ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

dingens



Kann man mit dem Dingens noch irgendetwas anderes machen als Löcher in Dosenmilch-Dosen? Wenn ja, dann darfs bleiben.

Engelbert 19.11.2019, 19.32

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von fatigué

Kastanien- und Eichelmännchen basteln

vom 20.11.2019, 18.42
13. von Gitta

Dieses "Dingens" bloß nicht entsorgen. Ich schließe mich all den vielen Tipps an und besitze zum Glück auch noch so ein "Dingens". Bei mir darf das bleiben, ist wirklich vielseitig verwendbar.

vom 20.11.2019, 17.23
12. von Webschmetterling

Du wirst lachen ich suche die letzten Monate so ein Dingens und es ist nirgendwo in den Geschäften mehr zu finden (im Internet schon). Ich habe zwar einen hier und wollte mir jedoch auch einen ins Kästchen tun um im Urlaub auch stets einen dabei zu haben. Ein Dosenpickser benötige ich u.a. auch wenn ich ein Glas nicht öffnen kann. Dosenpickser ansetzen, kurz mit dem Hämmerchen drauf und das Loch im Deckel ermöglicht mir dann ein leichtes Öffnen.
Ich benötige ihn auch wenn ich anderswo ein Loch drin haben will, z.B. Kalender, Filz, Stoff und sogar Gürtel u.v.m.
Wirf ihn nicht weg, ist doch ab und zu nutzvoll dieses Dingens. :)

vom 20.11.2019, 06.57
11. von Sieglinde S.

Ginge auch als Stopfpilz, für ganz
dicke Fingerhandschuhe stopfen, oder Babysocken. Aber solche gehen ja nie kaputt. Die sind ja nur einige Wochen in Gebrauch.
Ich würde sagen, das m u s s bleiben. Wenn es erst mal weg ist, dann braucht man es plötzlich.

vom 20.11.2019, 03.06
10. von Elisabeth (himmelblau)

Man könnte es um 90 Grad drehen (aufstellen), dann ein Gesicht aufmalen, und Wolle als Haare dranmachen.

vom 20.11.2019, 00.30
9. von Juttinchen

Zusätzliche Löcher in Gürtel stechen.

vom 19.11.2019, 21.50
8. von Gudrun

.. für extra LÖcher großer DinA4-Kuvers, wenn die Schließ-Klammern in den anderen vorgestanzten Löchern durchrutschen - dafür nehme ich das Dingens meist her ...

vom 19.11.2019, 20.53
7. von Birgit W.

Windlichter in Konservendosen stanzen :)


vom 19.11.2019, 20.46
6. von Killekalle

Löcher in den Gürtel.

vom 19.11.2019, 20.22
5. von funny

Ich weiss es nicht, aber weil meine Oma so was hatte, wäre ich wahrscheinlich nostalgisch, auch wenn ich nur normale Milch im Kaffee mag ..

Ansonsten: Muster in Weihnachtskekse stanzen, Ritzen auskratzen, Löcher in Eier pieksen...?


vom 19.11.2019, 20.16
4. von Sandra WU

Mein erster Gedanke war das man mit dem Dingens Löcher in Leder gestanzt hat. Ob ich damit richtig liege bin ich mir allerdings nicht zu 100% sicher.

vom 19.11.2019, 20.08
3. von Miranda

Das Dingens ist eine Ahle und ist zum Löcher machen. Mein Grossvater war Schuhmacher und er brauchte dieses Werkzeug um Löcher in den Schuhunterbau zu machen bevor er die Sohle an den Schuh nähte

vom 19.11.2019, 20.02
2. von Karen

Damit kann man auch prima kleine Löcher "vorstanzen" wenn man z.B. irgendwo mit der Bohrmaschine ein Loch bohren will und keinesfalls beim Bohren abrutschen will (sozusagen als Führtung für den Bohrer), oder auch um kleine Löcher in z.B. Holz oder Rigips zu machen, wenn man eine Öse zum Aufhängen eindrehen will - oder ein ganz unbegabter Nagler ist.... dann haben die Nägel schon eine kleine Führung und man bekommt sie flotter eingehauen.

Für Nicht-Heimwerker fällt mir kein Verwendungszweck ein.

vom 19.11.2019, 19.57
1. von MOnika Sauerland

Ich kenne es nur für den Zweck.

vom 19.11.2019, 19.33

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Margareta:
Witziger Name, höre ich zum ersten mal - aber
...mehr

Branwen:
Magenbrot habe ich vor Kurzem das erste Mal g
...mehr

Ursi:
Gerade eben wurden solche Katastrophen weltwe
...mehr

Winterfrau:
Ich kenne das auch nicht, bin mir nicht siche
...mehr

BriGitte:
Magenbrot kenne ich von Kindheit an. Bei uns
...mehr

Hanna:
Auf jedem Weihnachtsmarkt gibt es Magenbrot!
...mehr

philomena:
Ich kenne es auch und mag es auch, habe es ab
...mehr

MOnika Sauerland:
Danke für die Erklärung Engelbert, sonst hätt
...mehr

Gerda:
Aha, interessant, danke, wieder was Neues f
...mehr

Ursi:
Habe mal nachgesehen. In Hannover war er scho
...mehr