ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

der herr wieler ...

Bitte nicht weiterlesen, wer hier nichts von Corona lesen mag ! ...

Heute morgen hat mich die Wortwahl des Herrn Wieler vom RKI doch aus der Ruhe gebracht ... er fand unter anderem folgende Worte:

- Wir laufen momentan in eine ernste Notlage.
- Wir werden wirklich ein sehr schlimmes Weihnachtsfest haben, wenn wir jetzt nicht gegensteuern
- Hinter den mehr als 50.000 Infektionen, die derzeit pro Tag neu registriert würden, verbergen sich mindestens noch einmal doppelt oder dreimal so viele (neu Infizierte)
- Wir waren noch nie so beunruhigt wie jetzt
- Die Zahl der schwer kranken Covid-Patienten steige, für Menschen mit Schlaganfall und andere schwer Kranke müsse mancherorts bis zu zwei Stunden nach einem freien Intensivbett gesucht werden.
- Die Prognosen sind superdüster. Sie sind richtig düster.


Ich war eigentlich ganz ruhig und habe die Zahlen besorgt, aber nicht erregt verfolgt ... nach dem Lesen dieser Zeilen war es erstmal mit meiner Ruhe vorbei.

Nebenbei: Hotspots sollen Clubs und Bars sein ... da müssen wir das alle wieder ausbaden, dass es so viele gibt, für die nur Party zählt ... ich könnte rückwärts essen.

Engelbert 18.11.2021, 17.08

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

41. von Elisabeth (himmelblau)

Er hat völlig recht, und ihr habt noch Glück, dass es bei euch nicht so arg ist wie bei uns in Österreich, wo sich gleich 2 Parteien den Kampf nicht gegen Covid, sondern gegen Covid-Maßnahmen und die Corona-Impfung auf ihre Fahnen geheftet haben ... Es ist so traurig, dass denen nicht klar ist, dass sie es sind, wegen denen schon wieder ein Lockdown nötig wird (man sieht das an den Bundesländerfallzahlen recht deutlich, wo es schiefläuft, noch überzeugender an der weit geringeren Anzahl schwer Erkrankter in EU-Staaten mit hoher Impfquote), schon wieder die Intensivstationen nicht mehr ausreichen (bei uns gibts mancherorts schon Triage), und ältere Krebs- oder HerzpatientInnen das Nachsehen haben, wenn ungeimpfte Unvorsichtige MaßnahmengegnerInnen dort landen (was sehr wahrscheinlich ist). Ein naher Verwandter von mir war schon im Frühsommer betroffen von der kurzfristigen Absage seiner Krebs-Op, jetzt wird es noch viel mehr treffen.

vom 22.11.2021, 01.43
40. von Engelbert

@Katharina H.: Leute, die denken dass die Impfung ihre DNA verändert, sollten das als Chance betrachten. ;).

vom 20.11.2021, 19.04
39. von ReginaE

@Katharna Nr. 35, du hast wohl zu viel science fictions gelesen oder hängst bei "Schöne neue Welt" ab.

Sicher gibt es auch div. Videos auf Telegram.

vom 20.11.2021, 17.56
38. von katharina h.

Die Masse will es nicht verstehn u hats damals au nicht verstanden.Geschichte wiederholt sich.is so.

vom 20.11.2021, 16.31
37. von Suse aus der Südpfalz

@ Katharina (Nr.35) ...Die Impfung ist ein Genexperiment ?! Aaahja. Vermutlich macht sie schlauer... Wer hat dich denn womit belogen? Sorry, du kannst gerne so denken,das steht jedem frei, aber verbreite diesen Unfug bitte nicht auch noch.

vom 20.11.2021, 14.14
36. von katharina h.

Ich wurde nämlich auch belogen.

vom 20.11.2021, 12.25
35. von katharina h.

Wer nicht denken will muss fühlen. Und wieso kommen viele Geimpfte dahinter das sie belogen wurden? Weil es keine Impfung ist,sondern ein Genexperiment.Die sich nicht impfen lassen wollen,was ihr gutes Recht ist,wolln dadran nicht teilnehmen.verstehts doch.

vom 20.11.2021, 12.23
34. von ReginaE

Zwei Tage späte lese ich nochmals die Worte des Herrn Wieler.

Irgendetwas geht mir da gegen den Strich!!
DAS ist pure Panik, die verbreitet wird.
Lese ich jeden Satz einzeln, läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Warum wohl?
Man könnte sagen, wir alle laufen wie Lemminge ins Verderben, wenn wir nicht ....

Stimmt das inhaltlich so, wie es verbreitet wird oder sollen Ängste geschürt werden, um anderes durchzuwinken?

Hier sollte man mal dem Gedanke zum Satz

"Wem nützt es." nicht nur Spielraum, sondern auch Inhalt geben!!

...und es passt, Jens Spahn beweist es erneut mit seiner Aussage, Biontec Impfmittel zu beschränken, dafür Modena, da dies sonst verfällt, zu impfen.
Dazu fällt mir dann nix mehr ein ¿¿


vom 20.11.2021, 12.15
33. von Gise

@ Carina
Damit will Engelbert nur sagen, dass er kotzen könnte...
Ich lasse mir in zum Kotzen findende Situationen das Essen durch den Kopf gehen...
:)

vom 20.11.2021, 08.13
32. von Carina

Rückwärts essen :-):-). Das finde ich so gut!!! Wie das auch immer geht :-):-)

vom 20.11.2021, 00.33
31. von Gisela L.

Bei dem Verhalten mancher Menschen und den vielen Impfgegnern ist es kein Wunder, dass wir uns damit abfinden müssen, dass die Pandemie uns voll im Griff hat. Schade, dass es viel zu viele gibt, denen ihre Freiheit über alles geht. Ich kann es nicht verstehen.

vom 20.11.2021, 00.16
30. von Suse aus der Südpfalz

In Zeiten einer Pandemie tut es nicht gut, wenn Individualismus, persönliche Freiheiten und Förderalismus wichtiger sind als Sachverstand, Vernunft und Verantwortung. Das ist m.E. ein urdeutsches Problem. Ein kleines bisschen mehr Zentralismus in bestimmten Bereichen, und dazu zähle ich u.a. auch das Gesundheitswesen, wäre manchmal nicht schlecht. Dieses Herumgeeiere der Politik ist so widerlich und nur, weil keine Partei der Buhmann für schlechte Nachrichten sein will.
Es gibt eben Momente, und dazu zähle ich auch die Pandemie, da muss ich meine persönlichen Belange in einigen Punkten dem großen Ganzen - der Bekämpfung der Pandemie - unterordnen. Und das bedeutet eben auch, dass die Regierung mal klare Ansagen macht.

vom 19.11.2021, 21.56
29. von Konny

Dies ist nur meine Meinung - aber die, die unbedingt auch in diesem Jahr auf die Weihnachtsmärkte müssen kann ich nicht verstehen. In Berlin ist auf den Weihnachtsmärkten am Alex und Schloßplatz solch ein gedränge, von Abstand keine spur. An die Glühweinstände kommt man nicht ran. Söder seine Entscheidung für Bayern alles abzusagen finde ich richtig. Wer muss den die Unvernunft der Gesellschaft ausbaden: das Gesundheitssystem und die Leute die Vorsichtig mit mit ihren Mitmenschen umgegehen. Aber es müssen ja Party am Mauerpark sein, wo tausende Menschen ohne Maske feiern. Am Sonntag hohle ich mir meine Booster-Impfung.

vom 19.11.2021, 16.18
28. von Hanna

byLeaR(16)
Ich bin kein bösartiger Mensch,aber ich würde dir Corona in Reinformat wünschen!
Aber nein,dann würde ja ein Intensivbett für die Menschen fehlen,die Verantwortung für sich und andere übernommen haben!
Das ohnehin schon überlastete Pflegepersonal kommt hoffentlich nie in die Verlegenheit dich mit dem ganzen Gedunze behandeln zu müssen!

vom 19.11.2021, 15.40
27. von Silke Pasch

@Hilde, wir müssen uns ja nicht aufhetzen lassen, das wäre doch auch eine Möglichkeit. Ja und wir sollten nciht alles glauben und uns eine eigene Meinung bilden. Und wenn ich mit der Regierung konform gehe, ist das meine Meinung und auch ok.

vom 19.11.2021, 12.23
26. von Hildegard

Übrigens, die Grippe Pandemie vor 100 Jahren hat sich totgelaufen, nachdem man entweder gestorben war, oder die Infektion überstanden hatte. Dazwischen gab es fast gar nichts. Ich finde es erstaunlich, dass sich manche Leute so etwas auch für 2021 vorstellen können.

Ich finde, Inge hat die richtigen Worte gefunden.

vom 19.11.2021, 11.59
25. von hilde

@ laura Sie,die Regierung hat es geschafft uns gegeneinander aufzuhetzen: Geimpfte gegen Ungeimpfte. DAS war auch ihr Ziel und das war in der Vergangenheit immer so, dass wir den wahren Gegner nicht erkennen sollen. Jetzt ist es wieder so. Das ist eine gute Waffe, dann erledigen sich die beiden Gruppen von selbst.mal Gedanken drüber machen.wenn ihr glaubt dass es der Regierung um die Gesundheit der Bevölkerung geht-irrt ihr. Sie benutzen die gemachte Notlage um uns unsere Freiheitsrechte einzuschränken.das ist Fakt.warum informiert ihr euch nicht u glaubt nur den Massenmedien. Jeder kann das tun.

vom 19.11.2021, 11.14
24. von Silke Pasch

Es ist schon lange bekannt, dass ich auch als geimpfte Person mich infizieren bzw. anstecken kann. Aber kaum jemanad hält sich an die Abstandsregeln oider trägt seine Masken. Allen voran die Politiker und sog. Promis. Was nützt der Hinweis: Geimpft und Getestet? Je nach Bundesland gbit es unterschiedliche Regeln. In einem Gesundheitsamt erhalte ich die Auskunft: Bei Kontakt mit oositiv Getestetem endet bei mir die Infektionskette weil ich geimpft bin. Im nächsten kannst du sofort einen PCR-Test machen lassen. Es ist auch diese trügerische Sicherheit, die uns leichtsinnig werden lässt.

@LeaR, was meinsst du mit deinem Beitrag: "Wenn wir endlich alle NEIN zur Impfung und zum anderen Gedunze sagen würden, wäre der Spuk schnell vorbei. Widerstand ist richtig." Glaubst du, dann wären die Intensivstationen nicht überfüllt? Das finde ich schon sehr weit hergeholt.

Es ist für mich auch schlimm, diese Schuldzuweisungen zu welcher Meinung auch immer. Am Anfang der Pandemie habe ich darauf gehofft, dass wir es schaffen, gemeinsam vorzugehen. Aber das war ein Irrtum.
Noch als Letztes: Ich habe keine Angst vor einer Erkrankung, Meide aber "unnötige" Kontakte, bzw. halte Abstand. Nach dme Motto: Sicher ist sicher.


vom 19.11.2021, 09.10
23. von Laura

@Lea: es geht doch nicht um eine Meinung haben zu wollen, sondern um eine Pandemie, bei der Menschen sterben und eine Impfung, die uns zumindest einen schweren Verlauf erspart. Wahrscheinlich hast du wenig Berührungspunkte mit erkrankten oder gestorbenen ... Ich habe Verwandte im Ausland, wo es keine Impfung gibt und ein Menschenleben nichts wert ist. Dort werden die Menschen einfach erkranken und sterben gelassen und glaube mir, die Sterben wie die Fliegen. Das wird hier nur nirgends erzählt. Dort würde sich jeder die Finger nach einer Impfung lecken. Man rechnet damit, dass etwa ein Drittel der Bevölkerung sterben und viele schwerstkrank zurückbleiben. Das möchte ich auf gar keinen Fall in nahster Umgebung erleben müssen.

vom 19.11.2021, 08.59
22. von Bommel

@Inge
Ich kann nur jedes deiner Worte unterstreichen …

vom 19.11.2021, 08.01
21. von bo306

Leider ist es nur einer der wenigen, die wirklich Klartext reden. Hab gestern mal kurz in die Parlamentsdebatte reingehört - überwiegend Geschwafel, der eine schiebt den schwarzen Peter auf den anderen und umgekehrt.
DAS ist zum k....
Meiner Meinung nach wurde wieder viel zu lange abgewartet und tatsächliche Pläne liegen nicht in der Schublade. Bürokratie Deutschland, das hat man da mal wieder deutlich zu spüren bekommen. Bis irgendein sinnvoller Beschluss mal umgesetzt wird, muss er erst durch tausende Instanzen, und überall nur Debatte ohne wirkliche Lösung. So wird das nichts und wir bleiben noch ewig in der Pandemie hängen, schwappen von Welle zu Welle.

vom 19.11.2021, 07.59
20. von ReginaE

@Inge
ich kann mich hineinversetzen.

Was ist bei einem Weihnachtsmarkt anders, als bei einem Wochenmarkt?
Die diesjährigen genehmigten Weihnachtsmärkte werden nicht im üblichen Sinne abgehalten @Schnecke beschreibt das sehr gut.

Partys im üblichen Sinne gibt es wohl auch kein, außer diejenigen, wie @Lina beschreibt von Impfgegnern.

Übrigens hatte das RKI bereits im Juli eine Inzidenz von 350 bei einer Impfquote von 65% vorausgesagt.
Damals hatte sich hier keiner darüber ausgelassen, oder von Krankenhausbelegung geschrieben!!

@Inge Was mit meiner Mutter passiert oder nicht, das darfst du gerne mir überlassen. Noch ist hier rein gar nichts passiert!! Ich könnte auch sagen, der Hausarzt ist zwar geimpft, er kann COVID19 trotzdem übertragen. Was ist wenn, hilft nicht weiter, verunsichert nur.

Ich bin 2-3 mal pro Woche auswärts beim arbeiten und sehe auch so wie immer weniger in Deutschland auf wirtschaftlichem Sektor funktioniert.
Gesundheit ist das ein, Einkommen für den täglichen Bedarf ist das andere. Und bei letzterem hapert es immer mehr.

Ich verstehe, dass viele wegen ihrer Gesundheit Ängste ausstehen, ich habe sie in gewisser Weise ebenfalls. Doch eine wirtschaftliche Depression, die tief in die Familien hinein reicht kann das alles noch toppen. Darüber macht sich kaum jemand Gedanken, der seine Rente in trockenen Tüchern hat und von eigenem Heim agieren kann. Hier bräuchte ich mir auch keine Gedanken darüber zu machen, sondern könnte etwaige Ängste wegen der Gesundheit meiner Kinder und Enkelkinder pflegen. Aber das tue ich nicht. Ich habe ein gewisses Vertrauen, dass mich noch nie im Stich gelassen hat.

Es kann alles noch erhöht werden, man sieht es gut in einem Land wie China. Da wird bis hinein in das persönliche Umfeld seitens der Regierung gehandelt.

Meine Frage gilt noch immer, wie machen es andere Länder in der EU? und zusätzlich, wie verhalten sich die Menschen dort?
Pflegen sie auch die "German Angst"?

vom 19.11.2021, 07.31
19. von Gise

@ Inge

Ich kann jedes Deiner Worte nur unterstreichen. Doppelt!
Andererseits denke ich, dass auch wir Geimpften eine Verantwortung unseren Mitmenschen gegenüber, egal, ob geimpft oder nicht, tragen.
Wenn Geimpfte sich außerhalb ihrer vier Wände freier bewegen dürfen als Nichtgeimpfte, dann bin ich unbedingt für 2G PLUS,.. ALLE sollen sich vor dem Besuch einer Veranstaltung, Restaurant, Kino, etc testen (lassen), denn JEDER kann Überträger des Virus sein. Wir Geimpften müssen die Nichtgeimpften vor einer Ansteckung schützen. Ich habe keine Angst davor, ein Fall für die Intensivstation zu werden, ich habe vielmehr Angst davor, dass durch mich noch ein Mensch schwer erkrankt, weil ich ihn angesteckt habe.
Dieses Zwei-Klassen-Denken in Geimpfte und Nichtgeimpfte und die nervigen Schuldzuweisungen müssen aufhören!
Das Virus ist unser Feind und den müssen wir bekämpfen! Gemeinsam!
Leider verlangen Viele, dass Andere anfangen sollen... womit auch immer, ob mit dem sich Impfen lassen oder zu Hause bleiben, etc.
Ich bin geimpft, dennoch bleibe ich die meiste Zeit zu Hause. Ich achte darauf, was ich tun kann, um das Virus weitestgehend aus meinem Haus und Leben zu verbannen. Wenn ich auch noch schaue und kontrolliere, wie Andere sich verhalten und was sie besser machen könnten, dann zermürbt mich das, deshalb lasse ich es. Ich bleibe ganz bei mir.
Meine Nichte, die in meiner Nähe studiert und deshalb bei mir wohnt, hat sich gestern Abend mit Kommilitonen in einer Bar getroffen.
Meine ersten Gedanken waren:
Bar... Corona Hotspot!
Was, wenn sie mich mit Corona angesteckt?
Mädchen, muss das sein, bleib daheim!
Aber so wie es jemand hier schon geschrieben hat... sie ist geimpft, sie darf sich mit Freunden in der Bar treffen. Deshalb macht sie es auch. In ihrem Umfeld sind alle geimpft und niemand leidet an einer chronischen Krankheit, deshalb muss sie niemanden besonders schützen.
Meine Nichte studiert schon seit einem Jahr, aber erst jetzt, im 3. Semester, lernt sie ihre Kommilitonen kennen.

Nein, mich beunruhigen die steigenden Zahlen nicht. Ich fühle mich durch die Impfung und die Maßnahmen wie die Regierung von Kontakten, das Abstandhalten und das Tragen einer Maske geschützt. Dadurch schütze ich insbesondere diejenigen, die nicht geimpft sind.

vom 19.11.2021, 07.28
18. von Schnecke

Vorgestern gab es für Mitsrbeiter unseres Krankenhauses vorab Freikarten für den Weihnachtsmarkt am fürstlichen Schloss in Regensburg und ich bin mit meiner Tochter gleich nachmittags hingefahren, um einem Besucherandrang auszuweichen. Sehr strenge Einlaßkontrollen, Covid-App, Personalausweis, Mitarbeiterfreikarten gescannt - und als wir auf dem Gelände waren, hieß es: jetzt dürfen Sie die Masken abmachen, es herrscht im Schloßgelände keine Maskenpflicht. ??? Es war zwar noch sehr wenig los, aber wir ließen die Masken trotzdem auf. Sind auch nach einer halben Stunde wieder heim, das hat uns alles nicht gefallen!

vom 19.11.2021, 06.06
17. von Lina

Das traurige ist, dass die, die sowieso acht geben beunruhigt und eingeschrenkt werden... oder es von sich aus machen... und die, die sich bis jetzt nicht daran gehalten haben, sich auch weiterhin nicht an Maßnahmen halten werden.

Sie machen ja sogar Partys... ganz bewußt um sich anzustecken... ich versteh das nicht.

vom 19.11.2021, 01.01
16. von Lea R.

zu Elisa: du solltest lieber mal zornig auf die Regierung sein, auf die Politiker, die uns das alles eingebrockt haben. Ihr gebt jetzt plötzlich denen die Schuld für die ganze Misere, die einfach nur ihr Recht in Anspruch nehmen, sich nicht impfen zu lassen. Gehts noch? Ich muss hier mal für diese Gruppe sprechen, die einfach NEIN zur Spitze sagen. Es sind keine Impfgegner, nur Entscheider. Wir haben doch Meinungsfreiheit? Oder etwa nicht? Wenn wir endlich alle NEIN zur Impfung und zum anderen Gedunze sagen würden, wäre der Spuk schnell vorbei. Widerstand ist richtig.Das ist mein ehrlicher Beitrag hier.Glaubt ihr wirklich, dass es aufhört, wenn ihr alle alles mitmacht? Nein, wir werden hier ohne Ende weitergespritzt werden. Mal nachdenken.
Wenn Unrecht zu Recht wird wird Widerstand zur Pflicht

vom 18.11.2021, 23.39
15. von Inge

@ ReginaE
Ja, ich kann mich in Standbetreiber von Weihnachtsmärkten hineinversetzen und in alle, die in Existenznöte durch die Pandemie geraten. Kannst du dich in Familien hineindenken, deren Angehörige wegen eines bedrohlichen Notfalls kein Intensivbett finden, weil alle coronabedingt belegt sind.....oder in Haushalte, in denen gleichzeitig mehrere Familienangehörige im Haus an C erkrankt sind, sich voreinander schützen und isolieren müssen....in Ärzte und Pfleger, die am Limit laufen und doch jedem Patient eine Überlebenschance geben wollen, bis sie vor die dramatische Entscheidung einer Triage gestellt werden...in Altenheime, wo wieder ein trauriges Weihnachtsfest bevorstehen könnte? Was bitte ist daran "überheblich gewettert"?
Es geht hier nicht mehr um den Genuss von Glühwein und gebrannten Mandeln, auf den man sicherlich jetzt verzichten kann und sollte, es geht um Leben und Tod. Ein gewaltiger Unterschied oder? Bietet ein Weihnachtsmarkt mit reduzierter Budenzahl denn besseren Schutz vor Neuinfektionen, der jetzt gebraucht wird? Das ist naiv gedacht. Das Beispiel "Weihnachtsmarkt" ist eines, das stellvertretend für viele "Vergnügungen" steht, die man in dieser hochbrisanten Zeit doch nicht unbedingt braucht.

Regina, ich verstehe deine Argumentationskette nicht. Du pflegst deine Mutter seit Jahren und schilderst es uns oft sehr ausführlich. Ich habe Hochachtung davor, dass du trotz deiner beruflichen Arbeit dich so einbringst für sie und sie liebevoll betreust. Was passiert, wenn sie aus irgendeinem Grund....den der Himmel vermeiden möge....ins Krankenhaus verlegt werden müsste, aber die Klinik in deiner Nähe keinen Patienten mehr aufnehmen kann? Wirst du dich dann gelassen damit abfinden können? Dann möchte ich mich nicht in dich hineinversetzen wollen!

Dass wir in eine solche Notsituation geraten sind, wie wir sie momentan erleben und deren Höhepunkt noch lange nicht erreicht ist, haben wir mit unserem Egoismus, unserer Gleichgültigkeit dem Wohl des Gemeinwesens gegenüber und unserer mangelnden Einsicht in das, was wirklich wichtig ist im Leben, mitverschuldet. Dass ich so hier schreibe, ist keine Überheblichkeit sondern blankes Entsetzen vor so viel Ignoranz. Und wenn manche nun hier denken, da hat sich jemand in seinem warmen Stübchen und gesicherter Rente in Rage geschrieben, dann waren dies lediglich mal Worte, die in dieser allgegenwärtigen leidigen Diskussion auch mal dringend fällig waren.







vom 18.11.2021, 22.52
14. von Gudrun

Nicht nur Partygänger treiben die Pandemie.
Vor einigen Tagen las ich zu Überlegungen zur Triage, entsetzlich.
Kurz danach hatte ich tel. Kontakt zu Bekannten, alles überzeugte Impfgegner. An allem und jedem wird kritisiert und genörgelt. Kein konstruktives Verhalten, und nein es gibt keine gesundheitlichen Gründe sich nicht impfen zu lassen. Ich bin einfach nur fassungslos.

vom 18.11.2021, 22.38
13. von T. J.

Mich würde es nicht überraschen wenn es doch wieder zu einem Bundesweiten Lockdown kommt.

vom 18.11.2021, 21.58
12. von ReginaE

Sorry ich verstehe das alles nicht wirklich.

In diesen beschriebenen Kreisen halte ich mich nicht auf. Dort wo ich hingehe halten wirklich alle Abstand, man ist rücksichtsvoll bis zum geht-nicht-mehr, in der Kreisstadt sind wenig Menschen unterwegs, im nahen Konsum-Tempel noch weniger. Ich weiß gar nicht wovon da geschrieben wird. Sind das alles Worte der Erinnerung?

Offenbar lebe ich gänzlich woanders.

Ja, ich hasse das Wort "Booster"!! Viel lieber wäre mir Auffrischungsimpfung.

Weihnachtsmärkte werden reduziert bis auf viel weniger Stände. Das ist doch keine Party!!
Für viele Standbetreiber geht es teilweise um das nackte Überleben. Kann sich da jemand hinein versetzen, der überheblich gegen Weihnachtsmärkte wettert??




vom 18.11.2021, 21.20
11. von lieschen

das stimmt alles, die Notlage ist schon da aber wie. Keine Intensiev Betten mehr frei im Landkreis hier. Nachbarin von meiner Tochter mit Blaulicht abgeholt wegen Herz, am sonntag, unsere Krkh, 18 km weg, kein Platz, München nichts frei mit Intensiev, sie wurde nach Ingolstadt gefahren, ca. 200 km weit weg, wir hoffen sie hat es geschafft. Wenn man das einem Impfgegner erzählt, grinsen sie nur und schütteln die Schulter, ich hätte sie sonst was können, blieb aber ruhig. Ich hoffe meine Familie und ich, bleiben gesund leider sind wir alle chronisch krank.

vom 18.11.2021, 20.29
10. von Elisa

In Östereich soll es in Kärnten "Corona-Partys" geben - um sich anzustecken um der Impfung zu entgehen. :-( Dabei muss nach einigen Monaten dann sowieso nachgeimpft werden - auch bei einer Genesung. Falls die Leute genesen ..
Es ist so schlimm in Österreich - Salzburg und Öberöterreich nun für ein Monat im Lockdown - andere Bundesländer werden wohl folgen.
Und, alles nur, weil wir in Österreich eine FPÖ haben, die gegen das Impfen ist - in Oberösterreich ist die ÖVP mit dieser Partei eine Koalition eingegangen und nun gint es die Triage dort, jeden Tag Tote.
In Salzburg gibt es einen ÖVP-Landeshauptmann, der alles ewig aufgeschoben hat und nun hier ebenfalls - Triage im Spital.
Zusätzlich wurde eine Impfgegner-Partei gegründet in Oberösterreich - die Auswirkungen sind zu sehen.
Das kostet nun viele Leben und auch viele Geschäfte werden pleite gehen. :-(
Wien ging einen strengen Weg - ähnlich wie Deutschland und hat mit einigen anderen Bezirken die niedrigsten Werte an Neuinfektionen in Österreich. Und, das bei einer Großstadt!
Ich bin so zornig auf die Impfgegner*innen - ich kann es gar nicht sagen.
Nun sieht es so aus, also ob in ganz Österreich der Lockdown kommt, da es so schlimm um die Krankenhäuser steht und die Leben der Menschen steht.

Bleibt gesund und lasst euch zum Schutz impfen und alles Liebe,
Elisa

vom 18.11.2021, 20.13
9. von Inge

Es ist bitter nötig, dass jeder endlich die gefährliche Situation realisiert, in der wir uns befinden. Herr Wieler wird die absolute Wahrheit gesagt haben, und jeder sollte endlich die Konsequenzen für sich ziehen. Heißt: impfen lassen, boostern und der Unausweichlichkeit ins Auge sehen, dass es zu kompletten, zeitweiligen Lockdowns und Impfpflicht kommen wird, ganz egal, was heute entschieden wurde. Anders wird man dieser lebensgefährlichen Lage nicht beikommen können. Hatte noch nie in der ganzen Pandemie so große Sorgen wie heute, und ich habe keinerlei Verständnis mehr, wenn das Urteil von Medizinern, Virologen und Wissenschaft einfach torpediert und "außen vor" gelassen wird. Wenn jetzt nicht ganz, ganz flott gehandelt wird, sterben wir durch die Dummheit und Genussucht der egoistischen Freizeitapostel und der Inkompetenz der Politik, die richtigen Maßnahmen zu treffen. Und das sage ich in aller Deutlichkeit, denn es ist allerhöchste Zeit für ein Umdenken. Wir brauchen keine Partyfeiern, keine überfüllten Shoppingmeilen vor Weihnachten und keine Weihnachtsmärkte voller Budenseligkeit. Wir brauchen solidarisches Verantwortungsgefühl für die Gemeinschaft, indem wir uns impfen lassen und mit Verstand agieren, sonst findet Weihnachten in diesem Jahr überhaupt nicht statt.
Engelbert, ich wünsche mir, dass wir alle zusammen endlich wach werden!

vom 18.11.2021, 20.06
8. von Katharina

Sehe ich genauso, die Zahlen sind viel höher als vor 1 Jahr. Es gibt bestimmt noch viel mehr als die offiziell registrierten.

vom 18.11.2021, 19.08
7. von Hans

@ Engelbert
Ich habe nur die umarmt, von denen ich wusst, dass sie geimpft sind. Aber soll ich Trauer und Anteilnahme nicht zulassen dürfen? In manchen Situationen muss man auch auf seinen Schutzengel vetrauen.

vom 18.11.2021, 18.49
6. von Engelbert

@ Birgit: der Satz kann so stehen bleiben ... ich hab zur Sicherheit noch "(neu Infizierte)" hinten dran geschrieben

@ Hans: so leichtfertig würde ich damit nicht umgehen, aber es ist deine Sache ... solltest du auf der Intensivstation landen, würden mich die Gedanken, die du dann hast, sehr interessieren ...

@ Chris: ja ... seufz ...

vom 18.11.2021, 18.37
5. von Hans

Heute, Beerdigung, mehr als 30 Gäste. Fast alle umarmt, vielfach die Hände geschüttelt. Muss ich jetzt Angst haben? nein habe ich nicht. Bin geimpft und wenn es mich doch erwischt, dann hoffe ich auf einen harmlosen Verlauf.

vom 18.11.2021, 18.25
4. von Chris

Ach Engelbert, wenn man den Leuten erlaubt feiern zu gehen, weil sie geimpft oder genesen sind, dann machen die das auch. Was haben die Politiker denn erwartet, dass wir trotz Erlaubnis still zuhause bleiben? Wenn man etwas nicht verbietet, dann wird es gemacht. Nein, ich war in keiner Bar oder Club, aber wir waren im Kino, im Theater und mehrfach in Restaurants. Einfach weil man es wieder kann!!!
Ich habe schon vor zwei Wochen in der Zeitung gelesen, dass die Clubs und Bars die Hotspots sind, spätestens dann wäre ich da nicht mehr hingegangen, aber so lange man diese Lokalitäten nicht wieder schließt, werden die Leute dahin gehen.
Was erwartest du denn? Verstand? Logisches Denken? Rücksichtnahme?
Sorry, du Gutmensch, die meisten Menschen sind anders. Es ist leider so, und es stellt sich die Frage lesen die Partygänger Zeitung oder sehen Nachrichten??? Es gibt doch Netflix und Youtube, Musik ohne Nachrichten und wer liest noch eine Zeitung?



vom 18.11.2021, 18.21
3. von ReginaE

Noch immer denke ich an die großen Pestzeiten, an die Spanische Grippe.
Was ist da abgelaufen?

Wie kommt Deutschland mit möglichen weiteren Flüchtlingen in diesem Zusammenhang klar? Passt das dann?

vom 18.11.2021, 18.15
2. von ReginaE

Noch nicht mal das beunruhigt mich.
DAS sind Worte, nicht mehr und nicht weniger. Was sich wirklich dahinter verbirgt, kann man erst in zwei-drei Monaten sagen oder auch nicht.

Es gibt immer zwei Seiten.
Dann frage ich mich allen Ernstes, was ist schief gelaufen, dass der 4. Anstieg der Infektionszahlen angeblich so heftig ist. Jedenfalls kann ich das Gesagte nicht nachprüfen.

Der Anstieg schwer kranker COVID Patienten mag an Ungeimpften liegen, oder auch anderen möglichen Ursachen. Keiner weiß es wirklich!!

Meine Frage ist, was machen andere Länder anders, sie haben ebenfalls Clubs und Bars und man trifft sich oft noch öfters!!

Wenn ich es mit eigenen Augen gesehen hätte betreffend Party und Feiern, aber ich habe es nicht gesehen. Deshalb wer's glaubt ...

vom 18.11.2021, 18.12
1. von Birgit (Hildesheimer)

- Hinter den mehr als 50.000 Infektionen, die derzeit pro Tag neu registriert würden, verbergen sich mindestens noch einmal doppelt oder dreimal so viele

Fehlt da ein Wort?

vom 18.11.2021, 18.09

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
gerhard aus bayern:
bin jetzt 3x geimpft und hatte nie probleme.@
...mehr

Leonie:
Dieses Relikt kenne ich auch noch. Heute fast
...mehr

Leonie:
Bei den beiden ersten Impfungen hatte ich zwe
...mehr

Chris:
So einen Dreckabsteifer hatte meine Oma auch.
...mehr

Brigida:
OK, jetzt weiss ich, dass es ein Dreckabziehe
...mehr

Thomas R.:
@Gerti das stimmt nicht ganz, es gibt schwere
...mehr

Viola:
Haxen abkratzen!
...mehr

Lina:
Für mich ist das Teil ein Rest vom kaputten
...mehr

Freya:
Ich liebe meine Kinder und sie lieben mich un
...mehr

Karin v.N.:
Wirklich ein Relikt aus vergangener Zeit, den
...mehr