh, was ist denn hier los? Sind wir bei facebook? Ich habe selbst bis voriges Jahr Haus und Garten und offene Fenster ohne Gardinen gehabt bzw. mit kleinen wie in den Niederlanden allgemein üblich. Es hat mich immer gefreut, wenn sich Menschen an meinen Blumen und Pflanzen im Garten oder am Fenster oder auch an jahreszeitliche Deko erfreut haben. Und ich selber fahre sehr gerne mit dem Rad an Häusern vorbei und schaue mir die Vorgärten und Fenster an. Warum immer was schlechtes denken oder unterstellen? Und Engelbert hat über fast Jahrzehnte gezeigt, das er sehr korrekt ist. Es kann jeder seine Meinung haben, aber ich sehe kein Fehlverhalten, wohl auch im rechtlichen Sinne nicht. Und bei Gelegenheit hat Engelbert auch des öfteren das Gespräch gesucht. Und sich hier beleidigt aufzuführen und sich "demonstrativ" unter Ankündigung zurückzuziehen, wie kindlich. So, das musste jetzt raus, nachdem ich hier die Kommentare gelesen habe. Engelbert, mach weiter, ich bin immer wieder begeistert über deine Fotos und Ansichten, danke

vom 20.02.2018, 16.28
44. von ReginaE

auf diesem Foto ist kein Urheberrecht, kein Persönlichkeitsrecht und kein Markenrecht verletzt worden.

Es ist eine Pflanze in einem neutralen Rahmen, mehr nicht.

Die Pflanze wird öffentlich, da im Fenster, zur Schau gestellt.
Sie ist keine Person!!

Ich verstehe den ganzen Stress nicht, der hier gemacht wird.

vom 19.02.2018, 22.12
43. von elfi s.

Irgendwann bauen wir Häuser mit 10 Meter hohen Mauern und leben wie im Gefängnis, damit kein Fremder unsere Krokusse fotografieren darf.
Sorry, ich verstehe das Problem nicht. Ich betrete kein fremdes Grundstück, ich verletzt keine Privatsphäre, ich nehme niemandem etwas weg. Ich mache nur ein Foto. Ich halte damit fest, was jeder Vorbeilaufende mit eigenen Augen sehen kann, um es denen zu zeigen, die dort nicht vorbei laufen können um sich das anzusehen. Und an welcher Stelle ist das jetzt strafbar?

vom 19.02.2018, 17.50
42. von nora

Es ist schade, dass wir alle so mißtrauisch geworden sind und gleich Böses vermuten, wenn jemand ein Foto macht. Solange keiner mein Grundstück betritt, stört mich das Fotografieren nicht, und wenn ich Zweifel habe, kann ich ja nachfragen. Jedenfalls Danke für die schönen Fotos, die Du uns immer wieder zeigst. Eigentlich sollten sich Menschen freuen, wenn das. was Ihnen gefällt und lieb ist, auch anderen Freude macht...

vom 19.02.2018, 17.18
41. von Steffi-HH

Lieber Engelbert, vielleicht kennst Du das von Dir selbst nicht, aber bei mir ist es bei solch einer Stimmung einfach unerlässlich, dass ich mich auf Grund meiner Hochsensibilität nicht länger damit konfrontiere und mich zwangsweise zurückziehen muss!
Vielleicht hätte ich das vorhin gar nicht schreiben sollen, aber gut, es ist passiert.


vom 19.02.2018, 16.56
40. von Hanna

Hier kann man mal wieder lesen,wie vielfältig die Meinungen sind! Also ich finde es interessant,solange nicht jemand persönlich angegriffen oder beleidigt wird! Ich diskutiere dann auch mit,wenn ich meine etwas zu dem Thema schreiben zu müssen! Vielleicht "provoziert Engelbert ja auch manchmal ganz bewusst,um solche lebhaften Diskussionen hier statt finden zu lassen? Das ist jetzt eine ganz bewusste Unterstellung meinerseits!

vom 19.02.2018, 16.46
39. von lamarmotte

Ich finde es richtig, dass hier Jede/Jeder seinen eigenen Standpunkt/seine eigene Meinung äussert.
Bis auf ganz wenige Ausnahmen geschieht das - im Gegensatz zu den "unsozialen" Medien bei SF ja immer mit Respekt und ohne Schimpfworte.

vom 19.02.2018, 16.11
38. von Engelbert

Ich werde jetzt auch gleich sauer, wenn hier angedeutet wird, dass man wegen dieser Diskussion sich zurückziehen will ... was soll da ich dazu sagen ... seit 15 Jahren bin ich der Mittelpunkt und Auslöser solcher Diskussionen und ich bin immer noch da ... aber nur solange, wie noch genügend Leser da sind, die sich "nicht" zurückgezogen haben.

vom 19.02.2018, 15.39
37. von Ursi

Diese ewigen Diskussionen hängen mir zum Halse heraus!
Vor allen Dingen bei/nach einer Zwangspause wieder sowas zu lesen, macht mich unlustig für Kommentare.

vom 19.02.2018, 15.25
36. von Steffi-HH

Und diese Wortklauberei und Verdreherei hier macht es auch nicht besser, denn ich habe eben geschrieben: "Räumlichkeiten" und da kommt bestimmt wieder eine Antwort drauf
Ach, ich habe kaum noch Lust, dabei ist es zeitweise so schön hier, aber dann immer wieder diese Diskussionen, dann ziehe ich mich immer öfter zurück.

vom 19.02.2018, 14.56
35. von Steffi-HH

@Satu
Was ist denn das für eine Logik!
Wenn ich "mich im Internet fast ausziehe" (Woher weiss man denn, dass der Besitzer dieses Fensters das getan hat)darf ein Fremder also auch ungefragt seine Räumlichkeiten ablichten und ins Netz stellen oder was.
Ich finde es gut, wenn Menschen dagegen etwas vorbringen, es wird alles immer viel zu schnell alltäglich und damit selbstverständlich, jeder meint, jedes Recht zu haben.
Und wenn man nicht mitmacht bei dieser Nabelschau, wird gemutmasst, man hätte etwas zu verbergen.
Was für eine seltsame Welt ist das geworden, in der Würde, Anstand und Respekt keinen Platz mehr haben. Das macht mich traurig, sehr.

vom 19.02.2018, 14.52
34. von satu

Ach herrje, ist es grade mal wieder soweit?? Solche Diskussionen gab es hier schon so oft!
Wie viele "ziehen sich im www fast ganz aus" und wenn dann jemand Fassaden oder Fensterbänke fotografiert, will man gefragt werden?? Wieauchimmer: ich finde das Bild schön und ich habe auch nichts dagegen, wenn mein Haus oder meine Deko geknipst wird.
Im Übrigen ist Engelbert ohnehin jemand, der dann lieber die Gesichter unkenntlich macht, falls wirklich mal eins erkennbar wäre.
Es gibt wirklich ganz andere Dinge, die diskusionswürdig wären
Kopf schüttelnde Grüße
satu

vom 19.02.2018, 14.33
33. von DieLoewin

@Petra H (29) danke für den informativen Link
Vor allem die letzten Zeilen sind sehr klärend.


vom 19.02.2018, 14.08
32. von Elisabeth

Wir wohnen in einem Bruchsteinhaus, das ist über 100 Jahre alt. Das wird sehr oft fotografiert ,solange ich da nicht mit auf dem Bild bin finde ich das ok. Elisabeth

vom 19.02.2018, 12.57
31. von Licht

ich hätte den Hausbesitzer aufgklärt das was ich mache und welches Foto ich gemacht habe. Finde Privat ist Privat . Ausserdem darf man mehere Nicks haben Engelbert und ich Nutze Pc nich alleine somit ist das Adimu Kommentar von meiner Tochter 25 Jahre.

vom 19.02.2018, 12.29
30. von MOnika Sauerland

Interessante Pflanze. Noch ;) haben Pflanzen kein Persönlichkeitsrecht. Wenn bei den unsozialen Netzwerken täglich Persönlichkeitsrechte missbraucht werden lacht der Mob noch.
Es gibt immer seltsame Leute. Wenn ich das mit bekäme würde ich einfach fragen.
Leider vermuten in dieser Zeit zu viele Menschen so fort schlechtes. Positiv denken macht das Leben leichter.


vom 19.02.2018, 11.00
29. von Petra H.

Vielleicht sagt der Link etwas zum fotografieren.

Hier klicken

vom 19.02.2018, 09.06
28. von owl

Ich freue mich immer sehr über Deine tollen Fotos.
Ich weiss auch, dass "man" in fremde Gärten etc. fotografieren darf, wenn man den auf neutralem Boden stehen bleibt und nicht private Grundstücke betritt.
Ich empfinde es allerdings auch als einen Eingriff in die Privatsphäre. Und es wird gerade in der heutigen Zeit viel ausspioniert und man bekommt sehr wohl durch schauen etwas von den Menschen mit. Das ist der Grund, warum ich in der heutigen Zeit niemals in eine Erdgeschosswohnung geschweige denn je wieder in ein Einfamilienhaus ziehen würde! Ich liebe Licht in der Wohnung und mag absolut keine geschlossenen Rolläden oder Vorhänge, die Holländer sind mir da sehr sympathisch, da ist meist alles "durchsichtig"!
Ich zumindest habe übrigens meine Pflanzen im Fenster für mich und weil sie Licht brauchen und stelle sie nicht im Fenster zur Schau!

vom 19.02.2018, 08.53
27. von Lieserl

Also mal ganz ehrlich, wenn ich jemanden sehe, der vor meinem Gartenzaun steht und irgendwas in meinem Garten fotografiert, da wäre ich aber auch wie der Blitz draussen. Und würde den Fotografen fragen, was er da macht. Und dann müsste er mir aber auch die Fotos zeigen, und mir genau erklären, was er damit vorhat.
Ich finde, es ist schon so etwas wie Eindringen in die Privatsphäre. Klar darf jeder, der vorbei geht, in meinen Garten sehen. Aber fotografieren ist doch nochmal was anderes.
Wir haben einen Fotografen im Dorf, der hat mal letzten Sommer mit einer Drohne fotografiert. Fragt nicht, was das für ein Aufruhr war. Und das ist meiner Meinung nach nix anderes.

vom 19.02.2018, 08.04
26. von lamarmotte

@ Engelbert:
Nein, das will ich damit keinesfalls sagen - tut mir leid, falls Du meinen Beitrag fälschlicherweise so verstanden haben solltest.
Ich habe nur für mich gesprochen gemäss meinem ganz persönlichen Motto "...was du nicht willst, das man dir tu, das füg' auch keinem andern zu..(oder so ähnlich).

vom 18.02.2018, 23.34
25. von Engelbert

@ Lamarmotte: Ich hoffe, du willst jetzt nicht sagen, dass ich unhöflich und respektlos bin ... aber zur Intimsphäre: auf dem Bild ist eine solche nicht zu sehen, sondern nur eine Pflanze auf der Fensterbank ... schau mal in die Fenster hinein, Du siehst so gut wie nirgends eine Intimsphäre ... nur Pflanzen, Vorhänge, Spiegelungen ...

vom 18.02.2018, 23.21
24. von lamarmotte

@ Engelbert (nr.16):
Das Thema ist für mich als (dilettantische)gelegentliche Hobbyfotografin mit einfacher Digicam (und ohne Blog oder eigener webpage) - und aus keinem anderen Grund! - interessant.

Sehr unfreundlich angegangen wurde ich vor einiger Zeit auf einem Fahrrad- u. Fussgängerweg von einem älteren Fahrradfahrer von der mehrere Meter entfernten anderen Strassenseite, obwohl ich - zumindest für Fotografen eigentlich klar erkennbar - meine kleine Kamera aus nächster Nähe auf ein lustiges, mir interessant erscheinendes Verkehrsschild gerichtet hatte. Ich habe dann mit dem Senior kurz gesprochen, ihm meine Fotos gezeigt(auf dem er natürlich nicht zu sehen war), sie sogar vor seinen Augen gelöscht. Hat nix gebracht - er stieg wieder auf sein Rad und entschwand ...weiterhin lautstark vor sich hinschimpfend.
Irgendwie konnte ich ihn sogar verstehen, denn ich möchte ja auch nicht im Net - womöglich ohne mein Wissen - irgendwo auftauchen.
Aus diesem Grund richte ich meinen kleinen Fotoapparat auch nie ohne Erlaubnis auf fremde Fensterbänke, egal,ob etwas vom dahinter liegenden Wohnraum zu sehen ist oder nicht.
Für mich ist das eine Frage von Höflichkeit und Respekt vor der Intimsphäre mir Unbekannter.






vom 18.02.2018, 23.14
23. von Engelbert

@ Hanna: was aber sonst könnte man denn fotografieren ? Ein evtl. Einbrecher würde gerade nicht fotografieren, um nicht aufzufallen ...

vom 18.02.2018, 23.08
22. von Hanna

Ich hätte mich schon getraut zu fragen, warum jemand mein Fenster fotografiert!
So etwas würde ich nie machen,denn der Hausbesitzer weiß ja nicht, dass es mir nur um die Pflanze geht!

vom 18.02.2018, 22.38
21. von Engelbert

@ Löwin: es gibt keine "Motivation", das zum Thema zu machen ... ich erzähle einfach, was ich so erlebt habe ... dazu ist ein Tagebuch da ... hätte der Herr nicht aus der Türe geschaut, hätte ich das Bild kommentarlos gezeigt. So habe ichs halt dazu geschrieben ... ich habs ja nicht angeklagt oder ins Lächerliche gezogen, sondern nur erwähnt.

vom 18.02.2018, 22.07
20. von DieLoewin

@ Ina P. das sind völlig verschiedene Dinge. Engelberts sorgsamer Umgang steht nicht zur Diskussion. Aber wie soll das der Hausbesitzer wissen? Seine Sorge ist das Thema. Und hieße dann die Alternative hohe Betonwand statt Zaun? Dass das immer wieder mal zum Thema gemacht wird, muss wohl auch eine Motivation sein.

vom 18.02.2018, 22.01
19. von Ina P.

Interessant finde ich ja die Tatsache dass man sich hier darüber pikiert dass du in fremde Fenster und Vorgärten fotografierst. Hättest du das nicht dazugeschrieben,hättest du vermutlich bewundernde Worte für diesen tollen Bonsai bekommen. Frage an alle: was sieht man denn auf dem Bild? Sieht man wie der Hausbesitzer im Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzt oder am Tisch Zeitung liest und vielleicht in der Nase popelt? Nein! Man sieht einen Bonsai der von der Sonne beschienen auf einer Fensterbank steht. Und dahinter ist eine helle angestrahlte Fläche zu sehen .. kein wertvolles Bild, kein intimes Geheimnis oder irgendetwas anderes. Nur ganz einfach eine helle sonnenbeschienene Fläche. Es sollten doch mittlerweile alle wissen, dass gerade Engelbert sehr darauf achtet, bei seinen Bildern die Privatsphäre und Rechte der anderen zu wahren. Ich bin anscheinend wie Engelbert ... hätte diesen Bonsai in der Sonne vermutlich auch fotografiert :)

vom 18.02.2018, 21.08
18. von Engelbert

Und wie soll das Brechen denn aussehen, Frau Krabbe ?

vom 18.02.2018, 20.18
17. von Krabbe

Herr Schinkel glaubt ja immer noch er kann alles machen
aber wie sagt man so schön
der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht

vom 18.02.2018, 20.13
16. von Engelbert

@ Lamarmotte: das Thema ist deswegen interessant, weil mehrheitlich Kritik an meinem Verhalten ausgesprochen wird ?? *gg* ... da steh ich drüber, das gibts ja nicht das erste Mal hier, dieses interessante Thema ... und ich tu's noch immer.

vom 18.02.2018, 20.06
15. von Engelbert

@ fatigué: um es hier zu zeigen ... was soll ich denn mit solchen Bildern auf der Festplatte ... Vorgärten ?? ... wenn ich Blümchen zeigen will, dann finde ich die nicht auf der Straße ...

vom 18.02.2018, 20.04
14. von lamarmotte

Interessantes Thema!
@ fatigué:
interessante Frage!

vom 18.02.2018, 19.56
13. von fatigué

Was zwingt dich denn immer wieder dazu, in fremde Vorgärten und Fenster hinein zu fotografieren? Nur für die eigene Festplatte, oder doch, um es hier hin und wieder zu veröffentlichen?
Ich als Hausbesitzer hätte da auch etwas dagegen.

vom 18.02.2018, 19.33
12. von Christa HB

So einen Bonsai haben wir auch :)
Bei mir dürftest du ruhig fotografieren, wenn du möchtest. Dein Beispiel mit der Katze trifft es auf den Punkt. Aber wir Menschen empfinden halt unterschiedlich ...

vom 18.02.2018, 19.09
11. von charlotte

Ein schöner Bonsai ist das. Er ist sicher am richtigen Platz.
Liebe Grüsse

vom 18.02.2018, 19.07
10. von Laura

Im Vorgarten zu fotografieren, finde ich, ist eins, aber zum Fenster rein, finde ich nicht in Ordnung - auch wenn man da Pflanzen zur Schau stellt. Ich stell sie aber nicht der anderen wegen da hin, sondern, dass ich sie sehe und die Pflanzen Licht haben.

vom 18.02.2018, 18.56
9. von Engelbert

@ Löwin: er hat erst rausgeschaut, da waren wir schon weitergegangen ... ich hatte ihn gar nicht gesehen, Beate hatte zurückgeschaut ...

vom 18.02.2018, 18.47
8. von DieLoewin

@engelbert Als Nicht-Fotografierende hab ich davon k.A.
u ich hab nicht gemeint, Du solltest klingeln - aber, wenn ohnehin jmd da ist u noch dazu schaut - ich würd ihn ansprechen. Aber das ist eben NUR mein Zugang. Und DU bist nicht ICH. Aber wenn Du es thematisierst, denk ich, es interessiert Dich, wie es andere sehen (auch wenn es anders ist)

vom 18.02.2018, 18.36
7. von Engelbert

Also, mein Haus kann fotografieren, wer möchte ... auf den Bildern ist nichts anderes zu sehen, was ein stehenbleibender Spaziergänger nicht auch sehen würde ... und bei fotografischen Gedächtnis immer vor Augen hat. Es gibt auf den Fensterbänken auch nichts, mit dem man irgendwas negatives anstellen könnte.

vom 18.02.2018, 18.32
6. von lamarmotte

@ Engelbert:
WAS (und warum) Du da genau fotografiert hast, kann der jeweilige Hausbesitzer ja nicht wissen...
Ein klärendes Gespräch - falls möglich - wäre da vermutlich hilfreich...

vom 18.02.2018, 18.23
5. von Engelbert

@ Löwin: im Normalfall spiegeln die Fenster so, dass man beim besten Willen nichts auskundschaften kann ...

vom 18.02.2018, 18.23
4. von Iris aus Oldenburg

Ich muss auch sagen, das ich als Hausbesitzer gefragt werden möchte bzw darüber aufgeklärt werden möchte, was in meinem Garten/Haus fotografiert werden soll. In Wald und Flur ist es Gemeinschaftseigentum, in meinem Garten Privateigentum.
Ich wüsste ja gar nicht, das du, Engelbert, ein harmloser Naturfotograf bist und dich nicht für meine Privatsphäre interessierst. Die Welt ist heutzutage leider oft schlecht.

vom 18.02.2018, 18.21
3. von Engelbert

Nööö, ich frag doch nicht, ob ich eine Pflanze, die jeder, der vorbei geht, sehen kann fotografiert ... eine Pflanze an sich hat nicht mit Privatspähre zu tun und sie steht ja auch am Fenster aus Deko-Gründen, damit man sie sieht. Vorher klingeln ... das ist praxisfremd ... da müsste ich auch jedes Mal fragen, wenn ich die Katze des Hauses fotografiere, wie sie auf der Fensterbank sitzt ... da müsste ich bei manchen Spaziergängen oft klingeln ...

vom 18.02.2018, 18.16
2. von DieLoewin

sehr schönes Foto - als Hausbesitzer würd ich erwarten, dass der Fotograf mich von sich aus anspricht...
u das Runterlassen der Rollos verstehe ich auch - immerhin könnte auch ausgekundschaftet werden - und ich möchte auch nicht in irgendwelchen sozialen Netzwerken Fotos veröffentlicht haben. Ich würde mich aber freuen, wenn Du mich ansprichst u fragst u mir sagst, was Du vor hast. Aber alles nur Theorie - wohne in einem Gründerzeithaus im 2.Stock :-))

vom 18.02.2018, 18.03
1. von lamarmotte

Ich wäre auch nicht begeistert, wenn jemand ungefragt von der Strasse aus in mein Haus hinein fotografieren würde und - soweit möglich - beim Fotografen nachfragen.

vom 18.02.2018, 17.46

ALL">es allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare:
JuwelTop:
Ich denke, das werden alles Ringelblumen.
...mehr

Ursel:
... Häuptling Seidenfell...wie wunderbar!
...mehr

Carola (Fürth):
das klingt jetzt missverständlich glaub ich .
...mehr

Carola (Fürth):
Ich kann doch nicht spät Nachts nochmal anfan
...mehr

Ellen :
Feiner Kerl!
...mehr

Gisa:
Ein richtiger Knuffi-Kater!! *Hach*!!
...mehr

Carola (Fürth):
Ein kräftiges Kerlchen bist du ja Häuptling b
...mehr

DieLoewin:
sehr feschund scheint sich wohl zu fühlenGrat
...mehr

ReginaE:
hat einen Tick eines Main Coon, frech und dom
...mehr

Webschmetterling:
Filou liegt da wie ein König, ... süßes Kerlc
...mehr