ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

die leere galerie

War heute morgen mal in Penny und Edeka ...


Penny - Toilettenpapier und Küchentücher


Penny - Eier (die teuren Bio-Eier waren noch da)


Edeka - Mehl Eigenmarke


Edeka - passierte Tomaten, Eigenmarke


Edeka - Reis Eigenmarke


Edeka - Eintöpfe in Dosen, Eigenmarke

Speziell die günstigen Eigenmarken sind aktuell aus dem Laden verschwunden ... ist halt so, dass die Menschen nicht nur 3-4 Packungen gekauft haben, sondern 10 Packungen Mehl, 10 Packungen Zucker usw. ... da leeren sich die Regale schnell. Auch Sauerkraut, das günstige Mineralwasser, Apfelmus sind leer ... oft gibt es die teureren Marken noch, für den der zu spät kommt und den das Leben bestraft ;).

Engelbert 02.03.2020, 11.49

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

46. von Juttinchen

Wir waren gestern, 3.3. beim ALDI in Waldböckelheim. Alles gut sortiert und reichhaltig verfügbar.
Ach ja, und das mit den Hamsterkäufen lasst mal schön bleiben. Die armen Tiere haben es nicht verdient.

vom 04.03.2020, 08.54
45. von bo306

Eben auf dem Nachhauseweg erzählte eine Frau, beim Aldi war das Toilettenpapier leer, jetzt müsse sie es im nächsten Markt mal versuchen.
Also 1. ich wüsste gar nicht, wohin mit so vielen Vorräten.
2. Wer verbraucht bitte in 14 Tagen bis vier Wochen 10 Packungen Mehl? Entweder steht nach 14 Tagen fest, dass alles gut ist und man kann wieder raus und einkaufen, oder man liegt krank darnieder, dann will/kann man wahrscheinlich auch nicht so viel essen.
Ich selber komme mit einem Paket Toilettenpapier à 10 Rollen 10 bis 12 Wochen aus, da muss ich nicht gleich 3 Pakete hamstern. Und gesetz des Falles: dann brauche ich es eh nicht mehr. Aber das wird nicht eintreffen. Immer positiv denken.

vom 03.03.2020, 15.57
44. von Barbara

Ich war am Sonnabend bei REWE einkaufen, mein Sohn gestern bei EDEKA. Wir konnten weder Sortimentslücken noch leere Regalflächen feststellen. Bis jetzt ist alles im grünen Bereich.

vom 03.03.2020, 14.04
43. von owl

Bei uns gab es am Samstag im Lidl nur wenig To-Papier, kein Mehl, Zucker, Öl und nur noch eine einzige Packung Vollkorn-Nudeln. Im Edeka waren alle Regale noch voll. Das erzählte ich heute einer Kollegin, die war heute in diesem Edeka, nun gab es dort auch weder Mehl noch Zucker bzw. To-Papier und lt. Aussage eines Angestellten dort auch keinen Hinweis darauf, wann diese Dinge wieder geliefert werden.

Haben wir was verpasst und es ist doch ein Atomkrieg mit festem Datum angekündigt!
Bevorratung ist absolut ok, aber dieses irrsinne Hamstern ist furchtbar. Der Egoismus einzelner Menschen gefährdet das Allgemeinwohl.

vom 03.03.2020, 12.51
42. von Gudrun

Zu 37.von anonym

Danke für den hervorragenden Link!
Habe noch nicht alles gelesen,aber besonders das Kapitel wie man sich schützen kann, möchte ich weiter emofehlen.
Masken helfen also doch!
Hier klicken


vom 03.03.2020, 11.29
41. von Petra H.

In einigen Städten sieht es bei uns mittlerweile auch so aus. Und das sind keine Fake-News!

vom 03.03.2020, 10.16
40. von Engelbert

@ Monika: Hat bei Fake-News nix zu suchen, ist nämlich kein Fake, sondern Tatsache. Oder willst du mir gerade sagen, dass diese Bilder Fakes sind ?

vom 03.03.2020, 10.06
39. von MOnika Sauerland

Diese Fotos sind sehr beliebt bei Fakenews. So puscht man die Hamsterkäufe. Danach die aufgefüllten Regale zeigt niemand.

vom 03.03.2020, 09.44
38. von ReginaE

….@ von 01.05 mit link
diesen link habe ich auch gelesen. Sehr informativ gehalten, auch das Geschäft mit der Angst, der Druck den in diesem Zusammenhang auch autoritäre Staaten ausüben, um zu zeigen, dass SIE alles im Griff hätten. Einen Teufel haben sie, sie machen das Geschäft mit der Angst nur perfider. Hierzu sehr schön die weiteren Artikel unter dieser Überschrift.

vom 03.03.2020, 07.32
37. von

Fakten:

Hier klicken



vom 03.03.2020, 01.05
36. von Lina

Ich hab immer genug Vorrat... muss nicht extra einkaufen.

vom 03.03.2020, 01.05
35. von Katharina

Jedes Jahr im Winter habe ich für eventuelle Schneekatastrophe immer ein bißchen Vorrat, oder für theoretische längere normale Krankheit auch etwas Vorrat

vom 02.03.2020, 22.22
34. von Rita die Spätzin

Ich hab schon seit Jahrzehnten immer nen Vorrat an Lebensmitteln und Toilettenartikel zu Hause. Ich mach keine Hamsterkäufe.

vom 02.03.2020, 21.14
33. von Birgit W.

Zurück von Kaufland - normaler Wochenanfangseinkauf, keine Hamster.
Was mir auffiel - das billige Mehl Eigenmarke war weg, Fertigsuppen (aktuell im Angebot), während die teureren Produkte noch ausreichend vorhanden waren. Eine Chance für Verkäufer? Knäckebrot war (fast) aus, aber Zwieback reichlich vorhanden.

dm - keine Desinfektionsptodukte

vom 02.03.2020, 19.50
32. von Viola

Die Hamsterkäufe werden ja nicht getätigt weil es den Virus selbst gibt,sondern wegen der Auswirkungen, die eine Infektion zur Folge hat. Wenn man tatsächlich unter Quarantäne gestellt ist, ist es schon gut wenn man eine Reserve an Klopapier und Grundnahrungsmitteln im Hause hat für ein paar Tage. Und wenn man dann noch bedenkt, dass eine vierköpfige Familie betroffen ist, dann ist das mengenmäßig schon etwas mehr als man normalerweise braucht. Bei einer Grippe wird halt niemand unter Quarantäne gestellt. Es ist halt, wie es ist. Und es wird auch wieder andere Zeiten kommen.

vom 02.03.2020, 19.26
31. von Gudrun

@petra
bei mytime.de kann man diese mehle noch bestellen, allerdings nicht in bio.

vom 02.03.2020, 19.06
30. von Gudrun

@petra
bei mytime.de kann man diese mehle noch bestellen, allerdings nicht in bio.

vom 02.03.2020, 18.43
29. von Branwen

Hier bei Aldi und Edeka heute alles ganz normal wie immer.

vom 02.03.2020, 18.35
28. von Petra Buchholz

für uns heute auch eine ernüchternde erfahrung. wir haben eine creperie und benötigen natürlich mehl für unsere crepes und waffeln. gähnende leere in den regalen. wir verwenden 1050 und 550 er mehl in bio qualität. auch bestellung sind derzeit nicht möglich, wurde uns im dm gesagt, wo wir sonst immer größere mengen ordern. auch bei aldi und hitmarkt sah es sehr traurig aus. bin gespannt wie lange der engpass anhält
:-(

vom 02.03.2020, 18.20
27. von Engelbert

Ein Lebensmittel kommt grad wieder groß raus: das Büchsenbrot ... lange Jahre war das Brot weniger oder gar nicht gefragt und nun wird es vermehrt gekauft. Und ich bin mir sicher, in 1-2 Jahren vermehrt wieder weggeschmissen.

vom 02.03.2020, 18.15
26. von ReginaE

genau, das war u.a. mein Grund, warum ich vergangene Woche dies bereits gepostet hatte. So schlimm war es noch nicht.

Man muss sich das einfach mal überlegen, man bekommt von Italien die Info, dort sind die Läden leer, dann schlägt das Virus in D auf. Schließlich bin ich berufstätig und ich habe echt keine Lust von da nach dort zu laufen, um Kleinigkeiten zu kaufen. Außerdem müsste ich noch meine Mutter versorgen.... etc.
Es ist halt so, tagsüber gehen die Rentner shoppen, die Notzeiten erlebt haben und kaufen ein. Dann sieht es halt so aus.

Ein Gutes hat das Ganze, manche kommen wieder auf den Boden der Tatsachen, und kaufen nicht mehr alles.

Vor Monaten wurde noch müde darüber gelächelt, als von staatlicher Seite eine Empfehlung zur Vorratshaltung kam!!

Übrigens, derzeitig kann sich jeder melden, der Rezept ohne Strom u.ä. hat und mit wenig Nahrungsmittel was sinnvolles hin bekommt. Aha?!

vom 02.03.2020, 18.12
25. von Katharina

Was ist denn bei euch los? Hier im Norden sind die Regale noch "normal" bestückt

vom 02.03.2020, 18.07
24. von Ilana

Hmm - hier in der Gegend scheinen die Leute relaxter zu sein - keine leeren Regale, alles wie immer.


vom 02.03.2020, 17.48
23. von Engelbert

Es ist schon so, dass die, die "nicht" horten, bestraft werden, weil sie viele Dinge des täglichen Bedarfs nun nicht mehr kaufen können ... wer heute wirklich Küchenrolle und Toilettenpapier braucht, steht vor leeren Regalen.

vom 02.03.2020, 17.34
22. von Defne

Ich muß mich schon sehr zurückhalten wenn in der Corona-Rubrik Gebete zitiert werden und behauptet wird dass uns viel verheimlicht wird.
Meine Meinung dazu könnt ihr euch denken.

Es wäre schön wenn andere Bereiche des Lebens etwas mehr beachtet werden.

Die Regale in den Supermärkten rund rum sind immer noch nicht leer. Es scheint so dass es eher eine bestimmte Schicht ist die sich ängstigen läßt.

vom 02.03.2020, 17.29
21. von Engelbert

Beate sagt gerade: bei DM leere Regale, kein Klopapier, keine Hygieneartikel für die Frau, kein desinfiziertes Putzmittel, keine Tempotaschentücher, keine Küchenrollen, keine Flüssigseifen

vom 02.03.2020, 17.29
20. von KarinSc

Auch die Zahl 20.000 für 2017/2018 ist geschätzt,dass sich die Herren Experten nämlich die . . . Freiheit genommen haben, die empirische Realität nach eigenem Gutdünken zu interpretieren (!). Angeblich sei in Deutschland in die real existierenden Totenscheine „häufig nicht“ die richtige Todesursache eingetragen worden (!). Das wird einfach behauptet, und zwar ohne jede Begründung. Es wird tatsächlich behauptet, dass in diese realen Totenscheine fälschlich (!) Herz-Kreislauf, Diabetes oder Lungenentzündung (anstatt Grippe) als Todesursache angegeben worden ist . . .

Freundlicherweise verraten uns die Experten der AG Influenza, beziehungsweise des Robert Koch-Instituts aber auch, wie viele Menschen wirklich empirisch nachweisbar an Influenza gestorben sind. „Laborbestätigte Todesfälle“ durch Influenza in den Jahren 2010 bis 2013: 26 bis 198 pro Saison . . .

Das sagt ja alles.

vom 02.03.2020, 17.24
19. von Ellen

Die Menschen in meiner Umgebung hier scheinen recht entspannt zu sein, ich habe noch in keinem Laden ein leeres Regal gesehen. Ich kaufe ein wie immer, lasse mich nicht narrisch machen.

vom 02.03.2020, 16.27
18. von MartinaK

Stand 21. Februar
Quelle Robert-Koch-Institut
80.000 an Grippe Erkrankte in Deutschland, 120 Tote

Hier klicken

Kein weiterer Kommentar


vom 02.03.2020, 15.32
17. von Petra H.

Wir waren vorhin bei Aldi und da gab es alles noch. Nur der Reis war alle. Ich habe immer Vorräte im Haus, besonders in den Wintermonaten.

vom 02.03.2020, 15.21
16. von MaLu

Ich war Samstag einkaufen, da hab ich keine leeren Regale gesehen. Die einzige Ausnahme:
Bei DM war das Regal mit dem Markentoilettenpapier fast leer. Kaufe ich aber sowieso nicht.
Ob sich die, die sich einen Vorrat anlegen daran denken, dass sie sich das Virus vielleicht schon mitgekauft haben. So viele husten oder niesen in die Regale oder fassen alles an ohne die Hände zu waschen. Gerade muss ich daran denken, dass viele in den Supermärkten und Discauntern unverpackte Backwaren aus Regalen kaufen in die jeder reingrapscht.

vom 02.03.2020, 15.18
15. von Hildegard

Es gibt nicht jährlich 25.000 Grippetote, das war im Jahr 2017/18 und auch das ist nur eine Schätzung.

vom 02.03.2020, 15.04
14. von Steffi-HH

@Engelbert Danke für deinen Eintrag Nr. 11.
Wenn es machbar wäre, würde ich mir auch Vorräte anlegen (müssen). Ich selbst kann ja kaum noch das Haus verlassen, könnte also nicht mal eben so schnell zum Markt oder Discounter, sondern muss das immer planen.
Und wenn dann die Haushaltshilfen nicht mehr kommen können, weil sie in Quarantäne sind?
Es gibt also jede Menge Gründe dafür, sich auf so eine völlig unüberschaubare irgendwie vorzubereiten.
Deshalb hier auch noch mal meine Erinnerung daran:
Bringt alten, armen, kranken Menschen etwas mit.
Danke!


vom 02.03.2020, 14.32
13. von MOnika Sauerland

@ Hanna So sehe ich das auch!
Ich halte des für ziemlich übertrieben. 150 bestätigte Fälle gibt es bis jetzt.
Ich lese diese Fakenews von Goggle und Konsorten gar nicht.

vom 02.03.2020, 14.17
12. von Gudrun

ich stimme Engelbert zu, man sollte sich nicht lustig machen über die, die vorräte anlegen.
erst viel später wird sich zeigen welche sorge berechtigt war und welche nicht.
manche kaufen ja auch deshalb viel auf vorrat ein, nicht nur,weil sie angst vor lieferengpässen haben, sondern damit sie in der nächsten zeit nicht so oft einkaufen müssen und sich somit nicht so oft in "gefahrengebiete" begeben müssen.
eine gute möglichkeit sehe ich auch darin, lieferdienste von rewe oder anderen lebensmittelhändlern (real,mytime, amazon u.a. je nach wohnort) in anspruch zu nehmen, allerdings hat rewe jetzt auch schon für die nächsten 14 tage alle termine ausgebucht.

vom 02.03.2020, 13.28
11. von Engelbert

Denkt ihr bitte dran, dass auch manche Seelenfärbler aus Sorge ihre Vorräte aufgefüllt haben. Bitte diese nicht beleidigen. Die sind weder krank im Kopf noch haben sie Ausfallerscheinungen. Ich hab oben auch ganz bewusst keine Wertung drin.

vom 02.03.2020, 13.12
10. von Karen

Versteh ich nicht; wir waren Samstag am frühen Abend einkaufen - und es gab keinerlei Lücken in den Regalen.

vom 02.03.2020, 13.10
9. von gerhard aus bayern

@ hanna
dein kommentar gefällt mir.


vom 02.03.2020, 13.05
8. von MartinaK

Meine Oma hätte jetzt gesagt „wenn die Welt verrückt wird fängt‘s im Kopf an“.

vom 02.03.2020, 13.02
7. von Anna

Nach dem Urlaub, heute alles bekommen, außer bei Aldi Mehl und Toilettenpapier.
Bei gut und günstig (Edeka) nur 2er Rollen Toilettenpapier. War ein sehr entspanntes einkaufen in Duisburg. Gruß Anna

vom 02.03.2020, 12.55
6. von Elisabeth

Wir waren heute in einem Combimarkt einkaufen, da war kein leeres Regal.

vom 02.03.2020, 12.51
5. von Hanna

Wer macht Hamsterkäufe angesichts der jährlichen ca. 25.000 Grippetoten?

vom 02.03.2020, 12.46
4. von Hanna

Liebe Gudrun,das sind auch Ausfälle des menschlichen Gehirns....!

vom 02.03.2020, 12.44
3. von Gudrun

Das sind nicht nur Hamsterkäufe, sondern Ausfälle von Lieferketten.
In China wird mehr -auch Lebensmittel- produziert als man sich vielleicht vorstellt.

vom 02.03.2020, 12.36
2. von gerhard aus bayern

ich hab den rinderwahn und jedes jahr eine neue grippe überlebt und sehe keinen grund mehr zu kaufen wie sonst.

vom 02.03.2020, 12.27
1. von Leonie, 1949

Na, wenn das mal nicht Mut macht ...

vom 02.03.2020, 11.54

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare:
ReginaE:
Frohe Pfingsten aus der Neckarschleife. Gleic
...mehr

Inge:
Auch von mir einen herzlichen Pfingstgruß an
...mehr

lieschen:
von mir auch schöne Feiertage, Wetter spielt
...mehr

Juttinchen:
Alle Achtung. Man sieht es ihr nicht an. Eine
...mehr

Moni:
Interessant und schöne Gelegenheit, mal wied
...mehr

Lina:
Das arme Trampeltier.
...mehr

funny:
Jetzt geht mir das Wort Trumpeltier nicht meh
...mehr

ixi:
Sensationell Jahrgang 1917 wie meine Mutter.
...mehr

DieLoewin:
gewaltig - so klar, so gepflegt u so symp. Gu
...mehr

Anne/LE:
Jedes Tier ist schlauer als diese Fönwelle!E
...mehr