ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

chöre fordern ein konzept

Zitat "Die Berliner Chöre müssen wegen der Corona-Regeln noch immer unter freiem Himmel proben. Sie fordern vom Senat ein Hygienekonzept für das Singen in geschlossenen Räumen." .

Sorry, da schüttele ich jetzt aber heftig mit dem Kopf ... was soll denn der Staat noch alles machen ? Singen in geschlossenen Räumen ist (leider !!!) ein zu hohes Risiko ... da kann auch kein Konzept etwas daran ändern. Mit Mundschutz geht nicht ... mit viel Abstand ist oft nicht möglich ... es gibt Dinge, die hat Corona leider vorübergehend kaputt gemacht.

Engelbert 01.07.2020, 00.07

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Lina

@ Silke P
das denke ich mir auch.
Ein jeder will nur fordern... viele sind da echt unverschämt... und denken nicht, wer es mal zurückbezahlen soll.

vom 01.07.2020, 23.45
12. von Laura

Ich gehe davon aus, dass es nicht um die prvaten, Hobby oder Vereins-Choere geht, sondern um die professionellen und da ist ein Geld-Konzept wie bei allen anderen Berufsgruppen gefragt,.

vom 01.07.2020, 21.43
11. von

Es gibt ja auch Chöre, die ihr Geld mit dem Singen verdienen. Sicher sind die gemeint. Kirchenchöre und andere Chöre im privaten Bereich müssen sich noch gedulden.

vom 01.07.2020, 20.28
10. von Gisela L.

Diese Forderung finde ich einfach unverschämt.

vom 01.07.2020, 17.03
9. von Chispeante

Was ich supi fände wäre, wenn man für so eine Aufgabenstellung n paar Verfahrenstechniker (für den Luftfluß), Architekten und Bauingenieure rankarren würde und einfach mal guckt "was hama? was brauchma? was bauma?"
Wenn man z.B. für die Stadien "Witterungsschutz" bauen würde (also Deckel drauf aber drunter noch Platz lassen und Luft aktiv raussaugen und frische Luft zuführen).
Dann könnt so ein Chor vielleicht auch im örtlichen Stadion proben.
Müßt ja nur pro Dorf einen so einen Pilz geben wo es einen guten Kompromiss zwischen Witterung und Ansteckungsgefahr gibt und der wird halt reihum vermietet für Vereinssitzungen, Kultur, Elternabend etc.

Die Chöre können schon fordern (und viele andere auch), ich frag mich nur, wie die Welt aussähe, wenn es mehr konstruktive Vorschläge als Forderungen gäbe...

vom 01.07.2020, 13.48
8. von christine b

andere chöre können gar nicht singen, also finde ich es schon ok, dass die proben draussen sind.
als chormitglied möchte ich nicht drinnen in räumen singen, viel zu gefährlich!

vom 01.07.2020, 13.21
7. von funny

@SilkeP
Da stimme ich Dir zu.
Wer kann springt auf irgendein Trittbrett mit auf. Bis die Kassen leer sind, und die die es wirklich nötig haben, nichts mehr abbekommen...

vom 01.07.2020, 12.48
6. von Marion-HH

Da gibt es nichts zu fordern, wir müssen uns leider in Geduld üben.

Unser Chor bietet Zoom-Online-Proben an. Das ist nicht für jeden technisch machbar, für mich auch nicht.

Seit kurzem werden bei gutem Wetter draußen im Stadtpark Proben angeboten, aber wir können da auch nicht zu viel Raum einnehmen und so ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt. Ich war noch nicht dabei bisher.

Also - Geduld! Das Singen fehlt mir, aber es geht einfach nicht in einem Raum mit vielen. Wie man da Konzepte fordern kann - auch noch vom Staat - kann ich nicht nachvollziehen.

vom 01.07.2020, 12.20
5. von SilkeP

Es sind so viele Gruppen, die jetzt "Forderungen" stellen. Mein Eindruck ist, dass niemand darüber nachdenkt, woher das ganze Geld kommen soll - und das erschreckt mich.

vom 01.07.2020, 09.03
4. von Anne

Seit Beginn der Krise gibt es bei uns keine Chorproben mehr. Vorläufig ist das weiterhin so, denn ein geeignetes Konzept zu finden, ist auch meiner Meinung nach unmöglich - und schon gar nicht vom Staat zu lösen! Wir teilen uns z.B. zu zweit eine Notenmappe und proben in schönen Räumlichkeiten in einem Gemeindehaus. Aber neue Mappen herzustellen, damit man einzeln singen kann und dann den entsprechenden Abstand im Raum zu halten, ist kostenintensiv und letzeres undurchführbar, weil der Proberaum nicht groß genug wäre. Wir "treffen" uns aber jeden Dienstagabend - unser Chorprobetermin - in unserer Whatsapp-Chorgruppe und unsere Chorleiter lassen sich jede Woche neue musikalische "Aufgaben" einfallen, die für Kommunikation und Heiterkeit sorgen;). So bleibt zumindest der Kontakt erhalten!!

vom 01.07.2020, 08.56
3. von MOnika Sauerland

Fordern finde ich sehr seltsam. Da mit kann man sich doch selbst beschäftigen. Das setzt Fantasie frei.

vom 01.07.2020, 08.01
2. von Lieserl

Wir hatten in den letzten Wochen drei Chorproben im Freien angesetzt. Unser Pfarrheim hat einen riesigen Garten, in dem das möglich wäre. Aber es hat jedesmal geregnet.
Letzte Woche wars dann mal gut mit dem Wetter, aber 2m Abstand voneinander im Freien, da singt jeder für sich alleine.
Das ist traurig, aber es ist einfach so.

vom 01.07.2020, 07.28
1. von Lina

Beim Singen kommt es eben zu vermehrter Aerosolausscheidung... das kapieren anscheinend nicht alle.


vom 01.07.2020, 00.21

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
Engelbert :
@ Monika: der Vergleich kam von owl, nicht vo
...mehr

MOnika Sauerland:
@ Hildegard Ich war zu der Zeit Privatpatient
...mehr

Hildegard:
Die vielen Grippetoten 17/18 (übrigens auch
...mehr

Ursi:
Ach, Engelbert,mit Vorschlägen könnte ich d
...mehr

philomena:
Ich denke, jede(r), wie er/ sie sich sicher f
...mehr

MOnika Sauerland:
Ich trage ganz normale selbstgenähte Masken.
...mehr

Engelbert:
@ owl: es gab in der letzten Saison keine 250
...mehr

Steffi-HH:
@owlJa, wenn es mein Leben schützt, setze ic
...mehr

Steffi-HH:
Alles klar, dankeschön!
...mehr

Engelbert:
@ Juttinchen: ich rede nur vom Einkaufen oder
...mehr