ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

das andere extrem

Es gibt auch das andere Extrem ... Menschen, die seit Mitte März nicht mehr außer Haus waren ... Menschen, die auch daheim Mundschutz tragen ... Menschen, die zu jedem anderen Menschen immer mindestens 5 Meter Abstand halten ...

Engelbert 24.05.2020, 16.42

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

20. von Winterfrau

Mundschutz in der Wohnung ist schön ein wenig übertrieben, aber mehr als 1 m Abstand dürfen Fremde mir gegenüber gern einhalten.
Ich hasse es wenn man mir so nahe kommt, wenn das Leute sind die mir fremd sind.
Manche Menschen meinen andere "bekörpern* zu müssen, das kann ich auch ohne Pandemie, nicht ausstehen.

vom 25.05.2020, 16.22
19. von MOnika Sauerland

Ist das ein Wunder bei so viel Verunsicherung. Da ist doch weniger mehr.


vom 25.05.2020, 14.15
18. von christine b

jeder wie es in ihm angelegt ist- die angst meine ich.
manche haben vor allem mehr angst und das ist meist anerzogen. viele sind auch schwer krank und wissen, dass das virus sie umbringen könnte und sie leben doch noch so gerne.
sie alle tun mir sehr leid. sie können wirklich kein risiko eingehen und vereinsamen.
hier bei uns am land habe ich noch NIE jemanden auf den promenaden und den wegen auf unseren hundespaziergängen getroffen, der eine maske getragen hätte.
maske sieht man nirgends aussser in und vor geschäften, ärzten, apotheke.

vom 25.05.2020, 13.23
17. von Licht

Ja das ist schlimm viele Menschen die ein Organ fremdes Spender Organ haben. Leben total isoliert.Seit Monaten kein Kontakt nach außen,das bringt viele auch Seelisch an den Rand des Unzumutbaren. Psychologen, Physiater helfen, wo Sie nur können solchen Menschen. Die verkümmern vor Einsamkeit ,tragen aber vieles nicht nach aussen. Wir hatten in der Nachbarschaft zweimal so Notdienstwagen von Psychiatrie . Sie haben Angst angesteckt zu werden sind ja auch besonders gefährdet. Auch Kinder geht es so Liebe Grüsse Licht

vom 25.05.2020, 12.38
16. von Irmgard

@linerle: Unter diesem Link gibt es Infos der ZEIT darüber, was das Virus beim Joggen bewirken kann - das wird beim Fahrradfahren auch nicht anders sein.

Hier klicken

vom 25.05.2020, 11.47
15. von Karin v.N.

Ich gehöre glaube ich zu dem Kreis der sich genau in der Mitte bewegt. So übervorsichtige, fast panische Menschen können ja nix dafür, aber ich kann damit schlecht umgehen. Glücklicherweise sind alle Menschen in meinem Umfeld "normal" vorsichtig, halten Abstand, tragen Masken wo es sein muss und riskieren -wie Vatter immer sagte- nicht den Allerwertesten. Ich wäre schnell, wenn ich dazu gezwungen würde, wahrscheinlich ein Fall für den Psychater, denn einen gewissen Bewegungsradius brauch ich einfach für mein tägliches -wenn auch eingeschränktes- Leben und Wohlbefinden. Mich selbst einzuknasten käme mir nicht in den Sinn.

vom 25.05.2020, 11.32
14. von DieLoewin

Humorkommentar:ich gehöre schon seit Jahren zum InnerHausExtrem - (Rollstuhl, Altbau, 2.Stock, kein Lift) -lebe trotzdem :-)
Vorteil zur Zeit: wenig Ansteckungsgefahr und wenig Umstellung durch Ausgangsbeschränkung...
@Friedrich: Parfumvergleich find ich gut gewählt

vom 25.05.2020, 10.10
13. von MOnika Sauerland

In dieser Zeit der Angst Mache und Fakenews wundert mich das nicht. Wer sowieso ein vorsichtiger Mensch ist der fühlt sich noch mehr verunsichert.

vom 25.05.2020, 08.56
12. von Therese

Für mich eine grauenvolle Vorstellung, nee, so würde ich nicht leben wollen. Aber, wie hier ja auch schon geschrieben wurde: jedem das seine

vom 25.05.2020, 08.21
11. von Brigida

Wir spazierten dieser Tage an einem Altersheim vorbei, wo ein alter Mann auf dem Balkon stand. Wir riefen Guten Tag. Er grüsste zurück und fragte, ob wir wüssten, wann er endlich wieder aus dem Haus könnte? ..... Wir konnten ihm das nicht sagen, mir fiel nur ein, zu fragen, ob er Musik auf dem Zimmer hätte... er NEIN und in dem Moment wurde er auch schon reingerufen :( Schrecklich kann ich mir das vorstellen....

vom 25.05.2020, 07.19
10. von Hildegard

Wenn das mit den Viren wirklich so ist, wie mit der Parfümfahne, dann sollte ich mich wohl wirklich in meiner Wohnung einschließen.

vom 24.05.2020, 21.39
9. von Chispeante

@Friedrich: Supervergleich mit dem Parfüm! Danke!

vom 24.05.2020, 21.28
8. von ReginaE

Das kann ich nicht nach empfinden und möchte es ehrlich gesagt auch nicht.
Nur, wenn wie gestern passiert, mich einer an der Kasse rempelt, stellen sich bei mir die Haare hoch. Der hatte schon vorher ungenügend Abstand gehalten. Da dachte ich noch nichts, und schaute in die andere Richtung.

vom 24.05.2020, 20.56
7. von Ursi

@ Mira,
du bringst es auf den Punkt. Jede/r, wie sie/er will.
Mir egal. Ich mag nur nicht, wenn mich Leute mit ihren "Krankheiten" in jedem Gespräch belästigen.

vom 24.05.2020, 20.10
6. von Ursi

@ Friedrich,
die Frau, die unter mir wohnt, hat mir gestern am Telefon erzählt, dass sie 2 Wochen lang ihre Enkelin bei sich hatte. (???)
Aber sie war 8 Wochen lang nicht zum Einkaufen. Erst, als ihre Tochter die Enkelin abgeholt hat, sind sie zusammen zum Einkaufen gefahren. Oh, Mann....
Ich weiß, WAS sie ist, siehe deine Frage.

Ne, so möchte ich nicht leben.

vom 24.05.2020, 20.08
5. von Mira

Leben und leben lassen - sie schaden dir nicht.
(ich weiß - das hast du auch nicht gesagt)

vom 24.05.2020, 20.06
4. von charlotte

Ja, wie Hanna sagt : Jeder wie er denkt.
Das Empfinden, bei solch einer Pandemie kann so verschieden sein.
Interessante Frage stellt Friedrich.
Liebe Grüsse

vom 24.05.2020, 20.00
3. von Friedrich

Wie weit sich Substanzen verstreuen kann jeder riechen: Parfum

Den Duft rieche ich in den Geschäften und Gängen, aber auch draußen.

Dann frage ich mich als Laie: Klappt das auch mit einem Virus?

Ja, das mit den Tröpfchen beim Sprechen weiß ich, die sich verteilen und umher schweben.

Übrigens: Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung sollte, wie auch sonst, zwischen 40% und 60% liegen. Drunter und drüber ist für das. irus besser, um uns zu schaden.

Aber wäre doch interessant zu wissen, dass wenn ich Parfum riechen kann, genauso Viren auf mich eintreffen.

Die Dosis macht bekannt das Gift.

Vielleicht weiß das eine / einer von Euch.

Danke und bleibt gesund.

LG, Friedrich



Zum Eintrag selber: Das finde ich für diese Menschen übel. Zu hinterfragen wären die Gründe. Also in der Risikogruppe? Hypochonder? Gefährdet für Panikattacken?

Ich würde ihnen empfehlen, das durch einen geeigneten Arzt klären zu lassen. Denn im schlimmsten Fall würde es eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.



vom 24.05.2020, 18.43
2. von linerle

Ich treffe sogar Radfahrer, die in der freien Natur im norddeutschen Wind, Mundschutz tragen oder schnell den Schal übers Gesicht ziehen, wenn ich ihnen entgegenkomme. In der frischen Luft ohne Menschen weit und breit fliegen gewiss keine Viren umher.

vom 24.05.2020, 17.33
1. von Hanna

Jeder wie er denkt!

vom 24.05.2020, 17.29

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
MartinaK :
Für Luxemburg besteht seit vorhin eine Reise
...mehr

ReginaE:
Ich gehe davon aus, da köchelt etwas. Besond
...mehr

Engelbert:
Stimmt, Lieserl ...
...mehr

:
wir donnerstag bis sonntag in unserer creperi
...mehr

Lieserl:
Ich bin froh, dass die Zahlen nicht so gestie
...mehr

lieschen:
ich habe auch ein mulmiges Gefühl im Magen,
...mehr

Lieserl:
Das wäre mir tatsächlich immer lieber als e
...mehr

Lieserl:
Ich kannte den bislang auch nicht. Hab ihn je
...mehr

charlotte:
Die Architektur vom Grossen Saal ist prächti
...mehr

ErikaX:
Den kenne ich überhaupt nicht.
...mehr