ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

feiertagslockerungen

Corona ... nach den Feiertagslockerungen soll dann wieder nachgesteuert werden ... ja, verdammt nochmal, dann lasst das halt mit den Feiertagslockerungen sein und zieht das durch ... mal kurz lockern, dann wieder verschärfen, das ist doch unlogisch. Ist doch nur Weihnachten.

Engelbert 07.12.2020, 10.14

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

24. von Schpatz

@Lina: Bei Amazon wird trotzdem bestellt, denn wenn die Lockerungen gelten sollte man alle geschenke beisammen haben, die kaufe ich ja vor Weihnachten.

vom 08.12.2020, 15.03
23. von Lina

Keiner muss bei den Lockerungen mitmachen... ich bleib auch daheim.
Die Lockerungen sollen wohl auch dazu beitragen, dass nicht nur bei Amazon bestellt wird.

vom 08.12.2020, 00.17
22. von ReginaE

abwarten, noch ist offenbar alles erledigt. Da kommt noch was mit Geschäftsschließlungen ohne Einkaufsmöglichkeiten zwischen den Feiertagen.


vom 07.12.2020, 23.00
21. von Kassiopeia

Wir befinden uns mitten in einem Teufelskreis. Lockerungen, dann wieder Verschärfungen und wieder von vorn. Es wird bestimmt zu Weihnachten viele Verstöße gegen die Regeln geben, mit den entsprechenden Folgen. Die Polizei kann ja nicht überall sein und kontrollieren.
Mich ärgert aber auch, dass bestimmte Sportveranstaltungen nicht abgesetzt werden. Die Fußballer umarmen sich, spucken rum und keinen stört das. Auch Wintersportkämpfe finden statt. Die Sportler werden in Hotels untergebracht. Wo ist denn da der Sinn?
Und die Krankenhäuser stoßen immer mehr an ihre Grenzen.
Wenn man jetzt schon Nägel mit Köpfen machen will, dann aber richtig.

vom 07.12.2020, 19.37
20. von

Ich verstehe die Verschärfung unseres Ministerpräsidenten sehr gut. Bei uns in Nürnberg sind die Zahlen exorbitant hoch.

vom 07.12.2020, 19.22
19. von Brigida

Weihnachten ist für mich ein besonderes Fest, die Geburt von Jesus soll den Menschen Hoffnung und Liebe bringen. Nix mit Xmas und Last Christmas und solchen anderen Nonsens. Manche Familien sehen sich nur zu diesem Fest, weil weit auseinander leben. Wir haben auch eine sehr grosse Familie und wissen noch nicht, ob und wie wir uns überhaupt treffen können.
Dagegen hoffe ich sehr, dass diese blöde Silvesterlockerung abgesägt wird, wie in Bayern. Böller braucht nun weder Mensch noch Tier.
Beten wir, dass es eine gute Lösung in den Familien gibt, wo man möglichst gefahrlos miteinander sein kann, wie auch immer.

vom 07.12.2020, 19.08
18. von Ursi

Mich betrifft das alles nicht. Ich bin alleine wie immer. Und es macht mir nichts aus.
Aber wenn es hier schon so viele unterschiedliche Meinungen gibt, wie sollen sich dann Millionen Menschen in Deutschland dann einig sein.
Manche wollen dies, manche wollen das. Manche ärgern sich, manche bleiben gelassen.
Und ich denke auch wie du, Weihnachten gibt es doch in jedem Jahr. Vielleicht ist feiern in 2021 wieder möglich. Nur wir selbst machen ein soooo wichtiges Fest daraus - weil wir es so gewohnt sind.
Ich bin froh, dass ich mich da raushalten kann. Verstehe auch nicht, warum viele auf ihrer Meinung beharren. Stellt euch doch mal vor, wie viele Völker gar keine Möglichkeit haben zu feiern - aus welchen Gründen auch immer. Wie gut geht es uns doch!

vom 07.12.2020, 18.17
17. von andrea (aus spanien)

es gibt menschen, denen das alles nichts ausmacht, da sie die weihnachtstage sowieso so verbringen wie alle anderen tag im jahr; aus was für gründen auch immer.
aber für viele, sehr viele, ist weihnachten ein highlight, oftmals da einzigste im jahr, auf das sie sich gefreut haben - und das nun droht, komplett wegzubrechen.
das finde ich sehr traurig und ich kann gerhard aus bayern und Birgit (Hildesheimer) nur zustimmen.


vom 07.12.2020, 18.11
16. von Therese

Ich fürchte, es werden von staatlicher Seite kurz vor Weihnachten die jetzt schon länger im Gespräch befindlichen Lockerungen verboten werden, die Anzahl der Leute, die sich treffen dürfen, nach unten reguliert werden, ansonsten kriegen die die hohen Fallzahlen nicht runter. In unserer Familie haben wir schon jetzt beschlossen, das Fest nicht wie sonst immer zu feiern und es läßt sich auch noch weiter reduzieren, so dass niemand völlig alleine ist an Heiligabend und an den Feiertagen, aber halt längst nicht wie sonst größere Familientreffen stattfinden. Da muß halt auch mal das Telefon ausreichen, irgendwann wird Corona Vergangenheit sein, dann lassen sich Feiern jeglicher Art mit Leichtigkeit nachholen.

vom 07.12.2020, 17.04
15. von Sywe

Weihnachten ist ein wichtiges Familienfest, aber oft gibt es auch viel Stress und Streit. Das wird heute oft ausgeblendet.
Das Durcheinander in den einzelnen Ländern regt mich auch auf, warum kann die Bundesregierung nicht festlegen: ab einem RZI-Wert von ... gelten diese Bestimmungen und je höher der Wert in den einzelnen Landkreisen, desto strikter die Maßnahmen. Dieses Hin und Her versteht kein Mensch.

vom 07.12.2020, 17.00
14. von ReginaE

Ich bin da ebenfalls schwer im Zweifel.

Doch was soll das, diejenigen die sich treffen wollen, würden das auch ohne Feiertagslockerungen tun.
Diejenigen, die zurück haltend sind, bleiben es dann ebenfalls.

Dann gibt es welche mit einer großen Familie, das sollte man sich so manches überlegen. Die mit kleiner Familie oder weniger als klein, tun es so wie so und bleiben alleine.

Ich bin schon gespannt, wie viel in dieser Zeit Suizid begehen!!

vom 07.12.2020, 16.52
13. von Inge

Eine weitere Verschärfung der Maßnahmen wäre wirklich dringend nötig, incl. nächtlicher Ausgangssperre. Wir sehen doch, dass die bisherigen Regeln nicht ausreichen, um die Infektionszahlen zu drücken. Das ständige Hin und Her, die Aufweichungen und Lockerungen machen mürbe. Mal richtig hart durchziehen und dann auf "light" geschaltet lassen.
In einer Kleinstadt in unserer Nähe kommt es nachts desöfteren zu illegalen Party- Feiern auf dem Schulhof eines Gymnasiums, das sehr hoch oben liegt. Fernab vom Stadtverkehr. Dort gab es am Wochende sogar einen Schwerstverletzten bei dieser nächtlichen Aktion. Polizeiliche Ermittlungen laufen. Das hätte nicht passieren müssen, wären die Ausgangssperren nachts angeordnet gewesen und wenn mal flächendeckend kontrolliert würde mit entsprechenden Bußgeldern. Wenn anders dem ausufernden Feiern nicht beizukommen ist, dann ist das das einzige Mittel der Wahl. Der Schwerstverletzte ist übrigens 17 Jahre alt. Und das ist für die Eltern dann auch Weihnachten!

vom 07.12.2020, 14.59
12. von Schpatz

Ich kann die Inkonsequenz auch nicht nachvollziehen. Unsere Urlaube konnten wir nicht antreten, aber demonstriert werden darf. Man konnte sich zum Feiern treffen in beschränkter Zahl. Es läuft alles gewaltig schief. Gaststätten und Hotel sind erwiesen keine Hotspots. Aber Familienfeiern mit 200 Personen schon und da werden diese Familien auch Weihnachten nicht an Beschränkungen denken. Wir mussten in diesem ganzen Jahr auf so vieles verzichten, da hätten wir es Weihnachten auch noch ausgehalten. Entweder ist es so schlimm, dass verschärfte Maßnahmen gelten müssen oder nicht. Aber dann bitte keine Lockerungen zu Weihnachten und danach nicht mehr. Ich fühle mich da schon ein wenig veräppelt.

vom 07.12.2020, 14.50
11. von gerhard aus bayern

es ist weihnachten! nicht nur nur weihnachten.

vom 07.12.2020, 14.35
10. von Birgit (Hildesheimer)

"Ist doch nur Weihnachten."
Ist das dein Ernst? Ist doch nur Weihnachten?
Ich habe mich das ganze Jahr an alles so gut es eben ging gehalten. Habe meine neue Selbstständigkeit verschoben. Habe keinen Urlaub gemacht. War nicht im Ausland. Habe die Fußgängerzone gemieden. Habe mich nicht mit Freunden zum Grillen getroffen. Habe nur meine Mutter (80J) 2-3 mal besucht im Sommer. Und nun sollen alle die, die sich an alles gehalten haben, das ausbaden, was andere verbocken? Warum werden Demo´s erlaubt? Ohne Masken? Warum feiern alle wie wild? Warum mussten alle irgendwo hinfliegen, selbst in den Herbstferien?
Ja, es ist Weihnachten. Das einzige Fest im Jahr wo wir alle zusammen kommen. Auch die Geschwister, die weiter weg wohnen. Alle Nichten und Neffen und deren Kinder. Da wir aber dadurch fast 40 Menschen sind, fällt das aus. Ist ja nur Weihnachten?
Sorry Engelbert, aber es gibt hier nicht nur "menschenarme" Menschen. Ich hatte mich echt gefreut, alle zu sehen.
Aber is ja nur Weihnachten. Ich bin gerade sehr erbost.

vom 07.12.2020, 14.31
9. von Lieserl

Nochmal ich.
Ich hab grad mit meiner Schwester telefoniert. Sie hat ja schon schwere seelische Probleme, weil sie immer schon viele Menschen um sich brauchte. Und jetzt auch noch Weihnachten ohne große Familiensitzung. Ich hab mich da ja schon vorher abgemeldet. Aber jetzt ist es eben offiziell. Sie will das trotzdem durchziehen. Unsere Mutti (78, aber topfit), sie selbst, ihre zwei Söhne mit Anhang, ihr Exmann mit Anhang, ihr neuer Freund mit 2 erwachsenen Kindern und 1 Anhang. Macht zusammen 12 Leute. Und da fragt sie mich allen Ernstes, ob ich nicht doch kommen will. Wenn schon alle so schön zusammen sind.
Da fällt mir nix mehr ein.
Die Mutti ist übrigens vorher, am 1. Feiertag alleine bei mir. Sonst müsste ich sie ausladen.

vom 07.12.2020, 14.00
8. von ixi

Es ist total interessant wie viele Menschen in meinem Umfeld dieses Jahr mehrfach Urlaub gemacht haben.
Ich hätte es auch wenn ich mehr Geld hätte nicht getan hat aber nichts damit zu tun ob ich mir das erlauben kann oder nicht es ist meine innere Einstellung jetzt solche Sachen nicht zu unternehmen. Auf einer Seite meiner Familie scheine ich die Einzige zu sein die so denkt.
Heute hatte ich ein Telefonat mit meinem Sohn mit ihm und seiner Familie ich eigentlich den Heiligen Abend verbringen will wir sind uns beide einig, dass sich das noch jederzeit ändern kann und dass ich dann zu Hause bleibe und die mit der Familie alleine feiern. Er hat dann dazu auch die gleiche Einstellung wie ich er hat auch seinem Vater bereits gesagt dass er gegebenenfalls am 1. Weihnachtstag dort nicht hinkommen wird.
Aber wir sind ja nicht alleine wir treffen uns dann alle hier bei Seelenfarben und ich werde auch einen Gottesdienst sehen sowie im ganzen Jahr im Fernsehen und bei uns in der Stadt werden einige YouTube-Messen und Gottesdienste geplant und erstellt.
Ich denke wir müssen vernünftig sein und gleichzeitig bin ich natürlich auch sehr traurig über das kommende Weihnachtsfest wenn es so ganz anders sein wird.

vom 07.12.2020, 13.59
7. von Ingrid Margarete

Jaaaa...so ist das...ich sehe es genauso...aber warum kann "der Mensch nicht verzichten???"Ich weiß es nicht...Du hast Recht...es ist noch mehr wie unlogisch...


vom 07.12.2020, 13.16
6. von Liane

Da bin ich auch ganz deiner Meinung.
Das hab ich auch im Sommer schon gesagt, kann man denn nicht einmal auf Urlaub, Feiern, Feste und Party verzichten? Die Gesundheit geht doch vor. Was ist,wenn sich zu den Weihnachtsfeiertagen z.B. einer der Großeltern mit Corona ansteckt und womöglich dann auch noch stirbt, war es das dann Wert?
Mit den ewigen Lockerungen und Verschärfungen, werden wir diese Situation nie in den Griff bekommen.


vom 07.12.2020, 12.59
5. von ixi

Da bin ich absolut der gleichen Meinung wie du.

( ich frage mich wie hat es Münster geschafft, den niedrigen InzidenzWert zu haben. Wo ist der Grund dafür ?? )

vom 07.12.2020, 12.43
4. von Sommerregen

Ich bin ganz deiner Meinung, Engelbert.

vom 07.12.2020, 12.11
3. von Lieserl

Ich bin da vollkommen bei dir. Jeder hat Telefon, und damit können auch die ältesten Großeltern umgehen. Und die jüngeren haben Handy, Internet und damit die Möglichkeit das für die ältere Generation vor Weihnachten einzurichten. Dann kann man sich auch mal sehen. Und auf Umarmungen und Küsschen sollte man sowieso verzichten, auch wenn man dürfte...
Ja, es ist Weihnachten, für viele das Fest der Familie. Aber für Familien vielleicht auch mal eine Chance, sich neu zu organisieren. Viel "Familienglück" bedeutet auch oft viel Stress und Streit...alles früher selbst erlebt


vom 07.12.2020, 11.52
2. von Defne

Da fehlt mir auch jegliches Verständnis, entweder sind die Maßnahmen notwendig oder nicht. Das ist dann egal ob Feiertage sind.
Wenn denn Religion und entsprechende Feste wichtiger sind als das Virus dann müßte es doch Lockerungen für alle Religiongemeinschaften und ihre Feste geben. Das war aber im Frühjahr z.B. zum Zuckerfest nicht so.
Kriegen die Atheisten dann auch ihre Sonderregelungen?

vom 07.12.2020, 10.54
1. von Petra H.

Bei uns kommt es sicher noch härter, Sachsen ist im Moment die Hochburg von Corona.

vom 07.12.2020, 10.21

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
Lina:
Beim ersten Blick dachte ich mir es seien geb
...mehr

Lina:
Es gibt so gute Reisevideos dass man richtig
...mehr

Margareta:
Danke fürs Rezept! :-)
...mehr

Sywe:
Da gebe ich Dir recht, ich habe neulich einen
...mehr

Freya:
Ich kenne das Gebäck als "Quarkspitzen" ; se
...mehr

Inge-Lore:
Natürlich, liebe Katharina gibt es die Eise
...mehr

Lieserl:
Naja, das ist schon ein bissl anders, die Wel
...mehr

Lieserl:
Die Straße ist jetzt aber wunderbar ausgebau
...mehr

Ursi:
In R. o. d. T. war ich schon. Liegt an der A
...mehr

Ursi:
Wie gemein!Mir so was Leckeres vor die Nase z
...mehr