ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

die glücklichen alaafer

Ich stelle fest, dass es viele gibt, die mit Karneval nicht allzuviel anfangen können ... aber die, die das können, scheinen in dieser Zeit verdammt glückliche Menschen zu sein. Für einen Kölner müssen diese Tage der Himmel auf Erden sein. Ich gönne allen Narren ihr Glück sehr.

Engelbert 25.02.2020, 10.51

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

12. von Guido

Alaaf erstmal! Als Kölner, finde ich den Karneval schon in Ordnung, nur dieses 'Von sich selbst total besoffen sein',
dieser leider völlig grundlos übersteigerte Lokalpatriotismus geht mir immer wieder mächtig gegen den Strich.
Nach dem Motto:
Köln ist die schönste Stadt der Welt: Wir haben den Dom, den Rhein, ähhhhh... den Rhein, den Dom, um nur mal 4 Dinge zu nennen...


vom 26.02.2020, 06.59
11. von Lina

Ich mag diese Tage.
Bei uns ist ja am Faschingsdienstag immer ein Umzug... viele Gäste kommen um ihn anzuschauen... und danach zieht die Stadtkapelle mit dem Prinzenpaar von Lokal zu Lokal... und auch viele Besucher machen dass.
Und nein... man macht es nicht um sich zu betrinken... sondern am Spaß und der Geselligkeit.
Sicher gibt es bestimmt auch betrunkene... aber die würden sich auch sonst betrinken.
Wir gehen zum Beispiel in das erste Lokal um zu ESSEN... im nächsten Lokal wird KAFFEE und KUCHEN konsumiert... beim 3. wird eine Kleinigkeit gegessen... und um 20h waren wir zu Hause.


vom 26.02.2020, 01.07
10. von IngridG

Wie die Kölner Fasnacht feiern finde ich zum Teil sogar rührend...Ich beneide sie fast darum. Den Rosenmontagszug hab ich mir teilweise angeschaut.Die alten Sitzungen finde ich sogar ganz witzig. Die Kölner machen das mit Leidenschaft und Herzblut.

vom 25.02.2020, 23.22
9. von IngridG

Wie die Kölner Fasnacht feiern finde ich zum Teil sogar rührend...Ich beneide sie fast darum. Den Rosenmontagszug hab ich mir teilweise angeschaut.Die alten Sitzungen finde ich sogar ganz witzig. Die Kölner machen das mit Leidenschaft und Herzblut.

vom 25.02.2020, 23.18
8. von christine b

hier bei uns tut sich faschingsmäßig nicht sehr viel, ausser kinderfeste im skigebiet und am eislaufplatz und ein schulumzug für die kinder.
aber gestern war es richtig nett, unsere wandergruppe traf sich in einem lokal und wir haben uns alle etwas maskiert, haben viel gesungen und es waren 3 schöne, sehr lustige stunden.

vom 25.02.2020, 20.19
7. von Xenophora

ich auch nicht, und nun schon gar nicht mehr. Seit dem Geschehen in Volkmarsen geht es mir richtig mies. Ich habe dort in Volkmarsen-Ehringen als Kind gewohnt und liebte diese Dorfgegend so sehr: den Sauerbrunnen, die Kugelsburg. Auch Escheberg in der Nähe... Wir sind als Kinder mit dem Fahrrad dort rumgefahren, ich war 8 Jahre alt und lernte dort das Fahrradfahren auf einem alten Herrenfahrrad.

vom 25.02.2020, 18.43
6. von Petra H.

Wir sind ja die Faschingshochburg von Sachsen. Am Sonntag war trotz Regen ein großer Umzug mit 66 Bildern. Als ich jünger war bin ich sehr gern zum Fasching gegangen.Heute leider nicht mehr. Bei uns ruft man Rabu ;)

vom 25.02.2020, 16.16
5. von Birgit (Hildesheimer)

Blöd nur, wenn es dann so Arschlöcher gibt, die mit ihrem Auto in solche Menschenmengen, die einfach nur feiern und lustig sein wollen, reinfahren müssen. Und dabei soviel Leid und Unglück hervor rufen.
Das tut mir leid.
Ich selber kann dem nichts abgewinnen.

vom 25.02.2020, 15.37
4. von ixi

Von Kind an habe ich gerne Karneval gefeiert. Ich habe mich in fröhlicher Runde dort immer sehr wohl gefühlt wir haben uns gerne verkleidet und einfach unseren Spaß gehabt. Früher gab es in den unterschiedlichen Kirchengemeinden bei uns in den Gemeindehäusern viele Feiern dort kannten wir viele Menschen die Büttenreden hatten immer Bezug zum Gemeindeleben oder zum Lokalbereich.
Das ist natürlich nicht mit dem rheinischen Karneval zu vergleichen aber wir hatten unsere Freude.


vom 25.02.2020, 14.52
3. von MOnika Sauerland

Ich wünsche allen Karnevalisten oder Jecken wie es im Rheinland heißt wundervolle Tage. Verkleiden finde ich auch Klasse. Nur so das Feiern wie hier im Sauerland: Lustigen Hut auf, Luftschlangen Deko und es ist Karneval ist nicht meins. Entweder hat mans im Blut oder nicht. Leider fehlt mir das Temperament der Köner.

vom 25.02.2020, 13.09
2. von Killekalle

Bin auch nicht närrisch.

vom 25.02.2020, 12.37
1. von Gisela L.

Irgendwie fehlt mir das Gen für Fasching. Aber ich freue mich, dass es Menschen gibt, die da voll zu begeistern sind. Frohsinn ist besser, als Nörgelei und Bosheit.

vom 25.02.2020, 12.26

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Elisabeth (himmelblau):
Bei uns war gestern auf Ö1 eine Sendung, da
...mehr

birgit brabetz:
ich liebe genau die mit röstzwiebeln und cro
...mehr

IngridG:
@EngelbertDanke für den Tipp, werde bei Aldi
...mehr

Leonie, 1949:
@ Birgit (Hildesheimer: es ist wichtig, wie d
...mehr

Juttinchen:
Couchgarnitur der 50er und 60er Jahre.
...mehr

Gabriela:
Die absolute Marienverehrung bei einer Wallfa
...mehr

Frieda Böhm:
Danke! So viele schöne Erinnerungen ...
...mehr

Lina:
Ich gehöre zu denen wenigen, die es nicht wi
...mehr

Madeleine:
Das ist ein Lied für die Mutter Gottes! Im A
...mehr

ReginaE:
ich hätte es zwar gerne gewusst, was der lin
...mehr