ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

drei storys von der notaufnahme ...

... die mir die unendlich sympathische Mitarbeiterin dort erzählt hat ...

Story 1: Mann kommt in die Notaufnahme ... er hat sein Wochen Schmerzen ... warum er denn nicht zwischenzeitlich beim Haus- oder Facharzt war ... ei, die Sprechstundenhilfe dort wäre immer so ruppig.

Story 2: Mann kommt mit seiner Frau nachts um drei vorbei ... er hätte eine Ohrentzündung und Schmerzen ... dann stellte sich heraus, dass er schon in drei anderen Notaufnahmen war, bereits Antibiotika und Schmerzmittel bekommen hat ... warum er nun hier sei ... ei, er wollte nochmal nachschauen lassen.

Story 3: Frau mit Kind nachts um 2 ... die Mitarbeiterin hatte geschlafen und war vielleicht nicht ganz so freundlich wie sonst ... sagt die Frau "Sie mögen es nicht, dass ich hier bin" ... die Mitarbeiterin hat ihr dann erklärt, dass sie nicht versteht, wenn sich das Kind abends um acht ein Wattestäbchen zu tief ins Ohr steckt, warum man dann erst nachts um zwei kommen muss.

Bei Story 3 war es ja klar, dass die Dame irgendwann dort vorbei kommen würde ... aber so Menschen wie Story 1 und 2 verstopfen die Notaufnahmen und sorgen für Wartezeiten der anderen Patienten, die zu recht dort sitzen.

Nachtrag: und beim ärztlichen Notdienst hat ein Arzt zum anderen Arzt über einen Patienten kopfschüttelnd gesagt "der Herr war im letzten Jahr 102mal da".

Engelbert 24.02.2024, 16.07

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Juttinchen

Ich war ein einziges Mal in der Notaufnahme wegen eine stark geschwollenen Fußes. Der freundliche Arzt hat sich das angesehen, mir Antibiotika verschrieben. Das war's. Auf meine Nachfrage, ob es nicht eine Alternative gibt, schüttelte er den Kopf und entließ mich.
Zuhause angekommen, habe ich kalte Wickel gemacht, kolloidales Silber getrunken, den Fuß immer wieder eingerieben. Und nach einigen Tagen sah der Fuß wieder aus, wie er normal aussehen soll. Das Rezept habe ich dann nach Monaten entsorgt.
Wir haben die Vollkaskoversicherung für unsere Gesundheit selbst in die Hand genommen, obwohl wir krankenversichert sind. Wir haben noch nicht mal einen Hausarzt.

vom 25.02.2024, 13.48
13. von Licht

Es gibt ja auch immer weniger Hausärzte. Ehe ich was gefunden habe dauerte auch lang. Morgen muss ich hin. Bin gespannt da ich alles abgesagt habe. Will nur Blutabnehmen zum Arzt Werte geben lassen und raus bin ich. Man weiss ja nicht was Notfall ist richtig oder nicht. ....

vom 25.02.2024, 13.28
12. von christine b

unfassbar sind solche dinge, diese leute verzögern, dass wirklich wichtige behandlungen sich dann so verzögern.
von wien, wo stunden zu warten sind, hört man, dass leute zu unrecht die ambulanzen verstopfen. nicht zum hausarzt gehen, aber dann in die notfallambulanz. menschen, die dringend behandelt werden müssen, sitzen dann ewig und warten.

vom 25.02.2024, 10.12
11. von Monika aus Köln

man kann es nicht fassen. Die meisten wollen nicht verstehen wofür die Notaufnahme gedacht ist.

vom 25.02.2024, 09.46
10. von Sieglinde S.

Das kann ich mir auch gut vorstellen, dass der eine oder die andere denken, in der Notaufnahme ginge es vielleicht schneller.
Manche sind auch sehr ängstlich und denken, bis zum Montag zu warten ist vielleicht nicht gut. Vieleicht kommt sich manch einer auch sehr wichtig vor, wenn er dann erzählt, er hätte in die Notaufnahme gehen müssen.
Für die gerade Dienst tuenden Mediziner ist es vieleicht nicht sofort erkennbar, ob es wirklich lebensberohlich ist.
Ich z.B.bin nicht sehr schmerzempfindlich. Vielleicht würde ich etwas Ernsthaftes gar nicht für sehr dringed betrachten.
Vor ein paar Jahren hatte ich Herz-Rhythmusstörungen. Mein Hausarzt hatte nicht das nötige Messgerät. Das beim Vertreter war kaputt. Der schickte mich dann in die Notfallklinik. Also, da konnte ich ja nichts dafür.
Unsere SPD Ratsherrin, Kinderärztin, engagiert in einem Verein für Kinderhilfe, weiß gerade nicht den genauen Namen, und auch bei Migration tätig, geb. Türkin, die schrieb neulich, die jungen Mütter könnten sich heutzutage gar nicht mehr gut selber helfen bei vielen Wehwehchen ihrer Kinder.

vom 25.02.2024, 03.08
9. von Lina

@ MaLu

das ist wie Engelbert schon geschrieben hat, kein lästern. Alles ohne Namen, kein böses Wort.

Ich hab auf einer Gyn gearbeitet... und seitdem weiß ich, dass es nichts gibt, was es nicht doch gibt.

Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass Patienten oft der Meinung sind... dass sie ausser der regulären Ambulanzzeit, besonders in der Nacht SCHNELLER UNTERSUCHT WERDEN... dabei vergessen sie: dass weniger Personal da ist... und wenn da gerade eine Operation ist, kann es Stunden dauern... und bei uns auf der Gyn war die Ambulanz ausser der regulären Zeit nicht besetzt, dass war dann Zusatzarbeit auf der Station wo man als DGKS alleine war.
Und niemand regt sich auf, wenn ein Patient kommt der wirklich Hilfe benötigt.

Ich könnte darüber ein Buch schreiben... kein Aufregerbuch... es würde ein Tatsachenbericht sein.

vom 25.02.2024, 02.12
8. von Birgit W.

... und Gatte und ich überlegen ob wir tatsächlich nachts zur notärztlichen Praxis im MVZ ahren sollen oder nicht ... Oberbauchschmerzen ... und Corona ... 116117 sagt, wir sollen, vorher Corona an der Pforte anmelden ... um 2 Uhr nacht waren wir da, um 13 Uhr am Sonntag die Galle raus ... höchste Eisenbahn ...


vom 24.02.2024, 23.46
7. von nora

Meine frühere Hausärztin wurde um 3 Uhr früh zu einem Notfall gerufen, fand eine fröhliche Runde vor, und ein Mann meinte dann, der Dreijährige hätte ihn am Abend (!) auf die Brust geschlagen und das hätte weh getan! Sie war dann nicht sehr freundlich...

vom 24.02.2024, 21.49
6. von Ingrid S.

Leider hat mir eine Bekannte erzählt vor kurzem, ihr Hausarzt ist vollbelegt, es war ein automaticher Anrufbeantworter, der sagte an,
wir sind überlastet in dringlichen Fällen bitte in Notaufnahme oder anderen Arzt aufsuchen..,
doch alle Zwei praktischen Ärzte im Ort waren auch voll, Wartezeiten nach 2 Wochen erst Termin.Sie sagt das hat sie noch nie erlebt,
was ist da los!?

vom 24.02.2024, 18.56
5. von Lisalea

Story 1 + 2 :für solche Leute habe ich kein Verständnis. Die rauben nur Zeit, für wirkliche Notfälle.

vom 24.02.2024, 18.49
4. von ReginaE

Das ist so schon in Ordnung, sonst würde es den Mitarbeitern über die Hutschnur gehen was da so abläuft.

Abgesehen davon, diese Problematik der Patienten steht sogar öfters in meiner Tageszeitung.
Dabei die deutliche Bitte, früher zum Hausarzt oder zur Notaufnahme zu gehen.

Es gibt sogar Zeitgenossen, die schleppen ihre Krankheit bis zum Wochenende hin, weil sie unter der Woche nicht so lange beim Hausarzt sitzen wollen.
Am Wochenende gehen sie dann, weil sie mehr Schmerzen und mehr Zeit haben, in die Notaufnahme!!
Das ist schon eine Frechheit.

vom 24.02.2024, 18.28
3. von Engelbert

Ich sehe das nicht als lästern, sie hat ja keine Namen genannt ... es müsste viel mehr über solche Begebenheiten informiert werden, damit man überlegt, wie man solchen Mißbrauch verhindern kann.

vom 24.02.2024, 18.07
2. von MaLu


Erst mal ist es nicht zu akzeptieren, dass eine KKH - Mitarbeiterin über Patienten bei Patienten lästert.
Notaufnahme machen auch nicht alles richtig. Es gibt sicher genug Patienten, die auch schon Haarsträubende Geschichten erlebt haben! Zu denen gehöre übrigens ich!
Eine gute Notaufnahme behandelt Patienten nach Dringlichkeit. Unsere Notaufnahme tut das. Dann bleiben Bagatellfälle eben mal 2 - 3 Std. sitzen! Meine Enkelin war im Januar in der Notaufnahme und man erklärte ihr, es gäbe wichtigere Parienten, sie müsse länger warten. Um die Wartezeit zu nutzen, bat man sie, doch schon mal Urin abzugeben. Als die Schwester das gefüllte Becherchen zurückbekommen, rutschte meine Enkelin auf Plart 1 und wurde sofort in den Behandlungsraum verfrachtet.


vom 24.02.2024, 17.54
1. von Gisela L.

Immer wieder von von der Überlastung der Notaufnahme berichtet. Ich kann nicht verstehen, dass man zu solchen Zeiten dort das Personal belastet. Beim Hausarzt könnte man das während der Sprechstunden abklären lassen.

vom 24.02.2024, 17.33
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Letzte Kommentare:
Friederike R.:
Das ganze sieht aus wie eine wunderschöne Bl
...mehr

Ina P.:
Ich habe gestern Abend mit mir gehadert ob ic
...mehr

nora:
Ich habe auch eingepackt - hoffentlich reicht
...mehr

Ursel:
...das ist ja wirklich toll!So etwas habe ich
...mehr

Sywe:
Die Fotos haben mich an die Zeit erinnert, al
...mehr

Sywe:
Die Musik muss man mögen, ich bin dazu glaub
...mehr

Sywe:
Ich war heute morgen sehr angenehm überrasch
...mehr

Lisalea:
Der April macht was er will. Aber Winter brau
...mehr

ReginaE:
Danke @Ellenmit der kleinen Erbsenkunde habe
...mehr

Ingrid S.:
Der Wahnsinn, es ist Winter?Bei uns nur sehr
...mehr