ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

der salatöl-briefwechsel

Beate schreibt an Seat:

ich fahre einen Seat IBIZA SDI Baujahr 2003. Soviel ich weiß, kann ich bereits ein Gemisch aus Diesel und Biodiesel fahren. Meine Frage: kann ich meinen Seat SDI ganz auf Biodiesel umstellen lassen? Wie teuer kommt diese Umrüstung? Führt jede SEAT-Werkstatt diese Umrüstung aus bzw. an wen wende ich mich?

Seat antwortet an Beate:

vielen Dank fuer Ihre E-Mail ... gerne wuerden Ihnen weiterhelfen. Hierzu benoetigen wir jedoch noch weitere Informationen. Bitte uebermitteln Sie uns daher noch die Fahrgestellnummer Ihres SEAT Ibiza. Wir werden dann umgehend fuer Sie recherchieren.

Beate antwortet an Seat:

vielen Dank für Ihre Nachricht. Zuerst möchte ich jedoch meine erste Mail dahingehend berichtigen, dass ich nicht auf Biodiesel sondern auf Pflanzenöl (Rapsöl) umstellen will (Also ganz wichtig: Umstellung auf Pflanzenöl, nicht Biodiesel)! Und hier die Fahrgestellnummer: Seat Ibiza SDI - UZWZ483752387.

Seat antwortet an Beate:

... vielen Dank fuer Ihre Rueckmeldung. Leider koennen wir zum Thema Tanken mit Speiseoel nicht Stellung nehmen. Uns liegen in dieser Sache keine Erfahrungswerte vor, da dieser Stoff seitens des Herstellers nicht geprueft wurde.

Grundsaetzlich ist Salatoel aber kein Kraftstoff!

Wir bitten unsere Kunden darum, ihre Fahrzeuge nur entsprechend den Vorgaben in der Betriebsanleitung zu betanken. Bei Beanstandungen, die auf die Benutzung anderer Stoffe zurueckzufuehren sind, uebernimmt der Hersteller keine Haftung.

Beate antwortet an Seat:

... ich danke Ihnen für Ihre Nachricht und möchte Sie auf die Seite Pflanzenöltechnik aufmerksam machen. Vielleicht kann man da noch etwas lernen ;-)) ... mit freundlichen Grüßen

Lass ich mal ohne Worte stehen ...
 

Engelbert 15.09.2005, 16.38

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

11. von



vom 20.09.2005, 20.08
10. von Guido

Hallo Engelbert!
Hier noch eine gute Seite mit vielen Infos zum Thema:
Hier klicken

LG: Guido

vom 16.09.2005, 15.23
Antwort von Engelbert:

Danke für den Link :).
9. von birgit

great!

vom 16.09.2005, 09.28
8. von Guido

@Stephan:
Das Problem ist eher da zu suchen, dass der Fahrzeughersteller nicht mit seiner Grantie für Modifikationen am Fahrzeug durch Dritte gerade stehen möchte. Was ja irgendwo auch verständlich ist.
In diesem Fall müsste der Umrüster eine Garantie auf den modifizierten Motor anbieten!
LG: Guido

vom 16.09.2005, 08.49
7. von Stefan (ehemals Stefansurium)

Wir hatten ein ähnliches Problem bei dem Versuch unser neues Auto auf Gas umzurüsten. Das ist technisch kein Problem und für den Moto sogar schonender, trotzdem gibt es kein Hersteller O.K. Im Gegenteil, wir würden durch eine solche Umrüstung die 3jährige Garantie verlieren. Die Hersteller sind leider keine Fans von alternativen Kraftstoffen und stellen sich dumm/stur.

vom 16.09.2005, 07.35
6. von Guido

Also, den Begriff "Salatöl" hab ich von eben dieser Webseite...
Was Beate über Biodiesel schreibt, ist so absolut richtig und zutreffend!
Allerdings würden sich die Autohersteller mit Freude auf dieses Konzept stürzen, wenn es denn mit ein paar kleinen Änderungen an bestehender Technik zu realisieren wäre. Solche Autos würden sich verkaufen, wie geschnitten Brot, denn nichts verhagelt den Herstellern den Absatz so sehr, wie die steigenden Benzin und Dieselpreise.
Es ist natürlich richtig, dass man für neue Ideen offen sein sollte, aber was passiert, wenn Euer Motor trotz aller Beteuerungen dann doch dicke Backen macht?

LG: Guido

vom 15.09.2005, 22.48
5. von Beate

Man sollte aufgeschlossen sein.

Bei Pflanzenöl wird die Motortechnik angepasst und nicht der Kraftstoff Zugefügtes Methanol und Natriumlauge machen Biodiesel chemisch aggressiv.
Pflanzenöl ist ungiftig, schnell biologisch abbaubar, Wassergefährdungsklasse = 0). Bei Biodiesel (Rapsmethylester treten Probleme auf bei Gummi- und Kunststoffbestandteilen mit denen der Kraftstoff in Berührung kommt. Diese werden vom aggressiven Biodiesel angegriffen und regelrecht aufgelöst, so dass es zu Undichtigkeiten im Kraftstoffsystem kommt. Die hohe Zahl an Biotankstellen (sprich Pflanzenöl und nicht Biodiesel) spricht für sich.

Und so hinterwäldlerisch ist die Autoindustrie nun auch wieder nicht.

Das eine solche Umrüstung seinen Beitrag kostet ist dabei kein Thema.

vom 15.09.2005, 20.04
4. von Katharina

Gar nicht so weit weg mit dem Öl.
In Österreich lässt gerade eine Spedition ihre Lkw umrüsten, damit sie mit Sonnenblumenöl fahren können. Bericht wurde darüber dieser Tage im TV gezeigt.

vom 15.09.2005, 19.54
3. von Guido

Huhu Engelbert!
Also, dass Seat seine Motoren nicht mit Salatöl testet, kann man denen wohl kaum übel nehmen...
Es ist eventuell möglich mit Biodiesel zu fahren. (Das ist Rapsöl+Additive)
Das Salatöl eher zur Verbrennung im menschlichen Verdauungstrakt, als zur Verbrennung im Dieselmotor taugt, liegt an den doch vehement unterschiedlichen Arbeitsdrücken und Temperaturen...
:)))
Bei Salatöl im Dieselmotor können, eben wegen der fehlenden Additive, Verkohlungen im Brennraum entstehen, die einen kapitalen Motorschaden nach sich ziehen können.
Es mag ja alte, robuste Militärdiesel geben, die sowas abkönnen - aber die hochgezüchteten PKW Diesel eignen sich nicht für solche Experimente.
Und die Betreiber dieser sehr mutigen Webseite, werden kaum eine Garantie für den umgerüsteten Motor übernehmen.

LG: Guido


vom 15.09.2005, 19.37
Antwort von Engelbert:

Wer hat denn von Salatöl gesprochen ?? Es ging um Pflanzenöl ... und das ist ja wohl als Alternative zum Benzin nicht ganz auszuschließen.
2. von Edith T.

Ich hab mich kringelig gelacht!

Wir haben im letzten Jahr einen Renault Kangoo gekauft. Da wir zu Hause nirgendwo Angaben zum Reifendruck finden konnten, haben wir an unseren Händler gemailt mit der Bitte, uns diesen zu übermitteln.
Der uns zugemailte Reifendruck erschien uns erheblich zu hoch und ich mailte zurück, ob sie sicher seien.

Die Antwort war : Ja, wir haben es nochmal überprüft.

Daraufhin ich: aber wir haben doch keine LKW gekauft!

Antwort: wir haben noch mal nachgesehen - es stimmt.

Wir haben uns die Infos dann übers Internet besorgt ( und sie später doch noch ganz versteckt in der Beschreibung gefunden. Da hätten wir niemals gesucht!)
Schade, daß wir nicht wie vom Händler angegeben gepumpt haben! Es wären uns sicher die Reifen um die Ohren geflogen. Vielleicht hätten wir dann
von Renault als Entschädigung einen Erholungsurlaub bekommen *g*

vom 15.09.2005, 18.48
1. von Christa B.

;-)))
kaum zu glauben, die Salatölantwort



vom 15.09.2005, 16.45
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
Sieglinde S.:
Wunderschön, diese zarten Farben.Auch wenn e
...mehr

Katharina:
Das kann eigentlich nur ein russischer Lada s
...mehr

Margareta:
Ich sehe ein D und ein S, kann mir aber keine
...mehr

satu:
Keine Ahnung und wüsste auf Anhieb noch nich
...mehr

satu:
Sieht sehr nach Kunstblumen aus! Nicht wirkli
...mehr

Birgit W.:
@ Nora, Lieserl - er wird tatsächlich in der
...mehr

Birgit W.:
Keine Ahnung ohne Google.
...mehr

Lieserl:
Da hat sich der Aufstieg doch gelohnt
...mehr

Lieserl:
Wie Nora schon sagt, die Wortwahl liegt wohl
...mehr

Lieserl:
Ein Nachbar zwei Häuser weiter fähr
...mehr